1960 Norton Navigator

Baust Du noch oder fährst Du schon?

1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Mittwoch 10. August 2016, 18:21

Jetzt hab ich sie in der Werkstatt.
Die 60ger Norton Navigator, 350 ccm, 13 KW.
IMG_20160803_154258144 (449x800).jpg


Man kennt ja im Forum noch dieses Bild mit dem ingeniösen Pleuelhalter.
image_00005.jpg


Der Grund ist, an der Maschine fehlten der Zylinder und die Köpfe,
der verstorbene Vorbesitzer(PO) hat sie irgendwann mal irgendwohin gegeben, um sie überholen zu lassen, keiner weiß wohin.
In den beigefügten Unterlagen waren Ausdrucke von Emails aus dem Jahr 2011,
in denen er nach Übermaßkolben bei einem belgischen Händler gefragt hatte.
Mittlerweile habe ich einen Zylinder aus England, Navigatorköpfe bekomme ich auch als NOS.
Ein paar Köpfe einer 250ger Jubilee waren auch dabei, die aber nicht passen. Allerdings kann ich die "Innereien"
wie Ventile, Kipphebel etc. verwenden.

Der PO war Elektriker und hat sich auch hier ausgetobt: handgestrickter Kabelbaum in Blau-Rot.
IMG_20160805_161957178 (449x800).jpg


Allerdings auf 12 Volt umgebaut mit Boyer-Zündung!
Ich habe im dazugehörigen Teilehaufen einen WIPAC-Rotor und 6Volt Stator sowie einen Lucas Stator gefunden,
mal sehen, wie das zusammengeht... :-k

Der Lack ist nicht mehr original, laut Innenseite des Batteriekastens wurde die Maschine 1998 in Rot umlackiert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von rivera am Mittwoch 10. August 2016, 18:49, insgesamt 2-mal geändert.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Mittwoch 10. August 2016, 18:32

Weitere Bestandsaufnahme:
Am hinteren Schutzblech ist eine Verlängerung, das Ding hing hinten viel zu tief.
Das Schutzblech hat schon viele Löcher. Es kamen einige neue dazu, weil ich die Position korrigiert habe.

IMG_20160805_163534886 (449x800).jpg

IMG_20160807_165305354 (800x449).jpg


Zumindest sind die "styling panels" um den Vergaser herum dabei.
IMG_20160807_165248142 (800x449).jpg


Der Sitz ist nicht original, Ersatz ist unterwegs.
Der Bock wird hinten von Hagons gefedert, die eigentlich mit Hülsen geschlossen sein sollten.
Nur die Befestigungsart überzeugt irgendwie nicht so ganz...

IMG_20160805_163423805.jpg


Vorne ist eine Roadholder- Gabel verbaut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Mittwoch 10. August 2016, 18:48

Da ich in den Unterlagen verdächtig viele Kopien von der Ersatzteilliste vom Getriebe gefunden habe, hab ich erstmal das aufgemacht.

Befund: gebrochene Kickstarterfeder, gebrochene Kupplungsausrückhebelfeder,
die Buchsen am sleevegear haben es hinter sich, das Lager an der Ausgangswelle ist toast.

IMG_20160810_103511390.jpg


IMG_20160810_112515896.jpg


Ein neues Lager (RNU 205) habe ich heute besorgt, zusammen mit einem neuen Wedi beim lokalen Kugellagerspezi.
Stolzer Preis für das Lager, das ohne Innenring direkt auf dem sleevegear läuft.

IMG_20160810_103545248.jpg


Der Wellendichtring kommt erst noch in einen Ring und dann ins Gehäuse.
Die Timing-Side habe ich auch mal geöffnet. da war auch viel Öl drin, da der konische Gummi an der Ölpumpe deformiert war.
IMG_20160810_164638293.jpg

Sonst wurde wohl am Kurbeltrieb noch nix gemacht, alle Muttern sehen unvernudelt aus.

IMG_20160810_164631390_HDR.jpg


Nun heißt es erstmal auf Teile warten, der Norton Owners Club hat da einiges am Start.
Anderes wie die Kupplung passt auch von den Featherbed-Modellen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon holsteiner » Mittwoch 10. August 2016, 19:32

Das rot steht ihr gut.
BTW: Zeig mal ein Gesamtbild der /5...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2166
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Mittwoch 10. August 2016, 20:05

Bitteschön:
IMG_20150812_143956498.jpg

1973, Langschwinge, seit 1983 in meinem Besitz,
letztes Jahr in currymetallic gelackt und handliniert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon jan » Mittwoch 10. August 2016, 21:55

holsteiner hat geschrieben:BTW: Zeig mal ein Gesamtbild der /5...

rivera hat geschrieben:Bitteschön:

Komisch, scheinbar mag niemand außer mir Toastertanks... :cry:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8266
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon Moppedmessi » Mittwoch 10. August 2016, 22:47

Ich würde gerne weitere Bilder der Norton sehen.
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3284
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon jan » Mittwoch 10. August 2016, 23:26

Moppedmessi hat geschrieben:Ich würde gerne weitere Bilder der Norton sehen.


20160810_230025.jpg

:versteck: :steinigung: :facepalm2:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8266
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 11. August 2016, 06:24

Ich mag Toastertanks, aber sie sind nur noch für extrem viel Geld zu kriegen.
Seinerzeit waren sie zwar eigentlich die Serienausrüstung der /5 Modelle, da aber die klacks´sche Motorradschreibe immer große Tanks verlangt hatte haben die deutschen Käufer brav ihre Maschinen mit dem kostenpflichtigen Sonderzubehör "24 L Tank" bestellt.
Die Amis waren da ja schon immer anders davor und liebten kleine Tanks, deswegen gibt es heute, wenn überhaupt, nur noch "übern Teich" welche zu ergattern.
Ist ja nicht viel anders bei Triumph und Norton, hier wurden sie mit großem Euro- oder Interstatetank gekauft und heute wollen alle die kleinen...
Vielleicht sollte man den fleißigen Indern mal stecken, dass sie Toastertanks und -Blenden nachbauen. Der Markt dürfte ziemlich groß sein.

Aber bitte weiter mit der hübschen roten...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2166
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Donnerstag 11. August 2016, 18:57

Hier noch wie gewünscht mehr Bilder von der roten:

Die 7 inch Roadholderforke:
IMG_20160803_154317689.jpg


Der nur zum Gucken zusammengesteckte Motor:
IMG_20160803_154330628.jpg


Lieferzustand mit Armaturen aus Hässlingen.
image_00012.jpg


Mittlerweile auf Okinaalzustand zurückgerüstet:
IMG_20160803_154310062 (449x800).jpg


Politur ist wohl nötig:
image_00021.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon Moppedmessi » Donnerstag 11. August 2016, 19:31

Ich dachte immer, die Navigator wäre so ein komisch verkleidetes Ding. Ich suche mal den Tellerrand zum drübergucken. Was ich so sehe gefällt mir ganz gut.
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3284
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Donnerstag 11. August 2016, 19:40

Die Deluxe -Version hatte die Hinterradverkleidung.

http://www.classic-british-motorcycles.com/1962-norton-navigator-deluxe.html

Die Standardversion sieht so aus wie meine.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon Uli » Donnerstag 11. August 2016, 21:42

Mann, bist du flink! :shock:
Ich seh schon, die Kleine hat ein gutes Zuhause gefunden. :ja:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2489
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Sonntag 14. August 2016, 19:44

Die korrekten Köppe sind da.
Von Russell Motors aus England new old stock.
Zitat Les von Russell: we emptied the factory, wir haben die Fabrik(damals) geleert.

IMG_20160812_093819972.jpg


IMG_20160812_093903429_HDR.jpg


Ich kann die Innereien der Jubileeköpfe in die Navigatorköpfe umbauen(lassen).
Kipphebel, Federn, Ventile etc.passen.
Nur eine kleine Buchse für die Schraube, die die Kipphebelachse festklemmt, macht mir Ärger.

IMG_20160814_171323778_HDR (449x800).jpg

Hier die Rückseite mit größerem Durchmesser als Anschlag für die Kontermutter.
Sie ist in den neuen Köpfen nicht drin und hat eine zu geringe Wandstärke.
Ich kann sie nicht rausklopfen.
Nicht mal in der Ersatzteilliste ist sie aufgeführt.
Neue drehen lassen?

IMG_20160814_171358409_HDR (449x800).jpg


IMG_20160814_171307560 (449x800).jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1960 Norton Navigator

Beitragvon rivera » Montag 15. August 2016, 12:36

Die gesuchte Buchse ist gar keine, nur eine von der Mutter plattgedrückte Stelle am Gußteil.
Es wurde wohl mal der Durchmesser der Halteschraube geändert.
Nun kann ich die vorhandenen Schrauben mit einer zu fertigenden Buchse nehmen,
zusammen mit einer größeren Unterlegscheibe an der Mutter,
oder Schrauben im größeren Durchmesser, bei denen der Kopf dann bearbeitet werden muss,
zum Gewinde hin haben sie eine kleine Ausfräsung, damit sie die Kipphebelwelle fixieren können.
Was meint der Metaller so dazu?
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 627
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Nächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast