Welchen Endtopf für die T140?

The best motorcycle in the world!

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Dienstag 7. August 2018, 18:59

Ich musste heute drauf rumgucken (was auch immer das bedeuten mag) und ein paar optische Unregelmäßigkeiten rauspolieren :brille:
Hab' gerade nachgeschaut, die Mk 1 hab' ich zum letzten Mal 2010 gereinigt und 2009 letztmalig synchronisiert.
Jetzt sind se gerade ausgebaut, weil einer von denen gelegentlich übersudelt. Die Schwimmernadel sieht indes gut aus, kann also nicht viel sein.
Und Sand war ganz wenig drin. Neueinstellung kann ich mir schenken, sie läuft ruckfrei.
Unsere Bonnies sind übrigens quasi bau- und farbgleich.
Mein Verbrauch liegt bei 4,7 l / 100 km...
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Martin » Dienstag 7. August 2018, 20:30

holsteiner hat geschrieben:Oli, ich finde die langen Töpfe an Deiner Triumph schick.

Tut mir leid, dass ich das sagen muss, aber ich kann auf den ewig und überall verbauten Peashootern nicht mehr rumgucken.

Möchtest Du mal wieder hinter mir her fahren? :halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon holsteiner » Dienstag 7. August 2018, 21:46

Martin hat geschrieben:Möchtest Du mal wieder hinter mir her fahren? :halloatall:

gerne...
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2288
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon speedtwin » Dienstag 7. August 2018, 21:59

holsteiner hat geschrieben:Oli, ich finde die langen Töpfe an Deiner Triumph schick.
..


Hm, naja, ich hab die ja auch, ich find die eher so ein bißchen langweilig, akustisch eher unauffällig, ist ja ok, optisch suboptimal.. Bin auch am überlegen, da mal was zu ändern.. Aber erstmal wieder ans laufen bringen :facepalm2: :pfeiffen:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3965
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Mittwoch 8. August 2018, 10:40

Da kann man ja geradezu von Glück reden, dass die T 140- Produktion irgendwann eingestellt wurde.
Neu entwickelt wurde da ja nix mehr, nur noch Vorhandenes iwi vergrößert.
Also heute mit Katalysator usw. würden die original Dinger sicher über 1 Meter hinters Heck rausschauen
und dann müsste man nach der StVO so rote Läppchen dranhängen, wie beim Holztransporter höhö :mrgreen:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140-Oli » Donnerstag 9. August 2018, 07:02

T140E hat geschrieben:Unsere Bonnies sind übrigens quasi bau- und farbgleich.

Ist Deine auch so ein "changeover model", also eine frühe 1978er T140E? An anderer Stelle schreibst Du ja von Amal MK1, meine hat als "E" ja die Amal MK2. Interessieren würde mich, wie an deiner Bonnie die Auspuffaufhängung aussieht. Bei meiner steht der rechte Schalldämpfer deutlich weiter ab als der linke. Ich kann das aber auch nicht ändern, weil der rechte Topf sonst mit dem untenliegenden Bremssattel kollidiert. Wie ist das bei dir?

Und ja, die Heckpartie ist bei der T140E nicht unbedingt die Schokoladenseite, da sind die früheren Baujahre schicker. Aber beim Fahren sehe ich das ja nicht und fahren tut sie prima!

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Martin » Donnerstag 9. August 2018, 07:04

T140E hat geschrieben:Da kann man ja geradezu von Glück reden, dass die T 140- Produktion irgendwann eingestellt wurde.
Neu entwickelt wurde da ja nix mehr, nur noch Vorhandenes iwi vergrößert.
Also heute mit Katalysator usw. würden die original Dinger sicher über 1 Meter hinters Heck rausschauen
und dann müsste man nach der StVO so rote Läppchen dranhängen, wie beim Holztransporter höhö :mrgreen:

Quatsch mit Soße... Man hätte einfach ein anderes Rücklicht drangebaut und gut wärs gewesen ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Donnerstag 9. August 2018, 20:39

Ja, das war bei meiner allerersten Bonnie (81-er)auch so mit den assymetrisch aufgehängten Zigarren.
Auch bei meinem Kumpel, der sich anno 83 ne fabrikneue T140E gekauft hat, war das so.
Bei der aktuellen T140E weiß ich das gar nicht mehr, weil die allererste Aktion die Demontage der Zigarren war :nixweiss:
Ich weiß noch nicht mal, in welchem Zustand sie waren - tilt ! -gelöscht... :lach:

Die Norton Roadster sind an Eigenanfertigungen (3 Löchlein in ein Stück Alu, fertig) befestigt.
Ich müsste mal schauen, aber ich glaub', die liegen schön an.

Der Umbau auf Mk1 war da schon kostspieliger.
Dafür mussten Halter vorne und Ansaugtrichter hinten aus dem vollen Alu gedreht werden.
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140-Oli » Freitag 10. August 2018, 07:57

T140E hat geschrieben:Die Norton Roadster sind an Eigenanfertigungen (3 Löchlein in ein Stück Alu, fertig) befestigt.
Ich müsste mal schauen, aber ich glaub', die liegen schön an.
Wie verhinderst Du denn dann die Kollision des Bremssattels mit dem Schalldämpfer (oder dessen Befestigung)? Oder ist dein Dämpfer soweit oben, dass das nicht passiert? Foto wäre super :gut:

Und Du hast echt auf MK1 umgerüstet? Auf die Idee wäre ich nicht gekommen...Was ist denn an den MK2 so schlimm?

Danke für die Infos und Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon jan » Freitag 10. August 2018, 10:39

T140-Oli hat geschrieben:Was ist denn an den MK2 so schlimm?

Ich kenne Mk2 nur von Bildern - aber wahrscheinlich das viele Plastik! :mrgreen:
Ich muss allerdings zugeben, dass auch ich bekennender Concentric-Mk1-Fan bin... :oops: :pfeiffen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8545
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140-Oli » Freitag 10. August 2018, 11:34

@jan ok, das ist natürlich ein Argument. Wobei meine T140E ja auch Plastik-Seitendeckel hat, insofern gehen die Plastikdeckel auf den MK2s auch keinen gravierenden Unterschied. Und funktionieren tun sie eigentlich ganz gut.

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Samstag 11. August 2018, 12:34

T140-Oli hat geschrieben:Was ist denn an den MK2 so schlimm?


Bei mir war's nur der Benzinverbrauch. Den Rest hab' ich irgendwie verdrängt.
Vielleicht war ich auch selbst dran schuld, wegen größerer Hauptdüsen, die ich im Zusammenhang mit den durchlässigeren Norton-Dämpfern reingeschraubt hab.
Ich hab die Mk2 schon an Vincents gesehen, ei joh, wer sie mag O:)

Fotos muss ich machen, hoffentlich klappt das Hochladen.

Muss eh gleich wieder runter. Ich hab da so'n leichtes Putz- und Schraubersyndrom die letzten Tage entwickelt...
und wenn man total aus der Übung ist, naja.

Jetzt schraddelt der Tank am Vergaser rum und aus'm Auspuff knallts heftig, muss mich mal schlau machen, woher sowas kommt.
Für'n TÜV wird's noch reichen, der macht keinen Burnout aufm Hof :lach:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Samstag 11. August 2018, 17:27

P1140007.JPG

Da muss man ja ein Studium machen, um ein paar Fotos zu posten.... uff :rolleyes:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon Volker Koch » Sonntag 12. August 2018, 18:01

Ach Mitch,
watt is datt lange her ... fühl Dich geknuddelt
38-Volker und Mitch.JPG
Copyright by Ulli Wiggers

... cool, daß de wieder da bist ... vielleicht krieg ich´s ja auch hin, wieder in Gang zu kommen.
An meiner T140E sah der Umbau damals übrigens ähnlich aus, wie an Deiner Kiste ... bloß zur anderen Seite
Schiefe_Trumpet_3 (3).jpg

Die unterschiedlichen Auspuffhöhen hatten - zumindest bei mir damals - den Grund, daß man auf diese Weise die Radachse links rausziehen konnte, ohne die Flüstertüte abschrauben zu müssen ... man, ist das alles lange her ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Volker Koch am Sonntag 12. August 2018, 18:51, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1950
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Welchen Endtopf für die T140?

Beitragvon T140E » Sonntag 12. August 2018, 18:24

Ja, mach mal !!!!!! :)
Ich war auch ein bisschen gestorben, aber nun bin ich wieder ziemlich lebendig :lach:
Foto müsste vom Enfield-Treffen 2010 in Rappweiler sein, stimmt's ?

Na diiiieeee Konstruktion ist ja mal genial erdacht, der "Achsenrauszieher-Halbscrambler-einseitig".
eine VK-Eigenkonstruktion ?????

Stimmt, wir haben uns lange nicht gesehen... schnüff... :heul:
Es grüßt der Mitch

Je regrette le mort de mon coiffeur !
(Frisör tot, verstäähn ?)Bild
Benutzeravatar
T140E
Beutefranzose
 
Beiträge: 598
Registriert: Dienstag 29. August 2006, 19:50
Wohnort: mal hier, mal da, aber stets im Saarland

VorherigeNächste

Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Exabot [Bot] und 3 Gäste