Türkeireise mit T140

My sweetheart - my bike

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Udo Z1R » Mittwoch 6. Januar 2016, 20:36

Uli hat geschrieben:Stark. Wunderschön, so alleine reisen. Das hat eine ganz eigene Qualität.
Sollte ich mir für meinen 60er auch vornehmen.
Ich sollte mal wieder die Donau entlang durch die Karpaten ins Donaudelta und diesmal nach Odessa. Ging ´88 nicht.
Hab ja noch etwas Zeit für die Planung. :mrgreen:

Obwohl... :-k


Ja, das mit dem alleine Reisen hat schon was. Trotzdem habe ich nach tollen Runden mit einer uralten Z 1000 durch Frankreich Spanien Portugal der Schweiz usw. im letzten Frühjahr auf meiner Tour durch Südengland gemerkt, dass es nicht mehr das selbe ist :nixweiss: Mittlerweile fühle ich mich mit unserer Truppe von 4 bis 6 Leuten irgendwie wohler. Hat bestimmt auch damit zu tun, dass eben keiner dabei ist, der die berühmte Extrawurst braucht :bindafür: :bia: So ändern sich die Dinge eben!

Trotzdem war das bestimmt eine echt tolleTour die Du gefahren bist :gut:
Gruß Udo


Motorräder werden mit Werkzeug und nicht mit der Kreditkarte repariert :bia:
Udo Z1R
Manxman
 
Beiträge: 257
Registriert: Donnerstag 7. Mai 2015, 20:25
Wohnort: Essen

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 6. Januar 2016, 22:32

Grossen Respekt Helmut

:respekt:

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 880
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Dariusma » Freitag 8. Januar 2016, 03:12

Hammer! Respekt sicher ein bleibendes Erlebnis.
Benutzeravatar
Dariusma
Manxman
 
Beiträge: 104
Registriert: Montag 14. September 2015, 20:24
Wohnort: Dachau

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon nixwiefort » Freitag 8. Januar 2016, 09:49

Chapeau Helmut !

ich fahr auch gern alleine längere Touren, das macht einfach frei in der spontanen täglichen Routenplanung.
Vor allem will ich ja eh fahren und genießen, und nicht in der Kneipe hocken und quatschen.

Was mich auch beeindruckt ist dein Reisebudget. Bei Benzin für 8000km und Fährticket bleibt da nicht viel für Campingplatz und das tägliche Brot.
Wie waren deine Erfahrungen mit dem Straßenzustand in den bereisten Ländern ? Deine Triumph ist ja auch keine Enduro, und das trübt für mich leider den Fahrgenuß, wenn ich mit dem 70er Jahrfahrwerk tagelang über osteuropäischen den Flickasphalt fahre.

lg
Wolfgang
nixwiefort
Manxman
 
Beiträge: 151
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 08:35

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon haraldT120V » Montag 22. Februar 2016, 20:50

Hey super genial Helmut, war länger nicht mehr im Forum, hab deinen Bericht erst jetzt gesehen.
Sehr beeindruckend, toll!

Viele Grüße
Harald
Benutzeravatar
haraldT120V
Manxman
 
Beiträge: 116
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 09:04
Wohnort: dornbirn österreich

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon El » Dienstag 23. Februar 2016, 16:18

Hallo Helmut,

danke für den Bericht. Erfreulich zu sehen, dass Du so wenig Gepäck dabei hattest. Könntest Du Dir vorstellen, die gleiche Tour mit noch weniger Ausrüstung zu unternehmen, weil wie zu lesen war, hast Du im Schlafsack, d.h. im Zelt übernachtet? Habe von Motorradreisenden gelesen, dass zumindest aus Kostengründen es sich fast nicht lohnen würde, auf Campingplätzen zu übernachten als in spartanischen Gästehäuser. So würde das Gepäck noch reduzierter ausfallen: kein Zelt, Schlafsack, Kochbesteck.

Wie war die Versorgung mit Benzin auf der Route, oder wie lang war die größte Etappe ohne Tanken? Kamst Du auf Deiner Reise in Gegenden, wo die Kinder anfingen, mit Steinen nach Dir zu werfen, weil davon habe ich wiederholt in anderen Berichten gelesen?

Viele Grüße
El
Benutzeravatar
El
Manxman
 
Beiträge: 126
Registriert: Mittwoch 14. August 2013, 09:42
Wohnort: Berlin

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon hellmut » Donnerstag 25. Februar 2016, 11:03

halli, hallo ....!

meine versuchten Antworten für

A) Wolfgang :
Fahrbahnzustände in den bereisten Ländern ab Montenegro von sehr gut und neu bis Flickwerk. Aber am gefährlichsten ist wohl sehr gut mit plötzlichem Schlagloch ..... meine T140 hat ein wohl eher hartes Fahrwerk und da gibt es eben nur langsameres Fahren als Lösung. Ich habe auf der Fähre einen Motorradfahrer getroffen, der seine alte KAWA aus der Türkei nach Hause gefahren hat, nachdem er 2 Monate zuvor durch ein Schlagloch auf ansonsten guter Straße, sich einige Plessuren eingehandelt hatte und erstmal mit dem Flugzeug nach Hause in den Krankenstand flog.

B) El :
Ohne Zelt, Schlafsack und Unterlage ist das Gepäckvolumen ganz sicher kleiner ...... Zimmer gibt es auch günstig. Ich habe in Sinop und Kersan 10.-- bis 12.--€ für wirklich saubere Zimmer inkl. Frühstück bezahlt. Mein teuerster Camping war 12.-- ohne Frühstück, der günstigste 3.--€ (da gab es auch Forelle mit Brot, großem Salat, Mineralwasser um 3.--€).
Aber 99% der Unterkünfte sind eben mitten in den Orten und das Parken etwas kompliziert, da es kaum Garagen gibt.
Und ich liebe eben die frische Luft auch beim Schlafen und das unkompliziertere Leben auf dem Campingplatz (wo ich oftmals der einzige Gast war).
Auch das Suchen nach einem Bett kann oftmals etwas nervenaufreibend sein .... Campings sind meist gut angeschrieben.


Für mich gibt es zwei türkische Wahrzeichen : Tankstellen und Moscheen
Benzinversorgung in der Türkei ist wirklich gut. Wenn man keinen Benzin benötigt kommt alle 20 km eine Tanke, wenn der Benzinhahn auf Reserve steht, ist die nächste Tankstelle ewig weit entfernt. Mit 200 km Reichweite kann man durch die Türkei reisen, auf jeden Fall in West- und Mittelanatolien, man muss dann eben die angebotenen Tankstellen auch wirklich nutzen.

Steinewerfende Kinder habe ich keine erlebt. Das ist wahrscheinlich eher in Ostanatolien, wo die Menschen um einiges ärmer sind, der Fall. Und ehrlich, wer wird schon Steine auf einen Triumphfahrer werfen ........... wo doch so viele BMW-Fahrer unterwegs sind. ( ich glaube, gegen das Steinewerfen hat doch Touratec sicher schon ein Zubehör entwickelt, speziell für BMW-GS ....)

Was mir anfänglich eher Probleme machte, waren die Hunde der Schafherden. Ich hätte gerne mal fotografiert, aber kaum bin ich stehengeblieben, starteten die Hunde in meine Richtung los. Aber zum Glück hat ja die Triumph diese sagenhafte Beschleunigung ....
Bis mir ein Türke dann erklärte, dass ich durchs Wegfahren (Flucht) erst recht das Beuteschema erfülle. Also stehenbleiben und die Hunde durch ein lautes "pusch" oder wie auch immer oder durch angedeuteden Steinwurf verjagen. Übrigens sind die Hunde die bei Kuhherden dabei sind meist von zahmerem Charakter .........

liebe Grüße
Helmut
hellmut
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 11:43
Wohnort: Rankweil, Österreich

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Ulmer » Donnerstag 25. Februar 2016, 12:42

...ohne Worte :gut: :respekt: !
...fuck the factories, garage built...
Benutzeravatar
Ulmer
Manxman
 
Beiträge: 1136
Registriert: Samstag 24. Dezember 2011, 13:54

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon bos´n » Donnerstag 25. Februar 2016, 17:39

:lach: :lach: :lach:
Suuper !

Ps:Ich liebe das Vagabundieren eben auf,mit,durch Zelten auf nem Camping während einer

Mopedtour ! Das "tingeln" von Ort zu Ort und jeden Tag "neue Leute" treffen....das ist

doch Teil des Reizes einer Reise....?

Unterkünfte sind dann toll wenn man z.B. völlig durchgeweicht (um null Grad ) vom Penser

Joch rollt und in Sterzing für schlappe 35€ in der Unterkunft der deutschen Damen-

Skinationalmannschaft in Sterzing übernachten darf... :mrgreen:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5257
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Volker Koch » Donnerstag 25. Februar 2016, 18:15

Oller Angeber!
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1945
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon speedtwin » Donnerstag 25. Februar 2016, 20:25

Volker Koch hat geschrieben:Oller Angeber!


Wer jetzt :?: :ebiggrin:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3890
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Volker Koch » Donnerstag 25. Februar 2016, 20:40

in der Unterkunft der deutschen Damen-Skinationalmannschaft in Sterzing übernachten

na Raanhacht ... wer sonst???
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1945
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Türkeireise mit T140

Beitragvon Tim » Donnerstag 25. Februar 2016, 20:41

bos´n hat geschrieben:.... in Sterzing für schlappe 35€ in der Unterkunft der deutschen Damen-

Skinationalmannschaft in Sterzing übernachten darf... :mrgreen:


Wenn man nun aber die ganzen Alimente dagegenrechnen, war das eher ein teurer Spaß .... :pfeiffen: :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Vorherige

Zurück zu Members Gallery

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast