Projekt Bonneville

Original ist langweilig? Alles zu Clip On´s, Hardtails und Tuning

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Mittwoch 22. April 2015, 18:49

Endstand heute, Kartenhalter hat nicht wirklich erst passen wollen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Donnerstag 30. April 2015, 06:08

Bin die Tage nur sporalisch für ne Stunde mal zum weitermachen gekommen.
Beide Tank mit grauem Schleiffließ leicht angeraut.
Nach Anfertigung einer Pappschablone und einem Fenderhalter auch Blech mich dazu entschlossen 4-5mm dicke und 20mm breite Flacheisen zu verwenden.
Dabei die Möglichkeit der Mudguardverstellung durch Langlöcher nach Änderung der Kettenspannung mit einfließen lassen.
Hintere Streben sind auch fertig.
Mudguard muss noch gebohrt, die Senkkopfschrauben eingezogen und mit zwei Schweißpunkte gesichert werden, erleichtert die Montage und die Schraubenköpfe liegen bündig innen im Mudgard.
Habe mich für https://www.louis.de/artikel/led-rueckl ... s/10034076 entschieden, da das Kennzeichen besser am runden Mudguard zu platzieren ist. Habe noch ein runden Kühlkörper von ner Z-Diode zu liegen, welches als Gehäuse herhalten darf...kommt im Nachgang wenn meine Dreher hier etwas mehr Luft haben.
Das Kennzeichen wird den Rundung vom Rad etwas folgen.

Für die Thunderbird, die einen schmaleren Serienreifen tragen wird habe ich https://www.louis.de/artikel/led-rueckl ... s/10034293 mit nem Kühlstern (original Triumph)...Das Rücklicht mit 18mm passt genau rein.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Samstag 9. Mai 2015, 20:36

Hatte den hinteren Fender zum sichern der Gewindenieten zum bekannten gegeben, der mit seinem WIG Schweißgerät die Gewindenieten etwas sicher sollte gegen lösen.
nach zwei Tagen kam ne SMS...bringe ich dir Samstag Mittag rum...nix kam.
Also heute an den Tank gemacht.
Dazu Zündschloss weiter nach hinten versetzen...einige Kabel verlängern,
Spritleitungen gefertigt, 2 in 1 in 2 und an die Mikuni geflechtet
vorderen Tankhalter angefertigt aus 5er Flachstahl...Montag im Betrieb noch schweißen

Möchte Herrentag ne Ausfahrt machen und den Freitag und Samstag steht hier ein Flattrack Raceway an....bis da sollte der Bock auf der Straße rollen und Probefahrt erfolgreich abgeschlossen sein...ist noch einiges zu tun.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Mittwoch 13. Mai 2015, 20:56

So habe es endlich gepackt die Kiste auf der Straße die ersten Kilometer zu bewegen.
Gestern Fender angebaut und paar Korrekturen vorgenommen.., und Rücklicht sammt Kennzeichenhalter verbaut.
Tank aufgebaut
Heute beide Kids vom Tagesprogramm abgeholt, dazu gesellten sich dann noch zwei Kids der Nachbarn...alle fünf Minuten...wollten die Biester was...jedes mal wieder raus...

Sodann rückwertige Kabellage angefertigt...bei der Sitzmontage, leider des öfteren die Kabelschuhe aus der Sicherungsbox gezogen...alles recht eng bemessen...Fummelkram...muss überarbeitet werden.
Kennzeichen angepappt, linke Abgasanlage und Schaltbetätigung sammt Raste verbaut...
Mein Bekannter hat den Kühlkörper vom Thyristor/Z-Diode innen aufgefräst...feines Cover fürs Rücklicht....bekommt noch Finisch, zur Zeit probehalber verbaut.
Die Bude betankt...siehe da..alles dicht...angekickt und erst mal 15 Kilometer Probefahrt...
Kettenschutz habe ich noch ab gelassen...werde ich ggf. morgen früh vor der 250Km Fahrt noch anbauen und den Fender an der Kette leicht ausklinken.
Bilder mache ich morgen bei natürlichen Licht.
Ob alles funktioniert und hält...sehe ich morgen im laufe des Tages.
Kupplung geht nach dem Tausch etwas geschmeidiger auf Anhieb.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Sonntag 17. Mai 2015, 15:58

Heute noch mal Donnerstag ist mir ne Fenderstrebe gebrochen, selben Tag noch mal per WIG geschweißt.
Rückwertige Beleuchtung plus Scheinwerfer ausgefallen..abgerütteltes Kabel
Gestern mit schwindenden Öldruck liegen geblieben.
Insgesammt 150Km gefahren.
Heute noch den Kettenschutz und ne Beruhigungsrolle verbaut, da die neue Kette sich längte und an nem Rahmenhalter sowie am Fender anklopfte
Fender im Kettenbereich noch mal etwas angepasst.
Ich sehe gerade das der Sitz den Fender etwas gedrückt hat...nachbessern
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon pug » Sonntag 17. Mai 2015, 21:00

Wie hast du daa Rostsesign am Tank hinbekommen? Oder ist das echter Rost? Wie hast du den versiegelt?
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Martin » Sonntag 17. Mai 2015, 21:09

pug hat geschrieben:Wie hast du daa Rostsesign am Tank hinbekommen? Oder ist das echter Rost? Wie hast du den versiegelt?


viewtopic.php?f=22&t=2103&start=150#p92818
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16116
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon pug » Sonntag 17. Mai 2015, 22:53

Danke Martin...

Wird der matte Klarlack nicht abblättern?
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Montag 18. Mai 2015, 04:57

Der Rost wurde sachte beschliffen, also was lose war runter, mit Nito entfefften, zwei bis drei Schichten Mattlack, Airbruschschrifzug, noch mal zwei Schichten Mattlack.
Ich sage mal, das das erst mal halten sollte.

Der Öltank wird auch noch vom Lack entdernt zum Herbst und weiter bearbeitet
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon pug » Montag 18. Mai 2015, 19:37

Sieht cool aus. So Rost will ich an meiner 72 er Harley
Benutzeravatar
pug
Site Admin
 
Beiträge: 1770
Registriert: Samstag 25. September 2010, 22:47
Wohnort: Planet Erde (zumindest physisch)

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Montag 18. Mai 2015, 21:11

Der Heckfender und der Öltank bekommen auch noch diese Optik...scheint ne Modeerscheinung zu sein...kann sein, das ich es in paar Jahren wieder mit Farbe gestalte.
Im Moment gefällt es mir so recht gut.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 19. Mai 2015, 18:12

Hi

Hast Du das Rücklicht selber gebaut? Gefällt mir :-)

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Gerd » Dienstag 19. Mai 2015, 19:18

Hat er doch geschrieben:
Habe mich für https://www.louis.de/artikel/led-rueckl ... s/10034076 entschieden, da das Kennzeichen besser am runden Mudguard zu platzieren ist. Habe noch ein runden Kühlkörper von ner Z-Diode zu liegen, welches als Gehäuse herhalten darf..
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Dienstag 19. Mai 2015, 19:21

Jain, LED Rücklicht mit Kennzeichen und Bremslicht...28mm im Durchmesser...Der Stern war mal ein Kühlkörper von der Z-Leistungsdiode oder Thyristor, den mir mein Nachbar abgedreht hat...gefällt mir auch außerordentlich...bekommt jedoch noch sein Finisch.
Glasperlstrahlen sammt ´Mattlack.

Gerd...bitte setzte dein Link noch mal rein..funktioniert nicht.

Ich habe das hier bei der Bonnie verwendet https://www.louis.de/artikel/led-rueckl ... 422....das rote Glas noch etwas getönt. :mrgreen:

Ein 18mm Rücklicht https://www.louis.de/artikel/led-rueckl ... t=78542422 , welches ich in kombination mit nem Triumph Krümmerstern verwenden möchte, was perfekt rein passt...habe ich auch liegen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Projekt Bonneville

Beitragvon Öko » Donnerstag 21. Mai 2015, 20:10

Zum aktuellen Stand.
-Ölpumpe getauscht ,
-Zündung abgeblitzt und fein justtiert und
-Vergaser per Twinmax sychronisiert....passt...läuft stabil
-zwei B8Es und zwei B9ES neu erhalten.

Auf der Heimfahrt von der Arbeit (Moped warmgefahren zum Abgleich) zwei Kilometer vor Ankunft noch der Kupplungszug am Hebelgerissen aus dem Lötnippel...heute früh eingelötet.

-gestern noch den Tank abgebaut, dabei gesehen, das beide alten, optisch aufgewerteten (auf richtig alt gemacht durch Baize) böse durch strullern...also kompletten Sprit runter...linken neuen Reservebenzinhahn...angeschliffen, das das Messing zu sehen ist...Baize drauf...Schleifpapier, Baize..nacharbeiten mit Schleifpad oder Schleifpapier...Baize...
Brauch dann noch nen rechte 1/4" Hahn mit gleichen Abgang.....oder rechten Hahn dicht machen....erst mal...bis zur nächsten Teilebestellung.
-Tacho ist ausgefallen
-komplette Beleuchtung seit Herrentag, hat der Reifen wohl am gut gesicherten Kabel gezuppelt, Sitz hat den Fender etwas nach hinten/unten gedrückt...hatte ich so nicht mit gerechnet
-Tacho hat sich etwas gelöst

Manchmal ist das aber auch alles ein Elend :mrgreen:
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4085
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

VorherigeNächste

Zurück zu Specials, Café Racer, Chopper, Bobber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste