ERLA-Commando

The world's best road holder

Re: ERLA-Commando

Beitragvon RalfLietz » Donnerstag 16. November 2017, 23:03

Werter Herr Seifert, Sie können, wie jeder andere auch, Ihre Meinung vertreten und diese kundtun. Jedem ist unbenommen, auf welche Weise er dies tut. Viele mit Stil, andere eben ohne. Als Kunde habe ich gerne auf Ihre Waren zurückgegriffen, um die Erla instand zu setzen, nicht zurück zu bauen. Erich Lawrenz kennt natürlich nicht jeder, dann jedoch so ein Urteil über ihn zu fällen, erübrigt jeden Kommentar. Ich erlaube mir Ihnen zu etwas mehr Gelassenheit und Toleranz zu raten, denn jeder sollte doch nach seiner Fasson glücklich werden. Ich bin weder eine arme Seele noch ein leidgeprüfter Neueigner. Das sehe ich Ihnen aber gerne nach, weil es nicht sonderlich wichtig ist, sondern eben "nur" eine Frage des Stils.
Wichtiger und auch erfreulicher ist hingegen, dass viele interessiert sind und technisch diskutieren und vereinzelt einen alten Artikel gesucht haben. Den habe ich gerne angeboten. Den bisherigen Anfragen, auch zu detaillierten Fotos, komme ich gerne nach.
RalfLietz
Two Stroker
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 13. November 2017, 09:45

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Gerd » Freitag 17. November 2017, 06:09

RalfLietz hat geschrieben:Werter Herr Seifert, Sie können, wie jeder andere auch, Ihre Meinung vertreten und diese kundtun. Jedem ist unbenommen, auf welche Weise er dies tut. Viele mit Stil, andere eben ohne. Als Kunde habe ich gerne auf Ihre Waren zurückgegriffen, um die Erla instand zu setzen, nicht zurück zu bauen. Erich Lawrenz kennt natürlich nicht jeder, dann jedoch so ein Urteil über ihn zu fällen, erübrigt jeden Kommentar. Ich erlaube mir Ihnen zu etwas mehr Gelassenheit und Toleranz zu raten, denn jeder sollte doch nach seiner Fasson glücklich werden. Ich bin weder eine arme Seele noch ein leidgeprüfter Neueigner. Das sehe ich Ihnen aber gerne nach, weil es nicht sonderlich wichtig ist, sondern eben "nur" eine Frage des Stils.
Wichtiger und auch erfreulicher ist hingegen, dass viele interessiert sind und technisch diskutieren und vereinzelt einen alten Artikel gesucht haben. Den habe ich gerne angeboten. Den bisherigen Anfragen, auch zu detaillierten Fotos, komme ich gerne nach.


=D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>
Benutzeravatar
Gerd
P11-Ranger
 
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 5. August 2006, 06:38

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Towner » Freitag 17. November 2017, 10:10

RalfLietz hat geschrieben:Werter Herr Seifert, Sie können, wie jeder andere auch, Ihre Meinung vertreten und diese kundtun. Jedem ist unbenommen, auf welche Weise er dies tut. Viele mit Stil, andere eben ohne. Als Kunde habe ich gerne auf Ihre Waren zurückgegriffen, um die Erla instand zu setzen, nicht zurück zu bauen. Erich Lawrenz kennt natürlich nicht jeder, dann jedoch so ein Urteil über ihn zu fällen, erübrigt jeden Kommentar. Ich erlaube mir Ihnen zu etwas mehr Gelassenheit und Toleranz zu raten, denn jeder sollte doch nach seiner Fasson glücklich werden. Ich bin weder eine arme Seele noch ein leidgeprüfter Neueigner. Das sehe ich Ihnen aber gerne nach, weil es nicht sonderlich wichtig ist, sondern eben "nur" eine Frage des Stils.
Wichtiger und auch erfreulicher ist hingegen, dass viele interessiert sind und technisch diskutieren und vereinzelt einen alten Artikel gesucht haben. Den habe ich gerne angeboten. Den bisherigen Anfragen, auch zu detaillierten Fotos, komme ich gerne nach.


Hallo Ralf,

wenn man mal den Stil des Beitrags ausser Acht läßt, bestätigt er ja die Bedenken an der Konstruktion, die wir hier bereits geäussert haben.
Aber trotzdem wäre es mal interessant zu wissen, wie das an der Schwinge nun gemacht wurde. Gibt es da Fotos ?
Und wie fährt sich das Gerät im Vergleich zum Standard ?
Wie stark sind dei Vibrationen ?

Gruß
Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1957
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: ERLA-Commando

Beitragvon RalfLietz » Freitag 17. November 2017, 11:16

Hallo Ralf,
den Vergleich zum Standard habe ich leider nicht. Bei Fahrten über Land habe ich keine Besorgnis erregenden Vibrationen wahrgenommen. Inwieweit das dem Original nahe kommt oder es Unterschiede gibt, kann ich nicht beurteilen. Der Unterschied würde mich auch interessieren und vielleicht ist im Sommer ja mal eine Testfahrt durch einen erfahrenen Commandofahrer möglich. Fotos werde ich zeitnah machen und versenden. Schreibt mich hierzu unter ralf.lietz@t-online.de an.

beste Grüße
Ralf
RalfLietz
Two Stroker
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 13. November 2017, 09:45

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Uli » Freitag 17. November 2017, 12:17

RalfLietz hat geschrieben: Der Unterschied würde mich auch interessieren und vielleicht ist im Sommer ja mal eine Testfahrt durch einen erfahrenen Commandofahrer möglich.


:-k
Das wäre ein dringender Fall für das anstehende Forumstreffen. =D>
Meist sind da auch mehrere Commandos, da Commie nicht immer gleich Commie ist im Fahrverhalten...
Mich würde so ein "toller Vogel" jedenfalls brennend interessieren.
Ob solche Umbauten nun sinnvoll sind oder nicht ist eigentlich völlig wurscht.
Jedenfalls trägt es zur Lebendigkeit der Szene und zur Unterhaltung bei. :mrgreen:
Grüße,
Uli
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2477
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Towner » Freitag 17. November 2017, 15:45

RalfLietz hat geschrieben:Hallo Ralf,
den Vergleich zum Standard habe ich leider nicht. Bei Fahrten über Land habe ich keine Besorgnis erregenden Vibrationen wahrgenommen. Inwieweit das dem Original nahe kommt oder es Unterschiede gibt, kann ich nicht beurteilen. Der Unterschied würde mich auch interessieren und vielleicht ist im Sommer ja mal eine Testfahrt durch einen erfahrenen Commandofahrer möglich. Fotos werde ich zeitnah machen und versenden. Schreibt mich hierzu unter ralf.lietz@t-online.de an.

beste Grüße
Ralf


Hallo Ralf,

Lipperode ist natürlich ein schöne Ecke zum Motorradfahren, wenn da nicht das blöde Ruhrgebiet auf der Strecke liegen würde. Vielleicht kannst Du zum nächsten CBBC-Treffen nach Geldern kommen. O:)
Eine normale Commando hat so ab 3000 rpm kaum noch Vibrationen.

Gruß
Ralf
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1957
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Rüdi » Freitag 17. November 2017, 17:27

Sie vibriert nicht nur nicht, sie hat auch keine Fahrwerksschwächen ( wenn iso i. O. Und reifen ok)
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 872
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: ERLA-Commando

Beitragvon taurus96 » Freitag 17. November 2017, 21:18

Chapeau, lieber Ralf!

...und Uli: GENAU SO SIEHT´S AUS!

Gibt es für ein Treffen denn schon einen Ort und einen Zeitpunkt?

Flieg ich vom Platz, wenn ich mit was Nichtenglischem auftauche, weil die Norton immer noch nicht läuft?

Grüße
Gernot
taurus96
Two Stroker
 
Beiträge: 6
Registriert: Montag 5. Juni 2017, 20:04

Re: ERLA-Commando

Beitragvon RalfLietz » Freitag 17. November 2017, 22:30

Das CBBC-Treffen wäre eine tolle Sache. Vielleicht sieht man sich ja tatsächlich. Das Datum wird hier ja sicher bekannt gegeben. Sende nächste Woche Fotos an einige Interessierte. Bin gespannt, wie ihr das dann beurteilt.
RalfLietz
Two Stroker
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 13. November 2017, 09:45

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Towner » Samstag 18. November 2017, 00:11

Der Termin wird normalerweise hier bekannt gegeben:
http://www.cbbc-niederrhein.de/index.html
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1957
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Tim » Samstag 18. November 2017, 13:46

RalfLietz hat geschrieben:Sende nächste Woche Fotos an einige Interessierte. Bin gespannt, wie ihr das dann beurteilt.


Naja, da die rechte Seite klar ist, kann die linke Seite ja nicht dramatisch anders sein. Interessant wäre wie gesagt der Wuchtfaktor. Wenn der nicht geändert wurde, bleibe ich dabei, dass es keine Verbesserung ist. Selbst wenn der WF auf 100% rotierend verändert wurde, ist es eine ziemlich fragwürdige Modifikation, da der Rahmen ja eben genau für diese Krafteinleitung gar nicht ausgelegt wurde, der ist ja nicht umsonst deutlich leichter als das Federbett. Die Entwickler der Commando waren nicht dumm, die wussten schon, warum sie die Schwinge eben nicht rahmenfest gelagert haben - grade das ist ja der springende Punkt des Konzepts.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7678
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Norton » Samstag 18. November 2017, 16:43

Vor allem wenn man sich in die Isolastik als Idee mal hineindenkt. Schließlich läßt ja die Isolastik die ganze Antriebseinheit um zwei Achsen herum Spielraum zum rotieren und somit den Anreger der Vibrationen ins "Leere" vibrieren, während die dritte Achse trotzdem sauber geführt wird. Und auf die kommt es ja an. Die steife Verbind der Schwinge in der Längsachse durch das Headsteady und den Dreiecksverbindung der beiden andren Isolastiken. Die Festlegung hinten erzeugt statt der rotierenden Bewegung der Antriebseinheit eine kreisende und die rahmenfeste Schwingachse macht das Fahrwerk in der massgeblichen Richtung nicht steifer als die originale Auslegung. Der einzige "Schwachpunkt" in der Isolastik ist oben am Kopf. Die könnte etwas besser geführt sein. Da gibts ja wieder unterschiedliche Konzepte der Verbesserung. Wenn man was verbessern will, dann an der Stelle.
Alles andre macht wahrscheinlich das was mir da immer wieder so in den Kopf kommt.... mehr neue Probleme erzeugen, als vermeintliche bestehende besser machen.....

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2844
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Towner » Samstag 18. November 2017, 23:43

Tim hat geschrieben:
RalfLietz hat geschrieben:Sende nächste Woche Fotos an einige Interessierte. Bin gespannt, wie ihr das dann beurteilt.


Naja, da die rechte Seite klar ist, kann die linke Seite ja nicht dramatisch anders sein. Interessant wäre wie gesagt der Wuchtfaktor. Wenn der nicht geändert wurde, bleibe ich dabei, dass es keine Verbesserung ist. Selbst wenn der WF auf 100% rotierend verändert wurde, ist es eine ziemlich fragwürdige Modifikation, da der Rahmen ja eben genau für diese Krafteinleitung gar nicht ausgelegt wurde, der ist ja nicht umsonst deutlich leichter als das Federbett. Die Entwickler der Commando waren nicht dumm, die wussten schon, warum sie die Schwinge eben nicht rahmenfest gelagert haben - grade das ist ja der springende Punkt des Konzepts.


Tim


Würde trotzdem mal gerne Detailfotos sehen - speziell von der Primärseite - nur so aus Neugier ...
Triumph T120RV
Norton Commando 850 MKII
Benutzeravatar
Towner
Manxman
 
Beiträge: 1957
Registriert: Samstag 15. März 2008, 10:04
Wohnort: Linker Niederrhein

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Norton Motors » Sonntag 19. November 2017, 17:38

Ich wollte niemandem auf den Schlips treten und entschuldige mich hiermit bei Ralf Lietz. :oops:
Er wird mir zugestehen, daß ich im Laufe der letzten 4 Jahrzehnte viele Umbauten gesehen habe, manche von Leuten, die das Commando-Konzept generell, und das Isolastic-Konzept speziell nicht verstanden haben :facepalm2: , manche von Leuten, die sich jahrelang mit viel Geld von einer Zigarettenfirma, Zeit, und Möglichkeiten (und Rennerfolgen!) mit dem Konzept auseinandersetzten :pfeiffen: und tatsächliche, zum Teil geniale Verbesserungen gefunden haben. :zustimm:
Da erlaube ich mir manchmal zum Mißfallen meiner Mit-Nortonianer eine dezidierte Meinung. Ich sollte vielleicht lieber den Mund halten und Alle Alles toll finden lassen. :gruebel:

Scusi! :halloatall:
Benutzeravatar
Norton Motors
Erfinder von allem was irgendwie ausschließlich nach originalen Werkszeichnungen und so weiter...
 
Beiträge: 919
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2011, 09:43
Wohnort: Guiching bei Minga

Re: ERLA-Commando

Beitragvon Uli » Sonntag 19. November 2017, 19:09

Norton Motors hat geschrieben:Ich sollte vielleicht lieber den Mund halten und Alle Alles toll finden lassen. :gruebel:


Nein, bitte nicht! :shock:

Es würde sonst langweilig werden.
Genau so, als wenn keiner mehr irgendeinen Umbau macht, und sei er noch so fehlgedacht.
Machen!
Kritik muss ausgehalten werden. Ironie auch.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2477
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

VorherigeNächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast