valve seat cutting

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

Re: valve seat cutting

Beitragvon bos´n » Dienstag 19. Mai 2015, 21:04

Also ich war überrascht-wie gut die fressen.
Klaro,wenn die mal stumpfer werden-wird das schweißtreibender... :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5324
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: valve seat cutting

Beitragvon Öko » Dienstag 19. Mai 2015, 21:21

Drehst die Fräser von Hand, Akkuschrauber, Ständerbohrmaschiene oder Handfräsgerät?
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4180
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: valve seat cutting

Beitragvon bos´n » Dienstag 14. Februar 2017, 16:47

grmpfff.
Hab jetzt so´n Fall datt mir son Ding praktisch platt äh stumpf gemacht hat.

Irgendwie brauch ich doch noch was anderes.

Oder ich lass den Schxx....

Und in Monném lass ich noch so´n Ersatz-Kasten liegen... ](*,)

Aber Hunger und Co.....deuer..... :boese:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5324
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: valve seat cutting

Beitragvon olofjosefsson » Dienstag 14. Februar 2017, 18:09

Hallo bosn,
Ich hab mir vor kurzem sowas besorgt und bin fuer das Geld zufrieden.
Ist eine art Neway-Kopien Kopie.
https://www.limora.com/de/ventilsitzfra ... 88610.html
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 682
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: valve seat cutting

Beitragvon Öko » Dienstag 14. Februar 2017, 20:27

So was habe ich auf Arbeit...wer Bedarf hat die Ventilsitze nachzufassen...PN an mich
Bei drei meiner Triumph Köpfe und zig Autoköfe habe die ventilsitze und Korekturwinkel neu gesetzt.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4180
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: valve seat cutting

Beitragvon bos´n » Dienstag 14. Februar 2017, 20:43

http://www.oldtimer-tv.com/oldtimer/DE/ ... p?Seite=46
Wackeldackel....da sollte man auch schon mit umgehen können...

Naja,sieht nicht soo schlecht aus der Limorasatz.Bei den eng-lichschen Köppen ist halt nur das Platzverhältnis

sparsam...bei dem OKO-Satz gibt es die Messer mit 2,5mm -Schritten Vergrößerung.
Das ist manchmal schon echt knapp,und man will ja nicht Material wegnehmen wo es nicht soll.

Das sind Systeme a la Hunger schon deutlich besser.
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5324
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: valve seat cutting

Beitragvon Norton » Mittwoch 15. Februar 2017, 00:26

Dran bleiben und die Augen aufhalten. Irgendwann taucht schon mal ein bezahlbares Hunger auf und dann hast Du was gescheidtes!
Wenn in meinem Umfeld mal wieder eines auftaucht, melde ich mich.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2926
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: valve seat cutting

Beitragvon bos´n » Mittwoch 15. Februar 2017, 15:55

:top: :top: :top: :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5324
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: valve seat cutting

Beitragvon jan » Freitag 17. Februar 2017, 01:04

Nie - nie - nie - never-ever bei Limora kaufen!!! :surpris:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: valve seat cutting

Beitragvon Norton » Freitag 17. Februar 2017, 01:22

Ein Teil hab ich bis jetzt von Limora gekauft: den dicken Teilekatalog (wie ein Telefonbuch) vom Mini. Jede Baugruppe, jede Baureihe als Explosionszeichnung.... super.
Ansonsten käme ich jetzt nicht auf die Idee, da was zu kaufen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2926
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: valve seat cutting

Beitragvon Öko » Freitag 17. Februar 2017, 05:29

Paar Möglichkeiten habe ich hier.
Die günstigen sitzfäser gehen astreiner für die twinschädel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4180
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: valve seat cutting

Beitragvon Norton » Freitag 17. Februar 2017, 17:15

Auf dem zweiten Bild von oben ist doch am Rand dieser Bohrmaschinenvorsatz zum ventileeinschleifen zu sehen.....
Das ist doch so ein richtiges Murkswerkzeug par Excellence!
Und wer vertreibt das? Limora.
Wenn ein Sitz schon mal so schlecht ist, daß man dieses Ding braucht, gehört der sich doch sowieso gefräst. Ein anständig gefräster Sitz braucht eigentlich gar nicht eingeschliffen zu werden und wenn man das dann doch zur Gewissensberuhigung macht, ist das selbst mit der Hand und einem Sauger (oder Bohrfutter von der andren Seite) eine Angelegenheit von maximal zwei Minuten.
Wenn ich mit der Hand einschleife, hab ich das genau im Gefühl, ob überhaupt noch Schleifmittel zwischen Sitz und Ventil ist und nicht schon Material auf Material reibt und sich zusammenfrisst. Wie will ich dieses Gefühl mit der Bohrmaschine haben?

Haben diese Formfräser überhaupt einen Tiefenanschlag, oder trägt man da Material ab, ohne überhaupt eine Kontrolle zu haben?
Zum korrigieren stell ich mir das ganz gut vor, daß ist nämlich mit dem Hunger eine etwas langwierige Angelegenheit.
Dafür kann man sich aus einem Kobalt-Drehling aber auch jedes Messer mit jedem Winkel selbst herstellen. Keine Kunst.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2926
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: valve seat cutting

Beitragvon Klaus Monning » Freitag 10. März 2017, 12:29

So, jetzt hatten wir schon so viele Beiträge, jetzt kommt die Praxis:
Ja, ich überhole Zylinderköpfe aber nur für einen befreundeten Händler/Reparatur- Fachbetrieb. Da habe ich immer einen kompetenten Ansprechpartner und auch jemand, der die Ersatzteile, wie Ventilführungen, Ventile usw besorgt.

Jetzt nochmal zu den Sitzen
Bei Triumph sind die Ventilsitze meistens mit eingegossen. Sie haben eine geometrisch für mich nicht erfassbare form, die sich nicht rekonstruieren lässt. Also müssen neue Sitze in die alten mit eingepresst werden. Das ist äußerst unschön, da sie meist auch noch um fasst einen mm exzentrisch zur Ventilführungsbohrung stehen. Da bleibt man beim Ausspindeln oft einseitg im alten Sitz, und auf der gegenüberliegenden Seite ist man schon im Aluminium. Als Pressmaß gibt mir der Hersteller der (Bleifrei-) Sitze ein Übermaß von 0,12mm (bei Gussköpfen an. Ich wähle dann bei Aluminiumköpfen dann bis zu 0,16mm.
Zu den Führungen:
Hier gibt es gewaltige Qualitätsunterschiede, die sich vor allem im Lauf des Außendurchmessers zum Innendurchmesser ausdrücken. Ich hatte jetzt Gussführungen die hier eine Abweichung von sage und schreibe 0,2 mm hatten. Diesmal hatte ich Glück. Ich bekam die Führungen beim Drehen sauber (rund) und erhielt auch noch das richtige Pressmaß. Ich spanne die Führungen im Innendurchmesser und drehe sie dann außen auf das notwendige Pressmaß 0,03-0,04 mm bei Bronze in Aluköpfen ab.
Bei Gussführungen muss das etwas mehr sein, da ja Bronze eine ähnliche Wärmedehnung wie Alu hat.
Dumm ist auch, wenn die Bohrungen in den Führungen schon Fertigmaß haben. Dann hat man nichts mehr zum Reiben. Honen mit einer Honbürste ist gut und schön aber damit bekommt man die Führungen nicht richtig zylindrisch. Sie schnüren beim beim Einpressen aber oft ein, sodass sie nicht mehr zylindrisch sind. Deshalb reibe ich noch nach alter Väter Sitte.

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ich hier nur einige, wenige Problem geschildert habe. Es gibt bei englischen Köpfen keine Routinearbeit. Immer ergeben sich andere Probleme. Am liebsten mache ich Köpfe, bei denen es ganz normale, eingepresste Sitzringe gibt. Hier kann man noch von halbwegs routinemäßiger und somit auch kalkulierbarer Arbeit reden.

So, genug davon, Ich muss meine Werkstatt nach einem Gusskopf aufräumen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 415
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: valve seat cutting

Beitragvon Phil » Freitag 10. März 2017, 16:35

Klaus Monning hat geschrieben:.....


Sieht super-schnieke aus, was Du da treibst. :gut:

Grüße

Ph.
Zuletzt geändert von Phil am Samstag 11. März 2017, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4065
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: valve seat cutting

Beitragvon bos´n » Freitag 10. März 2017, 18:29

Kuhl.Klaus...
Das ausrichten wird schon ordentlich Zeit beanspruchen...ein paar Maus-clicke später...
Jawoll,du sprichst mir aus der Seele...jedes (englische?) Teil benötigt ....kreative Beurteilungen und Urteile.
Also sehr wirtschaftliches Geldverdienen ist vorprogrammiert. :top:
Mach dich bitte "Selbst-und-un-anständig"....mit Freundschaftsrabatt !

Die Ring in Ring Lösung scheint ja eine zu praktizierende Lösung zu sein.

http://www.motorradrestauration.de/zyli ... ylkopf.htm

Das Werkzeug wird hier schön über die Kugel geführt.

:halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5324
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

VorherigeNächste

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron