59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Baust Du noch oder fährst Du schon?

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Dienstag 1. Mai 2018, 15:00

Die BSA Sliding Plate hat mit den Schrauben ein offensichtliches Problem, die zwei Schrauben von außen zu erreichen...1. auf Höhe Schwinge bzw. Steg über Ritzel oben/unten und 2. überhaupt kein Platz.

Eine schnellere Alternative, wenn viell nicht so toll engineered, wäre auf die Scheibe innen (primärseitig, wenn Platz) oder außen (getriebeseitig) einen Simmerring mit ner Gummimanschette auf die Dichtscheibe aufzukleben und auf die äußere Bahn der Dichtscheibe die an der Primärwand anliegt einen Filzring dazw zu tun.
Die so modifizierte Dichtscheibe könnte fest stecken wenn die Andrückfeder korrekt arbeitet.

Wer kennt/hat eine Idee für einen Simmerring der da drauf passt?...ist die Wellengröße bei Unit gleich, dafür gibt es Simmerringe!?... 20,5-,65mm!?
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Dienstag 1. Mai 2018, 15:02

bos´n hat geschrieben:Genau so !
Die Platte würde ich evtl. aber anders/größer gestalten... :halloatall:


Die Erreichbarkeit zum Festziehen und das leichte radiale Kippen der Getriebewelle sind neben dem Platz die Herausforderungen...das BSA Sliding Plate hat schon einige davon gelöst.

Die BSA Sliding Plate hat aber mit den Schrauben ein offensichtliches Problem, die zwei Schrauben von außen zu erreichen...1. auf Höhe Schwinge bzw. Steg über Ritzel oben/unten und 2. überhaupt kein Platz.

Eine schnellere Alternative, wenn viell nicht so toll engineered, wäre auf die Scheibe innen (primärseitig, wenn Platz) oder außen (getriebeseitig) einen Simmerring mit ner Gummimanschette auf die Dichtscheibe aufzukleben und auf die äußere Bahn der Dichtscheibe die an der Primärwand anliegt einen Filzring dazw zu tun.
Die so modifizierte Dichtscheibe könnte fest stecken wenn die Andrückfeder korrekt arbeitet.

Wer kennt/hat eine Idee für einen Simmerring der da drauf passt?...ist die Wellengröße bei Unit gleich, dafür gibt es Simmerringe!?... 20,5-,65mm!?
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Dienstag 1. Mai 2018, 19:42

Ich war eben noch mal zur Werkstatt runter, was raus suchen für jemand aus nem anderen Forum...heute messe ich nichts mehr nach.
Brauchst den Durchmesser von der Hauptwelle in Bezug zum WDR Primärkasten?
Triumph 650er 750er Unit sowie BSA A10...also pre unit kann ich dann anbieten nachzumesen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon bos´n » Dienstag 1. Mai 2018, 20:01

20.64 mm entspricht "13/16
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5108
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Dienstag 1. Mai 2018, 21:52

Der Aussendurchmesser von nem WDR mit 20,64mm (13/16“) wäre interessant...ich hoffe wir denken jetzt nicht an einander vorbei.

Bisher habe ich noch nicht verifizieren können, dass es einen derartigen WDR 20,64 / 13/16“ von einem Hersteller gibt...alle Internetseiten die anschlugen haben leider nur Artikelnummern...kann es jmd mit Bestimmtheit sagen?

@bos‘n danke.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Freitag 4. Mai 2018, 12:50

Ich habe jetzt einfach ein Unit Chaincase cover plate und zwei WDRs bestellt, kostet nicht die Welt...wenn die da sind werde ich die einfache Variante mit der Dichtscheibe+WDR und eine "highly-engineered" ;) mit customized (Dremel/Flex)) Cover Plate+WDR werken und ausprobieren.
https://www.britcycle.com.au/product/tr ... 1968-1972/

Bis dahin gibt's am WE genug zu tun...Getriebe-Halter, Tank, Entlüftung, Bowdenzug Kupplung, Krümmer entbeulen. Mal sehn was wird.
Dazu habe ich noch einen neuen Halter fürs Motogadget Mini bekommen...wenn das Kabel reicht kommt er auch ran, aber gibt genug Baustellen...https://www.ebay.de/itm/202299323681?cl ... rmvSB=true
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Samstag 5. Mai 2018, 05:21

Thomas(Tommy und ich haben beim frühern 650er Unitgetriebe das 4.Gangrad mit Messingbuchse eine VA Buchse gedreht und geläppt mit 22,0 mm und diese auf die Messingbuchse geklebt mit 2K Loctide, um eine Schwachstelle des sich einarbeitenden WDR auf dem Messing zu umgehen und ein gut verfügbaren metrischen WDR verwenden zu kommen.
Tommy hat seine 650er verkauft...mein Motor steht immer noch auf dem Motorenständer.

bei den pre Unit ist es allerdings etwas anders.

genügend Baustellen hast ja immer noch...und ich dachte, du wolltest letztes Jahr schon fahren.

Über Geschmack lasst sich elend lange diskutieren...jedoch ein Digigalen metrischen Tacho am Lenker von nem fast sechszig Jahre altem angelsächsischen Krad anzubinden ...forderst du die Steinigung mit Nachdruck ein?
Alles andere wie ein Zeigerinstrument, ob nun mit Tachowelle oder Kabel, was alt aussehen darf...und ich bin bestimmt kein Originalheimer.

Für den MG Mini habe in die ober Gabelbrücke meiner 94er 14Trude einfräsen lassen, das dieser bündig mit der Brücke abschließt
100_0388.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Samstag 5. Mai 2018, 09:15

Öko hat geschrieben:Thomas(Tommy und ich haben beim frühern 650er Unitgetriebe das 4.Gangrad mit Messingbuchse eine VA Buchse gedreht und geläppt mit 22,0 mm und diese auf die Messingbuchse geklebt mit 2K Loctide, um eine Schwachstelle des sich einarbeitenden WDR auf dem Messing zu umgehen und ein gut verfügbaren metrischen WDR verwenden zu kommen.
Tommy hat seine 650er verkauft...mein Motor steht immer noch auf dem Motorenständer.

bei den pre Unit ist es allerdings etwas anders.
100_0388.jpg


Ich kann Dir nicht ganz folgen...mein Getriebe ist beim Aufbau überholt worden und mit allerhand Messingbuchsen versehen worden (Bilder weiter vorn).
@bos‘n und mir geht es mehr um die Getriebeeingangswelle aus dem Pre Unit Primär heraus...deshalb Unit Chaincase Cover Plate zurechtdremeln + WDR.

Öko hat geschrieben:...und ich dachte, du wolltest letztes Jahr schon fahren.
100_0388.jpg

Gefahren bin ich schon letztes Jahr...vierter von vieren, der vierte Gang ging nicht rein, war zu nervös .
Neues Jahr neuer Versuch.


Öko hat geschrieben:...forderst du die Steinigung mit Nachdruck ein?
Alles andere wie ein Zeigerinstrument, ob nun mit Tachowelle oder Kabel, was alt aussehen darf...und ich bin bestimmt kein Originalheimer.
100_0388.jpg


Ich habe einen MG Chrono Classic DZM da und der soll auf die jetzige Position des Mini...ich wollte nen DZM auch weil der MG Mini die v schon anzeigt.
Der Mini sollte poliert gut am Lenker verschwinden, und für solche wie Dich bekommt er nen Ein/Aus-Schalter. ;)
Wenn das mit Mini am Lenker am Ende doof aussieht ist’s nurn Grund ein MG Chrono Tacho für daneben zu holen.
Die v-Anzeige des Chrono DZM ist mir etwas „süß“.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Sonntag 6. Mai 2018, 18:39

Drehzahl, plus Auspuff plus Wind an der Nase sagt mir die Geschwindigkeit...einzeln auch.
Habe den MG CC sogar noch in Dark...komme damit seid neun Jahren gut klar.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 7. Mai 2018, 10:26

Öko hat geschrieben:Drehzahl, plus Auspuff plus Wind an der Nase sagt mir die Geschwindigkeit...einzeln auch.
Habe den MG CC sogar noch in Dark...komme damit seid neun Jahren gut klar.

damit liege ich immer so daneben! [carton]
Den MG CC in Dark Edition habe ich auch, ich bin gespannt wie es sich anschauen lässt.

Andere Frage:
Wie bekomme ich den "Hub" vom Kupplungskorb bzw. wieviel Spiel ist dort ok? Leider konnte ich bisher kein Video finden.
Ich habe im demontierten Zustand ein kleines Taumeln des drehenden Kupplungskorbes auf dem "Hub" (Kern?)...zieht es das bei der Montage zurück?

Das ist am WE geworden:
1. Krümmerdelle ausgebeult...eine 32‘er Nuss mit Fett + Heissluftpistole + etwas Hämmern auf die Nuss als auch die Wölbungen/Stauchungen am Kümmer und fast weg.
IMG_2205.JPG
IMG_2206.JPG


2. Den Kupplungszug habe ich gekürzt und versucht den originalen Verlegeweg zu gehen...hoffe das vermindert die Handkraft.
IMG_2203.JPG
IMG_2204.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Montag 7. Mai 2018, 21:31

Ohne Schonbacken den Krümmer im Schraubstock...man man das gibt blöde Abdrücke...
Mir der Federkraft der drei bzw vier Kupplungsschrauben das Taumeln versuchen zu eliminieren...sofern das nicht von ner verzogenen Welle oder schief sitzenden Kupplungshub kommt,...was man leicht mit ner Messuhr mit Magnetfuß ausmessen kann.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon AHO » Montag 7. Mai 2018, 22:02

Öko hat geschrieben:Ohne Schonbacken den Krümmer im Schraubstock...man man das gibt blöde Abdrücke...


Ich sehe da sogar klappbare Schonbacken...

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 276
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Dienstag 8. Mai 2018, 08:21

Die sind sogar abnehmbar ...aber mit einem nervigen Federwegschnappmechanismus, dass man eigentlich drei Hände bräuchte.

Das Taumeln ist im ausgebauten und irg.wie entlasteten Zustand des Kupplungskorbs, deshalb die Frage ob ein wenig Spiel ok ist (ist natürlich subjektiv). Messuhr, MagnetStativ & Co. habe ich, darauf soll’s auch zum Einstellen hinauslaufen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Dienstag 8. Mai 2018, 18:29

Unter Federspannung ( also Fahrzustand) sollte der Kupplungskorb nicht taumeln...und ausgekuppelt auch gering.
Spiel ist drin, und zwar nicht wenig...blöde Konstruktion
so zwei Millimeter kippen außen am Kupplungskorb.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Dienstag 15. Mai 2018, 21:17

Die letzte Woche hatte viele Überraschungen, darunter ein nicht fertig gewordener Tank, abgedrehte Benzinhahngewinde und Teile die Fr Abend erst ankamen.
Das Gute vorweg, letztes WE lief sie tiptop auf dem Race.

Jeden Tag war ich in Erwartung der Teile von BMC (Dichtscheibe, Chaincase Plate, Duplexkettenschloss,...). Do früh war noch nix da und damit war alles dafür zu spät, Tank sollte auch unbestimmt fertig geschweißt werden - Sch******dreck!

Duplexkette:
Also musste ich improvisieren...ob Frewel oder nicht, ich hatte zwei Varianten für die Duplexkette, ein Triplexkettenschloss kürzen und einnieten oder eine andere Duplexkette recyceln...letzteres habe ich gemacht bin aber anfangs dran gescheitert dass beim Ausdrücken die Bolzenenden anbrachen. Erst mit Hitze und Gefühl am Nietwerkzeug wurde es.

Primär+Dichtscheibe:
Zuvor habe ich die alte Dichtscheibe und die Andrückfeder im Primär modifiziert...Filz auf die Seite zum Primär und einen 2mm Gummiring zur Kupplung hin geklebt...ob s hält wird sich zeigen, für ein DIY-Chaincase Plate war keine Zeit/Material da.
Was ich festgestellt habe, war dass die Andrückfeder die Dichtscheibe an drei Punkten andrückte und damit verkantete und damit nen Spalt freigab...deshalb die Andrückfeder so gebogen dass sie nur noch an den zwei Punkten/Stegen andrückt.
BildBildBild


Tank:
Beim Schweißen des Tanks ist leider am Boden eine nicht entdeckte Hartlötstelle eingefallen...der Zeitplan war eh eng und ich dem mach Schweißer keinen Vorwurf.
Ich hatte noch den alten 500er Tank also den wieder drauf. Ich wollte noch die neuen Silentblöcke einbauen aber das passte alles nicht und Zeit ging drauf.
Beim Einbau waren dann die Benzinleitungen etwas kurz weil die Benzinhähne schräg stehen und ich habe ein Gewinde etwas doof in der Hektik angesetzt ...vermurkst!

Entlüftung:
Es war auch noch die Entlüftung. Ich wollte erst einen externen Behälter für die Kurbelgehäuseentlüftung anbauen, aber keine Zeit das gescheit zu durchdenken.
Also alles erstmal wie es war.
Zuletzt geändert von barbarossa am Mittwoch 16. Mai 2018, 10:38, insgesamt 4-mal geändert.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste