C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Made like a gun... (oder in Indien)

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Moppedmessi » Montag 23. November 2015, 20:15

EFI ?
ECU ??
AFAIK ???
RTFM ????

IMMF !!! IHR MACHT MICH FERTIG
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3398
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Montag 23. November 2015, 21:44

Moppedmessi hat geschrieben:IMMF !!! IHR MACHT MICH FERTIG


Mimimimimimimimi. :supercool:



Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7835
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Montag 23. November 2015, 23:12

Gerd M. hat geschrieben:Da ist nichts anders !...

Das Loch für die hintere rechte Fußraste liegt genau gegenüber der Bohrung in der Schalldämpferhalterung.
Wenn Du was anderes machen willst, bitte auch kein Problem ......
edit:
(Habe gerad noch einmal Deine Bilder angesehen.
Mit dem Bremsgestänge könnte es doch knapp werden, weil das bei Dir rechts verbaut ist.)


moin ich wiedersypreche nur ungern aber die Rahmen haben sich schon verändert.

Meine hintere Raste ist gut 15 cm weiter hinten montiert gewesen.
Mit Deiner Konstruktion komme ich am Bremsgestänge definitiv nicht vorbei.
Schau nochmal aufs Bild, die Raste war an dem Runden 40 mm Durchmesser Teil befestigt.

Auspuff2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Gerd M. » Dienstag 24. November 2015, 11:34

Habs doch gestern schon revidiert.
Hast Du bestimmt überlesen .......
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 998
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Donnerstag 31. März 2016, 07:02

moin,

habe nun die ersten knapp 300 km mit dem neuen Auspuff hinter mir und kann alle beruhigen.
Das Fahrverhalten ist völlig normal, kein patschen, stottern, ruckeln oder sonstiges.
Volle Leistung bei sattem und guten Sound. Das Kerzenbild ist völlig unauffällig, so wie es sein soll.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Donnerstag 31. März 2016, 15:04

keramh hat geschrieben:moin,

habe nun die ersten knapp 300 km mit dem neuen Auspuff hinter mir und kann alle beruhigen.
Das Fahrverhalten ist völlig normal, kein patschen, stottern, ruckeln oder sonstiges.
Volle Leistung bei sattem und guten Sound. Das Kerzenbild ist völlig unauffällig, so wie es sein soll.

Schön!
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16375
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Freitag 17. Juni 2016, 10:06

moin,

jetzt sind etwas über 2300 km mit der neuen Tüte runter und alles ist immer noch perfekt.
Ich empfinde den Durchzug auch wesentlich freier, die Beschleunigung ist auf jeden Fall besser geworden.

Einziges Problem ist die Dichtheit, ich habe schon den Auspuffkit von Tante Louise dran und
trotzdem bilden sich nach kurzer Zeit wieder deutliche Rußablagerungen am Übergang zwischen Krümmer und Dämpfer.

Werde ihn nun ein drittes mal abnehmen und eventuell eine andere Schelle, welche stärker zusammenzieht verwenden.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Vorherige

Zurück zu Royal Enfield

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron