Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Made like a gun... (oder in Indien)

Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon michiel » Mittwoch 4. April 2018, 14:54

Moin
Ich suche eine Briefkopie oder ein Datenblatt für eine 1955er 500er Bullet.
Einige Daten habe ich, aber es fehlt z.B. Lautstärke und Höchstgeschwindigkeit.

Wer kann helfen ?
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon wilddieb » Donnerstag 5. April 2018, 05:48

michiel hat geschrieben:Moin
Ich suche eine Briefkopie oder ein Datenblatt für eine 1955er 500er Bullet.
Einige Daten habe ich, aber es fehlt z.B. Lautstärke und Höchstgeschwindigkeit.

Wer kann helfen ?



Jo Gude mein Jung aus dem Norden.

Michiel in der CBBC Info haben wir doch einen Marken Fachmann für Royal Enfield,kann der Dir nicht weiter helfen.

Das schöne Motorrad gehört auf die Gass :zwinker:
Es wird sich schon jemand finden ,der Dir Hilfe Zuteil kommen lässt ,,,geb nicht auf :gut: :gut:

Gruß Dieter
Benutzeravatar
wilddieb
Manxman
 
Beiträge: 843
Registriert: Mittwoch 18. Oktober 2006, 10:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon michiel » Donnerstag 5. April 2018, 07:49

Das liest sich immer so einfach. Einfach mal den REOC nach einem Datenblatt fragen.
Tja, leider hab ich die Information bekommen, so ein Datenblatt gibt es für Royal Enfield nicht.
Wenn ich Glück habe, finde ich jemanden, der mir eine Briefkopie geben kann.
Da gibt es den Jan Backhaus, der für Enfield in der Clubzeitung genannt wird.
Leider keine Telefonnummer oder Mail Adresse. Da bleibt dann wohl nur der gute alte Postweg.
Außerdem hat mir der Baurat vom TÜV gesagt, Briefkopie alleine reicht nicht.
Eigentlich fehlen wohl nur V max und eben die Phon.
Ich glaube eigentlich eher nicht, dass die Briten damals eine Angabe dazu gemacht haben.
Ich habe ja dänische Papiere für das Motorrad. Aber in Dänemark steht zum Motor lediglich, dass
es ein Benzinmotor ist. Mehr nicht. Aus den sonstigen Unterlagen,Prospektmaterial aus der Zeit,
kann man auch andere Daten entnehmen. Hubraum,PS, alle möglichen technischen Daten, wie Steuerzeiten etc.
Das reicht aber nicht. Grrrr
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 5. April 2018, 07:56

Dann soll der Herr Baurat eben eine Geräuschmessung und eine Höchstgeschwindigkeitsfahrt machen und die gemessenen Werte übertragen.
Wobei er die Höchstgeschwindigkeit theoretisch auch aus der Motorleistung errechnen kann.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2171
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon jan » Donnerstag 5. April 2018, 08:29

...was sagen denn die "übliche Verdächtigen", also TÜV Süd, TÜV Nord, GTÜ usw.?

Da entstehen doch mittlerweile ganz brauchbare Datensammlungen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8279
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon Tim » Donnerstag 5. April 2018, 08:39

jan hat geschrieben:Da entstehen doch mittlerweile ganz brauchbare Datensammlungen.


Das sind auch nur getunte Breifkopien. :mrgreen:

Die Frage ist eher, was des Teufels Übler Vetter aufruft, um Fahrgeräusch und Höchstgeschwindigkeit herauszufahren? Darauf läuft es ja hinaus ...


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7712
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon michiel » Donnerstag 5. April 2018, 09:04

Der TÜV Süd und der TÜV Nord wollen wohl, glaube ich unbedingt ihre Datenblätter verkaufen.
Der Prüfer fragt mal, ob es überhaupt ein Datenblatt gibt.
Wenn er alles ermitteln muß, kostet der Spass mindestens 500€ .
Ansonsten ca 200€ . Das ist schon ein Unterschied.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon Tim » Donnerstag 5. April 2018, 09:25

michiel hat geschrieben:Der TÜV Süd und der TÜV Nord wollen wohl, glaube ich unbedingt ihre Datenblätter verkaufen.


Das ist exakt der Punkt: Warum sollten sie eine für sie gebührenneutrale Briefkopie akzeptieren, wenn sie Dir eine überteuerte Dienstleistung andrehen können? Ein Hoch den Pfründen... :pfeiffen:


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7712
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon AHO » Donnerstag 5. April 2018, 09:29

Evtl. wurde die 500er Bullet bei Markteinführung auch von der "Motorcycle" getestet? Die hatten damals bei den Tests so ein "Information Panel", in dem detaillierte Info zum Motorrad steht, zumindest Geschwindigkeiten stehen da drin.
Leider sind in meinem Buch ("Great British Motorcycles of the Fifties" von Bob Currie) nur die 1950er Tests für die 350 Bullet und die 500 Twin abgedruckt, die könnte ich Dir als Beispiel aber einscannen, möchte ich wg. Urheberrechten nicht offen einstellen.
Wenn es das auch für die Bullet 500 gab, könnte es vielleicht helfen, von Geräuschen steht da aber auch nichts.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 295
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon michiel » Donnerstag 5. April 2018, 10:11

Ich habe in GB eine 1955er Ausgabe der Zeitschrift Motor Cycling gefunden und bestellt, in der die 500er Bullet getestet (beschrieben ?) wurde.
Müßte täglich eintreffen.
Ich habe den Jan backhaus mal angeschrieben. Axel Winklbauer angerufen.
Also, alles mögliche angeleiert. Es geht doch letztlich nur um Papierkram.
Das Motorrad wird ja sowieso geprüft.

Wenn diese Institutionen nur nicht so eine Monopolstellung hätten.
Aber, das können wir wohl nicht ändern.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon Phil » Donnerstag 5. April 2018, 10:28

Einen Tipp hätte ich noch...

Wenn ich mich recht erinnere, war vor ein Jahren beim Hamburger CBBC-Stammtisch oft ein Typie präsent, der ziemlich viele Enfields hatte. Der Name fällt mir aber ums Verrecken nicht ein. Vielleicht hat der ja ein Datenblatt/Briefkopie/Ansprechpartner in Hamburg.
Versuch' mal Volker Iserhoht aus Hamburg zu erreichen, der kann Dir sicher den Kontakt vermitteln. Hier im Forum rangiert er unter VolkerI.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon michiel » Donnerstag 5. April 2018, 11:24

Moin
Ja, mit Volker habe ich ständig Kontakt.
Der baut auch gerade eine alte Enfield wieder auf.
Kann aber leider auch nicht weiterhelfen.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon Phil » Donnerstag 5. April 2018, 11:49

Schade... Ich meinte ja auch nicht Volker, sondern den genannten CBBC-Stammtischteilnehmer aus Hamburg mit dem Stall voller Enfields, ob der was haben könnte. Wie gesagt, den Namen hab' ich nicht parat. Aber Volker sollte den kennen. Nur hat wahrscheinlich Volker den eh schon abgegrast.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3932
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon Volker Koch » Donnerstag 5. April 2018, 12:05

Es ist doch echt nicht zu glauben?! Kaum ist man mal ein paar Tage nicht da, da überschlagen sich hier gleich wieder die Ereignisse...
Haste denn jetzt überhaupt schon ein neues, passendes Anschlußgummi für den Luftfilter? Ich meine, daß das alte indische 350er Anschlußgummi für den Amal-Vergaser auch gepaßt hat, wenn man den Aluring auf den Vergaser geschraubt hat.
Ansonsten war bezüglich der Briefkopien bestimmt Klaus "Lonnie" Lonnendonker gemeint, der - wenn ich mich nicht irre - zumindest bis vor ein paar Jahren der Briefkopien-Koordinator in unserem CBBC war.
Ich kann auch gern nochmal meine `Literatur´ durchgucken und Dir ein paar Sachen einscannen... Mal sehen, was sich noch so finden läßt.
Benutzeravatar
Volker Koch
Die allwissende Forumsmüllhalde
 
Beiträge: 1911
Registriert: Freitag 11. August 2006, 09:12
Wohnort: 31134 Hildesheim

Re: Briefkopie/Datenblatt Enfield Bullet 500 Bj 1955

Beitragvon VolkerI » Dienstag 10. April 2018, 22:03

@Phil: Du meinst wohl Thomas Schramm.
Ja, den gibt es noch, ist aber leider z.Zt. etwas "out of order".
Aber fragen könnte man ja mal evtl. .....
LG
Volker
Wer Tippfehler findet darv sie behalten .....
Benutzeravatar
VolkerI
Four Stroker
 
Beiträge: 18
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 15:28
Wohnort: Hamburg-Eimsbüttel

Nächste

Zurück zu Royal Enfield

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast