Seite 2 von 2

Re: Kipphebelschmierung

BeitragVerfasst: Samstag 4. Mai 2013, 10:25
von Wuselwahnwitz
tommy hat geschrieben:Ah denn mach das mal so wie ich dir das nochmal eingezeichnet hab.

Der zweite zusätzliche Abzweig oben in den Öltank wäre wohl eher kontraproduktiv....

vielleicht sagen die Profis nochmal was dazu. :-k

Gruß Thomas


MOin zusammen!
So wie Tommy das hier gemalt (und/oder kommentiert) hat, ist das schon richtig.
Weitermachen!

Wu

Re: Kipphebelschmierung

BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 04:01
von Öko
@ Martin , schreibe mal Wusel bezüglich Hinterrad an.
ich bekomme dem nächst auch ein 18" Rad rein...welches grob für mein Projekt gedacht ist...jedoch benötige ich hauptsächlich die Nabe sammt Bremse.

Re: Kipphebelschmierung

BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 17:42
von Martin 1980
Servus mitnand,
hab jetzt meinen alten Öltank vom Vorbesitzer zerlegt. Er hatte einen Höhenunterschied von Rocker zur Steigleitung von 12cm (War auch schon ein Chopper. Er hatte den Abzweig so wie ich ihn jetzt auch gebaut habe (siehe Bild 1) der zur Rocker führt nur reduziert und das Steigrohr beim Auslauf zugeschweißt und nur seitlich ein kleines Loch (siehe Bild 2) von 2,5mm. Ich denke deshalb auch der Druckaufbau mit dem er den Höhenunterschied von 12cm geschafft hat. Was sagt ihr dazu?

Re: Kipphebelschmierung

BeitragVerfasst: Sonntag 5. Mai 2013, 19:09
von Öko
Mach datt nicht zur Wissenschaft... lief schon so vor vierzig Jahren....habe ich gehört...
Bau das Teil ein, mach nen Probelauf...Ölfluss in Augenschein nehmen.