Tiger starke Vibrationen

The best motorcycle in the world!

Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Falke » Sonntag 7. Oktober 2018, 17:48

Hallo Leute, meine Tiger entwickelt ab 3500 Touren Vibrationen das einem alles abfällt. Im Forum habe ich jetzt den Beitrag von Wuselwahnwitz über seinen kapitalen Motorschaden gefunden. Das hat mich doch gewaltig verunsichert. Nach anfänglichen kleinen Problemen lief sie eigendlich, bis auf starke Vibrationen, ganz ordentlich. Jetzt werde ich sie wohl in den vorgezogenen Winterschlaf schicken und mal schauen ob ich irgendwo Spiel oder Unwucht finde. Für Tips zur Fehlersuche wäre ich euch sehr dankbar (bin ja erst seit in paar Wochen Triumphfahrer).
Gruß
Franz Josef
Falke
Manxman
 
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 15:46
Wohnort: 33129 Delbrück

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Öko » Sonntag 7. Oktober 2018, 18:17

Fange doch erst mal mit allen Motor und Rahmenbefestigungen, Zündkerzen, Spritzufuhr, Vergaser
Geräuschbildung Motor, Getriebe, Tank usw...
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4264
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon bos´n » Sonntag 7. Oktober 2018, 19:07

Hm..naja mal einen Horchstab oder großen Schraubenzieher ans Ohr gesetzt.
Rumpelt es aus dem Kürbelgehäuse ?
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5394
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon T140-Oli » Sonntag 7. Oktober 2018, 19:09

Meine T140 vibriert auch stark, deutlich stärker als die 650er. Bevor du dich jetzt verrückt machst: Hast du vielleicht jemanden mit Triumph Erfahrung im Umkreis, der mal sagen kann, ob die Vibrationen noch ok sind? Oder sind die Vibrationen so stark, dass das Fahren keinen Spass macht?

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 209
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Wuselwahnwitz » Sonntag 7. Oktober 2018, 19:35

Easy to check:
Primärdeckel ab und den Abstand zwischen Stator und Roter mit einer Fühlerblattlehre messen....30° weiterdrehen und nochmal messen...30° weiter drehen....

So kann man wenigstens die linke Seite recht einfach kontrollieren.......woher ich das weiß?? :pfeiffen: :pfeiffen:

Man muss dazu aber auch sagen dass die Triumph-Wellen recht "weich" sind.....und Kreisklassen-Schrauber machten da in der Vergangenheit viel ääähh..Dingens...klaputt...

..und was heisst schon Vibrationen??? Mir sind mal ALLE Motgorhaltebolzen weggebrochen, der Kupplungshebel flog weg während ich dabnei zusah....alle (ca.) M10 Schrauben suchten das Weite,,,

DAS nenne ich Vibrationen!!

So what?

Wu
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4513
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Martin » Sonntag 7. Oktober 2018, 19:46

Ergänzend zu WUsels Tip, kann auch der Kern des Rotors locker sein. Ich hatte mal Vibrationen, weil ich die Abstützungen der Rockerboxen zum Rahmen weg gelassen hab. Wenn ein Lager im Gehäuse oder auf der Welle nicht fest sitzt vibriert es auch.
Es gibt viele Möglichkeiten.
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16396
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Daniel » Montag 8. Oktober 2018, 12:26

Was genau sind Vibrationen?

:mrgreen:
Bones heal. Glory is forever.

Commando 850 & n Paar andere..
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 260
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon jan » Montag 8. Oktober 2018, 13:11

Daniel hat geschrieben:Was genau sind Vibrationen?

:mrgreen:

Das ist das Zeug, das Deine Isolastic Dir zwar vorenthält, das die Mechanik Deiner Commando aber trotzdem kaputtrüttelt. :mrgreen: :tongue:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8564
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Martin » Montag 8. Oktober 2018, 16:43

jan hat geschrieben:
Daniel hat geschrieben:Was genau sind Vibrationen?

:mrgreen:

Das ist das Zeug, das Deine Isolastic Dir zwar vorenthält, das die Mechanik Deiner Commando aber trotzdem kaputtrüttelt. :mrgreen: :tongue:

TUSCHE! (wie der Franzose sagen würde :mrgreen: )
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16396
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Volker Koch » Montag 8. Oktober 2018, 22:42

1) alle Bauteile fest verschraubt? Drehmomentabstützungsblech am Zylinderkopf(Teile-Liste Seite 46 Nr. 39 -43) auch? Waren die Rockerboxen nicht vertauscht montiert? Möglicherweise hat das Probleme bei der Montage des Blechs verursacht, ich würd mal gucken...
2) Lichtmaschine und Primärantrieb ok? Hier gibt´s alles mögliche, was Unwucht verursachen kann ... s.o.
3) Zündung stimmt? Wichtig -> Elektronikzündungen bei 5.000 U/min abblitzen!
4) am Vergaser ist alles fest verschraubt?
5) wie sieht der Sekundärantrieb aus?
Wenn alles ok ist und paßt, dann sollte die Kiste unter 5.500 U/min nicht groß vibrieren...
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1956
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Falke » Dienstag 9. Oktober 2018, 20:57

Hallo Leute, wieder mal vielen Dank für eure guten Tips. Ich habe heute als erstes alle Schraubenverbindungen kontrolliert.
Dabei bin ich auch an mehreren Stellen fündig geworden. :facepalm2: Linke obere Befestigungsschraube des Motors zur Flanschplatte im Schwingenbereich Mutter verloren. Zwei weitere links und eine rechts locker. Achse unter dem Motor locker. Eine Probefahrt werde ich aber erst morgen machen. Vielleicht waren die losen Schraubverbindungen ja tatsächlich die Ursache für die Vibrationen. Fahrbericht folgt !!!!!
Gruß
Franz Josef
Falke
Manxman
 
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 15:46
Wohnort: 33129 Delbrück

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Wuselwahnwitz » Dienstag 9. Oktober 2018, 22:23

Naja....
Und Vibrationen sind oft der Grund für Schraubenverlust.....
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4513
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Tim » Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:12

Wuselwahnwitz hat geschrieben:
Falke hat geschrieben:Vielleicht waren die losen Schraubverbindungen ja tatsächlich die Ursache für die Vibrationen.

Und Vibrationen sind oft der Grund für Schraubenverlust.....


Ein Teufelskreis. 8)


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7844
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Falke » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:17

Probefahrt erfolgreich absolviert! Vibrationen wieder im Normalbereich. Was sagt uns das? Wer ne Schraube locker hat schüttelt sich schon mal. :ebiggrin:
Falke
Manxman
 
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 15:46
Wohnort: 33129 Delbrück

Re: Tiger starke Vibrationen

Beitragvon Wuselwahnwitz » Mittwoch 10. Oktober 2018, 18:43

Falke hat geschrieben:Probefahrt erfolgreich absolviert! Vibrationen wieder im Normalbereich. Was sagt uns das? Wer ne Schraube locker hat schüttelt sich schon mal. :ebiggrin:

Aus dem Teufelskreis ausgebrochen? Du Teufelskerl :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4513
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n


Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste