C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Made like a gun... (oder in Indien)

C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Sonntag 11. Januar 2015, 19:34

moin,

hört bzw. liest sich vielleicht blöd das ich als "Neuling" mit einer nagelneuen Enfield was umbauen möchte, aber das lange original Ofenrohr gefallt mir mal so garnicht.

Bei der Suche im Netz bin ich auf den Endtopf der Velocette gestoßen. Das Design und der Klang (zumindest an einer Velocette) sind absolut genial.
Auf der REOC Seite habe ich folgendes Bild von diesem Schalldämpfer an einer Enfield gesehen und bin noch mehr beeindruckt, das paßt irgendwie einfach zusammen.

Bild

Jetzt wollte ich mal fragen, was man bei einem solchen Umbau an einer neuen C5 EFI beachten muss, geht das überhaupt?

Ich frage das deswegen weil man immer so viel liest von wegen geht - aber nicht an einer EFI usw.

Nur warum, was hat die Einspritzanlage mit diversen Umbauten zu tun?
Dieses Endrohr würde mir jedenfalls sehr sehr gut an meiner Efi gefallen.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon holsteiner » Sonntag 11. Januar 2015, 19:43

Hat die EFI nen Kat sowie Lambdasonde und wenn ja, wo sitzen die?
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2234
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Sonntag 11. Januar 2015, 19:48

keramh hat geschrieben:Ich frage das deswegen weil man immer so viel liest von wegen geht - aber nicht an einer EFI usw.


Du brauchst bei einer so neuen Kiste eine ECE-Zulassung, in deren Gutachten der exakte Fahrzeugtyp benannt ist. Alternativ das komplette Programm für eine Euro-3-Einzelabnahme.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Sonntag 11. Januar 2015, 20:01

moin,

Lambdasonde sitzt direkt oben am Krümmer direkt hinter dem Ausgang am Zylinder.
Der Kat sitzt mittig im dicken Ofenrohr. Das der dan weg ist, ist mir klar, damit kann ich leben.

Also hat das nur was mit der Zulassung zu tun? Gut, da denke ich kann man auch mit leben und zum TÜV Termin wird umgebaut.
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Sonntag 11. Januar 2015, 20:06

keramh hat geschrieben:moin,

Lambdasonde sitzt direkt oben am Krümmer direkt hinter dem Ausgang am Zylinder.
Der Kat sitzt mittig im dicken Ofenrohr. Das der dan weg ist, ist mir klar, damit kann ich leben.

Also hat das nur was mit der Zulassung zu tun? Gut, da denke ich kann man auch mit leben und zum TÜV Termin wird umgebaut.

Nun ja. Ich bin in dem Thema nicht bewandert, aber Neufahrzeug unterliegen nochmal mehr Restriktionen bezüglich Umbuten.
Die Anlage dürfte auf den Motor abgestimmt sein. Wie sich eine Andere Tüte auswirkt weiß ich nicht, jedoch bist Du da bei Polizeikontrollen auf Glück angewiesen... Gibt es für die noch keine Zubehöranlagen, die besser aussehen?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16279
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Sonntag 11. Januar 2015, 20:41

keramh hat geschrieben:Lambdasonde sitzt direkt oben am Krümmer direkt hinter dem Ausgang am Zylinder.
Der Kat sitzt mittig im dicken Ofenrohr. Das der dan weg ist, ist mir klar, damit kann ich leben.


Gut, dann nochmal genauer zu technischen Seite: Wenn Du den Kat entfernst und einen anderen Schalldämpfer einbaust, änderst Du den Abgasgegendruck und damit die Strömungsverhältnisse am Motor. Ein Schalldämpfer, der technisch auf dem Stand der 30er ist, wird an einem Einspritz-Motor mit Mapping für Euro3 laufen wie ein Sack Nüsse. Je nachdem, wie die ECU ausgeführt ist, kann die das ggf. übertünchen, aber ich tendiere zu der Vermutung, dass die Werte so verschieden sein werden, dass man neu mappen muss. Keine Ahnung, was Enfield India da verbaut, aber ich wage zu bezweifeln, dass sich die ohne weiteres neu mappen lässt. Mit Glück lässt sich der Programmspeicher neu beschreiben oder evtl tauschen, ich vermute aber, dass das seitens des Herstellers unter den strengen Augen der homologierenden Behörden unterbunden wurde, um so kleinen Möchtegernrebellen unter den Kradlern das Leben ein büschen schwerer zu machen. Aber selbst wenn sich die ECU neu beschreiben ließe, müsste erstmal jemand das entsprechende Programm haben. Daher vermute ich, dass der Umbau dann auch auf eine frei programmierbare ECU - auf die des Teufels Übler Vetter ebenfalls etwas allergisch reagiert - und ggf. eine Breitband-Lambdasonde herausläuft und deren Mapping dann in einigen Prüfstandsstunden herausgefahren werden muss.

Also hat das nur was mit der Zulassung zu tun? Gut, da denke ich kann man auch mit leben und zum TÜV Termin wird umgebaut.


Und zu der rechtlichen Frage sage ich mal lieber nix mehr, außer :facepalm2: .



Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon keramh » Sonntag 11. Januar 2015, 21:01

:cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
"Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen."(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
keramh
Manxman
 
Beiträge: 38
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 11:40

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Sonntag 11. Januar 2015, 21:30

Ich sag mal so... zum spielen ne Enfield aus den 60er/70er Jahren kaufen ;-)
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16279
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Daniel » Montag 12. Januar 2015, 11:03

Probiers doch einfach aus & schraub den Dämpfer mal dran, dann weisst du ob's funzt oder nicht. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst stellst du die Mühle vorher & hinterher auf nen Prüfstand und nimmst die Lambdawerte auch noch mit ab, alles andere ist Spökenkiekerei..

Nicht verrückt machen lassen..
Bones heal. Glory is forever.

Commando 850 & n Paar andere..
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 260
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Ulmer » Montag 12. Januar 2015, 23:48

...was ist mit dem endschalldämpfer von der continental gt 535 efi, der sollte doch passen, und tüvkompatibel sein. hat ja auch irgendwie ähnlichkeit mit nem peashooter. nur mal so ne idee :roll:

gruß ruschie
...fuck the factories, garage built...
Benutzeravatar
Ulmer
Manxman
 
Beiträge: 1136
Registriert: Samstag 24. Dezember 2011, 13:54

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon wilddieb » Dienstag 13. Januar 2015, 12:32

keramh hat geschrieben:moin,

hört bzw. liest sich vielleicht blöd das ich als "Neuling" mit einer nagelneuen Enfield was umbauen möchte, aber das lange original Ofenrohr gefallt mir mal so garnicht.

Bei der Suche im Netz bin ich auf den Endtopf der Velocette gestoßen. Das Design und der Klang (zumindest an einer Velocette) sind absolut genial.
Auf der REOC Seite habe ich folgendes Bild von diesem Schalldämpfer an einer Enfield gesehen und bin noch mehr beeindruckt, das paßt irgendwie einfach zusammen.

Bild

Jetzt wollte ich mal fragen, was man bei einem solchen Umbau an einer neuen C5 EFI beachten muss, geht das überhaupt?

Ich frage das deswegen weil man immer so viel liest von wegen geht - aber nicht an einer EFI usw.

Nur warum, was hat die Einspritzanlage mit diversen Umbauten zu tun?
Dieses Endrohr würde mir jedenfalls sehr sehr gut an meiner Efi gefallen.


Sei mir gegrüßt hier im CBBC Forum :halloatall:

Wie es ja auch hier Leute schon beschreiben........ist halt auch bisschen ,na Du weisst schon [-X ,wenn die Herrn kommen.

Aber probieren darf jeder wie Er es will :mrgreen:
nur uffbasse gelle............

Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 850
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon jan » Dienstag 13. Januar 2015, 13:17

Tim hat geschrieben:
keramh hat geschrieben:Lambdasonde sitzt direkt oben am Krümmer direkt hinter dem Ausgang am Zylinder.
Der Kat sitzt mittig im dicken Ofenrohr. Das der dan weg ist, ist mir klar, damit kann ich leben.

Wenn Du den Kat entfernst und einen anderen Schalldämpfer einbaust, änderst Du den Abgasgegendruck und damit die Strömungsverhältnisse am Motor.

Meines Erachtens ist das noch eine Stufe banaler: Wenn der Kat "weg ist", dann ist die Abgasreinigung weg, dann stimmen die Abgaswerte nicht mehr. Damit erlischt die Zulassung, und fertig.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8394
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Tim » Dienstag 13. Januar 2015, 13:48

jan hat geschrieben:Damit erlischt die Zulassung, und fertig.


Tja, aber was soll denn schon dabei sein, wenn man ohne Zulassung fährt? Vivva larr rävolludsionn! :mrgreen:



Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon wilddieb » Dienstag 13. Januar 2015, 16:25

Tim hat geschrieben:
jan hat geschrieben:Damit erlischt die Zulassung, und fertig.


Tja, aber was soll denn schon dabei sein, wenn man ohne Zulassung fährt? Vivva larr rävolludsionn! :mrgreen:



Tim


mmhhhh... der eine von Euch iss Gesetzlich ja auch dem richtigen Weg O:)
mmhhhh...der andere iss ein ganz Wilder :mrgreen:

Bei meinem Stammtisch war eine Zeitlang ,,auch ein ganz wilder Soundoptimist...der hatte auch seiner Neuen EFI auch ein Megaphon drauf. :rolleyes: :rolleyes:
Aber mit der Zeit war es wohl doch bisschen viel Sound für die Lauschlappen.
So wurde wieder zurück gebaut an der EFI.

Da ich 2011 auf dem Royal Enfield Treffen im Taubertal eine Klangprobe hatte,von dieser besagten Velocette Tüte.
Wie oben aufgezeigt auf dem Bild.

Sage mittlerweile auch,das es stimmiger iss bei den alten Royal Enfield Modellen.

Und eines da man auch nicht vergessen,wo Wohnst Du ,und wie nett sind deine Nachbarn. :shock:
Ich sage es mal so,habe eine Menge Tüten durch.

Und mir voriges Jahr noch mal einen Brigthon Topf(Neue Machart von Flo Nytz) zugelegt.
Der passt im Soundverhältnis noch ganz gut in das Gebiet wo ich lebe :wink:


Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 850
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: C5 EFI mit Velocette Clubman / Thruxton Schalldämpfer

Beitragvon Martin » Dienstag 13. Januar 2015, 16:56

Ich sag mal so, wenn man beides haben will, authentische Optik und authentischen Klang, dann führt der Weg an einem gebrauchten KRAD nicht vorbei. Moderne Motorräder sind in vielerlei Hinsicht deutlich größeren Restriktionen unterlegenals Klassiker. Und das ist auch gut so. Lärm macht krank und so ist es richtig, dass die neuen Fahrzeuge mehr säuseln als brüllen. OK, diese "Soundengineers", die im Messbereich des TÜV abregeln, sind nur ein Zeitgewinn. Ich denke (und hoffe), dass die Zulassung für derartige Systeme auch bald nicht mehr möglich ist. Klar, meine Motorräder sind laut, die Trident noch mehr als die T100, aber das gönne ich mir unter Beugung meines Gewissens, weil es ja nur so wenige von uns gibt, dass das im Gesamtbild kaum auffällt. Dazu begegne ich mit den alten Böcken durchaus mehr Akzeptanz.
Dieser elend lange Topf an der Enfield wäre für mich ein Argument GEGEN einen Kauf. Ich denke wenn man das will, bekommt man das auch eleganter hin als Hersteller. Aber so isses halt. Deshalb war mein ernstgemeinter Vorschlag, sich ein betagteres Modell zum spielen zuzulegen. Andere Alternative wäre eine andere Marke und anderes Modell. Vielleicht muss es am Ende kein Klassiker sein.

Ich finde die W650 bzw 850(?) da überzeugender. Die W, die auf Knolles erstem Forumstreff dabei war, gefiel mir ganz gut.
Diese Kat Geschichte schänkt Dich gehörig ein. Aber wer kann ernsthaft Argumente gegen Abgasreduzierung finden? (Wenn es nicht so läuft, dass wie bei BMW eine kleine Luftpumpe "frische" Luft ins Abgas mischt um den Wert zusenken. Das so was möglich ist finde ich auch beschissen, da sind die Gesetzgeber echt nicht auf Zack, aber wahrscheinlich alle unter Knute der Lobbyisten. Tim, wie macht ihr das?
Ich würde an Dener Stelle auch mal Leute wie Florian Nytz fragen, vielleicht hat er ne Lösung?
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16279
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Nächste

Zurück zu Royal Enfield

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste