Gangwechsel schwierig, wenn heiß

The best motorcycle in the world!

Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Montag 11. Juni 2018, 13:46

Hallo zusammen,

bei meiner 78er T140 habe ich ein (kleines?) Problem mit der Schaltung. Kupplung und Hebel sind eingestellt, und funktionieren prima, solange der Motor kalt oder "nur" warm ist. Wird der Motor heiß, dann klemmt der Gangwechsel zwischen Gang 1 und 2. Typischerweise passiert mir das auf dem Rückfahrt von einer Tour (auf der alle Gangwechsel noch problemlos geklappt haben), wenn ich dann schon fast in Sichtweite der heimische Garage noch ein paar rote Ampeln überstehen muss. Das ist dann wie ein Anschlag, ich komme dann vom ersten Gang nur in den Leerlauf. Wenn ich dann bei rollender Maschine nochmal zurück in den ersten schalte, kann ich dann aber hochschalten in den zweiten Gang. Tendenziell ist es besser, wenn ich den ersten Gang relativ hoch ziehe (was ich im Wohngebiet ungern mache). Die anderen Gangwechsel sind unauffällig. Ich kann das Problem auch reduzieren, in dem ich das Spiel am Kupplungshebel nachstelle, der scheint dann merklich lockerer zu sitzen. Das muss ich dann aber für den nächsten Kaltstart wieder zurück drehen.

Habt ihr eine Idee, wonach ich zuerst schauen sollte?

Danke für Hinweise & Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon Öko » Montag 11. Juni 2018, 19:56

Taumeln vom Kupplungskorb...Kupplung trennt bei heißem Motor nicht sauber
Schau dir mal genau bei gezogener Kupplung, demontierterm Primärdeckel, demontierten Zündkerzen die pendelbewegung des Kupplungskorbes speziell der Druckplatte an...letzteres sollte gegen Null gehen...Korb muss Spiel haben, überalterte Kontsruktion.

Schau dir auch mal die Hebelumlenkung an...paar Tropfen Feinmechanikeröl bewirken ne Menge, wenn die Gelenke Spielfrei sind.
Bei drehenden Getriebe gefühlvoll schalten macht Sinn...nicht im Stand die drei Schaltgabel verbiegen.

Schau auch bitte nach dem Radialspiel von Kurbel und Hauptwelle.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4092
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Montag 11. Juni 2018, 21:38

Danke für die Hinweise, das sind doch schon mal Ansatzpunkte.

Viele Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon Phil » Dienstag 12. Juni 2018, 08:16

Moin Oli,

hmmmm..... Ich bin da nicht so überzeugt, dass das Problem an der Kupplung liegt. Weil vor allem das Hochschalten geht in der Regel auch ohne Kupplung gut. Da spielt es IME keine Rolle, wenn die Kupplung noch ein Schleppmoment überträgt. Die Taumelei des Korbs und der Druckplatte verursacht eher Malheur beim Einlegen des Leerlaufs im Stehen bei laufendem Moder.

Ich hab' das nicht wirklich vor Augen, wie die Triumphen das gelöst haben, aber es könnte sein, dass die Getriebewellen Luft haben und wandern können bei heißem Moder, oder der Schaltautomat funzt nicht richtig, sprich er geht nicht in Nullstellung zurück. Da sind der ehrenwerte Martin G. aus B., Dottore Wu oder Se one and only bos´n weitaus bewanderter als ich das bin.

Was sagt denn Dein Leib- und Magenmonteur aus der Nachbarschaft dazu? Der fände es sicher auch heraus.

Good luck und beste Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3925
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 12. Juni 2018, 09:33

Ja, Ago werde ich auch mal befragen. Mir ist halt nicht klar, was da thermisch so stark arbeitet. Kalt und auch warm schaltet es sich prima.

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon jan » Dienstag 12. Juni 2018, 10:11

Phil hat geschrieben:...aber es könnte sein, dass die Getriebewellen Luft haben und wandern können bei heißem Moder

Komisch, warum erinnert mich dieser Thread so verdächtig an das Problem, das Nüppi uns derzeit parallel dazu präsentiert... ?!! :pfeiffen: :pfeiffen: :wink:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8272
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 12. Juni 2018, 12:00

Ja, die Symptome ähneln sich verblüffend, auch wenn es unterschiedliche Mopeten sind und Nüppis Fehlersuche in eine ganz andere Richtung geht. Vielleicht liegt's ja nur am Frühsommer. Wird Zeit für ein bisschen Landregen, dann habe ich auch keine Schaltprobleme mehr.

Viele Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon jan » Dienstag 12. Juni 2018, 12:18

Na ja, ich meinte ja: Vielleicht liegt es tatsächlich an Getriebe-Unpässlichkeiten und nicht (nur) an der Kupplung.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8272
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 12. Juni 2018, 13:06

Danke Jan, für den Hinweis. Am doofsten finde ich, dass es im Fahrbetrieb eigentlich nur ein kleines Problem ist (mit dem ich auch noch einige Zeit leben kann), der Fehler aber bisher noch recht diffus bleibt. Da habe ich Bedenken, jetzt alle möglichen Baustellen aufzumachen, hm...

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon Se Nü » Dienstag 12. Juni 2018, 13:39

Hallo Oli,
hat sie das schon immer gemacht oder hast Du an dem Motorrad etwas erneuert, getauscht, gewechselt am Motor und dann trat das auf?
Ist das schlimmer geworden mit der Zeit?

Grüße,
Stefan
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 484
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 12. Juni 2018, 16:47

Hallo Stefan,

ja, bei meiner war das von Anfang an. Ursprünglich dachte ich, es läge am Kupplungszug, denn der hat sich auch immer verstellt, weil da eine Kontermutter „eingespart“ war. Passiert aber jetzt immer noch, vor allem jetzt, bei der Hitze. Ist aber wie gesagt eigentlich kein großes Ding, aber ich würde es gern fixen, bevor ernsthaft etwas kaputt geht.

Ich drück dir die Daumen bei deiner Fehlersuche. Sag unbedingt Bescheid, wenn du die Ursache rausbekommen hast.

Viele Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon Se Nü » Dienstag 12. Juni 2018, 17:27

Hi Oli,

ich frage deshalb weil an der Möhre nicht unbedingt alles so ist wie es sein sollte, genau wie bei mir.
Im Laufe der letzte Jahrzehnte haben sich viele emsige Patschehändchen daran versucht, egal ob der Vorbesitzer Stein und Bein schwört das alles original ist.
Ich hatte da letztes Jahr so eine Grenzerfahrung mit meine Bonneville und Kupplung bzw Schaltung. Die war halt schlicht falsch zusammen gebaut (aber nicht von mir). Kaum nimmt man die richtigen Teile, schon gehts, Du musst halt nur wissen (oder heraus finden) welche.

Könnte so sein, ist nicht unwahrscheinlich, hat überhaupt nix mit meinem Triple zu tun dessen Kupplung deutlich komplexer ist.

Tja, was tun? :nixweiss: Alles mal auseinander und nachsehen?!
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 484
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Dienstag 12. Juni 2018, 18:14

ja, vermutlich wird‘s darauf hinauslaufen...
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon Mateo » Mittwoch 13. Juni 2018, 14:22

Hi Oli,

hatte ich an meiner auch, nur in anderen Gängen, bei grosser Hitze ging nur noch bis zum 4., was ja dann auch noch eher kontraproduktiv ist, hitzetechnisch....

Ich habe das alte Getriebeöl rausgelassen und 0,5 l 90er Getriebeöl eingefüllt, unbedingt aber für Hypoidverzahnung !!! Damit ging und geht es ganz wunderbar, ich hatte aus Versehen mal beim normalen Öltausch nicht für hypoidverzahnung genommen, ohne es zu merken, prompt waren die gleichen Probleme wieder da.

Ich weiss, da gibt es Meinungen drüber, ich kann nur sagen, bei mir war das so.... wenn du damit das Problem weg bekommst, sag ich mal, billiger wird's nicht.... :mrgreen:

Ich drück die Daumen,

M.
T140V und 955i Tiger

Kopf hoch, auch wenn der Hals schmutzig ist !!!
Mateo
Manxman
 
Beiträge: 667
Registriert: Freitag 1. September 2006, 12:44
Wohnort: Rodgau

Re: Gangwechsel schwierig, wenn heiß

Beitragvon T140-Oli » Mittwoch 13. Juni 2018, 15:56

Hi Mateo,

danke für den Tipp, das werde ich als erstes ausprobieren. Wenn das schon hilft, das wäre traumhaft.

Viele Grüße
Oliver
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 144
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Nächste

Zurück zu Triumph

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste