T150 in Pflege

The best motorcycle in the world!

T150 in Pflege

Beitragvon david » Dienstag 27. Februar 2018, 23:45

Bild

Im Oktober 2013 hatte ich das erste mal hier Kontakt und Hilfe wegen einer BSA A65 gesucht und einen wirklich netten Kontakt gefunden - Francis in Gilichig.

Nach viel zu langer Zeit, Arbeit und einigen Dingen die Familie und Große Töchter so mit sich bringen, habe ich nun eine pflegebedürftige T150 von 1972 gefunden und gekauft. Inzwischen ist das weltbeste Motorrad halb nackt und mit aufbereitetem Primary, aufgeräumten Kabelbaum und einigen „umsortierten“ Teilen (die Vorbesitzer waren ziemliche Witzbolde) in meiner Garage.

Mit der Hilfe von Francis klappt das ganz gut, „etwas“ Erfahrung mit Engländern habe ich mit meinen beiden „Neuen“ einer sehr klassisch umgebauten T100 und einer hübschen Scrambler. Der Zoll Werkzeugfundus ist gewachsen und die Ersatzteilhändler haben sicherlich auch freude an mir - schön wenn man einen direkt vor Türe hat - wie Joe.

Wie auch immer. Ich wollte nach der langen Zeit mal Danke sagen für die Starthilfe 2013 und den netten Kontakt.
Mein Ziel wäre TÜV im April - mal sehen was Job und Familie so zulassen. Ich bin jedenfalls fast jede Nacht ein bisschen am arbeiten.

Aktuell beschäftigt mich das in meinen Augen zu verrostete Front-Schutzblech - aka Mudguard/Fender ;) - ein neues gibt es nicht (nur für Unsummen in meiner alten Heimat USA) - und einen „Verchromer“ finde ich auch nicht.... der das in meinem Zeitfenster machen würde.

Ich freue mich wenn das alte „Superbike“ wieder läuft und das Motörchen noch etwas hält.

Cheers und Danke für die Starthilfe vor nur 4 Jahren ;)

David
Zuletzt geändert von david am Dienstag 24. April 2018, 09:31, insgesamt 2-mal geändert.
david
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 4. Oktober 2013, 20:05
Wohnort: STA

Re: T150 in Pflege

Beitragvon T3Cali » Mittwoch 28. Februar 2018, 00:00

Wünsche da gaaanz viel Erfolg für den Endspurt, zur Not wird das Schutzblech eben später verchromt.
:top: :top: :top:
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Mittwoch 28. Februar 2018, 00:08

T3Cali hat geschrieben: zur Not wird das Schutzblech eben später verchromt.
:top: :top: :top:


und dann sieht man sich im August zum GTR12 8)

http://www.triple-run.de
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1541
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: T150 in Pflege

Beitragvon david » Montag 23. April 2018, 17:20

Hat einer der werten T150 Schrauber schon mal eine Wassel Sitzbank auf eine T150 gebaut (Karsten verkauft die Dinger in München - es gibt nur die eine UK Version als Pattern) und dafür die originalen Hinges verwendet? Bei mir passt das nicht. Die Haken sind zu lang. Die Sitzbank liegt nicht mit den Gummis auf dem Rahmen auf. Die Winkel spitzer zu biegen klappt bei mir nicht. Ich baue mir jetzt selbst welche - bzw. lass ich mir per Lasercut Rohlinge schneiden. Aber unabhängig davon, wäre es interessant ob das schon mal jemand einfacher gelöst hat.

Eigentlich fehlt nicht mehr viel. Aber das Kleinzeug lässt meine angepeilte Deadline gerade fliegen - und ich entdecke im mehr Kleinscheiß. Aber wie Douglas Adams schon sagte: "I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by."

Einen Frontfender habe ich gefunden - sogar aus Edelstahl - jetzt muss das Teil nur mal endlich durch den Zoll.

Und wenn sie wieder läuft, dann schau ich mal, ob ich mit den anderen Herren in der nähren Umgebung zum GTR kommen kann.
Eine Beauty Queen wird es erst mal nicht - aber dafür hab ich den ursprünglichen Schei*haufen an dem anscheinend 45 Jahre lang Clowns geschraubt haben einigermaßen sortiert.

Grüße vom Alpenrand
David
david
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 4. Oktober 2013, 20:05
Wohnort: STA

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Rüdi » Montag 23. April 2018, 21:25

Schön dass es voran geht. Zeig doch mal Vollbild von dem Hobel.
Warum Zoll? Bestellst du Teile aus Usa? Ich find die Preise da eher abgehoben. In uk gibst doch alles.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 888
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Montag 23. April 2018, 22:08

david hat geschrieben:Hat einer der werten T150 Schrauber schon mal eine Wassel Sitzbank auf eine T150 gebaut (Karsten verkauft die Dinger in München - es gibt nur die eine UK Version als Pattern) und dafür die originalen Hinges verwendet? Bei mir passt das nicht. Die Haken sind zu lang. Die Sitzbank liegt nicht mit den Gummis auf dem Rahmen auf. Die Winkel spitzer zu biegen klappt bei mir nicht. Ich baue mir jetzt selbst welche - bzw. lass ich mir per Lasercut Rohlinge schneiden. Aber unabhängig davon, wäre es interessant ob das schon mal jemand einfacher gelöst hat.


Ein Freund hatte das gleiche Problem mit der Sitzbank............er hat sie wieder zurückgegeben und sich eine andere, passende bei einem anderen Händler gekauft.

GTR12 8)
Triplewanderung Süd-Nord =D>
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1541
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: T150 in Pflege

Beitragvon david » Dienstag 24. April 2018, 06:29

Rüdi hat geschrieben:Schön dass es voran geht. Zeig doch mal Vollbild von dem Hobel.
Warum Zoll? Bestellst du Teile aus Usa? Ich find die Preise da eher abgehoben. In uk gibst doch alles.


Das Schutzblech gab es nirgends in Europa. Mitch Klempf hatte das einzig bezahlbare. Ansonsten hätte ich das sicherlich nicht in USA bestellt. Auch, weil ich hier nur einige Minuten bis zu Joe habe der einiges hat.
Das Bild oben war nicht skaliert - entschuldigt.
Zuletzt geändert von david am Mittwoch 25. April 2018, 06:34, insgesamt 1-mal geändert.
david
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 4. Oktober 2013, 20:05
Wohnort: STA

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Towner » Dienstag 24. April 2018, 07:45

Hallo,

das Schutzblech ist tatsächlich aktuell ausverkauft, kaum zu bekommen. Aber das wird garantiert noch hergestellt und ist bald wieder verfügbar.
Es ist doch die Teile-Nr 97-4270. Was hast Du denn beim Klempf bezahlt ?
Für 100€ hätte man es auch neu verchromen lassen können. Hattest Du auch beim Herby Gubba versucht ? http://www.glm-british-motorcycles.de/

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1981
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: T150 in Pflege

Beitragvon david » Dienstag 24. April 2018, 09:19

Verchromen für 100,- Euro? Wo?
Ich hatte Angebote für 300,- bis 400,- mit Wartezeiten von 4 Monaten.

97-4270 oder 97-4272 ....hergestellt werden wieder welche - aber LPW und Burton sagen beide "nicht in absehbarer Zeit". X andere Händler hatten auch nichts.Den aus deinem Link hatte ich nicht - die Website lädt auch leider nicht.

Kannst du mir die 100,- Euro "Verchromer" Adresse bitte senden? Wäre klasse. Danke.
david
Four Stroker
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 4. Oktober 2013, 20:05
Wohnort: STA

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Towner » Dienstag 24. April 2018, 10:02

david hat geschrieben:Verchromen für 100,- Euro? Wo?
Ich hatte Angebote für 300,- bis 400,- mit Wartezeiten von 4 Monaten.

97-4270 oder 97-4272 ....hergestellt werden wieder welche - aber LPW und Burton sagen beide "nicht in absehbarer Zeit". X andere Händler hatten auch nichts.Den aus deinem Link hatte ich nicht - die Website lädt auch leider nicht.

Kannst du mir die 100,- Euro "Verchromer" Adresse bitte senden? Wäre klasse. Danke.


Ich wohne in der Nähe der holländischen Grenze. Bei dem hier habe ich schon öfter was machen lassen und war bisher sehr zufrieden. Es hängt hauptsächlich davon ab, wie stark das Teil verrostet ist. Aber ich war immer persönlich da. Vielleicht gibt es dann einen anderen Preis ...

http://www.chroomtechnologie.nl/de/

Die GLM-Seite dauert ein bischen, die haben wohl einen langsamen Server.

Laut dieser Liste wäre es angeblich auf Lager:
http://www.hawkshawmotorcycles.com/triumph10.html

Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1981
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: T150 in Pflege

Beitragvon Martin » Dienstag 24. April 2018, 11:52

Hawksaw Cycles ist mit Vorsicht zu genießen...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16159
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"


Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Viertakter und 4 Gäste