Le Mans 2016

Nach der Tour ein kleiner Plausch! Wessen Bike läuft schneller, welche Marke is the best? Hitzige Diskussionen erwünscht!
Benzingespräche nur hier!

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Hanni » Sonntag 18. Juni 2017, 22:02

Tja schuld sind natürlich immer die anderen...

Aber am Ende wird zusammengezählt....

und "versagt is versagt" das war schon immer so..
BSA what else .... ??
Benutzeravatar
Hanni
Manxman
 
Beiträge: 560
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 15:13
Wohnort: Nordbayern

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Rüdi » Montag 19. Juni 2017, 16:03

naja Hanni, bleib mal locker.

Toyota hat zwei Autos durch wirklich sehr unglückliche Umstände verloren. Man lese mal diese kuriose Geschichte hier zum Schaden an der schnellen #7 :

http://www.express.de/sport/motorsport/ ... m-27818220

wobei man sich auch fragt, warum son Auto nicht in der Lage ist zwei mal anzufahren ohne dass die Kupplung dabei stirbt. Kann ja im Race auch mal vorkommen (nach nem Dreher o.ä.). Hat also sicherlich der Fahrer auch andere Optionen.

Und dennoch, ganz japanisch zurückhaltend, sucht man bei Toyota die Fehler in erster Linie bei sich selbst:
https://toyotagazooracing.com/release/2 ... 19-02.html


Tja, Parole „niemals aufgeben“ oder „wenn das Pferd tot ist, steig ab“ … aber wenn Toyota jetzt aus steigt, ist die LMP1 für 2018 gestorben, denn dann hat Porsche keinen Gegner mehr und sicherlich auch keine Lust das Geld alleine zu verbrennen ;-)

Also warten wir mal mit Vorfreude und Spannung auf ein Neues in 2018.

Über Sinn und Unsinn von "Motorsport" brauchen wir hier im Mopped-Forum besser nicht nach grübelen
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 699
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Le Mans 2016

Beitragvon Tim » Montag 19. Juni 2017, 19:53

Rüdi hat geschrieben:wobei man sich auch fragt, warum son Auto nicht in der Lage ist zwei mal anzufahren ohne dass die Kupplung dabei stirbt. Kann ja im Race auch mal vorkommen (nach nem Dreher o.ä.). Hat also sicherlich der Fahrer auch andere Optionen.


Normalerweise ist es nicht vorgesehen, dass unser Auto mit laufendem Motor startet, die Kiste wird elektrisch auf Boxengassenspeed beschleunigt, dann zündet der Motor - entsprechende Videos sind dutzendfach online, bei denen das zu hören ist. Porsche startet relativ konventionell.

Soweit ich bisher informiert bin, war das einfach eine ungünstige Verkettung ausgelöst durch die nett gemeinte, aber fatale Aktion dieses LMP2-Fahrers. Der Start von Kamui da ist regulär, der panische Stop vor dem Rotlicht und der wohl ziemlich kurz danach durchgeführte - so nicht vorgesehene - Start mit laufendem Motor haben dann die Kupplung gekillt. Wir machen uns da natürlich den Vorwurf, dass das Auto und der Fahrer überhaupt in diese unnormale Situation kamen, das versteht sich schon von selbst.

Fakt bleibt aber, ohne diese unüberlegte und regelwidrige Aktion von Capillaire wäre es erst gar nicht zu den folgenden fatalen Fehlern gekommen. Das ist keine Frage von Schuld oder Unschuld oder diesem unsäglichen Geseier von Rennglück, sondern einfach mal wieder Murphy.

Tja, Parole „niemals aufgeben“ oder „wenn das Pferd tot ist, steig ab“ … aber wenn Toyota jetzt aus steigt, ist die LMP1 für 2018 gestorben, denn dann hat Porsche keinen Gegner mehr und sicherlich auch keine Lust das Geld alleine zu verbrennen ;-)


Nach derzeitiger Großwetterlage glaube ich eher, dass wir 2018 keinen Gegner mehr haben könnten - eigentlich hat sich AFAIK Porsche bis 2019 an die WEC gebunden, genau wie wir, insofern finde ich die Aussage, dass über 2018 noch nicht entschieden sei, seeeeehr dubios. Und ob das für das Porsche-Image sooooo zuträglich ist, zweimal hintereinander von fragwürdigen Ausfallgründen eines eigentlich drückend überlegenen Großserienhersteller-Autos zu profitieren, naja - die können eigentlich nur noch verlieren. Entweder sind die Siege wenig wert, wenn wir uns wieder selbst das Bein stellen oder - noch schlimmer - wir gewinnen irgendwann überraschenderweise dann doch mal. Naja, mal sehen.

Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7136
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Vorherige

Zurück zu The 59ers Club

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron