Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Wie der Name sagt... Hier können Links zu Videos oder Bildergalerien gesetzt werden.

Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Heyco » Sonntag 26. April 2015, 21:57

Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon holsteiner » Sonntag 26. April 2015, 22:18

Geiler Sound!
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2142
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Montag 27. April 2015, 17:50

Mann ... dreht der Stuhl ...!!! Wow ... sowas will ich auch!
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1902
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon michiel » Montag 27. April 2015, 18:01

Nee, das geht kaputt.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Montag 27. April 2015, 18:11

Mist ...
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1902
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon michiel » Montag 27. April 2015, 19:03

Eben
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Phil » Montag 27. April 2015, 22:07

michiel hat geschrieben:Nee, das geht kaputt.

Na ja, ich stelle mal die These auf, dass mehr Motoren zerschunden werden, weil sie im großen Gang geplagt werden, als denn durch zuviel Drehzahl. :-k

Wenn so ein Ding anständig gemacht ist, gutes Öl drin und der Motor heiß, warum denn nicht? Wobei 7 k rpm, das ist definitiv eine Ansage für einen Stoßstangen-Motor. Aber 1 k rpm weniger, das sollte der eine ganze Weile abkönnen, wenngleich nicht in der ab-Werk-Madras-Ausführung. :mrgreen:

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3879
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon michiel » Montag 27. April 2015, 22:28

Ich hab schon vor Jahren geschrieben, dass mehr Motoren kaputt gebummelt werden als kaputt gedreht.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Norton » Montag 27. April 2015, 22:28

So giftig wie der Motor am Gas hängt, dreht sich da sicherlich keine orginale Welle im Gehäuse. Die Graugußwangen machen das schon mal nicht mit und das Bohrungs-/Hubverhältnis ist auch verändert. Vom ganzen Innenleben wird da nicht mehr viel aus Madras sein.
Wenn man mal unter Paul Henshaw googelt, gehen einige Treffer auf, was da alles gemacht ist.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2840
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Volker Koch » Montag 27. April 2015, 22:41

Olle Unke!
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1902
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon michiel » Dienstag 28. April 2015, 06:59

Da stand auch nix von Originalwelle.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 284
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Gerd M. » Dienstag 28. April 2015, 08:00

Ich sag nur 21 m/s max. Kolbengeschwindigkeit .......
Selber rechnen !
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 961
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Norton » Dienstag 28. April 2015, 09:28

Kolbengeschwindigkeit ist eine Sache, Kurbelwangen aus Grauguß eine andre. Kolbengeschwindigkeit ist ja auch abhängig vom Hub, eine explodierende Kurbelwange eine Frage der Drehzahl.
Aber das ist ja nix neues. Schnelle Motoren aus normalen Brotundbuttereinzylindern haben ja schon viele gemacht und ist im Prinzip auch für einen guten Schrauber/Bastler machbar und eine interessante Aufgabe. Und so eine neue Kurbelwelle zu bauen ist auch kein Hexenwerk. Wer eine Drehbank und eine Fräsmaschine hat, überlegt sich was, macht sich eine Zeichnung, kauft sich ein Pleuel samt Lager und Hubzapfen, läßt sich zwei Scheiben guten Stahl runtersägen und macht sich an die Arbeit.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2840
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Heyco » Dienstag 28. April 2015, 10:54

Norton hat geschrieben:So giftig wie der Motor am Gas hängt, dreht sich da sicherlich keine orginale Welle im Gehäuse. Die Graugußwangen machen das schon mal nicht mit und das Bohrungs-/Hubverhältnis ist auch verändert. Vom ganzen Innenleben wird da nicht mehr viel aus Madras sein.
Wenn man mal unter Paul Henshaw googelt, gehen einige Treffer auf, was da alles gemacht ist.

Knapp daneben, Martin. Das Hub- Bohrungsverhältnis ist original! Natürlich läuft der Motor mit einer Alpha-Welle, die rotiert aber auch in so einigen zivilen Enfields. Weiterhin hat er einen Big Head verbaut, der auch noch nichts besonderes darstellt, da für vergleichsweise wenig Geld, im Nachbau erhältlich.

Jetzt kommt ein gewisser Tom Lyons ins Spiel, über dessen Fähigkeiten ich mir noch im unklaren bin. Er schwadroniert viel rum, ist den Beweis allerdings noch schuldig. Er könnte ihn mit diesem Motor erbringen. Von ihm wurde die Kanalführung des Big Head weiter optimiert, sowie ein neuer Ventiltrieb konstruiert. Es war jetzt das zweite Rennen nach diesen Maßnahmen und man ist noch mit Abstimmungsarbeiten beschäftigt. Der erste Testlauf auf dem Dyno mußte wegen eines Rahmenbruchs abgebrochen werden. Weiterhin hat Paul Henshaw einen Kolben nach seinen Vorgaben anfertigen lassen, mit dem er jetzt bei einem Verdichtungsverhältnis von 14:1 liegt IIRC.

Es ist doch im historischen Rennsport gang und gäbe, daß versucht wird aus den Motoren rauszuholen was geht. Also was ist daran verwerflich oder anders? Die Jungs um Paul Henshaw haben sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, auf das gleiche Leistungsniveau wie die unerschwinglichen Manx und G50's zu kommen, noch haben sie es nicht erreicht, aber den Vorsatz find ich gut.
Heyco

Even nostalgia ain't what it used to be nowadays!
Benutzeravatar
Heyco
Manxman
 
Beiträge: 405
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 02:20
Wohnort: Hamburg

Re: Zwar nur 'ne Enfield, aber.....

Beitragvon Tim » Dienstag 28. April 2015, 11:28

Heyco hat geschrieben:... mit dem er jetzt bei einem Verdichtungsverhältnis von 14:1 liegt IIRC.


Pah, Anfängerkram. Da geht mehr! :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7660
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Nächste

Zurück zu The 59ers Film Hall

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast