Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Wie der Name sagt... Hier können Links zu Videos oder Bildergalerien gesetzt werden.

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Goldstar » Dienstag 28. April 2015, 11:51

Auf der IOM ist letztes Jahr ne Enni mitgefahren die hatte einen OHC Motor, also umgebaut auf obenliegende Nockenwelle. Die hatte über 100 Meilen Schnitt gefahren. Stoßstangenmotoren wie die Goldstars sind knap an der Ton dran.

Wer sich das leisten kann, einen Motor aufs letzte PS zu tunen, der hat auch das Geld dafür.
Die Frage ist hat nur wie lange es hält.
Hochgetunte Goldstarmotoren habe auch 13,5 er Verdichtung, müssen mit 30% Methanol im Sprit gefahren werden, und nach 3 Rennen ist der Kolben hin.
Mein Motor ist auf 11,5 zurückgenommen, der Brennraum noch etwas anders optimiert worden. Da hat der Kolben mit einer neuen Auspuffanlage nur eine Stunde gehalten :mrgreen:
Gut der Kolben war auch konstruktiv Scheisse, also nur noch ein Kompressionsringkolben rein. Seit dem ist Ruhe und ich fahre schon die zweite Saison ohne den Motor aufgemacht zu haben. Mit ganz normalem Tankstellensprit. Mein Motor ist noch ein Langhuber und dreht auch wenn man nicht aufpasst 8000. Die Kurzhuber mit extrem kurzen Stößeln sogar 10.000

Nein ich bohre nicht in der Nase, ich jage G50 \:D/

Gegen die neuen 4 Ventil Manxen hab ich natürlich keine Chance, auch ne G50 nicht.
Es sei denn der Fahrer kann nicht fahren.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3771
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Heyco » Dienstag 28. April 2015, 12:35

Tim hat geschrieben:
Heyco hat geschrieben:... mit dem er jetzt bei einem Verdichtungsverhältnis von 14:1 liegt IIRC.


Pah, Anfängerkram. Da geht mehr! :mrgreen:

:facepalm2: :facepalm2: :facepalm2: :mrgreen:
Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Heyco » Dienstag 28. April 2015, 12:36

Goldstar hat geschrieben:Auf der IOM ist letztes Jahr ne Enni mitgefahren die hatte einen OHC Motor, also umgebaut auf obenliegende Nockenwelle. Die hatte über 100 Meilen Schnitt gefahren.

Interessant, über den Motor von Steve Linsdell war mir bisher nur bekannt, daß es ein Kurzhuber sein soll. Das hat dann allerdings wirklich nichts mehr mit dem Original zu tun.

Wer sich das leisten kann, einen Motor aufs letzte PS zu tunen, der hat auch das Geld dafür.

Das ist eben der Unterschied, Enfieldteile sind sehr günstig zu haben und den Jungs stinkt es, daß der Manx Molnar-Geldadel vorne fährt.

Mein Motor ist noch ein Langhuber und dreht auch wenn man nicht aufpasst 8000.

Der Henshaw-Motor soll, nach eigenen Aussagen, auch bereitwillig bis 8.000 drehen.
Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Dienstag 28. April 2015, 17:48

Klausi, Du irrst!
Die superschnellen Ennies waren Stoßstangen gesteuert...

Ich hab da Ende letzten Jahres schonmal was im Bullet-Forum zu geschrieben.
... Nur mal so am Rande ... es gibt auch noch eine völlig andere Enfield-Szene
http://s910.photobucket.com/user/barryn ... 0.jpg.html

... Ian Lougher hat letztes Jahr in der Classic TT auf der IoM z.B. einen Rundenschnitt von 107.55mph/172,1km/h zusammengefahren. Er war auf Linsdells 500er mit Seeley-Fahrwerk unterwegs und ist 4.(!!!) geworden! Auf der Isle of Man hat bisher niemand je ein schnelleres Rennen mit einem Stoßstangen-Einzylinder hingelegt. Ian hatte auf dem Sulby Straight mehr als 212km/h auf der Uhr ... wohlgemerkt mit ´ner 500er und dem Buckelkurs!
Steve Linsdells Sohnemann ist letztes Jahr im Manx GP mit 106,5mph auf ´ner 500er Ennie um den Kurs gebraten, also es geht auch schnell ... besonders viel ist daran dann natürlich auch nicht mehr "Serie" ...ähm ...

http://www.msrphotographic.co.uk/html/p ... e_542.html

Hier noch ´n paar andere Motivationen aus der ehemaligen Werkstatt vom Bob Harris - ´nem alten Kumpel von Burt Munro - aus NZ ...

http://youtu.be/Grzx-_syZhE

- and specially for Goldstar-Burners:

http://youtu.be/ARP_1aRR10w

http://youtu.be/BRb0kAkh7co

Diese Internet-Seite aus den Staaten ist auch noch wert, daß man sie sich mal genauer ansieht.

http://www.enfieldmotorcycles.com/forum ... 0/all.html


Alles Gute und viele Grüße,
Volker
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1901
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Norton » Mittwoch 29. April 2015, 09:12

Die Enfield hat 90mm Hub, daß ist jetzt nicht mal soo lang und im Rahmen andrer Einzylinder. Die Langhub-Manxen hatten 100mm. Bei Norton war für die Nachkriegsmotorengeneration (also das 1940 Modelljahr, was es dann kriegsbedingt nicht gegeben hat) auch 90mm Hub vorgesehen. Goldstar hat 88mm, hat sich einfach als eine gute Größe für Zweiventilmotoren herausgestellt.
Auch wenn das jetzt ein offensichtlich wirklich schnelles Motorrad ist, hinkt der Vergleich zu den Manxen und G50. Die Oldtimerrennen heutzutage sind Rennläufe auf kurze Distanzen. Würde man mit dem Motor eine Renndistanz fahren müssen, wie die GPs in alten Zeiten, käme man nicht über die Ziellinie! Auch früher schon gab es Leute, die nicht alleine auf die Spitzenleistung gesetzt haben, als ehr auf die Tatsache, daß ein Rennen in der zweiten Hälfte entschieden wird (Francis Beart). Nicht jedes Motorrad ist da noch auf der Höhe der ersten Hälfte. Und das nicht nur auf die Motorleistung bezogen. Nicht umsonst hatten die Manxen einen Zylinder/Kopf fast im Format eines Bierkastens mit ewig langen Rippen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2839
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon michiel » Mittwoch 29. April 2015, 09:15

Norton hat geschrieben:Die Enfield hat 90mm Hub, daß ist jetzt nicht mal soo lang und im Rahmen andrer Einzylinder. Die Langhub-Manxen hatten 100mm. Bei Norton war für die Nachkriegsmotorengeneration (also das 1940 Modelljahr, was es dann kriegsbedingt nicht gegeben hat) auch 90mm Hub vorgesehen. Goldstar hat 88mm, hat sich einfach als eine gute Größe für Zweiventilmotoren herausgestellt.
Auch wenn das jetzt ein offensichtlich wirklich schnelles Motorrad ist, hinkt der Vergleich zu den Manxen und G50. Die Oldtimerrennen heutzutage sind Rennläufe auf kurze Distanzen. Würde man mit dem Motor eine Renndistanz fahren müssen, wie die GPs in alten Zeiten, käme man nicht über die Ziellinie! Auch früher schon gab es Leute, die nicht alleine auf die Spitzenleistung gesetzt haben, als ehr auf die Tatsache, daß ein Rennen in der zweiten Hälfte entschieden wird (Francis Beart). Nicht jedes Motorrad ist da noch auf der Höhe der ersten Hälfte. Und das nicht nur auf die Motorleistung bezogen. Nicht umsonst hatten die Manxen einen Zylinder/Kopf fast im Format eines Bierkastens mit ewig langen Rippen.

Gruß. Martin.



Siehste, kann eben doch kaputt gehen
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 29. April 2015, 10:21

... genau, wegen Kolbenabriß !
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Mittwoch 29. April 2015, 10:38

Siehste, kann eben doch kaputt gehen


Grumpf!
Steve Linsdell und Sohnemann Ollie, Ian Lougher und Henshaws fahren nicht in irgendwelchen `Oldtimer´-Gleichmäßigkeitsrennen rum, sondern in den ganz normalen 350er/500er Classic TT Race-Klassen gegen gleichwertige Bikes ... u.a. bei Manx GP´s die vier Runden à 60,7km also 242,8 km auf dem IoM-Mountain-Course!!!
Es lohnt sich, sich mal mit dieser hier in Deutschland völlig unbekannten Szene etwas näher zu beschäftigen...

Ergebnis Manx GP
Saturday 24 August 2013 Mountain Course 4 laps – 150.92 miles (242.80 km)
For classic motor-cycles exceeding 351 cc and not exceeding 500 cc

Rank Rider Team Speed Time
1 England Ollie Linsdell 500 cc Paton 110.256 mph 1:22.07.732
2 Northern Ireland William Dunlop 500 cc Honda 107.610 mph 1:24.08.911
3 England Jamie Coward 500 cc Norton 107.091 mph 1:24.33.366
4 Wales Ian Lougher 500 cc Royal Enfield 106.764 mph 1:24.48.890
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1901
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Goldstar » Mittwoch 29. April 2015, 11:03

Aha, Volker hat recht.

Motor ist ein shortstroke mit 90 Bohrung und 78.4 mm Hub und hat bei 8.400 Touren über 50 Ps am Hinterrad :respekt:
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3771
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Mittwoch 29. April 2015, 11:51

:respekt: :surprised:
Na das möchte ich doch wohl mal meinen.
Eigentlich sind die 350er - Basteleien fast noch ´ne Nummer interessanter, weil man da mittlerweile bei Motoren in Standardabmaßen bei irgendwas zwischen 36 und 38PS gelandet ist ... das rockt erstmal ... find´ ich!
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1901
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 29. April 2015, 11:55

Kurzhuber, da gehe ich dann mit !
Aber oben hatte jemand geschrieben, es ist der "ganz normale Motor" ....
und der hat nun mal, bereits hundertfach ausprobiert, seine physikalischen Grenzen.
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Heyco » Montag 4. Mai 2015, 08:36

Nochwas auf die Ohren gefällig, Jungs?

https://www.youtube.com/watch?v=8nh_smexANw&feature=share
Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon RoadRocket » Montag 4. Mai 2015, 17:44

yeah, goosebumps

phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Vorherige

Zurück zu The 59ers Film Hall

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast