Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Königliches Alteisen! Selten aber sehr sehr gut!

Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Mittwoch 9. Oktober 2019, 17:54

Hallo,

wie schon in meinem Vorstellungstret geschrieben bin ich ja auf der Suche nach einem 500ccm Einzylinder. Jetzt stolpere ich regelmäßig über diese 500er Ariel in Heidelberg:

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios

Mal abgesehen vom Preis und von der Zustandsbeschreibung (Elektrik.... :-k okay, habe ich keine Angst vor da vom Fach), aber die Erfahrung sagt da könnte noch mehr im Argen sein.... wäre es Wert sich die Kiste anzuschauen? Bin das nächste Mal wieder Ende Oktober in Heidelberg und könnte einen Erstkontakt wagen. Im Großen und Ganzen sieht sie nicht verbastelt aus glaube ich, aber bin mir da nicht sicher. :oops:

Bräuchte mal etwas Unterstützung ob zumindest das Erscheinungsbild für eine 53er Ariel passt.


Gruß Heiko
Zuletzt geändert von Heiko am Donnerstag 10. Oktober 2019, 05:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Phil » Mittwoch 9. Oktober 2019, 20:51

Sooooo berauschend finde ich das Angebot nicht. Gut, der Typie hatte das Moped eine Weile, aber machen musste schon was dran.

Frag' doch mal den Squariel-Niko über den Jan, wie sich denn das Preisgefüge bei so einer Schüssel generell darstellt.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5016
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon speedtwin » Mittwoch 9. Oktober 2019, 21:19

Phil hat geschrieben:Sooooo berauschend finde ich das Angebot nicht.

Ph.


Aber hübsch ist sie... :zustimm:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 4400
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon jan » Mittwoch 9. Oktober 2019, 23:04

Phil hat geschrieben:Frag' doch mal den Squariel-Niko über den Jan, wie sich denn das Preisgefüge bei so einer Schüssel generell darstellt.

Ich werd´ dem Maggus spätestens am Sonntag ausrichten, dass hier im Forum mal wieder seine Hilfe gebraucht wird. ;-D
Wir haben Alfa-Schraubersession bei mir in der Halle.

Oder einfach `ne Mail an aomcc(at)nikot.de.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9382
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Donnerstag 10. Oktober 2019, 05:40

Glück Auf,

Phil hat geschrieben:Sooooo berauschend finde ich das Angebot nicht. Gut, der Typie hatte das Moped eine Weile, aber machen musste schon was dran.


Hin- und Hergerissen bin ich auch nicht. Anhand der Beschreibung ist schon zu vermuten, dass nicht nur die Elektrik gemacht werden muss und dafür ist sie mir eigentlich zu teuer. Andererseits kostet anschauen nichts wenn ich sowieso dort unten bin und evtl. kann man ja deutlich über den Preis sprechen. :-k

Habe eben noch kein Gefühl was sowas kosten dürfte und noch wenig Ahnung ob sie so wie sie da steht abhängig vom Baujahr stimmig ist. Will sagen ist der richtige Motor drin, Vergaser, Schutzbleche korrekt, und und und? Ich habe die Preisübersichten vom Oldtimermarkt und, dass die Preisvorstellung Verkäufer / Käufer immer differiert ist mir auch bewusst, aber gehandelt wird sowas bestimmt in anderen Preisregionen, oder? :pfeiffen:

jan hat geschrieben:Ich werd´ dem Maggus spätestens am Sonntag ausrichten, dass hier im Forum mal wieder seine Hilfe gebraucht wird. ;-D
Wir haben Alfa-Schraubersession bei mir in der Halle.
Oder einfach `ne Mail an aomcc(at)nikot.de.


Jan, danke für die Hilfe.... und auch danke für die bisherigen Antworten. :) Finde es klasse wenn Du den Markus schon mal vorwarnst, dass von einem neuen User hier im Forum eine Frage kommt.

Wer weiß.... ich muß dieses Jahr noch insgesamt dreimal dienstlich nach Heidelberg. Vielleicht kann ich die Kiste dann ja bei meinem letzten Besuch mitnehmen wenn sie bis dahin keiner haben will und man deshalb am Preis noch schrauben kann. 8)


Gruß Heiko
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon jan » Donnerstag 10. Oktober 2019, 09:38

Heiko hat geschrieben:
jan hat geschrieben:...aomcc(at)nikot.de ...

Finde es klasse wenn Du den Markus schon mal vorwarnst, dass von einem neuen User hier im Forum eine Frage kommt.

Also, die Mailadresse kannst Du auch ohne Vorwarnung anschreiben. Markus ist ja der deutsche Repräsentant des Ariel Owners Motorcycle Clubs und hat diese Mailadresse auch auf der deutschen AOMCC-Website hinterlegt. Insofern kannst Du ihm ja einfach mal den Link bzw. die Bilder zu diesem Motorrad zumailen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9382
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Donnerstag 10. Oktober 2019, 12:05

Hallo Jan,

schon passiert. :pfeiffen: :wink:
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Samstag 12. Oktober 2019, 17:50

Hallo,

Zwischenstand:

Der AOMCC hat gesagt sieht soweit original und komplett aus für das Baujahr.... bis auf die fehlende Tanklinierung und natürlich die Elektrik. Danke für die Hilfe an alle an dieser Stelle.

Der Rest wird sich zeigen.... wenn der Verkäufer mitmacht schaue ich mir die VH am 23.10. in Heidelberg an. Am Preis muss natürlich gedreht werden.


Gruß Heiko
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Phil » Samstag 12. Oktober 2019, 19:02

Tja, Heiko. Wärste heute in Mannheim gewesen, da stand ein schnieker Ariel-Single, sogar mit einem Schwingenrahmen. Natürlich hab' ich keinen Plan, ob und wie original das denn ist.

Good luck mit Deiner Suche und Besichtigung de Objekts Deiner Begierde.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5016
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Samstag 12. Oktober 2019, 20:01

Phil hat geschrieben:Tja, Heiko. Wärste heute in Mannheim gewesen, da stand ein schnieker Ariel-Single, sogar mit einem Schwingenrahmen. Natürlich hab' ich keinen Plan, ob und wie original das denn ist.



Hi Phil,

wenn es nicht morgen früh in den Urlaub gehen würde, dann... :pfeiffen: Schwinge? Ne, Danke... dafür habe ich die R 26. :mrgreen:
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Donnerstag 24. Oktober 2019, 05:48

Guten Morgen,

so, ich habe mir die Ariel in HD angeschaut. Motor läuft ohne merkwürdige Geräusche, bläut nicht, fährt geradeaus, durch Kurven und bremst. Optisch und Elektrisch ist was zu machen. Preislich würden wir uns auch einig werden, aber mal was Anderes:

Die Ariel wurde 1999 vom jetzigen Besitzer aus Südafrika eingeführt und seitdem in D mit roter Nummer gefahren.

Die einzigen Papiere die vorhanden sind ist die Zollbescheinigung, dass die Maschine in D verzollt wurde, ein Datenblatt und der damalige Kaufvertrag aus Südafrika. Zu allem Überfluss ist in den Zollpapieren noch die Rahmennummer falsch, weil damals falsch abgelesen. Dort ist eine 5 enthalten anstatt eines S.

Bei Fahrzeugen aus GB weiss ich, dass noch das V5 Dokument benötigt wird, bei Kfz. aus NL war auch was.... Bei Fahrzeugen aus den USA braucht man einen Title, aber wie ist das hier? Nix oder fehlt da was?

Davon unabhängig werde ich nachher oder morgen mal bei unserer Zulassungsstelle nachfragen ob die Doku ausreicht... und ggf. schriftlich bestätigen lassen. :?

Gruß Heiko
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Phil » Donnerstag 24. Oktober 2019, 06:51

Hoi Heiko,

die Papiere sollten dem Grunde nach ausreichen, um das Moped hier zuzulassen. Lass' Dir noch einen Kaufvertrag für den jetzigen Deal geben, der listet, was an Papieren da ist.

Nur, es ist etwas anderes meiner Meinung nach richtig kritisch. Wenn die eingeschlagene Rahmennummer von der in den Papieren abweicht, dann gehören die Papiere nicht zum Fahrzeug, so einfach isses. :shock:

Wenn, dann sprich mit Deiner Zulassungsstelle/Straßenverkehrsamt, ob sie Dir das eben ziehen wollen, das Argument der Falschablesung der Ziffer ist ja schon recht nachvollziehbar. Falls ja, lass' Dir das schriftlich geben und wenn es nur eine Mail ist. Wenn die sich anstellen, würde ich die Pfötchen von der Schüssel lassen.

Schöne Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5016
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Goldstar » Donnerstag 24. Oktober 2019, 07:35

Ich sehe das etwas anders.
Das Motorad hatte in Deutschland keine offizielle Zulassung. Die rote Nummer ist nur eine Betriebserlaubniss- Es gibt also keinen Brief und Schein für dieses Motorrad. Ein Kaufvertrag und der Verweis vom Verkäufer das kein Fahrzeugbrief vorhanden ist und auch über dessen Verbleib keine Angaben vorliegen, haben bei mir für eine Zulassung immer ausgereicht. Das Motorrad wird hier in Deutschland verkauft, also ist es meiner Meinung nach nicht von Bedeutung ob es vorher verzollt wurde. Also ich würde aus diesem Grund die Zollpapiere garnicht erwähnen.
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 4176
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Heiko » Donnerstag 24. Oktober 2019, 16:11

Hi,

Goldstaubs Ansatz ist gut. Ich kaufe sie ja in D von einem deutschen Verkäufer und die Nummer ist ja nur in den Zollpapieren falsch. Kaufvertrag ist klar.


Heiko
Ariel 500 VH (1953)
Heiko
Manxman
 
Beiträge: 41
Registriert: Montag 16. September 2019, 04:51
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Beratung und Hilfe bei Kauf Ariel 500

Beitragvon Phil » Donnerstag 24. Oktober 2019, 17:37

Sorry, wer lesen kann, der ist klar im Vorteil. :facepalm2: :facepalm2: :facepalm2: :facepalm2: Der typo ist ja nur auf den Zollpapieren, die Du in der Tat nicht mehr brauchst.

Asche auf mein kahles graues Haupt.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5016
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Nächste

Zurück zu Ariel, Sunbeam, Velocette, Vincent & Co

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast