59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Baust Du noch oder fährst Du schon?

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Wuselwahnwitz » Montag 15. Januar 2018, 11:49

Haha!
Das sehe ich ja jetzt erst!

Aber irgendwie charming...
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4451
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 15. Januar 2018, 11:54

olofjosefsson hat geschrieben: besonders die Position der Ventileinstellkappe ist ungewöhnlich. :-k
Olof


Ich steh wohl auf dem Schlauch, was meinst Du? :-k
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Montag 15. Januar 2018, 12:07

Auf dem prinäedeckel...steht wie ne Pocke ab
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4129
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 15. Januar 2018, 13:00

Öko hat geschrieben:Auf dem prinäedeckel...steht wie ne Pocke ab


Achso. Ich war mir nicht sicher wer jetzt die entzündeten Augen hat und welche "Ventileinstellkappe" gemeint ist, denn ich habe keine auf den Rockerboxen. ;)
In Ermangelung durch ein paar verlustige Deckel musste halt die Rockerboxkappe dran glauben, Gewinde passt. :juggle: Stört auch nicht, eher hau' ich mir das Knie beim Kicken am Öltankdeckel an.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Mittwoch 17. Januar 2018, 12:15

Öko hat geschrieben:Habe die Entlüftung der Rockerbox an den Öltank gelegt und die Primärentlüftung auf die Antriebskette...das passt...vorher beide zusammen und auf der Kette.


In Wusel's "Projekt #6" schreibst das. Ich habe in den Repair Manuals der 750er versucht zu schauen, wo die original hingehen, leider bisher nichts gefunden. Hast Du Fotos von Deiner Lösung...wieso das eine Ende dahin und das andere dahin?
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Donnerstag 19. April 2018, 09:25

Eigentlich wollte ich dem lästigen „Markieren“ (Öl) nachgehen, aber dabei bin ich noch über ein zwei anderen Kleinigkeiten hängen geblieben.
Zu tun sind eigentlich:
- Kupplungszug erneuern (in Arbeit)
- Spiegel und Armaturen (fertig)
- Tank dicht bekommen (hoffentlich fertig)
- Ölverlust zw. Primär und Getriebe (in Arbeit)
- Krümmer dicht bekommen (offen)
- Sitzbankhalter hinten neu (offen)
- MG Chrono plus Kabelbaum schick (verschoben)

Der Kupplungszug war in miserablem Zustand, also sollte ein neuer her.
Ich habe mir das nicht so schwer vorgestellt, einmal neu bitte...leider
hat BMC für Slick Shift Getriebe und 59’er Rahmen keine kurzen Züge...wobei ich mich aber Frage wo das Problem sein soll?!
ImMo habe ich einen mit 185cm Lönge für Bj 60-62 P/U US Bars der eindeutig zuu lang ist.
Da ich 40-50cm mehr nicht verstecken kann musste der alte Zug doch wieder rein.
Doch vorher hatte ich noch versucht erst aus Messing (was schief ging beim Bohren), dann aus quasi Vollmaterial einen neuen Armaturenbolzen zu tüddeln.
Am Ende gingen da 2h drauf um am schlussendlich zu merken dass der neue Zug zu lang ist.

IMG_2077.JPG
IMG_2075.JPG
IMG_2076.JPG


Das zweite was eigentlich das erste war, ist dass mein ehemals frisch geschweißter Tank nun an 2 weiteren Einschweissadaptern nässt...ich wollte erst löten lassen, dann wäre aber die ganze Lackierung im A****. Ich versuche es jetzt mit 2K geklebten „Pflastern“.

vor den Pflastern:

IMG_2080.JPG


Ganz am Ende bin ich doch noch etwas Ölverlust auf die Schliche gekommen.
Die Dichtung unterm Deckel vom Getriebe war durch und es war eine Ölnase zu sehen...habe eine neue Dichtung zurechtgeschnitten. (Siehe oben)

Aktuell baue ich gerade den Primärkasten ab (bin noch nicht fertig, mach das zum ersten Mal) aber mich beschleicht das Gefühl, dass die Dicht(Metall)scheibe am Primärausgang nicht die (ganze) Ursache für den Ölverlust sein kann...dafür sah der zu trocken/nicht genug in Öl badend aus.
Was gibt es noch da hinten drin was verursachen kann das der Ständer immer ne kleine Ölfahne entlangkriecht...Getriebeeingangswelle?
IMG_2078.JPG



(P.s. die Kupplung ist schon runter...die Zeit war es danach auch)


Beim Krümmerübergang zum Auspuff bin ich noch ratlos, irg.rein Hirnie hat genau an der Passstelle ne Delle kurz vorm Ende reingemacht so dass die Schelle nicht dicht macht.
Mit Auspuffkitt will ich nur ungern was machen. Hat einer ne Idee?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 23. April 2018, 19:52

Vorläufig finaler Zustand:
IMG_2092.JPG
IMG_2094.JPG
IMG_2093.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 23. April 2018, 19:53

Heute ging es weiter am Primär:

Ich wollte die Dichtscheibe zur Getriebeeingangswelle freilegen und mir das mal anschauen.
Als ich sie freigelegt habe habe ich mir erstmal das Funktionsprinzip überlegt...beim rumprobieren fiel mir auf dass die Dichtscheibe oben nicht ganz bündig am Primär anliegt.
Die Andrückfeder der Scheibe hatte zudem oben keinen adäquaten Kontakt auf die Scheibe.



Die Scheibe selber ist auch nicht ganz tipptopp und eine symmetrischer, sehr flacher Kegelmantel...auf der Kontaktfläche aber erstmal ringsherum angeschliffen.
IMG_2097.JPG


Über der Scheibe ist ja noch ein kleine Kante (grün) innen am Primärhunterteil.

Was meinen die Experten mit mehr Erfahrung, reicht das dass der Ständer und der ganze Raum um das Ritzel von den 150ml im Primär in paar-100km triefend ölnass wird?

IMG_2096.JPG


Bei der ganzen Arbeit möchte ich das bestmöglich wieder instandsetzen.
Wie bekomme ich die „Andrückfeder“ ab um sie formschlüssig zu bekommen? - ist die angenietet oder geschraubt (rot)?


An der Kurbelwellenentlüftung, die musste ich abziehen, kam einiges an Öl raus. Bisher geht sie in die Ansaugung
@Öko ...Du hast sie deshalb in den Öltank zurückgeführt?

IMG_2095.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon Öko » Dienstag 24. April 2018, 03:30

Zum Pimärantiebblech bzw zur lDichtscheibe kann ich dir nicht viel schreiben...ist bei den units hier anders...eben so bei Meier pre Unit BSA A10
Entlüftung geht in den primär und von da ins Freie über ein XS Entlüfter bzw in die Kopfentlüftung ( 79er 750) in den Öltank


Lass das mal mit der Knete am Tank. Bringe den mal zum WIG Schweißer...Umgebung gut kühlen...und Maßnahmen gegen thermische Gasausdehnung unbedingt rechtzeitig beginnen....restlos entleerten Tank in die Sonne legen zum ausrasten...Druckluft und mit Argan, vor befüllen vor dem schweißen...Wasser

Dein Motoröl wird nicht warm genug...Kondenzwasser im öl
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4129
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Donnerstag 26. April 2018, 14:36

Zuerst zur Dichtscheibe oder Clutch Seal Washer 57-1381.
So wie sie jetzt ist will ich sie nicht lassen, also mindestens neu incl. gerichteter oder besser neuer Andrückfeder (Oil Disk Retainer 57-0091). Die Andrückfeder ist wohl angenietet, also werde ich versuchen die NIeten auszubohren, weil in eingebautem Zustand nix dran zu machen geht.

Aber gibt es vielleicht eine andere Lösung, ein Aftermarket "Sealing Plate'" wie bei BSA/Norton?...oder kennt jemand ein gute Anleitung (Youtube-Video) um eine Wellendichtring selbst zu bauen...so mit der originalen Scheibe und X...?`


Für den Tank habe ich auf Ökos Empfehlung hin das Teilstrahlen und Schweißen lassen in die Wege geleitet...auch weil der 2K-Kleber doch nicht überall ausgehärtet ist. Man macht mir Hoffnung dass der Wärmeeintrag und der Lackschaden gering sein sollen, ich hoffe auf eine dezente Schwarzlackierung der Unterseite mit 1-2cm in die Seiterundung..."Fingers-crossed"! Wenn alles klappt ist es bis zum Race61 Season Opening locker durch.


@Öko
Das Kondenswasser mit dem Öl aus der Kurbelgehäuseentlüftung kommt habe ich vermutet (und Du hast es bestätigt), aber was anderes gehofft weil im Öltank nichts davon zu sehen ist.
Es verwundert mich, da eben im Öltank in der Rückleitung bisher kein Kondensat ankam und ich überlege was tun oder ist halt so!?
An der Kurbelgehäuseentlüftung ist doch hoffentlich eine Art Rückhalteventil verbaut?...kann das Kondenswasser auch erst im relativ langen Schlauch der Entlüftung durch Abkühlung plus Rüttel-Rüttel entstanden sein? :-k

Zur Führung der Kurbelgehäuseentlüftung selbst...wenn diese in den Primärkasten um rauszutröpfeln gelegt wird, weshalb eine Weiterführung in einen XS Entlüfter (was ist das genau?), da der Primärkasten (zumindest meiner) nicht druckdicht ist, also kein Über- oder Unterdruck entstehen sollte!?...(p.s. ein Anbohren des Öltanks möchte ich vermeiden und das Öl mit Kondenswasser da eigentlich auch nicht reinführen).
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Sonntag 29. April 2018, 21:02

Solange die Ersatzteile noch nicht da sind ging es mit der Sitzbankhalterung, Andrückfeder im Primär und dem Tank schleifen.

Die beiden Sitzbankhalter waren mir irg.wie zu „jung“, deshalb wollte ich einen Bügel bauen.
Der Flachstahl schien mir im ersten Moment doch etwas kräftig, aber dann hatte ich einen passenden Meinungs-Hebel gefunden.
Das Finish hat noch etwas gedauert, aber dafür sitze ich+Frauchen jetzt bombenfest.
IMG_2109.JPG
IMG_2125.JPG
IMG_2127.JPG
IMG_2113.JPG
IMG_2111.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von barbarossa am Sonntag 29. April 2018, 21:23, insgesamt 1-mal geändert.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Sonntag 29. April 2018, 21:16

Am Ende war die Schraube vom hinteren Schutzblechhalter im Weg...da kam nochn Loch rein, und ein wenig musste wegen dem Kippradius beim Einsetzen der Bank noch etwas nachgebogen werden.

IMG_2128.JPG
IMG_2129.JPG
IMG_2130.JPG


Die Andrückfeder im Primär habe ich gleich mal ausgebohrt, ein 3mm Bohrer reicht, vorher noch klein vorgebohrt.
Sie ist gut vorgespannt wie man sieht.
Ich habe die Andrückfeder dann sachte wieder symmetrisch gebogen, damit sie oben und unten gleich randrückt.

IMG_2131.JPG
IMG_2133.JPG

Den Tank habe ich zum Schweissen vorbereitet, ein ekliges Zeug ist der 2K-Kleber zum abschleifen...aber es ging zum Glück der größte Teil mitm Schraubenzieher runter...soviel zur Haltbarkeit.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon bos´n » Montag 30. April 2018, 09:11

Freibleibend :
Ich habe mich noch nicht richtig mit dem Thema beschäftigt,und Lösungen kommen beim werken..
Wie wäre es mit einer etwas größeren Platte die einen Simmerring aufnimmt.
Die Platte könnte mit Langlöchern ausgestattet sein.
Wobei dann die Platzverhätnisse und das anziehen von den Schrauben nach erfolgter Ketten bzw Getriebespannung geklärt werden müssten....so in der Richtung denke ich...das setzt natürlich eine intakte Buchse auf der High gear vorraus...

capice ?
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5237
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon barbarossa » Montag 30. April 2018, 09:43

Mir schwebt gleiches vor, neben dem Gedanken „wieviel Platz ist da noch“ bin ich etwas limitiert in meinem Können und Werkzeugpark.
Am ehesten schwebt mir die Adaption von einer BSA Sliding Plate https://www.feked.com/chaincase-sliding-plate-kit-bsa-a-and-b-swinging-arm-models.html vor.

Ich weiß bisher nicht ob der Simmering bei Triumph und BSA den gleichen Durchmesser für die Pre Unit Getriebe Welle hat.
Ich habe bei BMC einfach mal angefragt ob er mir das mitschicken kann.

Platz könnte genug sein, schließlich sind Niete der Andrückfeder und der Steg über dem Loch auch da.
Triumph Thunderbird Chop Suey - ...hach, ein Fahrgefühl.
Ducati Monster S4RS - ...ach Du Ka***, feeeesthalten!
Simson Schwalbe KR 51/2 - ...für alles andere und unverwüstlich, auch ohne Öl. :facepalm2:

Sammelt Erfahrungen und hat Spaß dabei!
Benutzeravatar
barbarossa
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 20:40
Wohnort: Berlin

Re: 59'er Triumph 6T Thunderbird Chop Suey

Beitragvon bos´n » Montag 30. April 2018, 11:14

Genau so !
Die Platte würde ich evtl. aber anders/größer gestalten... :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5237
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste