Wochend Demo für das Zweirad

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Uli » Donnerstag 18. Juni 2020, 21:26

Piddie hat geschrieben:...Darum lasst es hier jetzt gut sein....


Besser is das...
Ich denke, Fronten wurden geklärt.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3279
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon speedtwin » Donnerstag 18. Juni 2020, 21:59

Uli hat geschrieben:
Piddie hat geschrieben:...Darum lasst es hier jetzt gut sein....


Besser is das...
Ich denke, Fronten wurden geklärt.


Hochgeschätzter Uli,

"Fronten" sollte es hier gar nicht geben, nur Meinungen, die können auch schon mal kontrovers sein. Und das ist auch gut so. Aber wem sag ich das :halloatall: :knuddel:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4456
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Uli » Donnerstag 18. Juni 2020, 22:37

Worte mit Bedacht wählen... :facepalm2:

DU weisst ja wie´s gmeint isch... :mrgreen:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3279
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Fingerab » Donnerstag 18. Juni 2020, 23:23

Was ich in meiner beruflichen Tätigkeit täglich mitbekomme habe ich geschildert. Und nichts anderes! Basta!
Und das hat mit Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit genauso so viel zu tun, wie Eishockey für Weiderinder!
Und auch nichts mit Stammtisch oder Taxistand Palaver! Es sind nun mal Tatsachen!
Dies war nun mein letztes Wort zu diesem Thema! :tach:
Benutzeravatar
Fingerab
Manxman
 
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 14. Juni 2015, 16:20

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Admin » Freitag 19. Juni 2020, 05:54

Fingerab hat geschrieben:Was ich in meiner beruflichen Tätigkeit täglich mitbekomme habe ich geschildert. Und nichts anderes! Basta!
Und das hat mit Rassismus oder Fremdenfeindlichkeit genauso so viel zu tun, wie Eishockey für Weiderinder!
Und auch nichts mit Stammtisch oder Taxistand Palaver! Es sind nun mal Tatsachen!
Dies war nun mein letztes Wort zu diesem Thema! :tach:

Wenn ich etwas aus meiner beruflichen Tätigkeit schildere, dann können sich Zuhörer oft eigentlich nur noch schämen.

Weder wird hier Dieter als Rassist oder Faschist hingestellt, noch Dir unterstellt ein Ausländerhasser zu sein. Allerdings bin auch ich sehr empfindlich, was unbedachte Aussagen und Formulierungen betrifft.
Und da kann man von JEDEM erwarten, dass differenziert wird und nachgedacht wird, was man sagen will und was man aber tatsächlich aussagt. Am besten vorher...

Da es ja auch Teil meines Berufes ist, habe ich mich sehr mit Sprache und Botschaften beschäftigt. Ich hab da auch Literaturtips für die, die tatsächlich hinter die Macht und Kraft der Sprache blicken wollen.

Der Rest, der lieber immer wieder raushaut, "das wird man ja wohl noch sagen dürfen.." oder "Ich habe nichts gegen...., ABER..." oder Vollspacken, die weiterhin Negerkussbrötchen bestellen wollen und über Ölaugen reden oder auch sagen, dass Die Gruppe oder jene Gruppe besonders kriminell ist, ist einer Diskussion in meinen Augen aber nicht würdig.

Piddie hat hier trefflich zum Ausdruck gebracht, dass solche Diskussionen in einem Forum schwer bis unmöglich zu führen sind, dementsprechend halte ich es ebenfalls für sinnvoll, dies hier nicht zu tun. Ich erinnere mich sehr ungern an ein paar Postings hier vor drei/vier Jahren, wo ich zwei sehr geschätzte Forumsmember hier "verloren" habe, wo wir und vor allem ich in diese Forumsdiskussionsfalle getappt sind.
Dies ist kein politisches Forum, aber wie auch Wolfram schon mal angemerkt hat, das ganze Leben ist politisch und man kann es nicht gänzlich raushalten oder verbieten. Es wäre einfach schön, wenn so etwas IN ALLE RICHTUNGEN respektvoll behandelt wird,

Gleichzeitig unterstütze ich Phil hier ausdrücklich auch in seiner Schärfe bezüglich zweideutiger komischer Aussagen und werde ebenfalls bei jeglicher zukünftigen Entgleisung etwas dazu schreiben und Stellung beziehen.



Ich habe das nun extra mit meinem Admin Account verfasst, auch um den "offiziellen" Charakter deutich zu machen.

Und Leute.. Ich hab den überwiegenden Teil von Euch doch sehr lieb... :halloatall:
Dem Admin zu widersprechen, das ist, wie wenn man in der Kirche aufsteht und eine Diskussion verlangt.


Bild
Benutzeravatar
Admin
Site Admin
 
Beiträge: 65
Registriert: Samstag 2. März 2013, 14:49

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon wilddieb » Sonntag 21. Juni 2020, 05:26

Guten Morgen

Nun hab ich mir nochmal alles in Ruhe durchgelesen.

Zu dem was alles rausgelassen wurde sag ich nix ,denk mir mein Teil dazu.

Trotzdem werde ich am 4.7.2020 bei einer Sternfahrt mit machen zum Landtag in Wiesbaden, für die Rechte der Motorradfahrerinnen/Fahrer.

Gegen das Neue (beschlossene Motorradfahrverbote Gesetz). :idea:

Hab gestern einen Eingangsartikel vom Motorrad darüber gelesen, und der war auf den Punkt gebracht.

Wer Interesse hat an dieser Demo für die Freiheit zum Motorradfahren teilzunehmen.

In München,Münsterland,Berlin,Düsseldorf,Dresden,Bremen,Hamburg,Karlsruhe,Wiesbaden und Friedrichshafen, gibt es am Samstag Demo Fahrten den 4.7.2020 für das Motorrad.

Wer möchte der kann, wer nicht möchte brauch nicht ,aber es geht um die Sache Motorrad Fahren wenn wir es möchten.

Und wenn es leider paar Geräuschliebhaber und Geschwindigkeitsfreunde verbockt haben müssen ,und sollten nicht alle Motorradmenschen darunter leiden aus basta.

Aber es wird bestimmt noch ein Kommentar kommen oder Kommentare was ja auch sein darf in den Gazetten.

Mehr schreib ich nicht mehr(hoffentlich war jetzt alles Politisch richtig).

Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Tim » Sonntag 21. Juni 2020, 10:45

wilddieb hat geschrieben:Gegen das Neue (beschlossene Motorradfahrverbote Gesetz). :idea:


Verbreite bitte keine Unwahrheiten. Es wurde kein Gesetz beschlossen, der Bundesrat hat eine Bitte (!) an die Bundesregierung formuliert - einfach mal sinnentnehmend die Quelle lesen und nicht irgendwelche ach so pointierten Polemiken aus zweiter Hand. Da ist übrigens auch nirgends die Rede von generellen Fahrverboten, sondern von welchen "für besondere Konfliktfälle". Vulgo Streckensperrungen. Lokal. Was längst seit Jahrzehnten geübte Praxis ist... Bei Licht betrachtet geht es um nicht mehr, als die bisherige Rechtsgrundlage für Streckensperrungen - den §45 StVO - von kommunaler auf Bundesebene zu bringen und das Verfahren rechtssicher zu machen. :pfeiffen:

(hoffentlich war jetzt alles Politisch richtig).


Selbstverständlich nicht. Aber gib Du nur ruhig das Rumpelstilzchen, hilft der Sache bestimmt ungemein... :facepalm2:


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8329
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon wilddieb » Sonntag 21. Juni 2020, 13:45

Ach Tim

Ich mach gerne mal eine Gestalt aus einem Märchenbuch .

Oh Gott da hab ich wohl etwas falsch verstanden, in den Texten von den Motorrad Gazetten .

Dann bleibt alles beim althergebrachten für den Motorradfahrer/ in .

Iss ja wunderbar, dann gibt dass eine schöne Sternfahrt am 4.7. da freu ich mich drauf .

In diesem Sinne habe die Ehre dein Rumpelstilzchen aus dem Märchen Buch


Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon wilddieb » Dienstag 30. Juni 2020, 04:54

Guten Morgen

Freud mich das doch paar wackere und freiheitsliebende Motorrad Fahrer dabei sind bei der Sternfahrt zum Hessischen Landtag am Samstag den 4.7.ab 14-17Uhr :bindafür:

Wenn man sich mal in Ruhe den Artikel vom MOTORRAD Chefredakteur Michael Pfeifer über die überflüssige Bundesratsinitiative gegen Motorradlärm anliest(Heft 13/2020)hat man schon Verständnis dafür dass wir am Samstag den 4.7. eine Sternfahrt machen.

Auch im Heft 14/2020 Seite 9(Da geht noch mehr)oder gar die Seiten 6+7(Fünf Nach ZWÖLF)sind gut um paar Schlafmützen wach zu rütteln.

Fühle mich als ein Motorrad Fahrer der 95% Gruppe :idea: und deshalb heißt es wach werden.

Und keiner der 5% Gruppe mit Megalauten Rohr, Speed im Dorf ,oder Alkohol am Biker-Treff vorher und danach den Wilden auf der Piste machen.

Und deshalb sind meine Motorradfreunde und ich bei der Sternfahrt am Samstag dabei zum Landtag =D>

So ich mach mich mal vom Acker hier, in meinen Märchenwald um als Rumpelstilzchen weiter mein Unwesen zutreiben.

Aber im wirklichen Leben zeig ich Flagge und mag keine Staatliche Willkür für alle anständigen Motorradfahrer/innen, und mich nicht über einen Kamm scheren lassen mit Ar...löschern.

Wenn Sie die Volldeppen aus dem Verkehr ziehen (Lärm/Tempo/Alkohol am Lenker)da bin ich dabei.
Auch hinter einem Produktionsverbot von Motorrädern mit EXTRA SOUND ERLEBNISS .

In diesem Sinne eine schöne Woche mit dem Motorrad
Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Dietzen » Dienstag 30. Juni 2020, 16:50

Moin zusammen,
es ist schon komisch, dass wir Menschen anscheinend so gestrickt sind, dass wir (mich eingeschlossen!) immer wieder Schubladen "brauchen", um uns in dieser komplexen Welt zurechtzufinden. Der eine hat eine Schublade, da steht "AMG-Poser" drauf, der andere hat eine Lade mit der Aufschrift "Kritik an Menschen mit Migrationshintergrund=rechtsradikal". Das verführerische an Schubladen ist, dass sie uns die vermeintliche Sicherheit geben, Unordnung und Chaos zu bewältigen. In der Werkstatt mag das seinen Sinn haben, im Umgang mit Menschen führt das mitunter zu Katastrophen. Das Interessante dabei ist, dass auch in diesem Threat sich alle (zu Recht) aufregen, wenn jemand einen MitbürgerInnennneninn in eine Schublade steckt und sich noch mehr pikiert, wenn er/sie selbst in eine Schublade gesteckt wird. Da hört der Spaß dann auf, denn da hat der andere bestimmt etwas falsch verstanden oder sogar "absichtlich" falsch verstanden! In so eine Schublade will keiner rein, denn da ist es eng und widerspricht dem menschlichen Freiheitsdrang und dem Wunsch nach Individualität. So fühlt der AMG-Poser, der Mitmensch, welcher sich über Fehlverhalten von Mitmenschen mit Migrationshintergrund aufregt, der Britbike-Moppedfahrer, der mit Krawallheizern gleichgesetzt wird usw. Hinter all dem Schubladen verbirgt sich eigentlich immer das gleiche Prinzip der "unzulässigen Verallgemeinerung". Bildlich gesprochen, müsste man den Inhalt aller Schubladen auskippen und auf einen Haufen werfen. Dann wäre man gezwungen, wenn man Aussagen zum Inhalt machen wollte, sich mit jedem einzelnen, nacheinander zu beschäftigen.
Warum ich das schreibe...? Ich habe 6 Wochen frei und keine Blagen zu beschulen, die meinen Sämon ertragen müssen. .....Na, tut sich da gerade eine Schublade mit der Aufschrift "typisch Pauker" auf? Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass ich auch was Ordentliches gelernt habe, ich war mal Maurer.
Ich finde es zwar gut, dass sich hier auch mal die Gemüter erhitzen, aber das, was das Forum meines Erachtens ausmacht, ist das Sammelsurium an Charakterköppen mit Ecken und Kannten und das die Hilfsbereitschaft anscheinend keine Grenzen kennt. Egal was der oder die Jenige sonst denkt oder schreibt. Als Letztes: ich streite/diskutiere lieber am Lagerfeuer mit ner Pulle Bier als schriftlich im Forum. Geschriebenes wird oft fehlinterpretiert (siehe Bibel, Koran, Thora...), was ich abends mit besoffenen Kopp raushaue, wird hoffentlich nicht so (Bier-) ernst genommen. In dem Sinne, hoffentlich demnächst in 3D am Lagerfeuer.
Gruß Dietzen
Benutzeravatar
Dietzen
Manxman
 
Beiträge: 120
Registriert: Sonntag 15. November 2015, 16:45

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon wilddieb » Mittwoch 1. Juli 2020, 06:10

Morsche
Also für Interessenten an der Motorrad Demo am Samstag in Hessen.

Treffpunkt ist die Mainzer Straße 80 14 Uhr .

Je nach Gazette oder Internet Info werden 2.500 - 3.000 Motorräder erwartet.

Einfach mal Biker for Freedom eingeben im Netz .

In ganz Hessen gibt es Sammelpunkte für die Anfahrt zum Treffpunkt Mainzer Straße 80.
Hessisches Ministerium für Umwelt 65189 Wiesbaden.

Alles ist Behördlich abgesegnet !

Um nicht hier wieder endloses Geschreibsel los zu treten!

Gruß Dieter
P.S. Für andere Bundesländer gibt es natürlich auch Demo Fahrten am 4.7. , schaut mal ins Internet.
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Wuselwahnwitz » Donnerstag 2. Juli 2020, 19:57

"Biker for Freedom"?

Das sind doch die, die einem werten Forumsmitglied Schläge angedroht haben weil er sich kritisch aüßerte....

Der hat zwar keinen Autoführerschein, aber hey....

Habbichkeinboggauf...
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 5140
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon wilddieb » Donnerstag 2. Juli 2020, 21:50

Wuselwahnwitz hat geschrieben:"Biker for Freedom"?

Das sind doch die, die einem werten Forumsmitglied Schläge angedroht haben weil er sich kritisch aüßerte....

Der hat zwar keinen Autoführerschein, aber hey....

Habbichkeinboggauf...



Weiß ich nix davon .

Ich kenn die Nicht .

Bin mal gespannt was da rüber kommen wird .

Vielleicht so wie bei Super Verkehrsminister Andy .( Erst drauf satteln und dann absatteln)
Ohhh Schreck schon wieder eine Äußerung gegen einen netten Politiker.


Aber diese Demo Fahrt wird mal mitgemacht!

Und dann werde ich meine Meinung bilden .

Und Schläge androhen lass ich mir nicht , da ich im Moment wieder gut Training mache .

Es könnte eventuell der Person weh tun wenn Er mich bedroht mit Haue .

Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Demo gegen Streckensperrungen in Düsseldorf

Beitragvon Fingerab » Freitag 3. Juli 2020, 06:32

4. Juli NRW Kundgebung gegen Motorradfahrverbote in Düsseldorf auf dem Messeparkplatz !
13:00 - 16:00 Uhr
https://motorcycles.news/event/kundgebung-gegen-motorradfahrverbote-vor-dem-landtag-nrw/# :halloatall:
Benutzeravatar
Fingerab
Manxman
 
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 14. Juni 2015, 16:20

Re: Wochend Demo für das Zweirad

Beitragvon Martin » Freitag 3. Juli 2020, 06:40

wilddieb hat geschrieben:
Wuselwahnwitz hat geschrieben:"Biker for Freedom"?

Das sind doch die, die einem werten Forumsmitglied Schläge angedroht haben weil er sich kritisch aüßerte....

Der hat zwar keinen Autoführerschein, aber hey....

Habbichkeinboggauf...



Weiß ich nix davon .

Ich kenn die Nicht .

Sind ja auch nicht "die", sondern ein "der". Ich möchte nicht pauschal über alle urteilen.
Was ich allerdings bislang bei meiner "Medienrecherche" zum Thema so gesehen habe, sorgt eher für Ablehnung.
Die Jungs und Mädels, die sich da in Youtubeansagen etc. zu Wort melden, reiten immer nur auf dem Thema "Freiheit" "Rebellentum" und "individuelle Interessen" rum.
Ich glaube die ganze Sache kannst Du nur lösen, wenn Du bereit bist, auch die berechtigten Interessen der weitaus größeren Masse an Betroffenen in kleinen Orten und Vorgärten zu berücksichtigen.
Aber das hatten wir ja schon zur Genüge hier.


Bin mal gespannt was da rüber kommen wird .

Ich erwarte eher negative Effekte, aber das sehen wir ja dann.

Vielleicht so wie bei Super Verkehrsminister Andy .( Erst drauf satteln und dann absatteln)
Ohhh Schreck schon wieder eine Äußerung gegen einen netten Politiker.

:troll; :facepalm2:


Aber diese Demo Fahrt wird mal mitgemacht!

Und dann werde ich meine Meinung bilden .

Mach das und schreib mal, wie Du es erlebt hast.

Und Schläge androhen lass ich mir nicht , da ich im Moment wieder gut Training mache .

Es könnte eventuell der Person weh tun wenn Er mich bedroht mit Haue .

Gruß Dieter


:troll; :facepalm2:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17685
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

VorherigeNächste

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cruiser und 1 Gast