Neue Triumpf Thunderbird T6

The best motorcycle in the world!

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon Tim » Mittwoch 26. September 2018, 06:33

Wuselwahnwitz hat geschrieben:Thema Originalität beendet!


:-k Eh? Das war doch gar nicht Thema, jedenfalls nicht meins. Okinaal ist mir egal. Legal allerdings nicht ...


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon Tim » Mittwoch 26. September 2018, 07:20

Uli hat geschrieben:Mein "Ja" bezog sich auf das amtsschimmelige Beharren auf die Erstzulassung des Fahrgestells, also diese Federbett-etc.-Problematik, die Ter angesprochen hatte.


:-k Das stimmt doch so aber gar nicht. Fahrgestelle ohne Nummer, die zu Fahrzeugen mit alten Zulassungsdaten gehören, bekomme von befugter Stelle eine Nummer reingekloppt und behalten das alte Datum. Federbetten fallen da aber auch gar nicht drunter, die hatten ab Werk eine Nummer, Joe kann für jedes Federbett in einer zumindest "meinem" StVA genehmen Weise testieren, wann es gebaut wurde - und wenn es ausreichend glaubhaft ist, dass die Kiste irgendwann mal irgendwo auf diesem Planeten am Straßenverkehr teilgenommen hat, mal des Teufels Übler Vetter normalerweise den 1.7. des Baujahres ins Gutachten. Alles völlig legal, legitim und logisch.

Es wurde ja schon Leuten, die ein Moped aus zusammengekauften Einzelteilen aufbauten und dies blöderweise auf der Zulassungsstelle verlauten ließen, die Zulassung auf das Rahmen-EZD verweigert, da es sich ja um einen Neuaufbau handele, ergo auch eine Neuzulassung erfolgen müsse.


Normalerweise bestimmt der Prüfer das Baujahr, beim StVA tippen sie nur die Daten aus dem Gutachten ab. Und der hat mehr oder weniger klare Richtlinien, wie Neuaufbauten zu behandeln sind. Alte Rahmen mit ansonsten nur Neuteilen sind zumindest bei einer Erstzulassung hierzulande mit ausländischen Paarbieren mit Sicherheit problematisch, alte Rahmen mit zeitgenössischen Teilen wohl eher nicht, selbst dann nicht, wenn man stolz berichtet, man habe alles selbst geschraubt - und das ganze hängt mal wieder massiv vom Ermessensspielraum des Prüfers ab.

Tante EDITh flüstert übrigens noch, dass das obige nicht für HDs gilt. Die haben nachvollziehbar föllich okinaal in einem Stück importiert zu sein, sonst gibt es keinen Daumen hoch vom heutigen Importeur. Warum auch immer der zu Fahrzeugen befragt wird, die lange vor seiner Firmengründung gebaut wurden, das konnte mir noch niemand sinnvoll beantworten. :kotz:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon jan » Mittwoch 26. September 2018, 22:42

Phil hat geschrieben:
jan hat geschrieben:Komisch, warum gehen mir diese Chopper-Umbauten (fast) immer so wahnsinnig auf den Sack...?! :-k

Hmmmm, Jan.... Sind es tatsächlich die Umbauten, oder ist es die seltsam anmutende Attitüde mancher Kopper-Leutchen?

Das meinte ich wohl... Du hast es lediglich sprachlich präziser auf den Punkt gebracht.
Phil hat geschrieben:Das Verallgemeinern bringt aber IMHO eher nichts...

Deswegen habe ich ja - in einem Anfall sprachlichen Präzisionswahns - den Klammereinschub "(fast)" vorgenommen... :wink:
Ich mag z. B. kompetente Projekte wie die des Honourable Wu, die dann auch zu Recht den Segen von TÜV und Zualssungsstelle erhalten.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8385
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon urowü » Sonntag 30. September 2018, 10:18

Hallo,
ich hatte mich bei der Überschrift auch auf eine Thunderbird gefreut. Das etwas anderes drunter war, finde ich aber nicht so schlimm, die bikes sind nunmal rar. Das das Teil aber so zerrupft wird, finde ich nicht fair. Wer sich so ein Bike baut, setzt hauptsächlich seine Ideen um.Gefallen muss es ja dem, der damit fährt. Ich weiss von was ich rede, meine SR500, Bj 83, hat mir nach all den Jahren im Orginal auch nicht mehr gefallen und stand in der Garage rum. In einem Anfall von Kreativität hab ich sie dann in eine Mischung von Scrambler -Bobber -weiss ich nicht -mit Rahmen kürzen usw. umgestrickt und jetzt mache ich das, wofür sie gebaut wurde -fahren. Die Kommentare ich zu hören kriege stören mich mittlerweile nicht mehr, weils eben meine ist. Viel wichtiger ist doch, ein HD-Fahrer besinnt sich auf seine Wurzeln und legt sich ein richtiges Motorrad zu. Darum lasst uns den Akt der Bekehrung nicht im Keim ersticken. Also helft beim Erlangen des Wissen für königliche Technik.

Gruß Urowü
urowü
Manxman
 
Beiträge: 75
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 20:37

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon bos´n » Sonntag 30. September 2018, 14:52

Sorry,aber wo wurde die Karre zerrupft ?
Einzig und allein ist der Bj-shit Stein des Anstoßes...der Disskussion..

Der Rest ist sicher und richtig-Sache des Besitzers. :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5237
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon Öko » Sonntag 30. September 2018, 17:07

Fragt nach Meinungen und Anregungen und fühlt dich auf den Schlipps getreten, wenn sich nicht das widerspiegelt, was im Kaufvertrag bzw.in den Kfz Brief steht.
Bist dem Verkäufer auf dem Leim gegangen...oder der wusste auch nicht genau, was er da veräußert....was ich nicht so recht glauben mag..denn es gibt sehr viel aussagekräftige Lecktüre...und OEM Partlisten für jedes Modell und Baujahr...lässt sich auch anhand der Gussnummern zweifelsfrei genau zuordnen.

Mit der ggf. manipulierten VIN ist es dann noch ein weiteres Krönchen fürs KBA.

Du kannst halt Stress mit dem KBA wegen der Bj. Fälschung bekommen...was dazuführen kann...das ein Standzeug per amtlicher Weisung angewiesen bekommen KANNST...im Extremfall...wo kein Kläger, da kein Richter...

Also hänge das nicht an die große Glocke..behalte das für dich, das der Rahmen zwischen 64 und 67 gefertigt wurde.
wenn die vorderen Motorhalteplatten geschraubt sind ca. Bj 68-70

Möchte dir keine dein Bike schlecht reden...nur halt Tacheless...
im Linke ist ein pre unit Frame vor Bj 55 mit schrägem Sattelrohr und dreifach geschraubten Heckrahmen
https://www.ebay.de/itm/TRIUMPH-PRE-UNI ... SwbehbqSZy
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4129
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon Bocky » Montag 1. Oktober 2018, 06:42

Moin
alles gut ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, ich wollte nur keine Diskusion über die Originalität führen. (Ich nicht Ihr gerne, lese alles mit)
Ich wollte das Moped so wie es ist. Ich habe aber jetzt mit bekommen, das hier die meisten auf die Originalität mehr wert legen. Jeder wie er mag.
Gruß Roland
Bocky
Four Stroker
 
Beiträge: 28
Registriert: Montag 27. August 2018, 14:43

Re: Neue Triumpf Thunderbird T6

Beitragvon Martin » Montag 1. Oktober 2018, 07:49

Bocky hat geschrieben:Moin
alles gut ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, ich wollte nur keine Diskusion über die Originalität führen. (Ich nicht Ihr gerne, lese alles mit)
Ich wollte das Moped so wie es ist. Ich habe aber jetzt mit bekommen, das hier die meisten auf die Originalität mehr wert legen. Jeder wie er mag.
Gruß Roland

Hallo Roland

Nein, es geht ja gar nicht um DEIN Bike. Es geht um die grundsätzliche Frage, wie solche Baujahre eingetragen werden und welche Folgen das haben KANN. Wir sind hier sicher etwas empfindlich bzgl. offensichtlciher Tricksereien. Das ist alles.
Du hast ja gar nichts falsch gemacht, somit ertrag es einfach und bleuib am Ball bzgl Deiner technischen Fragen.
Ich persönlich habe auch kein Problem mit Choppern oder anderen Umbauten. Nicht jede finde ich schön, oder gut gemacht, aber das ist ja egal. Jeder wie er mag.
Wenn Du technische Fragen zum Motor/Getriebe hast, kannst Du hier immer neue Trööts aufmachen. Ich empfehle auch, eher gezielte Posts pro Thema, fünf Fragen in einem gehen gerne mal unter.

Die grundsätzliche Choppergeschichte wird meines Wissens nach im Chopperforum.de ganz umfassend behandelt. Schau da auch mal rein.
Ansonsten sieh zu, dass Du den Bock auf die Straße bekommst. :halloatall:
Gruß, Martin
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16266
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Vorherige

Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron