Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

The best motorcycle in the world!

Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:55

Leider hat meine erste größere Tour im März 2019 mit Fehlzündungen und unruhigem Motorlauf begonnen. Bei einem ersten „roadside“ Check fand ich spontan keine erkennbare Fehlerursache so dass ich mich die letzten 20 Kilometer mit reduzierter Leistung nach Hause geschleppt habe.

Zu Hause angekommen habe ich mir zuerst das Kerzenbild angesehen, dass mir so natürlich nicht gefallen hat.

20190216_174622.jpg

Vergaser, Zündung oder Ventilspiel waren nun als erste Verdächtige in der engeren Wahl.

Begonnen habe ich mit der Ventilspielüberprüfung. War reines Bauchgefühl und gleich ein Volltreffer denn ich bekam das Auslassventilspiel vorne links einfach nicht eingestellt.Irgendwann habe ich dann die Auslassrockerbox demontiert. Et voila … Das gehört definitiv nicht so :shock:

https://www.youtube.com/watch?v=hf2DuLpQJJk

Der Kopf war links am Auslass oval ausgeschlagen. Das muss neu gebohrt und auf Maß für eine Übermaßführung gebracht werden.
Der erste Experte dem ich die Rettung meines Zylinderkopfes zugetraut habe und bei dem ich vollstes Vertrauen in seine handwerklichen Fähigkeiten habe ist Reinhard (Bos´n) hier aus dem Forum. Nach einem kurzen Austausch zur Auftragsklärung hat er sich bereit erklärt meinen Zylinderkopf zu richten. Kann dauern hat er gesagt aber ich warte gerne wenn ich weiß das es hinterher auch gut wird!

Anbei nun eine kleine Bilderserie der Arbeiten die Bosi bei der Überholung und ich später dann beim Zusammenbau gemacht haben.

Erste Bestandsaufnahme von Reinhard

IMG-20190506-WA0002.jpg


Richten des Kopfes für die Aufnahme einer neuen Ventilführung

IMG-20190510-WA0002.jpg


Die neuen Führungen und Ventile sind da

IMG-20190603-WA0002.jpg


Beginn des Zusammenbaus

IMG-20190710-WA0003.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Mineiro am Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:13, insgesamt 6-mal geändert.
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:58

Einbau der neuen Ventilfedern

IMG-20190710-WA0005.jpg


IMG-20190710-WA0006.jpg


Fertisch!

IMG-20190710-WA0007.jpg


Start Zusammenbau Top End

DSC09354.JPG


DSC09356.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Mittwoch 9. Oktober 2019, 13:06

DSC09357.JPG


DSC09358.JPG


DSC09361.JPG


Die Rockers, die Vergaser und die Pötte werde ich die Tage mal noch drantüdeln.Dann nur noch Ventile einstellen und Probefahrt. Hoffe das wars dann mal wieder für eine Weile :D

Nochmals vielen Dank an Reinhard (Bos´n) für die professionelle Instandsetzung des Zylinderkopfes. Es ist mir immer wieder eine Ehre mit dir zusammenzuarbeiten :halloatall:

Und natürlich auch herzlichen Dank an den Rest der Truppe hier im Forum die mich mit Rat und Tat unterstützt haben. Und sei es nur mit dem entscheidenden Hinweis zum Einbau der Rocker Spacer :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Uli » Mittwoch 9. Oktober 2019, 14:47

Kann man sowohl das Regenwetter als auch eine Tiefgarage besser nutzen?
Ich denke nein.
Hau rein, damit die Probefahrt noch vor dem ersten Schneefall stattfindet! :biggthumpup:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3125
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon jan » Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:22

Zur Veterama soll´s ja Bombenwetter geben. Das schreit doch förmlich nach einer Anreise mit dem Motorrad!

Obwohl... - da ich zwei Trittbrettfahrer mitnehmen muss, werde ich wohl endlich mal wieder den Dolomite aus seinem Verlies holen, der seit 2 Wochen wieder prächtig fährt.

André, geile Sache, hau rein!! :top:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 9420
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Phil » Mittwoch 9. Oktober 2019, 19:40

Chapeau, André! Das sieht schnieke aus...

Grüße

Ph.

Tante Edit meint noch, dass die Stößelschutzrohre jetzt nix sind, worum Dich die BSA-Besitzer beneiden werden. Das ist ein echtes G'frett… :facepalm2: :facepalm2:
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 5047
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Sonntag 20. Oktober 2019, 16:55

So kurzer Zwischenstand. Nachdem es gestern den ganzen Tag hier geregnet hat habe ich mich in die Garage verzogen um die Bonnie fertig zu machen. Irgendwie hatte ich einen guten Lauf und war nach knapp drei Stunden mit der Rockermontage, Ventileeinstellen, Batterie- Vergaser- und Auspuffmontage fertig. Dann noch ein bisschen Tüddelkram und die Spannung war echt groß ob und vor allem wie sie nach der Überholung des Kopfes äuft.

Vergaser geflutet und dreimal ohne Zündung gekickt. Nochmal fluten. Zündung an und nach dem zweiten Kick war die Gute da. Motor hört sich gut an und nach ein paar kurzen Gasstößen war ein sauberer Leerlauf da \:D/
Einziges Problem waren undichte Benzinschläuche. Durch die Manipulation an den Vergasern und dem Alter der Schläuche geschuldet sind die am Banjo nicht mehr dicht. Ersatzschläuche hatte ich leider nicht mehr in ausreichender Länge. Probefahrt muss also noch etwas warten.

Werde berichten wie es weitergeht. Euch noch einen schönen Sonntag :halloatall:
Zuletzt geändert von Mineiro am Sonntag 20. Oktober 2019, 20:40, insgesamt 2-mal geändert.
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mucks » Sonntag 20. Oktober 2019, 19:03

Also ein guter Sonntag! Glückwunsch, sieht echt gut aus ;-D
Grüße,
Marijan
Benutzeravatar
Mucks
Manxman
 
Beiträge: 139
Registriert: Sonntag 7. Juni 2015, 16:46
Wohnort: Hannover

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Öko » Sonntag 20. Oktober 2019, 19:33

Die Zeit sinnvoll genutzt...zum wiedererwecken. :gut:
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4728
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Montag 16. Dezember 2019, 16:09

Alle Jahre wieder zur Vorweihnachtszeit haben wir hier im Süden einen Frühlingseinbruch mit Temparaturen um die 13 Grad.Gestern verbunden mit Orkanböen und Dauerregen. Aber heute passt es. Schnell die noch ausstehende Probefahrt mit dem überholten Kopf gemacht und bei der Gelegenheit ein paar Weihnachtseinkäufe erledigt :lol:

T120R_Christmas.jpg


Die Bonnie läuft wieder :top: Mit frisch revidiertem Kopf und sauber eingestellt ist der Antritt bärig und der Motor hört sich kerngesund an. Die Runde durchs Strohgäu, bei schönstem Sonnenschein, war Balsamico auf meine Bikerseele. Hatte ich eigentlich schon erwähnt das Bosi einen super Job gemacht hat mit der Überholung des Kopfes :mrgreen:

Jetzt stell ich das Moped mal auf die Seite bis Heiligabend. Wenn das Wetter so bleibt geht´s noch zum Christmas Run ans Glemseck. Dann ist Schicht für 2019.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mateo » Dienstag 17. Dezember 2019, 15:48

Hahaha, ich hatte heute früh spontan den gleichen Gedanken !! Aber muss leider arbeiten, dann abends im Stichdunkeln (und evtl. Regen) heim hab ich auch keinen Bock...... aber ich rate, da geht ganz bald noch was,

auf diesem Weg Allen eine wunderbare Weihnachtszeit, ein bisschen Ruhe und Frieden und so, und dass was Schönes unterm Bäumchen liegt ! :mrgreen:

Grüsse,

M.
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Benutzeravatar
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 749
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Uli » Dienstag 17. Dezember 2019, 16:00

Hi André, well done! :top:

Salz liegt bei euch noch nicht?
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3125
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Dienstag 17. Dezember 2019, 17:55

Uli hat geschrieben:Hi André, well done! :top:

Salz liegt bei euch noch nicht?


Nicht viel. Ich glaube die haben einmal gestreut aber der Regen hat das wieder weg gespült. Apropos gespült wie viele von den 60 Sorten Glühwein hast duuuu denn weggespült :-k Der Schädel am nächsten Tag war bestimmt furchtbar :mrgreen:
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Mineiro » Dienstag 17. Dezember 2019, 17:59

Mateo hat geschrieben: ..... auf diesem Weg Allen eine wunderbare Weihnachtszeit, ein bisschen Ruhe und Frieden und so, und dass was Schönes unterm Bäumchen liegt ! :mrgreen:

Grüsse,

M.


Mateo mein Bester das wünsche ich dir auch. Schaff nicht so viel das Leben ist viel zu kurz für so Nebensächlichkeiten :mrgreen:

Vielleicht sollte ich mal einem Weihnachtsgrüsse Fred aufmachen bevor der hier noch zerredt wird :lach:
- Vier Räder bewegen den Körper. Zwei Räder bewegen die Seele -

Triton ´64/64 - Triumph Bonneville T120R ´71 - Triumph TR7V ´82 - Honda CB500 ´94
Benutzeravatar
Mineiro
Manxman
 
Beiträge: 3009
Registriert: Mittwoch 26. Mai 2010, 12:41
Wohnort: Ditzingen bei Stuttgart

Re: Story einer Zylinderkopfinstandsetzung 71er T120R

Beitragvon Uli » Dienstag 17. Dezember 2019, 20:55

Mineiro hat geschrieben:wie viele von den 60 Sorten Glühwein


Zwei.
Ansonsten haben die da GlühBIER!
Das ist mal schmackig! Und gibt keinen Schädel.
Und der Kneitinger Bock... :love:
Alles im Lot. Rengspurg hat was!
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 3125
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."


Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste