Neue Projekt . Frage

The world's best road holder

Neue Projekt . Frage

Beitragvon István » Dienstag 18. September 2018, 19:59

Hallo !

Zwar habe ich lange nicht mehr gemeldet , ich arbeite noch am meine Dominator . Ich hoffe das geht schon am Ende .
Jetzt habe ich Möglichkeit ein Atlas zu kaufen . Eine Atlas Bj. '64. . Das sind keine Komplette Maschine . Das ist eine Puzzle . Also ich würde fragen : was meunen Ihr ? Für 4.000 Eu eine Bausatz ? Jemand hat vor vielen Jahren zerlegt und jetzt muß alles aufarbeiten und dann zusammenbauen . Kann das lohnen oder besser wenn ich vergesse davon ?

Vielen Dank voraus !
István
István
Manxman
 
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Ungarn ,Nyíregyháza

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon Tim » Mittwoch 19. September 2018, 11:21

István hat geschrieben:Für 4.000 Eu eine Bausatz ? Kann das lohnen oder besser wenn ich vergesse davon ?


Naja, das ist ungefähr die Preisregion, in der Rüdi doch vor kurzem einen - sagen wir mal - noch nicht komplett zerlegten "basket case" bekommen hat. Ist zwar eine spätere Commando gewesen, aber eine Atlas würde ich persönlich nicht darunter einschätzen.

Ich hab vor inzwischen fast zehn Jahren jeweils ein Drittel für meine Rotten Commandos und würde - nach Restaurierung der ersten davon - sagen, dass ich nur aufgrund dieses drastisch niedrigeren Einstiegspreises überhaupt einen kleinen Gewinn erzielen könnte, wenn ich sie zum Schätzwert jetzt verkaufen würde. Meinen Stundenlohn würde ich trotzdem nicht ausrechnen wollen.

Ich sehe die Frage etwas anders: Gibt es andere, evtl.gar bessere Angebote? Hab ich die Kohle und will das Projekt angehen? Dann kaufe ich mir das Ding und kümmere mich von dem Augenblick an nicht mehr um die Preisentwicklung, bis ich es evtl. dann doch irgendwann wieder verkaufen will.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7781
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon Rüdi » Mittwoch 19. September 2018, 11:45

kaufmännisch "richtig" lohnen tut sich das vermutlich nicht.
Da wäre es preisgünstiger 10-12 tsd EUR für ein Top-Ex. auszugeben, wenn einem da etwas über den Weg läuft.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 950
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon István » Mittwoch 19. September 2018, 12:36

Hallo !

Vielen dank für die schnelle Antworten ! Für weitre info bin ich auch dankbar !

MfG.:
István
István
Manxman
 
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Ungarn ,Nyíregyháza

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon Norton » Mittwoch 19. September 2018, 18:59

Servus Istvan.
Wenn die Teilesammlung wirklich komplett ist, ist es auf jeden Fall nicht zu teuer.
Jedenfalls ist das dann nicht die Katze im Sack, wie viele andre "Topmotorräder".
Katze im Sack, hoffentlich verstehst Du, was ich meine.
Als Teilesammlung sieht man vom tatsächlichen Zustand oftmals mehr, als am ganzen Motorrad.

Gruss. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2886
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon heino » Donnerstag 20. September 2018, 17:26

Was fehlt denn?
Muss alles Instant gesetzt werden oder „nur“ schön machen?
Ein Bekannter hat letztes Jahr eine commando aufgebaut. War auch zerlegt und musste daran alles gemacht werden.Preis war ähnlich. Am Schluss kam sie auf etwas über 10000. Aber man weiß halt dann was drin steckt.

Gruß Heino
heino
Manxman
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 1. Mai 2016, 17:11

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon István » Mittwoch 3. Oktober 2018, 20:34

Hallo !

Vielen dank für die Antworten !
Jetzt möchte ich noch was fragen : der Rahmennummer ist der folgende : 100260 . Nur so einfach . Kann das eine Atlas Rahmennummer sein ?

MfG.:
István
István
Manxman
 
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Ungarn ,Nyíregyháza

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon AHO » Mittwoch 3. Oktober 2018, 20:45

Ich kann da nur in das Buch "Norton Twins" von Roy Bacon schauen, danach müsste das ein 650er Twin ab 10/1961 sein (10/61: 100200, 9/62: 104123)
Atlas fängt da ab 2/64 mit 108000 an.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 335
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon Norton » Donnerstag 4. Oktober 2018, 01:11

Seriennummer und Modellnummer sind zweierlei.
Die 100260 ist die Seriennummer. Eingeschlagen im Knotenblech links am Schwingenlager senkrecht in Kaminschrift.
Über der Seriennummer muss für Atlas noch eine 20 waagerecht stehen.
Jedes Modell hat eine andre Modellnummer.
12 Domi
122 Federbett-Domi 88
13 ES2
14 Domi 99
18 650er
20 Atlas

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2886
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Neue Projekt . Frage

Beitragvon István » Donnerstag 4. Oktober 2018, 19:48

Hallo !

Danke für die Antworten !
Leider sehe ich keine weitere Nummer dort, unten auf der Blech . Ich finde gar keine "18" oder "20" . Kann das sein ?
Das ist eine Slimline Rahmen . Ich habe das auch von eine Roy Bacon Buch gelesen , daß Atlas gab es ab 1962 bis 1968.

MfG.:
István
István
Manxman
 
Beiträge: 97
Registriert: Freitag 16. Januar 2009, 09:56
Wohnort: Ungarn ,Nyíregyháza


Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste