Marktgeschehnisse

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Uli » Freitag 6. April 2018, 12:13

Nehmt die beiden mal. Lustiges Gemüse.
Aber nicht jammern, wenn eure Luxuskörper dann nicht auf 140 beschleunigt werden.
Obwohl, Veglia... :-k

Und wie es wohl mit Wertentwicklung und Verzinsung aussieht? :-k
Oweiowei... :roll:

Der Markt; du meine Güte.
Letztes Jahr haben wir uns ´nen ollen Benz gekauft. Natürlich ganz schlau, wie Bosn es schrieb.
Dann gekauft, wenn der "Peak Oldtimer" erreicht ist (was meiner Meinung nach jetzt der Fall ist) und natürlich ein Modell, das alle wollen.
So what?
Früher, als er "billiger" war, brauchten wir die Kohle für was anderes.
In ein paar Jahren, wenn sich die Marktpreise vielleicht beruhigt haben, kann es sein, dass ich schon in der Kiste liege.
Dann hab ich noch genug Zeit, um über "Marktentwicklung" und "Werthaltigkeit" nachzudenken. :facepalm2:

Die Sonne scheint: Raus mit euch, ankicken und ab durch die Mitte! :ja:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2506
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Daniel » Freitag 6. April 2018, 12:26

Alles nur theoretische Werte..

I'm in the buying business, not in the selling one .

:mrgreen:

Und Jan - nochmal runterhandeln & dann zuschlagen, Morinis sind cool!

Grüsse,

Daniel

PS - könnte jemand den Titel BITTE korrigieren, es heisst GescheHnisse, nicht Geschenisse
Bones heal. Glory is forever.
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 254
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon jan » Freitag 6. April 2018, 14:25

Uli hat geschrieben:Nehmt die beiden mal. Lustiges Gemüse.
Aber nicht jammern, wenn eure Luxuskörper dann nicht auf 140 beschleunigt werden.

Scheiß drauf! :grinsevil:
Ich fühl mich auf der Miele schon bei 40 überfordert...
Uli hat geschrieben:Und wie es wohl mit Wertentwicklung und Verzinsung aussieht? :-k
Oweiowei... :roll:

Bei DEM Einstandspreis und bei meinen "magischen Händen" wird sich da eine gewaltige Rendite auf das eingesetzte Kapital ergeben! :mrgreen:
Zumal, wie gesagt, für beide Moppeds noch die deutschen Papiere vorhanden sind. :wink:

Aber bei meinem Talent sind die beiden roten Schönheiten eh´ schon verkauft, bis ich mich zum Erwerb durchringe... :oops:
Uli hat geschrieben:Die Sonne scheint: Raus mit euch, ankicken und ab durch die Mitte! :ja:

Seit letztem Wochenende. Gestern bin ich 3, 4 Stunden früher als sonst aus dem Büro geflüchtet und habe beide Matchies innerhalb von unter 2 Stunden durch den TÜV gebracht. Herrlich!!
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon speedtwin » Freitag 6. April 2018, 21:36

Oliver hat geschrieben:
speedtwin hat geschrieben:... Das stützt ja eigentlich auch die These, das der "Markt" an der Stelle rückläufig ist, ..


Nicht unbedingt. Es könnte ja auch so sein, daß der, der nicht mit der Zeit geht, mit der Zeit geht. :nixweiss:


Ja klar, könnte auch sein, ich muss aber zugeben, dass ich das Angebot der jeweiligen Anbieter auch nicht sooo im Detail verfolgt habe, für mich waren HG, Polo und Louis immer so ein Quark, mit leichten Präferenzen für Louis, der mir immer noch etwas mehr "im Leben" erschien, aber das ist halt nur mein subjektiver Eindruck.. :-k
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3858
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Martin » Samstag 7. April 2018, 19:46

speedtwin hat geschrieben:
Oliver hat geschrieben:
speedtwin hat geschrieben:... Das stützt ja eigentlich auch die These, das der "Markt" an der Stelle rückläufig ist, ..


Nicht unbedingt. Es könnte ja auch so sein, daß der, der nicht mit der Zeit geht, mit der Zeit geht. :nixweiss:


Ja klar, könnte auch sein, ich muss aber zugeben, dass ich das Angebot der jeweiligen Anbieter auch nicht sooo im Detail verfolgt habe, für mich waren HG, Polo und Louis immer so ein Quark, mit leichten Präferenzen für Louis, der mir immer noch etwas mehr "im Leben" erschien, aber das ist halt nur mein subjektiver Eindruck.. :-k

Louis hatte immer schon etwas andere Sachen als Polo & HG. Wobei Polo immer das Unterste war.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16208
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Oliver » Sonntag 8. April 2018, 08:02

speedtwin hat geschrieben:...ich muss aber zugeben, dass ich das Angebot der jeweiligen Anbieter auch nicht sooo im Detail verfolgt habe, für mich waren HG, Polo und Louis immer so ein Quark, mit leichten Präferenzen für Louis, der mir immer noch etwas mehr "im Leben" erschien, aber das ist halt nur mein subjektiver Eindruck.. :-k


Ich kann nur für die Läden in meinem Umfeld/in meiner Region sprechen, und da war Louis eindeutig besser aufgestellt. Ein umfangreicheres Angebot im Shop selbst (ich mag Sachen sehen und anfassen bevor ich sie kaufe), eine deutlich besserere Beratung und ein klar besserer Service.
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3855
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Towner » Sonntag 8. April 2018, 11:00

Gericke war früher, als es noch vorwiegend Lederklamotten gab, eigentlich am besten. Jedenfalls was die Läden in Mönchengladbach und Düsseldorf betraf. Die hatten ein Super-Sortiment auch mit neutralen Klamotten ohne Werbung. Ich habe da jetzt noch eine Lederhose, die ist dicker als das was man jetzt so bekommt. Später wurde der Gericke dann immer schlechter - nur noch so billiges Zeug mit schlechter Passform. Da hat sich dann Louis besser gehalten. Die hatten immer gleichbleibende Qualität. Die Daytona-und Alpinstar-Stiefel sind beispielsweise das beste, was man kriegen kann. Obwohl Alpinstar war früher besser, da hatten die nicht dieses Plastikzeug, sondern super Leder-Tourenstiefel.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1983
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Oliver » Sonntag 8. April 2018, 19:58

Towner hat geschrieben:.... Ich habe da jetzt noch eine Lederhose, ...


Ich auch. Wildleder geschnürt. Mir originalem Hein Gericke Zipper. :mrgreen:
Vermutlich werde ich da aber erst 2 Monate nach meinem Ableben wieder reinpassen. :facepalm2:

Wir haben heute unseren ollen R4 mal wieder aus der Halle geholt. Diese kleinen französischen Möhren haben in den letzten Jahren eine erstaunliche Wertentwicklung hinter sich. Vermutlich auch, weil nicht viele überlebt haben und sich kaum jemand die Mühe gemacht hat, diese Büchsen zu restaurieren. Ich glaube, daß der R4 und der 2CV auch weiterhin im Wert steigen. Due Studenten von damals bleiben heute mit Glanz in den Augen stehen und schauen dem Wagen hinterher. Ich mag diese Brot und Butter Oldies auch.

Unseren R4 haben wir aus Norditalien. Ungeschweißter Zustand. :love:

Bilder von heute

Bild

Bild
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3855
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon T3Cali » Sonntag 8. April 2018, 20:04

R4 - Super Teil.
Ich habe unseren damals, lang lang ist es her, schon von weitem am Klang erkannt.
Nein nein nein, kein defekter Puffaus, sondern selbst eingestellt
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 237
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Oliver » Sonntag 8. April 2018, 20:08

T3Cali hat geschrieben:... sondern selbst eingestellt


Das habe ich im letzten Jahr auch probiert. Ergebnis: Ein Springbock aller erster Güte. :mrgreen: Ich hab es dann den Profi machen lassen, wobei die mittlerweile auch rar gesäht sind. Zum Glück habe ich einen alten Hasen bei Renaut gefunden, der sich noch mit dem R4 auskennt. Die Azubis durften dann alle zur Lehrstunde antreten. Azubi Mechatroniker: "Vergaser? Was ist denn das?" :-k
Wenn du nicht jeden Tag etwas riskierst, dann kannst du genauso als Gemüse auf die Welt kommen. Burt Munro
Benutzeravatar
Oliver
Muttis Liebling
 
Beiträge: 3855
Registriert: Freitag 10. Mai 2013, 20:12

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon T3Cali » Sonntag 8. April 2018, 20:33

Das war Anfang der 80er, als ich das regelmäßig gemacht habe.
Jedes Mal zum TÜV war er in der Werkstatt, hat nen halben Liter mehr verbraucht. Nachm TÜV hab ich mich dann gekümmert.
Der ist immer fein gelaufen
Lang lang ists her
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 237
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: Marktgeschenisse

Beitragvon Knolle » Sonntag 8. April 2018, 21:22

...und ist ein totaler Langhuber :mrgreen: . Passt ganz gut
Benutzeravatar
Knolle
Manxman
 
Beiträge: 712
Registriert: Freitag 6. März 2009, 12:55
Wohnort: Wendland

Re: Marktgeschehnisse

Beitragvon Towner » Montag 9. April 2018, 06:58

Hab auch mal nen R4 gehabt. Hab ja früher für den Winter immer irgendwelche Möhren mit Rest-TÜV gekauft. Da war dann neben diversen Käfern und Kadetts auch mal ein R4 dabei. Der hat mir richtig Spaß gemacht. Danach ist der aber für 50DM in die Presse gegangen. Soweit ich mich erinnern kann war der Motor total primitiv. Da war ne Leerlaufschraube und eine Gemischschraube. Hatte den Vergaser auch mal gereinigt. Die Zündung konnte man mit der Prüflampe einstellen ähnlich wie beim Käfer.

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1983
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: Marktgeschehnisse

Beitragvon Goldstar » Montag 9. April 2018, 07:36

Oh ja R4 hatte auch einen bis er,ich glaube es war 93 einem unverschuldeten Unfall zum Opfer wurde.Vorne oder hinten wäre kein Problem gewesen, aber seitlich war es der Supergau. Absolut überschaubare Technick, war ja auch nix dran, zwar nicht ganz so komod aber Platz ohne ende. Seufz
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3794
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Marktgeschehnisse

Beitragvon AHO » Montag 9. April 2018, 08:49

Wenn nur der Rost nicht gewesen wäre - ich habe noch genau das Bild vor Augen, wie ein Klassenkamerad Mitte der 1970er Jahre dem auf die Seite gelegten R4 seiner Schwester (für den zweiten TÜV, also nach vier Jahren!) das komplette Bodenblech autogen eingeschweißt hat :esad:

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dietzen und 3 Gäste