Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Baust Du noch oder fährst Du schon?

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton » Mittwoch 17. Juni 2015, 14:11

Man kann in so einem Fall noch etwas andres machen. Eine lange Platte anfertigen, beinahe so lange wie das Gleitrohr und nicht nur oben an den Verschraubungen für die Kotflügel anbinden, sondern unten noch mit auf die Steckachse stecken und über das Rad/Bremsankerplatte klemmen. Die breite des ganzen Pakets muss dann natürlich über den Ansatz des Tauchrohr, oder der Bremsankerplatte angepaßt werden. So holt man als zusätzliche Abstützung auch die Steckachse mit ins Boot. Diese Platte muss dann die Aufnahme für den Bremsanker beinhalten. Richtig ausgelegt erzeugt das dann eine reine Kraft in Drehrichtung des Rades und keine Zugkraft mehr auf die Kotflügelverschraubungen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Mittwoch 17. Juni 2015, 18:36

Die Bolzen für die Kotflügel haben gerade mal 1/4" und der Anguß ist auch nicht so üppig. Alles in allem eine fragwürdige Lösung.


Das ist natürlich nicht optimal, wenn dann sollte es auch halten, da gebe ich dir recht.


Die Commandobremsankerplatte gibt's zu kaufen. Nicht grade ein Sonderangebot, aber eine gute Lösung und alle mal billiger, als ein ganzes Rad zu machen, wenn man eigentlich eines hat


[
Die Abstützung ist aber ja dann auch identisch zur jetzigen Bremsankerplatte ( Abstützung über den Anguß am Gabelholm), so wie ich es sehe, oder täusch ich mich da. :?:


Bremstrommel_1_Norton.png



Tolle Ideen und Ansichten, der Erfahrungsaustausch gefällt mir, man lernt immer dazu. =D> =D>
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton » Mittwoch 17. Juni 2015, 19:12

Ja, andrer Zug, dann Plug and Play.
Hab ich ja bei meinem Domi auch gemacht. Bremst wie blöd!

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Mittwoch 17. Juni 2015, 19:20

Norton hat geschrieben:Ja, andrer Zug, dann Plug and Play.
Hab ich ja bei meinem Domi auch gemacht. Bremst wie blöd!

Gruß. Martin.


Mal sehen wie ich mich entscheide. :?:

Vorerst werde ich mal den Nocken etwas bearbeiten um zu erreichen das eine Backe eher aufläuft, soll ja auch ein bisschen was bringen.

Welche Doppelduplex hast du an deiner Atlas verbaut, Cerani-Grimeca-Wasserbüffel ,TZ....... :?:

Könntest Du mal ein Bild, am besten von beiden Seiten einstellen, wäre super :halloatall:
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Samstag 27. Juni 2015, 19:23

ich habe jetzt neue Beläge eingebaut, alles schön eingestellt.
Jetzt bremst es sich viel viel besser, so kann ich damit leben.
Was so neue Beläge alles bewirken.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Samstag 25. Juli 2015, 15:42

Update


Jetzt habe ich eine Sitzbank gefunden die mir gefällt.

Es ist eine Zubehörsitzbank von WASSELL.

Heute habe ich die nötigen umbau arbeiten daran gemacht und montiert.


k-Norton-Sitzbank (1).JPG



k-Norton-Sitzbank (2).JPG



k-Norton-Sitzbank (3).JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Andreas » Samstag 25. Juli 2015, 18:46

Bei dem hinteren Schutzblech musst du aber noch was ändern...das steht hinten viel zu hoch und der Radius zum Rad passt nicht wirklich!

Nur meine Meinung! :)

Gruß

Der Andreas
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton » Samstag 25. Juli 2015, 18:52

Hi Emmeran.
Das Sitzbänkchen schaut frech aus, zu einem Scrambler paßt das!
Aber Deine Kotflügel sind daneben, im wahrsten Sinne des Wortes. Beide, nicht nur der hintere, auch der vordere hat einen viel zu großen Abstand zum Reifen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Samstag 25. Juli 2015, 19:09

Mit den Schutzblechen stimme ich euch zu 100% zu! :bindafür:

Es liegen schon passende Aluschutzbleche bereit.


k-aluschutzblech (2).JPG


Für den hinteren Kotflügel muss ich mir noch einen zusätzlichen Halter basteln, da es sonst mit dem Aluschutzblech zu instabil wird.

Für vorne muss ich mir noch die Y-Aufnahmen besorgen.

So mit ist die nächste Arbeit schon gesichert. :mrgreen:



Nebenbei musste ich auch noch an meiner "kleinen" schrauben



k-Auspuffanlage und Motorrad 102.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton » Samstag 25. Juli 2015, 20:15

Am hinteren Kotflügel brauchts halt eine Halterung vorn, am Getriebe, eine bei den Federbeinen und einen Strebenbogen nach hinten. So wie es halt original war. Vorne gehören die beiden Streben ebenfalls dran. Y-Brackets haben da nix zu suchen. Da war halt ein einfacher Blechbogen.
Soll ja ein Scrambler sein und kein Caferacer.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2860
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Sonntag 26. Juli 2015, 20:03

Martin,

die beiden Streben vorne werden natürlich wieder verwendet.
Für die Halterung zu der Gabel, mal sehen ob ich den Halter selber bastle oder auf was käufliches zurückgreife.
Nach Caferacer soll es natürlich nicht aussehen, soll schon nach Scrambler aussehen.
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Gerd » Sonntag 26. Juli 2015, 20:16

Nach Caferacer soll es natürlich nicht aussehen, soll schon nach Scrambler aussehen.

Da muss aber noch einiges passieren. Mit der Auspuffanlage wird das nix.
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1616
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon Norton-N15 » Sonntag 26. Juli 2015, 21:13

Da muss aber noch einiges passieren. Mit der Auspuffanlage wird das nix.


Die ist aber original und wird so bleiben. :zwinker:
Der gute Ton Nortooooooon :zustimm:

Schraubergruß

Emmeran
Benutzeravatar
Norton-N15
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Sonntag 24. August 2014, 06:55
Wohnort: Landkreis München

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon jan » Sonntag 26. Juli 2015, 22:46

Norton hat geschrieben:Aber Deine Kotflügel sind daneben, (...) auch der vordere hat einen viel zu großen Abstand zum Reifen.

Na ja, nicht unbedingt.

Bei den (familien- und artverwandten) CS-/CSR-Modellen von Matchless eröffnete das die Möglichkeit, vorne auch grobstollige Geländereifen bzw. 20"-Reifen unterzubringen, ohne das Schutzblech umbauen zu müssen.

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8266
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Norton N15 CS Wiederinbetriebnahme

Beitragvon jan » Sonntag 26. Juli 2015, 22:50

Matchless_CSR.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8266
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast