Welchen Endtopf für die T140?

The best motorcycle in the world!

Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140-Oli » Sonntag 20. Mai 2018, 21:36

Hallo in die Runde,

an meienr T140 sind Peashooter montiert, die allerdings Batteriesäure abbekommen haben und daher nicht mehr so ganz taufrisch aussehen. früher oder später werde ich die also tauschen. Was gibt es da eigentlich für Alternativen? Wieder Peashooter? Gibt's die eigentlich auch mit einer gewissen Schalldämpfung? Meine sind komplett offen und entsprechend laut. ich frage mich ohnehin, ob ich die über den TÜV bringe. Ein bisschen leiser fände ich besser. Meine T140 ist von 1978, da waren original diese ultralangen Zigarren montiert. So richtig schön finde ich die nicht, aber die sind sicher leiser. Oder gibt es noch andere Endtöpfe, die ihr empfehlen könnt?

Grüße
Oliver
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 127
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon strichsieben » Montag 21. Mai 2018, 06:05

die frage kommt auf mich auch zu (in ein paar wochen oder so....).
diese hier:
https://www.feked.com/universal-dunstal ... -38mm.html
finde ich ganz schick.
zur lautstärke kann ich leider nix sagen aber vielleicht jemand anderes hier.
beste grüße, thorsten
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 280
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Öko » Montag 21. Mai 2018, 06:26

Bevor die Pötte weg haust...melde ich schon mal Bedarf an.
Fahre an meiner Bonneville modifizierte kurze Megaphone mit paar Pferdchen Leistungszuwachs im gesammten Drehzahlband...
Dürfen in Deutschland wegen fehlender E-Nummer nicht mehr offiziell verkauft werden.
Vor paar Jahren bei Karsten von Southern Division gekauft, hatte Louis bis vor anderthalb Jahren auch im Programm....hui...haben wieder rein genommen...gibts auch in verchromt https://www.louis.de/artikel/universal- ... 4900bb7bfc
Habe die Halter verstärkt und hinten ein unter der Endkappe ein kurzes Rohr mit gleichen Rohrdurchmesser eingeschweißt...wurden so etwas leiser.
Ziehst am Hahn...kommt schon zusammen mit den K&N Filter Musik zustande
https://www.ebay.de/itm/Schwarz-Cafe-Ra ... 0005.m1851
haben keine Prüfnummer, bei mir sind Pötte in der Zulassung eingetragen..das hat bislang allen zur Genüge gereicht ohne Stress

die Pötte bekommt man auch gedämpfter mit kleineren Auslassdurchmesser, nur wozu sich selbst...oder den Bock kastrieren?
Das sind alte engliche Karren, die dürfen, nein falsch, die müssen rotzig klingen...das macht es gerade aus, den bestimmten Motorkang, um gegen das Alteisen aus US einen überlegenen Quallitätsabstand einzuhalten. :mrgreen:
Ps...Flaty bis Shovel klingen auch gut

Hier doch noch gefunden https://www.ebay.de/itm/Cafe-Racer-Univ ... 0005.m1851
muss mir auch bald neue Zulegen...irgendwie ist da nach Kurven Materialschwund festzustellen...an den Krümmern auch. :schaf:
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4080
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Mateo » Dienstag 22. Mai 2018, 12:18

Norton Roadster Pipes, formschön und wenn in guter Quali auch mit einem schönen Ton, der aber auch den Austausch mit dem Nachbar im grünen Bereich hält.....
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 658
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Rüdi » Dienstag 22. Mai 2018, 13:14

Die aus den frühen 70ern finde ich ganz ansprechend.Sicherlich lauter als die langen Zigarren aber ich denke das sollte noch durch gehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 831
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Martin » Dienstag 22. Mai 2018, 14:05

Öko hat geschrieben:Bevor die Pötte weg haust...melde ich schon mal Bedarf an.
Fahre an meiner Bonneville modifizierte kurze Megaphone mit paar Pferdchen Leistungszuwachs im gesammten Drehzahlband...
Dürfen in Deutschland wegen fehlender E-Nummer nicht mehr offiziell verkauft werden.
Vor paar Jahren bei Karsten von Southern Division gekauft, hatte Louis bis vor anderthalb Jahren auch im Programm....hui...haben wieder rein genommen...gibts auch in verchromt https://www.louis.de/artikel/universal- ... 4900bb7bfc

Habe die Halter verstärkt und hinten ein unter der Endkappe ein kurzes Rohr mit gleichen Rohrdurchmesser eingeschweißt...wurden so etwas leiser.
Ziehst am Hahn...kommt schon zusammen mit den K&N Filter Musik zustande

https://www.ebay.de/itm/Schwarz-Cafe-Ra ... 0005.m1851


Sind da überhaupt Dämpfereinsätze drin, oder irgendwas?
Ich hab mal irrigerweise welche für mein Racerprojekt gekauft, die sind LEER. DAS ist auch nicht zielführend... :-k
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16080
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Se Nü » Dienstag 22. Mai 2018, 15:16

die heissen ja nicht umsonst Mega-Phon.
Ich hatte die auf meiner Bonneville und hab sie wieder runter gebaut, viel zu laut.
Auch das Stopfen mit Watte half nichts.
Vielleicht baue ich mir noch mal irgendwann einen DB Eater dafür, es gibt ja im Web einige die das gemacht haben ...
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. Nueppi
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon bos´n » Dienstag 22. Mai 2018, 16:30

Ich mag nach wie vor meine (Toga NOS13) Nordhorn Peashooter.
Tja...da gibt es einige unterschiedliche Anbieter Sagen ,Märchen und Fabeln.(vor allem von Verkäufern )

Da dürfen sich andere zu äußern, die Toga die ich habe sind über 20 Jahre alt und gut verarbeitet.

Ich habe noch eine original Meriden 1978er Anlage mit Krümmern,Interferenzrohr und Zigarren.Nicht mehr wirklich

schön,etwas beulig aber durchaus fahrbar.Kannste günstig bekommen...dann PN :halloatall:

@Rüdi : die von dir genannten haben aber einen Nachteil : die sind Sackschwer !
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5088
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 22. Mai 2018, 21:55

Erstmal danke für die zahlreichen Vorschläge und Meinungen. Ich.muss mir das alles nochmal in Ruhe überlegen.

Grüße
Oliver
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 127
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon erik » Dienstag 29. Mai 2018, 09:59

ich finde die kleinen horex Regina Schalldämpfer am besten.guter ton,nicht zu laut und die teile passen als ob sie so drauf gehören.man muss nur an der fussraste ein kleines distanzstück mit reinschrauben damit der dämpfer nicht anliegt.ausserdem kann man dann die steckachse ihne Schalldämpfer Demontage ziehen und das rad ausbauen. regards Erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 250
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42


Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste