Zöllige Gewindeeinsätze

Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Mucks » Mittwoch 29. Januar 2020, 20:47

Moin,
hat jemand eine gute Adresse für zöllige Gewindeeinsätze a la Ensat? Genauer suche ich einen 3/8-16 UNC Einsatz zur Reparatur meines Kurbelgehäuses. Da ist ein Gewinde für die Zylinderstehbolzen kaputt und wurde schonmal repariert. Metrisch...Arschbacke. Ich will das jetzt wieder zöllig machen :halloatall:
Grüße,
Marijan
Benutzeravatar
Mucks
Manxman
 
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 16:46
Wohnort: Hannover

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Wuselwahnwitz » Mittwoch 29. Januar 2020, 20:55

Ich binmit Baercoil auch schon VOR dem Motor des Grauens sehr zufrieden...
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4985
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Mucks » Mittwoch 29. Januar 2020, 21:26

Jau genau das such ich. Und wenn die den Motor des Grauens retten können... [-o<

Mercie vielmals!
Grüße,
Marijan
Benutzeravatar
Mucks
Manxman
 
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 16:46
Wohnort: Hannover

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Phil » Mittwoch 29. Januar 2020, 22:34

Hmmmm… Du musst da halt nur nach BAERFIX-Gewindereparatur suchen, das sind die Buchsen, hier in 3/8" UNC BAERCOIL sind halt die normalen Drahteinsätze.

Die Baer-Leute haben einen guten Online-Shop, und sie haben auch zöllige Gewindeschneider.

Good luck!

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5032
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon bos´n » Donnerstag 30. Januar 2020, 17:02

Ich habe das in "Time-sert".

Das hat den geschmeidige Vorteil das es einen geringen Außendurchmesser hat...

Egal.
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 6098
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Wuselwahnwitz » Donnerstag 30. Januar 2020, 17:33

Huiuiui...
Sowohl time-sert als auch die Baer-fix Dinger liegen als Rep Satz ja bei 80 Takken (5 Einsätze inclusive), find' ich ganz schön teuer....würde ich wahrscheinlich nur an "Problemzonen" einsetzen.
Die Baerfix-Dinger sind fetter, ja....aber das muss ja nix schlechtes sein.
Die time-serts haben den Kragen und einen kleineren Durchmesser.

Hmm.....beide haben Vor- und Nachteile...

Egal
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4985
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Mucks » Freitag 14. Februar 2020, 12:08

Habe das jetzt mit einem geliehenen Time-Sert Set gemacht und das macht einen guten Eindruck, danke. Wenn man wenig Platz/Fleisch zum Einsetzen der Buchse hat ist es sicher die beste Möglichkeit.
Grüße,
Marijan
Benutzeravatar
Mucks
Manxman
 
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 16:46
Wohnort: Hannover

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon Nörtn ut stall » Freitag 14. Februar 2020, 14:17

Mucks hat geschrieben:Habe das jetzt mit einem geliehenen Time-Sert Set gemacht und das macht einen guten Eindruck, danke. Wenn man wenig Platz/Fleisch zum Einsetzen der Buchse hat ist es sicher die beste Möglichkeit.


Obwohl ... man muss doch bei den Time Sert Dingers auch ein Gewinde schneiden und so Fleisch wegnehmen. Ist das weniger was man da abträgt als bei den Helicoils ? Wieviel wäre interessant, ich habe da auch so einen Kandidaten, der sich irgendwann mal melden könnte (Kerzengewinde Atlas) ... :?

Jörg
Erfahrung ist die Summe des zerstörten Materials
Benutzeravatar
Nörtn ut stall
Manxman
 
Beiträge: 807
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 14:45

Re: Zöllige Gewindeeinsätze

Beitragvon AHO » Freitag 14. Februar 2020, 15:17

Weniger als bei Coils ist das sicher nicht, aber eine sehr viel dünnere Buchse als z.B. die Baerfix Buchsen. Der Vorteil gegenüber Coils ist dann , dass kein loses Ende existiert.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 525
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal


Zurück zu Deutsche Händler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste