Seite 1 von 1

Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Mittwoch 10. Januar 2018, 21:25
von bos´n
Klar alle 4 Gang Getriebe von umph sind ja gleich...

Flötepiepen !

Ok ,zum sondieren gibt es ja den schönen Allmanach im SD-Katalog.

Typ A-F (sind das eigentlich offizielle Bezeichnungen ?)

Da kann man auch herrlich die Bj, Starrrahmen,Schwinge Duplex oder Bolt on Versionen verifizieren.

(naja bis auf ein paar Zwischendeckel,Kupplungshebel,Tachoantrieben,Lagerdurchmessern usw alles easy :pfeiffen: )

Nun..allein die High gear mit Ihren "bushes" gegen mir auf die Nüsse.

Einmal schließt das bündig ab andermal eben nicht....

Irgendwie geht mir die schlüßigkeit zum Kettenkasten auch noch nicht auf.

in dem ist ja ein Prallblech genietet,man kann das Getriebe spannen...war da nicht irgendwo noch ein Filzring zum
abdichten vorgesehen und gibt es WDR-Versionen ? Hab ich mich noch nicht mit beschäftigt...

Und dieser Lümmel von ...Ihr wisst schon...der lässt mich mit nem Keller voll Getriebesalat hier liegen...

rübääääähhhh ...ich fühle mich so wertlos....ausgenutzt... :facepalm:

:badgrin: :badgrin: :badgrin:

BTW: Über die Getriebenummer gibt es ja auch Produktionsdaten...wo könnte man die Listen bekommen..muss ich beim

Tmocc anfragen oder geht das einfacher ?

:halloatall:

Ps: Eigentlich würde ich gerne wissen - welche Version von welcher Lagerbuchsenlänge wo herein gehört....

auf dem Bild : von links die bündige,die herrausragende und die phallusartige Version ;-D

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:30
von bos´n
hm...zu kryptisch...hochohmig...frech...... für euch ????? :grmpf:

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 17:08
von Phil
Sorry, sorry, sorry, mein bester Reinhard.

Leider kann ich nix zu Deiner Frage beitragen, das den brauchbar/hilfreich wäre. Ich hab's nicht so mit die Triumph-Puzzles.

Good luck für die Lösung des Rätsels.

Beste Grüße

Ph.

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 17:52
von Öko
Frühe Ausführung bis ca.68..Danach geändert wie bei den größeren 5G abtriebsrad mit innerer Abdichtung.
Schau mal in tommy sein Betty Thred oder meiner Thunderbird. ..Sind Bilder zu
VA Buchse auf die Messing Hülse aufgeklebt...metrischen wdR im Primärkasten verwendet...Ein ölProblem weniger.

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 19:52
von Martin
Ich sehe im Bild ien pre unit. Darum wird es wohl gehen, nicht um unit.

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 19:56
von bos´n
Es geht hier um die Typen A-D . also Bj 37-62´, Pre-Unit

Die Unit wurden dann ja mit dem Getriebe verpflanzt und diese gehen ab E-F

Bei den Units sind hier natürlich Stahlbuchsen in geeigneter Länge angeflanscht um einen WDR aufzunehmen.

(da kenne ich mich etwas aus .... :zwinker: )

Dummerweise geben die Parts Manuals da nicht soviel Auskunft...

Btw :der K(n)ackpunkt ist ja das separate Getriebe,das gespannt werden muss. Irgendwo habe ich auch schonmal ein Umbau

auf WDR-mit "Schiebeplattenaufnahme" gesehen...

Da ich das "C" Type für das Triton-Projekt nutzen will und es nebenbei auch zusammenbauen möchte (hatte es in Einzelteilen

erstanden) , könnte ja evtl. hier ein Upgrade erfolgen und ich entspechend die späte Version einbauen ...

Weswegen ich mir diese verschiedenen Konstruktionsmerkmale ins Auge fielen....capice´? :juggle:

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 20:42
von Öko
Wie wäre es denn mit ner Mutter mit WDR zur HAuptwelle...wie es von SRM für BSA angeboten wird?
http://www.ebay.de/itm/BSA-Getriebe-rit ... 1438.l2649
Was jetzt nicht heißt, das die Mutter auch am Pre unit oder unit Getriebe der 650er Triumph passen muss...ich kann am 57er BSA A10 Getriebe zum 67er 650er Unit Trium Getriebe schauen.

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 12:26
von Tim
bos´n hat geschrieben:Btw :der K(n)ackpunkt ist ja das separate Getriebe,das gespannt werden muss. Irgendwo habe ich auch schonmal ein Umbau

auf WDR-mit "Schiebeplattenaufnahme" gesehen...


Willst Du weiter Kette im Primär fahren? Dann würde ich eher einen fixen Wellenabstand und einen Spannschuh à la HD vorschlagen. Darauf konstruiere ich grade die Atlas um, ich hab den besch*ssenen AT10 satt. Schön steifer Innen-Primär mit Lager (anstelle des RWDR, bei Norton passt das), der den Zug der Primärkette vom Getriebe weg hält und eben den Kettenspanner abstützt.


Tim

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 18:34
von bos´n
Zumindist ist für mich jetzt die mittlere Version geklärt :
beabsichtigt oder nicht - ist diese einfach verkürzt worden.
Somit denke ich ist bei den früheren die Buchse in gleiche Länge mit der High gear gefertigt worden und später

halt länger..

Re: Fluch der Getriebik

BeitragVerfasst: Sonntag 14. Januar 2018, 22:09
von bos´n
So,und an dem frühen Gehäuse was ich hier liegen habe ist ein "B" eingestempelt.
Also sollte das mit den A-G schon offizielle Umph-Sprache sein .