C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Made like a gun... (oder in Indien)

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Mittwoch 14. Januar 2015, 11:54

jan hat geschrieben:
Qualitativ macht das leider gar keinen Unterschied.


Ich sehe da sehr wohl einen Unterschied.
Einen Kat weglassen ist gesetzlich klar geregelt, bzw. es gibt Sanktionsmöglichkeiten wenn er auffällt. Da muss niemand irgendwelche Regeln verschärfen, die bestehenden greifen.
Bei diesen"TÜV *räusper* konformen" Baustellen sieht das anders aus. Da werden Dinge achselzuckend und augenzwinkernd umgesetzt, die ganz anders wirken als weggelassene Auspufftöpfe, etwas, dass es schon immer gab. Dazu ist das ja in der Regel schon daran zu erkennen, dass die E Nr. fehlt, die Streckenposten haben es einfacher damit.
Bei den Umbauten ist es für den Schutzmann weitaus schwieriger zu beurteilen, was in den Papieren eingetragen ist steht und in der Regel reicht es denen doch. Gräbt man tiefer,findet man dann ein System, dass man vielleicht doch trocken legen möchte. UNd das hat dann wieder ne Konsequenz.
Deshalb ist es mir ja auch so wichtig, meinen Chopper TATSÄCHLICH TÜV und Gesetzeskonform zu bauen. Das zwingt mich z.B. zu Blinkern und großem Kennzeichen, aber dann ist das halt so. Herausforderungen sind anzunehmen!

Die Auspuffgeschichte ist in diesem Zusammenhang für mich eine Bagatelle. Zumal dadurch kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wird. Bei so unfahrbar anmutenden Extremschobbern hab ich da so meine Zweifel hinsichtlich der Fahrbarkeit....
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16266
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon jan » Mittwoch 14. Januar 2015, 13:05

keramh hat geschrieben:@jan,
Deine Informationen sind hilfreich aber ehrlich, es klingt als ob Du der Oberaufpasser und Gesetzeeinhalter der Nation wärst.
Ich hoffe Du fährst nie zu schnell, hast ausschließlich Originalteile verbaut und der Luftdruck im Reifen stimmt auch immer.
(Das ist jetzt ein Scherz und kein Angriff. Nicht das jetzt darüber eine Diskussion beginnt)

Wahnsinnig komisch. Toller Scherz.

Wenn das alles ist, was Dir dazu einfällt: bitte. Du bist frei, zu tun und zu lassen, was Du willst. Ich wollte Dich (und andere) nur zwischendurch mal kurz auf den Boden der Fakten zurückholen.

Über meine Einstellung zu Recht und Gesetz musst Du Dir keine Gedanken machen - auch wenn ich als Rechtsanwalt ein "Organ der Rechtspflege" bin, gehöre ich nicht zu jenen, die sklavisch bis zum Komma am Gesetzestext kleben. Meinen Punktestand in Flensburg wegen Speedings tue ich hier lieber nicht kund... Und wer meine Autos und Motorräder kennt, weiß auch, dass ich zur Originalität ein durchaus entspanntes Verhältnis habe.

Fakt ist aber, dass ich über mich und mein Verhalten selbstkritisch reflektiere. Und deswegen durchaus intensiv bestrebt bin, nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen. Deswegen brauchst Du mir also auch nicht den Spiegel vorzuhalten und versuchen, mich als Originalitätsfetischisten lächerlich zu machen - vielmehr wäre es vielleicht angezeigt, dass Du mal Deine eigene Einstellung reflektierst...

Ach so, ja: Der Luftdruck in den Reifen meiner Fahrzeuge stimmt in der Tat immer. Wenn Du das mit Kleingeistigkeit und Pingeligkeit gleichsetzst, steht Dir das selbstverständlich ebenfalls frei. Ich mache es allerdings aus ganz egoistischen Gründen: damit ich nicht auf die Fresse fliege und mir nicht die Reifen unnötigerweise kaputtfahre.
Tja, ich bin halt kein so krasser Revoluzzer.

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8388
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Mittwoch 14. Januar 2015, 13:27

oje oje,

Genau aus diesem Grund habe ich das in Klammern dazu geschrieben.
Man man man ist das Leben und sind die Gesetze nicht schon hart genug, müssen wir zum Lachen auch noch in den Keller?

Komm mal wieder runter, ich wollt nur wissen ob es technisch geht wegen EFI und so und habe sehr gute Informationen erhalten, die mich mein Vorhaben überdenken lassen. (im Übrigen auch von Dir)

Alles kein Grund so zu reagieren.

So für mich war es das mit dem Thema, es sei denn jemand hat weitere Erkenntnis.
Eventuell gibt es ja irgendwo irgendwann einen passenden STVO, STGB, BGB oder weiß ich was Topf in tollem Oldstyle Design.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Uli » Mittwoch 14. Januar 2015, 13:47

Warum gehen zur Zeit denn alle gleich so steil hier?
Fahrentzug?
Zuckerschock durch zuviel Weihnachtgebäck?

Ich meine herauslesen zu können, dass Keramh die technische wie auch rechtliche Problematik bzgl. Endschalldämpfer durchaus verstanden hat und deshalb von seinem angedachten Tausch Abstand nehmen will.

Ansonsten ist zur Legalität/Illegalität/Wurschtegalität aller möglichen Veränderungen in diversen Threads durchaus fundiert und verständlich hingewiesen worden.
Das Thema anzusprechen ist wichtig (manchem vielleicht so auch nicht bewusst), aber man muss es auch nicht breittreten, bis einer heult...

Edit: Keramhs Post kam zuvor. Also, sag ich doch.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2546
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Gerd M. » Mittwoch 14. Januar 2015, 17:43

jan hat geschrieben:
Gerd M. hat geschrieben:Der fehlende KAT im Velocette-Auspuff schadet nichts.

Komisch. Ist das so schwer zu kapieren?!! .........
Sorry & Cheers, Jan


Lieber Jan, Du mußt schon Dein Auge nutzen und richtig lesen, bevor Du einem ans Bein pinkelst !

Ich schrieb:
"Du kannst, jetzt einmal ungeachtet irgendwelcher Vorschriften, den Umbau technisch ruhig wagen."
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 981
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon wilddieb » Mittwoch 14. Januar 2015, 21:19

Ganz ruhig und entspannen :pfeiffen:

....es geht nur um eine Auspuff Idee :idea:

Alles wird gut.

Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 850
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Montag 23. November 2015, 11:38

moin,

ich melde mich mal zurück, denn, ich habe es getan ...
... und bin begeistert. Der Sound ist nicht zu laut aber schön kernig dumpf und optisch eine wesentliche Verbesserung.

Vorher
Auspuff1.jpg


und nachher.
Auspuff2.jpg


jetzt noch einen kleinen Haltewinkel bauen und dann geht's zum richtigen Test nochmal auf die Straße.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Montag 23. November 2015, 11:48

Mensch. Optisch ein Quantensprung...

Hälst Du alle Werte ein? Abgas und Sound? ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16266
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Montag 23. November 2015, 12:51

Abgas weiß ich nicht aber beim Sound auf jeden Fall.
Wie gesagt ist nur unwesentlich lauter geworden aber etwas kerniger und dumpfer, eigentlich genau so wie ich es wollte.
Möchte ja keinen Ordnungshüter aufschrecken, es ging mir hier wirklich mehr um die Optik.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Gerd M. » Montag 23. November 2015, 13:23

Zu dem Thema "Halterung", habe ich hier mal was geschrieben.
http://www.reoc.de/tips/auspuff.html

PS:
Das Bild welches Du oben angefügt hast, ist übrigens meine Kiste .....
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 981
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Montag 23. November 2015, 13:25

keramh hat geschrieben:Abgas weiß ich nicht aber beim Sound auf jeden Fall.
Wie gesagt ist nur unwesentlich lauter geworden aber etwas kerniger und dumpfer, eigentlich genau so wie ich es wollte.
Möchte ja keinen Ordnungshüter aufschrecken, es ging mir hier wirklich mehr um die Optik.

Optisch hast Du alles richtig gemacht. Ich erinnere mich halt an die Frage, was wegen des EFI geht..
Mich persönlich juckt das gar nicht :halloatall:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16266
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Montag 23. November 2015, 13:38

Martin hat geschrieben:Ich erinnere mich halt an die Frage, was wegen des EFI geht..


Wenn der KAT auch mit raus ist, wird die sich munter den Fehlerspeicher vollmalen, weil die Lambadasonde ganz andere Werte liefert als zur Drehzahl gemappt sind. Sollte die ausschließlich nach Lamdba regeln sollte, wäre es solange klein Problem, wie die Einspritzdüse die geforderte Menge liefern kann - allerdings würde mich eine reine Lambda-Regelung wundern, normalerweise übernimmt irgendwann eine Alpha-n-Steuerung. Ich wär da etwas vorsichtig, dass die Karre bei höheren Geschwindigkeiten dann ggf. abmagert, entweder wg. Mapping oder weil die Düse bzw. deren maximale Durchflussmenge irgendwann zum Nadelöhr wird.

Aber macht ihr man.... :pfeiffen:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Montag 23. November 2015, 14:14

Gerd M. hat geschrieben:Zu dem Thema "Halterung", habe ich hier mal was geschrieben.


da bei der C5 der Rahmen doch erheblich anders ist habe ich einen richtigen Winken aus 5 mm Stahlblech angefertigt.
Sobald er richtig eingepasst ist, geht er zum verchromen und dann rann ans Bike.

Wie gesagt im Stand und auf dem Hof im Kreis läuft alles ohne Probleme. Wie es auf der Straße aussieht werde ich testen.

Eine Frage an die Profis hier, was muss ich beachten bzw. wie macht sich eine zu magere Mischung bemerkbar?
Ruckeln, Stottern, Spucken oder gleich vollständiger Motor-Tot?
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Gerd M. » Montag 23. November 2015, 14:34

keramh hat geschrieben:
Gerd M. hat geschrieben:Zu dem Thema "Halterung", habe ich hier mal was geschrieben.


da bei der C5 der Rahmen doch erheblich anders ist habe ich einen richtigen Winken aus 5 mm Stahlblech angefertigt.
Sobald er richtig eingepasst ist, geht er zum verchromen und dann rann ans Bike.


Da ist nichts anders !...

Das Loch für die hintere rechte Fußraste liegt genau gegenüber der Bohrung in der Schalldämpferhalterung.
Wenn Du was anderes machen willst, bitte auch kein Problem ......
edit:
(Habe gerad noch einmal Deine Bilder angesehen.
Mit dem Bremsgestänge könnte es doch knapp werden, weil das bei Dir rechts verbaut ist.)

Den Vergaser justierst Du über die Luftschraube. (Wenn Zündzeitpunkt, Unterbrecherabstand und Ventilspiel stimmen)

Schraube ganz hinein, dann 1,5 Umdrehungen heraus und starten.
Wenn die spontane Gasannahme beim "schnellen" Aufdrehen des Gasgriffes ok ist, war es das.
Wenn nicht und es pfatscht und knallt, Luftschraube langsam (immer 1/4 Umdrehung besser aber weniger) herausdrehen und wieder die Probe mit dem Gasgriff machen.
Wird es schlechter, Schraube in andere Richtung entsprechend weiter hinein drehen.

Erst wenn die spontane Gasannahme sauber funktioniert, der Motor also sauber am Gas hängt, ist der Vergaser passend zu dem Auspuff eingestellt.

Die Prozedur kann schon mal eine halbe Stunde dauern.

Ich fahre dazu meist an eine abgelegene Stelle im Wald, weil die Lärmbelästigung für die Nachbarn doch sehr groß ist.

Auch edit:
bei diesem Gerät ist ja, wie eben gesichtet, eine Einspritzung verbaut, da funktioniert meine Beschreibung nicht.
Diese ist nur für Royal Enfield und nicht für Eicher :wink:
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 981
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Montag 23. November 2015, 14:51

Gerd M. hat geschrieben:Den Vergaser justierst Du über die Luftschraube. (Wenn Zündzeitpunkt, Unterbrecherabstand und Ventilspiel stimmen)


:-k Mal abgesehen von der Tatsache, dass es doch wohl um eine EFI geht, ist der Einfluss der "Luftschraube" auf den relevanten Bereich, in dem sich der geänderte Staudruck bemerkbar macht, vernachlässigbar.

Falls die Kiste aus dem Fenster läuft, in dem die ECU funktioniert, wird einem das vermutlich die Motorwarnleuchte mitteilen. AFAIK ist die inzwischen auch bei Moppeds vorgeschrieben. Da gilt dann RTFM .... ;)


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

VorherigeNächste

Zurück zu Royal Enfield

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste