Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .....

Königliches Alteisen! Selten aber sehr sehr gut!

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 4. Februar 2020, 07:28

Guten Morgen Jürgen

Vielen Dank für deine Antworten.

Ich werde mich heute Abend nochmals dazu melden. Muss jetzt zur Arbeit.....

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 11. Februar 2020, 21:44

Nabend

Und wieder einmal mehr hatte mich mein Job dermassen im Griff, dass ich erst heute dazu kam an der Velo weiter zu bauen.


Viertakter hat geschrieben:Zur Ölpumpe kann ich dir folgendessagen:

1. sollte die Ölpumpe nur bei absoluter Notwendigkeit ausgebaut werden!!!


So wie ich das verstanden habe, ist der Ausbau der Pumpe nicht das Problem (Wenn man weiss wie es gemacht werden muss - Viiiiiiel Hitze ), sondern die Zerlegung. Um das KuGe zu trennen muss sie raus!


Viertakter hat geschrieben: Die Pumpe gehört zu den langlebengsten Teile am Velocette Motor, Laufzeiten um die 100.00 km sind nicht selten (Quelle: !Fishtail" engl. Clubzeitschrift für Velocette).
2. Wenn du die Pumpe denn ausbauen willst, muß das Gehäuse um 120- 150 Grad heiß sein, 80 Grad sins absolut lächerlich.



Vielen Dank Jürgen, für die Tipps. Heute konnte ich mal in aller Ruhe mich dem Ausbau der Pumpe widmen. Auf 140+ erhitzt und Voila, das Ding ist draussen.

2020-02-11 21_26_54-Oil Pumpengehäse.jpg - Windows-Fotoanzeige.jpg


2020-02-11 21_28_57-Oil Pump.jpg - Windows-Fotoanzeige.jpg


Sie dreht etwas harzig, aber ich lasse sie erstmal schön abkühlen und werde schauen ob sie revidiert werden muss oder nicht.



Cheers all

Phil/zwo

Bis bald .....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 18. Februar 2020, 20:28

Nabend in die Anstallt ;-)

Heute fand ich endlich wieder Zeit am Velocette Motor weiter zu werkeln.

Kurbelgehäuse ist getrennt. Jetzt würde ich in der Tat mal dem einen oder anderen seine Meinung zu gewissen Themen hören.

Hier mal Bilder zum Einstieg....

Crank Cases.jpg


Crank.jpg


So weit so gut.

Zwei Dinge beschäftigen mich und eventuell hat jemand ein Tipp dazu.

1. Die Schraube beim Ventilausheber Mechanismuss will ums verrecken nicht raus. Habe es mit viel Wärme und mit ordentlich Kraft versucht, aber sie will sich nicht öffnen lassen.

Valve Lifter.jpg



2. Am Gehäuseteil rechts (Timing Side) gibts ordenlich Lochfrass, warum, und sollte dies repariert werden?


Lockfrass 1.jpg


Lockfrass Makro.jpg




The good news!

Kegelrollen-Lager und Sitze scheinen noch in Ordnung zu sein. Ebenso ist an der Kurbelwelle und Pleuel Null spiel oder andere Auffälligkeit zu spühren oder sehen.

Morgen gehts weiter....
Hab mir ein Tag frei genommen O:)

Vielen Dank fürs reinschauen und eventuelle Tipps.

Grüsse

Phil/zwo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Goldstar » Dienstag 18. Februar 2020, 21:42

Hi Phil,

mach mal die Fläche um die Schraube richig sauber, der Schlitz der Schraube geht wohl tiefer als die Alufläche, vielleicht ist das ja etwas gestaucht.
Ansonsten ist das ja recht filigran und man getraut sich nicht wirklich dort viel Kraft anzuwenden, geschweige denn mit einem Schlagschrauber dran zugehen. Linksgewinde wird es ja wohl nicht sein...
Du kannst auch mal probieren ob sie sich zuerst etwas fester drehen lässt, dann gehen in der Regel solche Schrauben auch raus- Zumindest proibiere ich das auch immer wenn sich eine weigert, und oft klappt das dann auch.

Zu deinem Lochfras, da wüde ich nichts machen, es sind ja keine relevanten Flächen, von daher ist es egal wie das aussieht. Schweißen bringt nur Verzug und mit irgendwelchen Klebern, Kaltmetallen und der Gleichen, würde ich auch nicht machen wollen. Sollte sich sowas lösen, bringt das nur Verdruss.

Viel Spaß beim Schrauben
Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 4344
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 18. Februar 2020, 23:07

Hi Klaus

Vielen Dank für dein Feedback.

Ich war schon mit dem Schlagschrauber dran, aber nur sehr behutsam. Will ja nichts kaput machen.

Hier mal Bilder wie das aussehen muss wenns Zerlegt ist

Bilder sind von der Homepage von https://www.groveclassicmotorcycles.co.uk/index.php geliehen.

Schraube und Nute in der Valve Lifter Welle.jpg



Hab die Schraube mal ordentlich mit WD40 eingesprüht und lasse das über Nacht wirken.

An Linksgewinde habe ich auch gedacht (macht zwar keinen Sinn) und auch mal etwas angezogen damit sich eventueller alter Loctite oder Rost lösen kann. Nichts bewegt sich, aber auch wirklich gar nichts ....mhhh?

Morgen werde ich das ganze mal richtig Reinigen, nochmals ordentlich wärmen und dann..... Fingers crossed

Nochmals vielen Dank für deine Inputs.

Phil/zwo

PS: Wegen dem Lochfrass bin ich gleicher Meinung. Aber da ich hier in einem Fachforum bin wollte ich dies von euch erfahrenen Schrauber und Fahrer bestätigt bekommen. Auch Dir werde ich hoffentlich bei Gelegenheit mal ein ordentliches Bier ausgeben können. Merci :bia:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Öko » Mittwoch 19. Februar 2020, 00:43

Gehäuse der Dekowelle erwärmen, schraube ggf. Mit Kältespray und nem Setzschlag losbrechen.
Drückt die Welle Öl oder Abgas raus (sieht nach beidem nicht aus) raus oder warum möchrest das zerlegen?

Obwohl noch mal angesehen Ölschmock hängt dran...deswegen würde ich keine Beschädigung des Gehäuses riskieren.
24.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 07.-09. August 2020 :runningdog: party muss leider ausfallen...2021 25 jähriges Bestehen :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4882
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Goldstar » Mittwoch 19. Februar 2020, 09:03

Hi Phil,
wenn ich mir den Schraubenkopf so ansehe ist der recht hoch und das Gehäuse ist angesenkt, weil die Schraube so tief drin sitzt.
Ich glaube du brauchst da echt viel Gedult mit saubermachen mal mit ner Stahlspitze von einer Anreissnadel den Kopf etwas freikratzen......nicht deinen.. :mrgreen: und mal mit Ballistol einsprühen, das schmiert und ist auch sehr dünnflüssig. WD 40 schmiert nicht. Wenn der Schraubenkopf wirklich aufgerostet ist, wirds echt schwierig, das wid dann ohne ausbohren nicht gehen.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 4344
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 19. Februar 2020, 10:23

Hi

Öko hat geschrieben:Gehäuse der Dekowelle erwärmen, schraube ggf. Mit Kältespray und nem Setzschlag losbrechen.
Drückt die Welle Öl oder Abgas raus (sieht nach beidem nicht aus) raus oder warum möchrest das zerlegen?

Obwohl noch mal angesehen Ölschmock hängt dran...deswegen würde ich keine Beschädigung des Gehäuses riskieren.


Merci für deine Inputs. Eigentlich muss die Dekowelle nicht zwingend raus. Es drückt auch keine Abgase oder Öl raus. Die Idee hinter dem Ausbau ist, wenn ich jetzt am revidieren bin, halt alles genau auf Beschädigung untersuchen möchte. Aber wenn ich das heute nicht gebacken bekomme, dann bleibt sie halt drin ;-)

Goldstar hat geschrieben:wenn ich mir den Schraubenkopf so ansehe ist der recht hoch und das Gehäuse ist angesenkt, weil die Schraube so tief drin sitzt.
Ich glaube du brauchst da echt viel Gedult mit saubermachen mal mit ner Stahlspitze von einer Anreissnadel den Kopf etwas freikratzen......nicht deinen.. :mrgreen:

hehehe


Goldstar hat geschrieben: ... und mal mit Ballistol einsprühen, das schmiert und ist auch sehr dünnflüssig.


...das mache ich grad jetzt wenn ich wieder in die Werkstatt runter gehe.

Hoffe Abends positives berichten zu können...


Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Öko » Mittwoch 19. Februar 2020, 12:00

Nach Möglichkeit wenn du unbedingt ausborgen musst Linksgang ihrer verwenden...
Eine Mutter mig Mag aufachweißen wenn der Schluß kein Ansatz mehr hergibt und sofort losdrehen versuchen.
Wenn zudem die Welle durch die Federkraft spielfrei in Ausgangsposition wieder zurück setzt....Wäre das auch kein Punkt für ein weiteres Risiko.
24.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 07.-09. August 2020 :runningdog: party muss leider ausfallen...2021 25 jähriges Bestehen :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4882
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 19. Februar 2020, 12:20

Vielen Dank Öko :bia:

Nach dem nächtlichen WD40 und heutigem Ballistol-Bad, unter Androhung von Gewalt und ordentlicher Wärme ist sie dann doch noch aufgegangen ...(dieses kleine Mistding ;-) )

Offen.jpg


Offen 2.jpg



Jetzt gehe ich Mittagessen und dann gehts weiter .....


Werde berichten

Guten Hunger

Phil/zwo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 19. Februar 2020, 18:15

Sodele

Mal so ein ganzer Tag Zeit zu haben und nur am Motor arbeiten macht richtig laune 8)

Den ganzen Nachmittag KW und KW-Gehäuse geputzt. Fotos erspare ich euch, ist ja nichts spannendes alten Dreck anzuschauen ;-)


Spannender:

Ich habe mich entschieden, dem Motor einen neue, verbesserte Öl-Pumpe (Grove)


Neue Pumpe.jpg


und das bereits von Jürgen erwähnte Ölabscheidersystem von Christoph Axtmann zu spendieren


Ölabscheider.jpg


Feierabend

Grüsse

Phil/zwo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Mucks » Freitag 6. März 2020, 11:50

Moin,

habe den Artikel gestern beim Aufräumen gefunden und dachte mir, ich poste den mal bevor ich den wegschmeisse. War ca. 2014 in der Oldtimer Praxis...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße,
Marijan
Benutzeravatar
Mucks
Manxman
 
Beiträge: 205
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 16:46
Wohnort: Hannover

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon Viertakter » Freitag 6. März 2020, 15:16

Hallo zusammen,

Danke an Marijan für das einstellen des Berichtes. Hab ich noch nicht gehabt.

@Phil/zwo : Wenn du dann an Primärantrieb und Kupplung kommst, unbedingt das original kugellagerte Kupplungsdrucklager
gegen das von Axtmann mit den Rollen tauschen! Hält dann ewig.
Die original verbauten Kugeln arbeiten sich ganz schnell in den Ring ein durch die punktförmige Belastung.
War ein ewiges Ärgernis, bevor es das Lager mit den Rollen gab,
In Verbindung mit den Kupplungsbelägen vom Chris hast du dann eine Kupplung, die so gut wie keine Probleme mehr macht.
Viele Grüße an alle.
Viertakter
Manxman
 
Beiträge: 95
Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 12:25

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 11. März 2020, 07:52

Guten Morgen

@Marijan Vielen Dank für diesen Artikel. Werde ich mir heute mal durchlesen.

@ Jürgen. Vielen Dank für den Tipp mit dem Rollenlager. Schaue ich mir auch genauer an.


Heute sollten laut DHL Tracking, die ersten E-Teile aus England eintrudeln 8) , dann gehts bald weiter und es gibt wieder Fotos :smilingplanet:

Grüsse
Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Wollen wir mal ein Velocette 500cc Modder und Getriebe .

Beitragvon RoadRocket » Dienstag 28. April 2020, 21:07

:tach: @all

Mal wieder Zeit für ein Update:

Was ist geschehen in der Zwischenzeit? Einiges :mrgreen:

1. Neue Ölpumpe ist drin

Neu und drin.jpg


2. Neuer Kolben und Zylinder sind angekommen (Am alten Zylinder sind Kühlrippen abgebrochen und er war auch schon auf 2 Übermass)
Dazu hat mir Christoph Axtmann (http://www.motorradrestauration.de) nen guten Tipp gegeben. Nochmals Nachhohnen lassen, da das Spiel zu knapp ist. (Areco-Kolben) Und weiter meinte er, der Kolben sei gut, der Kolbenbolzen aber etwas schwer und die Sicherungsringe lasch. Mal schauen ob die originalen Alten noch was taugen. Und ganz wichtig, moderne Kolbenringe aus der Automobilbranche. Mit diesen sei der Ölverbrauch über dem Kolben gleich Null. Natürlich habe ich auch diese geordert ;-)

2020-04-29 18_02_11-IMG_7518.JPG - Windows-Fotoanzeige.png


3. Hab mit Christoph ganz netten Kontakt und bei ihm sein Ölabscheider System geordert. Sehr hilfsbereiter Mann. Top Service
Zuerst habe ich nicht ganz verstanden wie das System funktioniert, aber er hat sich die Mühe genommen und mir sehr nett erklärt was zu
tun ist. Zeige ich wenn ich das Paket hier habe und am Aufbau bin.

4. Kleinkram wie Regler und Dichtungssatz ist auch hier

2020-04-29 18_02_47-IMG_7521.JPG - Windows-Fotoanzeige.png


2020-04-29 18_03_15-IMG_7522.JPG - Windows-Fotoanzeige.png



Und das gute ist! Ab 11.5 habe ich ne Woche Ferien und kann mal richtig in Ruhe an der Velo weiter bauen 8)

Bis die Tage :-) Ich hoffe sehr, dass ihr alle gesund und gefrässig seid ;-)


Grüsse
Phil/zwo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em

Matchless G12 CSR 1961 - Norton Atlas 750cc Special - Velocette Venom Clubman MkII
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 974
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

VorherigeNächste

Zurück zu Ariel, Sunbeam, Velocette, Vincent & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste