Le Mans 2016

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Montag 20. Juni 2016, 19:59

Oliver hat geschrieben:Hab mir das Drama gerade mal durchgelesen. Das Netz ist ja voll mit Berichten. Echt Kacke das. :facepalm2:


Schau Dir besser die letzten zehn Minuten auf Youtube an. Am besten den japanischen Kommentar. Der entscheidende Funkspruch war 6:40 vor den Ende, etwas über drei Minuten später hält Kazuki auf der Start-Ziel vor unserer Box und der Porsche geht vorbei - da muss man kein Auswärts verstehen, um zu verstehen.

Tim, möchtest du drüber reden? Ich hätte noch Gesprächstermine frei. :mrgreen:


Steht ja eh noch aus. Sobald ich endlich mal die Zeit finde, die Commando fertig zu machen, steht Heiligenhaus ganz oben auf der Liste. ;)


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Montag 20. Juni 2016, 21:57

Dank Dir Tim für die durchaus interessanten Einblicke. Und klasse, dass Toyota sofort Flagge zeigt und nicht aufgibt.
Das sind die Mythen, die Le Mans ausmachen - den Veranstalter wird's erfreuen :mrgreen: und die rennsportbegeisterte Mitwelt natürlich auch !

Ich finde dieses Projekt auch wegen der Arbeits-Aufteilung zw. Japan und Deutschland (und die Belgier und Franzosen mischen da auch irgendwie noch mit??) besonders interessant, stelle mir aber auch vor, dass die Überbrückung der Mentalitätsunterschiede in Führung und Denkweise besondere Herausforderungen mit sich bringen. Gelebte Globalisierung mal anders.


Und um mal von dem Toyota-Drama ein Stück weg zu kommen: dies hier war mein diesjähriges optisches Highlight:

http://www.michaelshankracing.com/#wpGallery[pp_gal]/9/

Weiß jemand, wie man diesen "Chrom-Lack" hin kriegt ? Ist mit letztes Jahr schon bei dem Alpine LMP2 aufgefallen. Sieht rattenscharf aus.


Desweiteren hat mich der Auftritt und der Sieg vom Ford GT in der GTE Pro-Klasse auch erfreut. Hat sich mit Ferrari ja auch einen tollen Fight auf Messersschneide bis fast zum Schluss geliefert. Aber mit 4 gg. 1 ist ja dann auch ne hohe statistische Wahrscheinlichkeit .... :wink: und für die Le Mans Mythik 50 Jahre nach dem ersten Battle Ford GT40 gg. Ferrari auch sehr nett fürs Drehbuch. Als Kind konnt ich damals nie begreifen, wie Ford neben den ganzen 12 bis 20M Badewannen-Gurken, die ich auf dem Weg zur Grundschule gesehen hatte, auch son schönes Auto bauen kann.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Dienstag 21. Juni 2016, 06:12

Rüdi hat geschrieben:Ich finde dieses Projekt auch wegen der Arbeits-Aufteilung zw. Japan und Deutschland (und die Belgier und Franzosen mischen da auch irgendwie noch mit??) besonders interessant, stelle mir aber auch vor, dass die Überbrückung der Mentalitätsunterschiede in Führung und Denkweise besondere Herausforderungen mit sich bringen. Gelebte Globalisierung mal anders.


Zu F1-Zeiten hatten wir den Spitznamen "United Colors of F1", weil wir damals 34 Nationalitäten hier hatten. Da damals einige hundert Leute mehr hier waren, werden es nicht mehr ganz so viele sein, aber die Firma ist immer noch sehr "bunt". Ich find's sehr gut. Die Zusammenarbeit mit den beiden Standorten klappt schon ziemlich gut, sonst wär das Auto auch nicht soweit vorne mitgefahren.

Weiß jemand, wie man diesen "Chrom-Lack" hin kriegt ? Ist mit letztes Jahr schon bei dem Alpine LMP2 aufgefallen. Sieht rattenscharf aus.


Das ist Folie.

Desweiteren hat mich der Auftritt und der Sieg vom Ford GT in der GTE Pro-Klasse auch erfreut. Hat sich mit Ferrari ja auch einen tollen Fight auf Messersschneide bis fast zum Schluss geliefert.


Frag mal die 911er-Fraktion, was die zu dem Thema zu sagen hat, insbesondere zum Stichwort BoP (Balance of Performance). Das sah schon sehr danach aus, dass der ACO daraus ein Ford-gegen-Ferrari-Revival machen wollte.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Mittwoch 22. Juni 2016, 20:37

Das ist übrigens das Promo-Video von Porsche zum Sieg. Interessant wird es ab 1:50. Dass Porsche zeigt, wie sie auf der Strecke von unserem Auto überholt werden, ist schon bemerkenswert, finde ich. :zustimm:

Insgesamt ist der Umgang in der WEC sehr sportlich und freundschaftlich miteinander. Mit diesem Video hat Audi damals Porsche begrüßt.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Mittwoch 22. Juni 2016, 23:12

Doch, ist gut gemacht das filmchen und sehr fair.
Porsche kann ja nix dafür, dass sie gewonnen haben :wink: und sie wissen und zeigen es auch, dass diese ganz besondere lemans geschichte nicht ohne toyota wäre zustande gekommen.

Und Damit ist die spannung fürs nächste jahr ja schon mal garantiert.

Und für die serie war der wiedereinstieg von porsche vor zwei jahren schon gut.
Ich fänds toll wenn noch ein, zwei werksteams dazu kämen, jaguar zb mal wieder oder was französisches.
Aber man hört nichts dergleichen.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Donnerstag 23. Juni 2016, 04:49

Rüdi hat geschrieben:Ich fänds toll wenn noch ein, zwei werksteams dazu kämen, jaguar zb mal wieder oder was französisches.
Aber man hört nichts dergleichen.


2018 gibt es ein neues Reglement, da könnten neue einsteigen, allerdings auch einer aussteigen. Ich hab Zweifel, dass sich der VW-Konzern zwei Projekte im 300-Mio-Bereich in einer Rennklasse dann noch leisten wird. Interessiert sind einige, am deutlichsten sind die Anzeichen bei Peugeot, aber Ferrari ist auch sehr interessiert. Die neuen Regeln werden es wohl hergeben, dass ein LMP1-Motor auch aus einem F1 abgeleitet werden könnte - wobei ich das nicht machen würde, die F1-Motoren folgen Regeln, die einfach nur :facepalm2: sind. Allerdings wird der Verbrenner immer unwichtiger im Paket.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Donnerstag 23. Juni 2016, 08:36

1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Montag 17. April 2017, 12:28

Glückwunsch an die toyota crew. Sieg in silverstone - hausaufgaben für lemans 2017 sind wohl gut gemacht
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Montag 17. April 2017, 15:58

Rüdi hat geschrieben:hausaufgaben für lemans 2017 sind wohl gut gemacht


Nee, so klar war die Sache nicht, dazu hätten wir Porsche im Rennen pro Runde 2s abnehmen müssen, also mit über sechs Minuten Vorsprung siegen müssen (von den Wetter-Kapriolen und Safety cars mal ab). Porsche konzentriert sich im ersten Teil der Saison auf das Low-Downforce-Paket, was auch in LM eingesetzt wird und in Silverstone eigentlich zwei Sekunden langsamer sein müsste. Das war aber generell nicht zu sehen, bereinigt schätze ich die mindestens gleich schnell ein. Aber wir haben auch noch nicht alles ausgereizt und Silverstone war relativ kalt, was den Unterschied etwas dämpft. Ich bin mal aufs Debrief morgen gespannt. Porsche ist jedenfalls meilenweit weg davon, ein leichter Gegner zu sein, zumal sie alles auf LM setzen offensichtlich.



Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Montag 17. April 2017, 16:02

Klaro, silverstone ist nicht lemans und leicht wird es nicht. Bin schon sehr gespannt obs diesmal endlich klappt mit dem sieg, zumal toyota ja auch drei autos ins rennen bringen will
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Sonntag 18. Juni 2017, 14:20

Und LM 2017 ist jetzt auch Geschichte:
Was für Dramen wieder ...mann-oh-mann, man konnte kein Auge zu tun !
Toyota (in der Pace den Porsches überlegen) leider wieder mit dem Wodoo belegt, verliert innerhalb 40 Minuten in der Nacht zwei der drei Autos mit Defekten und das dritte liegt wg. zuvor Defekten 23 Runden zurück. Porsche verliert das Führungsauto #1 mit Defekt am So.morgen und muss sich mit dem zweiten Auto #2, was wg. Defekt (schon am Sa.nachmittag) 13 Runden zurück lag, die Gesamt-Führung von einem LMP2 (!) Auto in der letzten Stunde zurück kämpfen. Das chinesiche LMP2 Team wird somit 2. in der Gesamtwertung, Glückwunsch an Porsche zum Hattrick.
In der GTE Pro Klasse ringt der Aston Martin die Ami-Corvette in Ben Hur Manier in der letzten Runde (!!) nieder, sodass diese mit stehendem Vorderrad über die Ziellinie rüber rutschen muss ...

...Meine Güte. ..sprachlos :francais:
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon OMR » Sonntag 18. Juni 2017, 15:02

in meiner mehr als 50jährigen Faszination für den Motorsport habe ich ja nun schon einiges gesehen und erlebt, aber LeMans 2017 hat mir nur selten die Zeit gelassen, in die Küche zu gehen um einen Kaffee anzusetzen (der dann auch schonmal wieder kalt geworden ist). Was mich besonders beeindruckt ist der faire und respektvolle Umgang der Teams miteinander, von dem sich andere Sparten mehr als nur eine Scheibe abschneiden sollten...
Meine Glückwünsche an alle angekommenen und mein Mitgefühl für alle, die ihr Ziel nicht erreicht haben. Ich hoffe, im nächsten Jahr wieder live dabei sein zu können.
...der frühe Vogel kann mich mal...
Benutzeravatar
OMR
Manxman
 
Beiträge: 538
Registriert: Freitag 19. Oktober 2012, 08:14
Wohnort: 51647 Gummersbach OT. Berghausen

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Sonntag 18. Juni 2017, 15:02

Rüdi hat geschrieben:Toyota (in der Pace den Porsches überlegen) leider wieder mit dem Wodoo belegt, verliert innerhalb 40 Minuten in der Nacht zwei der drei Autos mit Defekten und das dritte liegt wg. zuvor Defekten 23 Runden zurück.


Was mich inzwischen maßlos ankotzt, ist die Tatsache, dass unser Auto wieder mal mehrere 30h-Dauerläufe auf weitaus härteren Strecken völlig unbeeindruckt weggesteckt hat und ausgerechnet in LM mal wieder irgendeine Shyce passiert. Und wenn dann noch träumende Hinterbänkler ein Drittel der Siegchancen abschießen, weil sie im Fahrer-Briefing offensichtlich geistig nicht anwesend waren .... :kotz:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Sonntag 18. Juni 2017, 16:35

Stimmt. Der #9er wurde ja abgeschossen und bekam dadurch seinen Defekt an der Hinterkarre. Mir wurde es aber nicht ganz klar, wer und warum den getroffen hat. Eurosport sagte, es habe aus Spritspargründen einen plötzlichen fuel-cut gegeben, sodass der Wagen ohne Vorankündigung kurz verzögerte? Wenn das so war, dann ist das aber auch eine dämliche technische Lösung, denn der Hintermann wird davon ja überrascht und fährt dann ev. drauf. Mag aber sein, dass diese Info nicht korrekt war.

Ja, sehr bitter wieder für die Toyota-Leute. Scheint, dass ein Fluch drauf liegt. Parole: "Niemals aufgeben! "

Witzig fand ich den LMP2 Wagen, dessen Motor-Starter (oder der Magentschalter) man mit nem Hammer eins drauf geben musste, damit er seinen Dienst tut. War der etwa made by Lucas :gaga: ?
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Sonntag 18. Juni 2017, 21:04

Rüdi hat geschrieben:Eurosport sagte, es habe aus Spritspargründen einen plötzlichen fuel-cut gegeben, sodass der Wagen ohne Vorankündigung kurz verzögerte?


Das ist korrekt: Die LMP1 haben eine Begrenzung der maximalen Sprit-Durchflussmenge, die ist für Porsche und uns gleich. Das Segeln am Ende der langen Graden resultiert daraus, das machen alle LMP1-H(ybrid) - und da die Spritmenge Jahr für Jahr geringer wird, nimmt der Segel-Anteil zu. Dieses Jahr hat man aber auch noch die LMP2 massiv schneller gemacht mit dem neuen Reglement, so dass es genau diese eine beschissene Überschneidung am Ende der Graden gab. Aus der Onboard der LMP2 wird ansonsten ziemlich deutlich, wieviel schneller die LMP1-H in allen anderen Situationen sind. Das Problem des Segelns sollte eigentlich jedem LMP2-Fahrer komplett ins Hirn gebrannt worden sein, und genau dieses Unfallszenario wurde von den Simulations-Spezies sowohl bei Porsche als auch bei uns vorausgesagt. Getan hat sich bei den Organisatoren absolut nix. Es wurde schon lange vor LM gefordert, etwas mehr Sprit ausschließlich am Ende der Geraden zuzulassen, das wäre technisch einfach umsetzbar gewesen.

Wenn das so war, dann ist das aber auch eine dämliche technische Lösung, denn der Hintermann wird davon ja überrascht und fährt dann ev. drauf.


Wenn der Hintermann davon überrascht wird, hat er in den letzten Wochen extrem gepennt oder ist anderweitig kognitiv herausgefordert. Nope, sorry, die Schuldfrage ist in dem Fall ziemlich eindeutig, der Unfall kam mit Ansage.

Parole: "Niemals aufgeben! "


Bei mir setzt sich langsam eher "Könn'n wa nich ma' was sinnvolleres machen als diesem einen beschissenen überbewerteten Rennen hinterherzuhecheln?" ein. Die restliche WEC interessiert ja leider auch keinen, und da haben wir bisher ziemlich gut ausgesehen.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7857
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

VorherigeNächste

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot], Martin und 9 Gäste