BMW K75

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

BMW K75

Beitragvon Martin » Dienstag 7. März 2017, 18:56

HAllo
KAnn hier jemand mal eine Gebrauchtberatung zur K75 für mich machen? :oops: :mrgreen: :halloatall:
Muss sein. Dreizylinder, 67 x 70 Bohrung x Hub... Ich bin mit meiner Seele an dieses Verhältnis gebunden (ok, 69 x 65,5 auch :pfeiffen: )
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16223
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: BMW K75

Beitragvon chinakohl » Dienstag 7. März 2017, 18:58

......wolle Backstein fahre ?
Ich fühl`mich wie ein Gallier ........ umgeben von Weißnix, Kannnix und Machtnix
chinakohl
Buchstabenverbraucher
 
Beiträge: 2640
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 08:46

Re: BMW K75

Beitragvon Martin » Dienstag 7. März 2017, 19:02

chinakohl hat geschrieben:......wolle Backstein fahre ?

...wolle Backstein an Kopf für freche Frage? :steinigung:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16223
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: BMW K75

Beitragvon Oliver » Dienstag 7. März 2017, 19:08

Martin hat geschrieben:...
KAnn hier jemand mal eine Gebrauchtberatung zur K75 für mich machen? :oops: :mrgreen: :halloatall:
...


Mit Sicherheit kann Detlev das.

Ich kann nur sagen, daß ich den Bock richtig geil finde. :biggthumpup:
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3859
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: BMW K75

Beitragvon holsteiner » Dienstag 7. März 2017, 19:24

Klar kann ich, hatte schließlich selber mal so ein Teil.
Frage: Welcher Typ (C, S, RT)?
Baujahr? Die Maschine hat in ihrer Bauzeit einige Weiterentwicklung erfahren. Die letzten Baujahre waren dementsprechend die besten (Showagabel statt Sachs z.B., 17" Hinterrad etc.)
Motor und Getriebe gelten als unkaputtbar, Laufleistungen von einer halben Millionen Kilometer (ohne Reparaturen!) sind realistisch.
Kritisch ist die Längsverzahnung der Kardanwelle zum Hinterachsgetriebe hin, wenn die nicht hin und wieder geschmiert wird (Staburags ist das Mittel der Wahl), kommt es dort zu Passungsrost und irgendwann ist die Verzahnung dann hin.
Weiterhin ist das Instrumentarium kritisch, da dringt gerne Feuchtigkeit ein. Ohne das Teil mag die Maschine leider nicht.
Ansonsten ist das halt ein "Tibethanischer Pfeifhase"... schnell aber emotionslos.
Die schlank verkleidetet K75S erreicht mit ihren 75PS problemlos 200km/h.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2201
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: BMW K75

Beitragvon Öko » Dienstag 7. März 2017, 19:31

Kommst vom Dreizack nicht los....750/850er Kawa XS...ist relativ preiswert zu bekommen.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4118
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: BMW K75

Beitragvon Martin » Dienstag 7. März 2017, 19:40

Öko hat geschrieben:Kommst vom Dreizack nicht los....750/850er Kawa XS...ist relativ preiswert zu bekommen.

Na ja. Die K75 hab ich schon lange im Auge.
Ist halt total anders als ich... Dick und Hässlich :mrgreen:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16223
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: BMW K75

Beitragvon Martin » Dienstag 7. März 2017, 19:45

holsteiner hat geschrieben:Klar kann ich, hatte schließlich selber mal so ein Teil.
Frage: Welcher Typ (C, S, RT)?
Baujahr? Die Maschine hat in ihrer Bauzeit einige Weiterentwicklung erfahren. Die letzten Baujahre waren dementsprechend die besten (Showagabel statt Sachs z.B., 17" Hinterrad etc.)
Motor und Getriebe gelten als unkaputtbar, Laufleistungen von einer halben Millionen Kilometer (ohne Reparaturen!) sind realistisch.
Kritisch ist die Längsverzahnung der Kardanwelle zum Hinterachsgetriebe hin, wenn die nicht hin und wieder geschmiert wird (Staburags ist das Mittel der Wahl), kommt es dort zu Passungsrost und irgendwann ist die Verzahnung dann hin.
Weiterhin ist das Instrumentarium kritisch, da dringt gerne Feuchtigkeit ein. Ohne das Teil mag die Maschine leider nicht.
Ansonsten ist das halt ein "Tibethanischer Pfeifhase"... schnell aber emotionslos.
Die schlank verkleidetet K75S erreicht mit ihren 75PS problemlos 200km/h.


Unverkleidete 94er

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... geNumber=1

Preislich bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber anschauen werde ich sie mir nächste Woche. Steht schon länger zum Verkauf.
Ich denke das mit dem US Modell schreckt ab und die Ganganzeige funktioniert nicht :pfeiffen:
Kein ABS glaube ich, aber braucht man das?
Die Unterschiede zum Europa Modell kenne ich nicht.
:halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16223
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: BMW K75

Beitragvon Jo » Dienstag 7. März 2017, 20:10

Mensch Martin,

zuerst B40 abgeben ](*,) und dann "flying brick" ... passt nicht ganz!

So what? ... Do whatever You would like to.

So long - Jo
Benutzeravatar
Jo
Four Stroker
 
Beiträge: 23
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:45

Re: BMW K75

Beitragvon Martin » Dienstag 7. März 2017, 20:21

Jo hat geschrieben:Mensch Martin,

zuerst B40 abgeben ](*,) und dann "flying brick" ... passt nicht ganz!

So what? ... Do whatever You would like to.

So long - Jo

Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun. Ich schwör.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16223
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: BMW K75

Beitragvon speedtwin » Dienstag 7. März 2017, 20:22

Martin hat geschrieben:Ist halt total anders als ich... Dick und Hässlich :mrgreen:


:ebiggrin: :halloatall: Hättse mal besser meine genommen, is nu aber zu spät...
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3861
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: BMW K75

Beitragvon Öko » Dienstag 7. März 2017, 20:29

Die Teile will so recht keiner...trotzdem schon recht preiswert...in dem Bereich lümmeln die XS Dreizack auch rum.

Danz ehrlich Martin...ne olle Tritent oder ne X75 ist da Außen freundlicher anzusehen, dafür ist die BMW ein Dauerläufer auch mit nem schönen Klang...wie auch bei den Boxer...ist der Motor runter gefallen.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4118
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: BMW K75

Beitragvon Higgins » Dienstag 7. März 2017, 20:58

...und ich verkaufe die K1200RS für ein Appel und ein Ei, weil sie mich zu Tode gelangweilt hat.
You meet the nicest people in the Uckermark on a ............NORTON
Benutzeravatar
Higgins
Norton Commando
 
Beiträge: 894
Registriert: Dienstag 22. August 2006, 16:49
Wohnort: Warnitz/ UM

Re: BMW K75

Beitragvon Rüdi » Dienstag 7. März 2017, 21:29

Von yamaha gibts doch auch ne moderne 3zylinder. Aber wahrscheinlich noch zu teuer ? Mt09
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 934
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: BMW K75

Beitragvon Hanni » Dienstag 7. März 2017, 22:25

Tja und mir hat vor ca. nem jahr ein Kollege ne k100 Rs geschenkt, mit Koffer und allem was so noch dazu gehört, hat noch nicht mal 100 000 aufm Tacho, der hatte kein bock mehr auf Mopedfahrn, hab ihm dann ne Kiste Bier rübergeschoben.
Das Ding läuft und is ganz ok, steht halt noch ein Hobel mehr rum ...
( Für den gleichen Kurs ham wir kurz nach der Wende MZ Gespanne aus der Zone geholt, heute kosten die 2000,-- oder mehr, )
Zuletzt geändert von Hanni am Dienstag 7. März 2017, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
Hanni

BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 636
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Nächste

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast