Doch schon aber endlich...

Baust Du noch oder fährst Du schon?

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Montag 19. Juni 2017, 07:05

Nöööööööö - ich hab`n Dual 1019, das reicht mir.
Ausserdem mach`ich nix mehr mit "Hifi" ....... hab`den ganzen überzähligen Kram schon entsorgt.
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Donnerstag 29. Juni 2017, 15:55

.......... ich hab`dann mal angefangen, die Hinterradnabe zu bearbeiten.
Hab`sie mit 300er und nachfolgend mit 600er naß (WD40) von Hand geschliffen .......... sollte eigentlich als Vorarbeit zum vorpolieren dienen, aber optisch gefällt mir das bereits.
Trotzdem werde ich noch von Hand mit `nem Scotch-Vlies nachpolieren - satiniert gefällt mir besser als Hochglanz.

Ursprünglich schien die Nabe vom Werk irgendwie "versiegelt" gewesen zu sein (Klarlack?) und ich möchte das auch ganz gerne wieder irgendwie "versiegeln" .............
Olli erzählte mir mal irgendwas von Owatrol ........ kenn`ich nich` ..... würde das gehen?

Nebenbei das Tachogehäuse ebenfalls geschliffen - is`jetzt auch fertig ........... oder lieber in wrinkle-finish black?
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Freitag 30. Juni 2017, 09:00

Kennt das wer? ........ oder hat das schon mal verwendet?
http://www.renito.de/product_info.php?i ... A-404.html
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon Mineiro » Freitag 30. Juni 2017, 09:42

chinakohl hat geschrieben: Olli erzählte mir mal irgendwas von Owatrol ........ kenn`ich nich` ..... würde das gehen?


Owatrol ist eine Rostversiegelung. Ich habe die an meinem vechromten Lenker benutzt der eine rostioge Stelle hatte. D.h. du könntest deine blanken Teile damit auch vor Rostbildung schützen. Das Öl wir nach dem trocknen ganz leicht gilbig. Mir fällt das aber nicht wirklich auf. Allerdings musst du das Öl regelmässig nachpinseln denn dat hält nicht ewich. Probiers einfach mal an einer Stelle aus. Kann dir gerne mal ein paar ml zum ausprobieren schicken

http://owatrol.com/de/alle-unsere-produ ... ol-ol.html

Grüße
André
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2485
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Freitag 30. Juni 2017, 10:04

Danke für`s Angebot, Andrè.

Aber lass`mal - ich hab`im Datenblatt von Owatrol gelesen, das es auf blanken Stellen nicht dauerhaft hält.
Wenn noch keiner dieses Alufilm- Zeugs kennt, werde ich`s mal ausprobieren - ma`guckn ob datt watt kann ;-)
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon jan » Freitag 30. Juni 2017, 10:32

Mineiro hat geschrieben:Owatrol ist eine Rostversiegelung. Ich habe die an meinem vechromten Lenker benutzt der eine rostioge Stelle hatte.

Haha, "rostige Stelle" ist gut! - an der Miele habe ich zuletzt den ollen Chrom in quadratmetergroßen Placken vom Lenker abziehen können. Mal sehen, ob überhaupt noch Chrom übrigbleibt. Aber danach ist auf jeden Fall Owatrol das Mittel der Wahl - muss ich endlich mal ausprobieren.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 7721
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon Mineiro » Freitag 30. Juni 2017, 10:33

jan hat geschrieben:
Mineiro hat geschrieben:Owatrol ist eine Rostversiegelung. Ich habe die an meinem vechromten Lenker benutzt der eine rostioge Stelle hatte.

Haha, "rostige Stelle" ist gut! - an der Miele habe ich zuletzt den ollen Chrom in quadratmetergroßen Placken vom Lenker abziehen können. Mal sehen, ob überhaupt noch Chrom übrigbleibt. Aber danach ist auf jeden Fall Owatrol das Mittel der Wahl - muss ich endlich mal ausprobieren.


Wenn Arvid nix davon haben will dann kann ich natürlich auch alternativ dir mal eine Probe schicken :mrgreen:
- to old to die young -

Triton ´64/64
Triumph Bonneville ´71
Triumph TR7V ´82
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 2485
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon jan » Freitag 30. Juni 2017, 10:35

Mineiro hat geschrieben:Wenn Arvid nix davon haben will dann kann ich natürlich auch alternativ dir mal eine Probe schicken :mrgreen:

Danke für´s Angebot, aber Sqariel-Markus hat schon ein Fässchen für mich abgefüllt! :grinsevil: :biggthumpup:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 7721
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Freitag 21. Juli 2017, 16:40

........ wird auch mal lackiert :D

Nach viel Gesabbel, hin und her ......... ja, nein, doch nicht - oder vielleicht doch lieber ganz anders? ........... Wie auch immer, man kennt das ja ;-)

Meine Sata ist leider auch verschütt` gegangen - wieder mal was verbummfiedelt ...... naja, war ja sowieso ein Geschenk vom Lackierer meines ehemal. Arbeitgeb.

Kauf`mir jetzt `ne Neue - aber nix wildes, sondern `ne ganz einfache Minipistole mit 0,8mm Düse und 300ml Fließbecher. Will das ja nicht professionell ausweiten - ist ja nur mal so für mich ..... hier `n Tank, da `n Schutzblech ........ ist ja doch was anderes, als `ne Klickerbüchse .......
Dazu `n 3 - 4m Spiralschlauch ............................... ist`n Mini- Luftfilter (Sinterfilter mit integriertem Wasserabscheider) direkt an der Pistole sinnvoll? - Was meint ihr ...... ist nicht groß - http://www.ebay.de/itm/1-4-Mini-Wassera ... Sw1BlZO5pT

Natürlich ist an der Wand sowieso ein Druckminderer mit Manometer und Wasserabscheider (schöne alte Festo- Armaturen aus Messing :-) ) .......... Schnellkupplungs-Anschluss evtl. unter der Kellerdecke direkt in meiner "provisorischen Lackierkabine"?

Fotos in ein paar Tagen - wenn ich lackiert habe ....... und meine Nachbarn mich nicht erschlagen haben :D
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Freitag 21. Juli 2017, 18:36

.......... egal - hab` im Net die gleiche Pistole entdeckt, mit der ich vor Jahren das erste Mal lackiert habe (war nicht meine - `n Kumpel hatte es mir "gezeigt"). Hatte damals gut funktioniert ....... gekauft :-)
Spiralschlauch und Mini Luftfilter dazu ...... bisher ca. 40 Euro abwarten !!!!! nix lachen :D ..... zumindest noch nicht ;-)

Los geht`s - Farbe hab`ich ja schon bereitstehen (2K- spritzfertig 0,75L). Kellerraum Decke, Wände und Boden abfegen, `n Tag warten bis sich der Staub gelegt hat und den Boden nass machen sowie anschließend "abflitschen".
Alle Kellerfenster und die Hoftür auf, Planen abhängen (hängen aufgerollt unter der Kellerdecke) und Jööhhh .....
....... mal sehen, ob ich`s überlebe (Nachbarn und so) ........ aber ist ja quasi ein "Ausnahmezustand" :D :D :D




..... Shit!! Da muss ich ja vorher noch`n paar Leuchtstofflampen aufhängen und in den Ecken auf den Boden legen, sowie Kabel ziehen :-(
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon Oliver » Freitag 21. Juli 2017, 18:58

Das Ergebnis kuck ich mir dann mal an. Welcher Farbton wird es jetzt?
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3591
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Freitag 21. Juli 2017, 19:06

RAL 7005 mausgrau glänzend (Tank, Schutzbleche und Hauptscheinwerfer)

Chequered Flag - Streifen (Aufkleber - lege ich anschließend noch unter Klarlack) längs über`n Tank ............ und wenn ich mir das preislich bei meinem "Polsterer-Kumpel" erlauben kann, noch `n Streifen als Inlay im Bezug hinten über den Bürzel der Sitzbank.

So hätte ich das gerne :D
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Dienstag 1. August 2017, 15:02

Moin,
heute war Lackiertag !! :D

Habe heute die Bonnie-Lackteile lackiert - mal sehen, ob`s einigermaßen akzeptabel geworden ist ......... hab` ja seit 6 Jahren keine Lackierpistole mehr in der Hand gehabt und heute zum 1. Mal mit `ner HVLP- Pistole lackiert.
Geht aber relativ easy ......... und produziert tatsächlich weniger Rückprall/Farbnebel als `ne "normale" Pistole.
Das ich eine 0,8er Düse gewählt habe, war kein Fehler ..... die Farbkonsistenz war somit auch soweit okay (Düsengröße hatte ich ja zum anmischen vorher angegeben) . Mit `ner 1.0 oder 1.1er Düse hatte es wahrscheinlich Läufer gegeben ......

Fotos sobald der Lacksatz trocken ist ..............
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon Mateo » Dienstag 1. August 2017, 16:48

Avid, ich bin wirklich gespannt und gebe gleichzeitig die Hoffnung nicht auf, dass wir uns alle mal als Rentner doch noch irgendwo mit den Mopeten treffen..... :mrgreen:

Schick Bilder !

se M.
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 643
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Doch schon aber endlich...

Beitragvon chinakohl » Dienstag 1. August 2017, 17:49

Mateo hat geschrieben:Schick Bilder


Hab`ich doch schon angekündigt.
Vielleicht rückt mein Kumpel ja ein paar Handy-Bilder `raus - so als "Zückerchen" ....... der hat quasi "den Meister bei der Arbeit" abgelichtet (nicht, das ich in irgendeiner Hinsicht ein Meister wäre ;-) ).
Labern und anschließend nette Bildchen vom Tank anfügen ist ja immer noch nicht der Beweis, das ich`s höchsteigenpfotig angepinselt habe ..........ääääh - egal.

Bilders kommen ........ muss ja sowieso einige Zeit liegen und ausdünsten/aushärten, bevor das Dekor drauf kann - gibt sonst evtl. Blasen unterm Aufkleber .............. und wenn der dann unter Klarlack gelegt ist - datt sieht ma`richtich Shyce aus :D

B.t.w. - wie legt ihr Dekore auf? Auch mit Spüliwasser?
Ich mach`den Tank immer mit `ner Pumpflasche voll Spüliwasser nass, zieh` den Schutzstreifen vom Dekor ab und leg` es auf die nasse Spülioberfläche.
Wenn es dann an der richtigen Stelle sitzt, drück`ich das Wasser unter dem Aufkleber mit `nem Gummirakel raus und fedditsch :-)
Oder macht ihr das anders?
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste