deutsche Mittelgebirge

Alles wo man britische Motorräder treffen kann

deutsche Mittelgebirge

Beitragvon bos´n » Samstag 7. Juli 2018, 17:41

Tja, habe mit meinen Kumpels die Tage eine kleine Reise durch Deutsschland bestritten bzw. beritten.

Los ging es in Losheim.

Doch der Reihe nach.

Ich bin Freitag morgens schon etwas eher gestartet,da ich keine Lust hatte mit meinen Jungs über die Autobahn zu bügeln.

(Die konnten erst ab 14: 00 und ich bin dann so um 10:15 los)

Bin dann via Velen , Raesfeld durch das WMW (Westmünsterland),wo ich dann erstmal die Tüte anziehen musste...

weiter ging´s nach Wesel über den Rhein-Erft-Kreis nach Willich/Schiefbahn (schifffffffend)

Da hatte ich schon fast keine Lust mehr..frust machte sich breit...

Aber dann kam mit Zülpich das Tor zur Eifel. juhu....Achterbahn mit Marzipan !

In Schleiden wat ich dann um 14:45 Uhr am Bikers Inn...es wurde aber erst um 15:00 Uhr geöffnet.

Ein Biker-Pärchen (F850/GS) gesellte sich dazu , und dann gab es Kaffee...und Unterhaltung....

" mit der biste Unterwegs ? Iss ja wie Rollerfahren,oder wie ? ..äh..jaja ...usw...."

Naja dann ging es auf möglichst kleinen Strassen Richtung Prüm,irgendwie an der belgischen Grenze über

Bitburg nach Trier ...dort über die Mösel...ach gugge ma da ,da ist ja wieder mein Biker-Pärchen...winke-winke....

kurze Rast vor Losheim,schnell noch ein Foto (..und schon hielt F850/GS neben mir..ist was kaputt? Nein...boh ey

bist du schon hier ?....Ja....Jaaaa)

Naja der anschliessende Gasstoß wurde mit Daumen und grinsen quittiert (ok nett waren Sie ja :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: )

Und schon war ich in Losheim am See...

Der Rest der Truppe kam dann 1,5 Std später , erst die Südfraktion vom Bodensse bzw Pfedelbach und dann die Ochtruper.

Inzwischen hatte ich ja Zeit und rollte das Möp auf den Zeltplatz...quietsch,quietsch..

Ach du Kagge ... Kette !!

Die ist in der Regenphase etwas trocken gelaufen und nun wollte Sie nicht mehr richtig. Hab dann noch versucht via
Louis Trier ne neue zu bekommen (Essig), dann ging ne komplette Büchse Kettenfett ´drauf ..und am anderen Morgen lief

es wieder so wie es sollte..

Camingplätze in der BRD...also von hoch bis tief .., was den Service angeht-scheint da vieles dabei zu sein.

Jedenfalls drohte die Dame mit dem Feierabend des Koches und nach einem kurzen Blick entschieden wir uns für Junk-

Food...(besser kein Salat)

Fortsetzung folgt....
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5194
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon mgc » Samstag 7. Juli 2018, 20:25

...mensch Reinhard, in Krefeld hättest Du ein heißes Getränk für deine Weiterreise bekommen , das nächste Mal schaust Du vorbei.......
Mopeds im Bestand:
Yamaha XTZ 750 Super Tenere Bj.1991
DR 650 SE Bj 1997
BMW R25/3 Bj. 1954
Bonneville T140V Bj. 1978 im Aufbau seit 2013 :oops:
Benutzeravatar
mgc
Manxman
 
Beiträge: 395
Registriert: Montag 7. Januar 2013, 14:43
Wohnort: Krefeld

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon bos´n » Sonntag 8. Juli 2018, 11:03

Ja, richtig Frank, nur hatte ich knapp noch 300 km vor mir und Ungewissheit wie lange das dauern würde.

Nun, am nächsten Morgen weckte mich das Schnarchen meines Bruders :facepalm2:

Sonne !

Kurz noch am Globus tanken und Kettenspray kaufen,dann ging es durch das kurvige Saarland über die Mosel nach

Luxemburg . Wir waren völlig baff. Soviele Kurven bei gleichzeitig wenig Verkehr !

Unterwegs konnten wir Teilnehmer einer Oldtimer Rally unterstützen - die gesuchte Zahl befand sich an einer Pylone

am Rastplatz :mrgreen:

Dann über die Our zurück in die Eifel, Lambertsberg (Rast), Schönecken,Gerolstein, Schuld,Altenahr

Camping Altenahr am Teufelsjoch ! Superplatz !!!

Klar Abends Fußball D: S ...

(Es war ein schwedisches Paar zugegen, sehr nette Leute, die die Niederlage gelassen hinnahmen.)

Am nächsten Morgen musste ich mir etwas Werkzeug vom Campingwart ausleihen und die Kette spannen.

Irgendwie kamen wir am Vortag gefühlt - schon an hundert Burgen vorbei, das sollte sich heute noch verdichten.

Altenburg,Bad Neuenahr- das ist schon imposant und den Campingplatz empfehle ich ausdrücklich !

Eifel,Hunsrück, Westerwald

Cochem (Mösel),, Oberwesel am Rhein,St.Goar nach Boppard

Wir wollten den Berg runter nach Boppard- vor uns Trekker mit Heuwagen-Riiiesenheuwagen- spanischer Reisebus
im Gegenverkehr..der musste dannn rückwärts den Hang herrunter-was ein Schauspiel.
In Boppard- Radveranstaltung "verkehrsfreier Sonntag " alles gesperrt.
Egal - durch die Strasse müssen wir , weil es dort zur Fähre geht...am Ende der Strasse stand schon der Motorradbulle.
Oje...kurzes geplänkel (alle schlechtes Gewissen und jder sah sich schon die Patte zücken...)
Wolfgang faselte was von Panne und unbedingt die Fähre nehmen müssen....
Der Bullu guckt...retadierendes Moment..winkt kurz ab,grinst und ruft: allee Mann hinterher !

So kam es , das wir mit Polizeieskorte zur Fähre geleitet wurden :lach: :lach: :lach:


Fortsezung folgt ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von bos´n am Samstag 14. Juli 2018, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5194
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon RoadRocket » Sonntag 8. Juli 2018, 18:19

:laola: Kuuuuule Sache :bindafür:

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 878
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon bos´n » Mittwoch 25. Juli 2018, 19:45

Nun,wie ging es weiter ?

Mit der Fähre über den Gevatter Rhein (3€ pro Mann/Moped)

Noch ein paar schöne Kurven bis zur Nassauer Burg ( Wow ! Ist die steil auf dem Berg gebaut !)

Dann in Nassau auf dem Camping "auf der Au" ..tiefenentspanntes Personal...mit dem Kumpel vom Chef erstmal ´n Bier

trinken, laaange auf diesen warten...der kommt - und greift erstmal in den Kühlschrank.. 8)

Na, schön gegessen haben (Mediterran),gut gepennt,die Duschräume frischrestauriert..watt willste mehr ?

Am nächsten Morgen hatten wir am Büdchen an der Lahnbrücke das beste und günstigste Frühstück

(Danke an die beiden netten Damen-es war köstlich !!).

Ach..und der Kupplungszug der fast nagelneuen V-strom musste auch noch schnell instandgesetzt werden ....aber jetzt

nicht grinsen.....man soll den Tag nicht vor dem Abend loben...

Dann ging es Richtung Limburg, Runkel,Selters in den Taunus.

Super Strecken ,irgendwo bei Waldems / Idstein streikte dann mein Kupplungszug .

Schrecken in den Gesichtern der Modern-Moped-Fraktion,aber seeehr hilsbereit und entspannt nachdem ich

eine Ersatzseele gezückt hatte .. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

(Was glauben die denn ? Bin ich ein Anfänger ?) :wink:

Dann noch ein Superstück vor dem eigentlichen Feldberg-fantastisch !

Der Blick vom Hausberg des Herrn Matchlesias ist grandios,Frankfurter Skyline und die Speisekarte auf "hesslich"

geschrieben...

(GRUUUUUUUUUNNNNNNNZZZZZZ)

(Sorry,Jan dich zu beehren saß Zeittechnisch nicht drin ).

Dann über Schmitten, Butzbach, Münzenberg südlich unter Gießen her. Hier wurde es etwas dröge ,Großraum Frankfurt

halt gepaart mit Verkehr und bäh...

Egal,es ging ja weiter in den Vogelsbergkreis nach Schotten und drumherum !

Wir haben uns dann noch echt ´n Wolf gefahren,trotz Super-Baustellenumleitungen den großen Preis von Schotten bis

nach Ulrichstein,Lautertal,Lauterbach nach Niedermoos auf den CP...Mann,wir waren platt...
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5194
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon Goldstar » Donnerstag 26. Juli 2018, 04:46

Na da habt ihr ja ne schöne Strecke ausgesucht und als Flachlandtiroler kannst du da den Drehwurm bekommen.

Fahrt ihr dieses Jahr auch wieder nach Schotten :halloatall:
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3797
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon jan » Sonntag 29. Juli 2018, 23:01

Siehste, Bosi?!

Das fahren Klausi und ich jeden zweiten Tag mal schnell nach Feierabend ab... :tongue:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Sonntag 29. Juli 2018, 23:20

Nach Schotten fährt man doch über Stornfels....oder :?:

war immer mein Lieblingsort :pfeiffen:
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1565
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: deutsche Mittelgebirge

Beitragvon jan » Montag 30. Juli 2018, 00:19

Ralph G.Wilhelm hat geschrieben:Nach Schotten fährt man doch über Stornfels....oder :?:

KANN man machen, MUSS man aber nicht.
Ich fahr´ da aber auch sehr gerne lang! :wink:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8339
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim


Zurück zu Treffen und Veranstaltungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast