Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Made like a gun... (oder in Indien)

Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Walter Arndt » Samstag 6. Januar 2018, 12:13

Hallo zusammen,

hat jemand eine elegante und schön aussehende Lösung für den Dekompressor,
bei der auf Hebel/Seilzug vom Lenker verzichtet wird?

Im Prinzip ein schöner "Drücke-Knopf" auf dem Deko-Ventil.

Schöne Grüße,

Walter
Walter Arndt
Manxman
 
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 21:27

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Norton » Samstag 6. Januar 2018, 12:37

Nein, Idee hab ich keine.
Ich verstehe aber auch den Sinn nicht. Den Hebel am Lenker hat man ja mal aus, ich sage mal, ergonomischen Gründen dort hin gemacht. Marken- und Typenübergreifend. Ich stelle mir das ganz konkret unpraktisch vor, beim Totpunktsuchen mit dem Fuß am Kickstarter, mit einer Hand (zuletzt noch der rechten) unter dem Tank am Zylinderkopf (wenn er noch dazu heiss ist) rumfummeln zu müssen, Totpunkt gefunden, mit der Hand umgreifen.... irgendwie ist der Dekohebel am Lenker doch ganz gut aufgehoben, da hat man ja seine beim ankicken sowieso.
Lieber da was schickes, gefälliges machen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2867
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Gerd M. » Samstag 6. Januar 2018, 15:54

Was Martin schreibt ist richtig.
Um den Motor richtig und vor allem leicht ankicken zu können, zieht man den Dekohebel und tritt den Kickstarter langsam nach unten, bis die Amperemeternadel auf „0“ geht. Dann lässt man den Hebel los und tritt mit Schmackes durch.
So oder ähnlich werden unsere Motorräder nun mal alle gestartet.
Zudem zieht man nach längerer Standzeit auch den Dekohebel um einige Kicker zu machen, damit Öl und Benzin „vorgepumpt“ und evtl. klebende Kupplungsscheiben gelöst werden ...
Auch Standardverfahren.
Wer also den Dekohebel nach unten verlegen möchte, weiß nichts damit anzufangen, oder ist ein Fitschi
(wie man hierzulande sagt) :zwinker:
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 6. Januar 2018, 20:30

Hallo, was ist die Bedeutung von "Fitschie" ?
Gruss
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 498
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Öko » Samstag 6. Januar 2018, 21:08

Frischling, Newbe
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4092
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon olofjosefsson » Samstag 6. Januar 2018, 21:30

Aha, fühle mich gleich 30 Jahre jünger :halloatall:
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 498
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Gerd M. » Sonntag 7. Januar 2018, 09:50

olofjosefsson hat geschrieben:Hallo, was ist die Bedeutung von "Fitschie" ?
Gruss
Olof



Ein "Fitschi" ist ein Vietnamese, nicht zu verwechseln mit einem „Fitschoregorder“.
Zu sehen, ähnlich wie Ossi oder Wessi ...

Wenn man Probleme hat. mit seinen dicken Fingern beim Schrauben an eine verflixte Stelle zu kommen, könnte man z.B. einen Fitschi gebrauchen.
Der hat ja kleine schmale Hände :brille:

Weil die Fitschis so klein sind, kommen die dann bestimmt auch gut an den tief liegenden Knopf für den Deko heran. :lol:
Bild
Benutzeravatar
Gerd M.
Manxman
 
Beiträge: 965
Registriert: Mittwoch 4. Januar 2012, 11:34
Wohnort: Vogtland

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Goldstar » Sonntag 7. Januar 2018, 11:28

Walter Arndt hat geschrieben:Hallo zusammen,

hat jemand eine elegante und schön aussehende Lösung für den Dekompressor,
bei der auf Hebel/Seilzug vom Lenker verzichtet wird?

Im Prinzip ein schöner "Drücke-Knopf" auf dem Deko-Ventil.

Schöne Grüße,

Walter



Bei der Yamaha DT 400 gibt es ein Dekoventil welches mit dem Kickstarter gekoppelt ist, geht auch per Seilzug.

Gruß Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3782
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Norton » Sonntag 7. Januar 2018, 12:28

Das mit dem Fitschi ist mir auch neu.
Solche Dekoautomatiken gab es bei vielen Yamahas und andren Japaner-Eintöpfen.
Dazu war aber auch eine extra Mechanik im Kickstartermechanismus. Meine XT 250 hatte das auch.
Die 500er Yamahas hatten das aber wieder nicht, da mußte man das können. Dafür gabs aber auch einen schönen, kleinen Dekohebel am Lenker. Und ein Schaugläßchen am Kopf, was man aber als geübter Ankicker gar nicht gebraucht hat.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2867
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon michiel » Sonntag 7. Januar 2018, 12:57

Wenn man den Seilzug einfach wegläßt, kann man mit dem Daumen den Deko drücken.
Aber eben mit dem Risiko heißer Daumen. Ist an der Ampel auch nicht so kommod.
Benutzeravatar
michiel
Manxman
 
Beiträge: 289
Registriert: Freitag 21. Dezember 2007, 17:01
Wohnort: 22929 Kasseburg

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Sonntag 7. Januar 2018, 13:38

Meine Stihl-Motorsäge hat auch ein Dekompressionsventil 8) :pfeiffen:

images.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1541
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Walter Arndt » Sonntag 7. Januar 2018, 14:14

Hallo Ralph,

das gefällt mir gut.
Wo könnte man wohl einen schwarzen/bunten "Knopf" bekommen?

Gruß,
Walter
Walter Arndt
Manxman
 
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 21:27

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Öko » Sonntag 7. Januar 2018, 16:04

Gibt es auch für alte Zweitaktstationärmotore und im Harleyzubehör.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4092
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon Norton » Sonntag 7. Januar 2018, 19:31

Ralph G.Wilhelm hat geschrieben:Meine Stihl-Motorsäge hat auch ein Dekompressionsventil 8) :pfeiffen:

images.jpg

Motorsäge, hat einen Motor und eine Kette. :idee:
Also, sogesehen, sowas ähnliches wie ein Motorrad. :yau:

Gruß. Martin. :irre:
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2867
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Dekompressor ohne Hebel/Seilzug Bullet

Beitragvon olofjosefsson » Sonntag 7. Januar 2018, 20:19

Bei der Enfield muss an etwas aufpassen was man da reinschraubt da, es einen Kanal vom Demoventil zum Auslass gibt, damit der Druck im Auslass abgebaut wird.Dieser Kanal sollt auf jeden Fall verschlossen werden. :pfeiffen:
Gruss
Olof
Gruss und Danke,
Olof

Was nicht passt, wird kaputt gemacht
Benutzeravatar
olofjosefsson
Manxman
 
Beiträge: 498
Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 19:45

Nächste

Zurück zu Royal Enfield

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste