Fieses Karma...

The world's best road holder

Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Montag 2. Juli 2018, 10:15

Hallo Leuts,
gestern Abend um 19:31 Uhr MEZ habe ich nach sechs Jahren wieder mit eingeschalteter Zündung auf den Kickstarter meiner Commando getreten. Ja, sie hat losgebrüllt, für ca. 2,7 Sekunden. Danach wieder aus. Ich versuche noch mehrere male sie anzukicken, merke unter meiner Sohle, wie sie zurück tritt. Sie springt nochmal an, es knallt erbärmlich und wieder aus. Da ja irgend etwas nicht stimmt, habe ich es nicht weiter versucht.
Okay, zurück auf die Hebebühne und ne Nacht drüber geschlafen.
Was ist anders als vorher?
Die Zündug, früher Boyer, jetzt Sachse (Die 7 Jahre lang im Regal reifen durfte....). Gemäß der Einbaubeschreibung penibelst den OT gesucht und den Polring so eingestellt, dass der Hallsensor zwischen N + S steht. Zündung ein, LED leuchtet. Ring im Uhrzeigersinn verdreht bis LED aus. Ring mit Madenschrauben arritiert. Eigentlich ganz einfach. Trotzdem scheint die Zündung auf früh zu stehen.
Vergaser, sind auch neu, stehen auf Grundeinstellung, habe ich jetzt eigendlich keine Bedenken.
Motor, war bei Norton-Spezi in Bayern. Diverse Änderungen, lässt sich wunderbar drehen. Kurbelwelle vor her mit Öl befüllt, Öldruckmanometer angeschlossen und ca, 100 mal den Kickstarter betätigt um zu sehen, ob dass Öl in den Kreislauf gepumpt wird.
Werde jetzt nochmal alle Anschlüsse der Zündung kontrollieren, die Batterie nochmal aufladen und auf eventuelle Vorschläge eurerseits warten.
Gruß
Norbert
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Tim » Montag 2. Juli 2018, 10:48

Norbert hat geschrieben:Ring im Uhrzeigersinn verdreht bis LED aus.


Die Nockenwelle dreht in der Draufsicht gegen den Uhrzeigersinn (und damit entgegen der Kurbelwellen-Drehrichtung). Laut Sachse-Anleitung sollst Du kurz vor den "Südpol" drehen und dann weiter in Richtung "Nordpol" - also anders herum.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7748
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Alexander » Montag 2. Juli 2018, 14:06

Norbert , hast du daran gedacht , den Ring richtigherum draufzusetzen ? Eine Seite ist für Zündung auf der Nockenwelle , die andere Seite für Zündung Hinten und Vor-Commando . Es war bei meiner zb. nicht so auf einen Blick erkennbar darauf bezeichnet . Das war noch zu Sachses Zeiten .
Wenn man es nicht bedenkt und falschrum darauf baut , schlägt das absolut heftig zurück .
Ich weis nicht , ob es derweil eindeutiger darauf gestempelt ist .
Alexander
Alexander
Manxman
 
Beiträge: 690
Registriert: Dienstag 19. August 2008, 17:46

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Montag 2. Juli 2018, 18:09

Kennt ihr das? Ihr fahrt mit eurer Liebsten im Auto, sie sagt: "Die nächste rechts..." Du setzt mit schlafwandlerischer Sicherheit den Blinker Links und biegst auch links ab um in einer Sackgasse zum stehen zu kommen. "Und, was willst du hier?" fragst du sie. Du siehst, wie sie sich zusammen nimmt und leise aber betont antwortet:"Ich will zu Aldi..." "Warum sagst du das nicht gleich", antwortest du, "dann wär ich rechts gefahren"... Was danach kommt, hüllt sich in Schweigen. [-X

Aber mit der gleichen schlafwandlerischen Sicherheit hab ich gestern die Polscheibe falsch rum aufgesetzt, im festen Glauben das Richtige zu tun. Ich bin wiedermal Opfer meiner Links/Rechts-Legasthenie geworden. Beidhänder haben es nicht immer leichter.
Vielen Dank für eure Ratschläge, ihr hattet ja sooo recht. Beim ersten Tritt war sie da, Anfangsöldruck 5,5 bar, bei warmem Motor um die 2,2 bar. Da mach ich nichts dran. Morgen früh Schrauben nachziehen und dann die erste vorsichtige Ausfahrt.

Danke für eure Unterstützung =D>
Norbert
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norton » Montag 2. Juli 2018, 19:59

5,5 bar wäre mir eindeutig zu viel!
Ich hab mit solchen Experimenten schon mal die Dichtlippe vom Wellendichtring durchgestellt. Öldruck dann gegen Null.
Handbuch gibt hier auch eine konkrete Vorgabe, ich meine umgerechnet 3,8 bar.

Gruss. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Dienstag 3. Juli 2018, 05:41

Norton hat geschrieben:5,5 bar wäre mir eindeutig zu viel!



Was soll ich denn machen, wenn da keine Scheibe ist, die ich raus nehmen könnte.....?


Gruß Norbert
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Tim » Dienstag 3. Juli 2018, 08:07

Norbert hat geschrieben:Was soll ich denn machen, wenn da keine Scheibe ist, die ich raus nehmen könnte.....


Dickere Dichtscheibe unter die Hutmutter, weichere Feder besorgen (z.B. mal ganz lieb bei Gutekunst nach einen Händler für Kleinstmengen oder nach einem Muster nachfragen), Hutmutter etwas tiefer ausdrehen.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7748
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norton » Dienstag 3. Juli 2018, 11:04

Ja, Dichtscheibe aus weichem Material drehen, Alu z. B., 2mm und halt probieren.
War das Überdruckventil, oder Teile davon, neu?
Weil damit gibt's diesbezüglich Probleme. Feder zu hart?

Gruss. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Tim » Dienstag 3. Juli 2018, 11:48

Norton hat geschrieben:Weil damit gibt's diesbezüglich Probleme.


Du hattest an Deinem PRV ein Problem. Ich hab keins gehabt, knapp 6bar mit zwei Scheiben, 3.5bar mit einer.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7748
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norton » Dienstag 3. Juli 2018, 19:33

Der Anschlag von der Messkala ist bei 6 bar. Da dran hat der Zeiger angelegen. Ohne Scheibe.
Aus dem Hut 5/10mm rausgedreht, immer noch 6 bar.
Eine Dichtscheibe mit 2mm aus Alu gedreht, 4 bar.
So fährt das jetzt in der N15 rum.
Komplettes Ventil zusammengebaut aus originalen Neuteilen mit 20W50 (an dem wird es aber nicht gelegen haben).

Gruss. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2878
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Dienstag 3. Juli 2018, 20:25

Hab jetzt eine 0,8mm dickere Dichtung eingesetzt, jetzt hat’s bei kaltem Motor (wenn man das bei den Temperaturen sagen kann) 4 bar.
Kommen wir zum Einstellen der Vergaser...
Nach der ersten Warmlaufphase ist der linke Krümmer leicht angelaufen, die Rechten Auspuffgase waren kühler, die nagelneuen Vergaser in grundstellung.
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Stephan » Dienstag 3. Juli 2018, 21:57

Hallo Norbert,

welche Sachse Zündung hast Du verbaut und wie angeschlossen?

Gruß aus Lörick
Bin ich ölig, bin ich fröhlich
Stephan
Manxman
 
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 10:34
Wohnort: Düsseldorf, linksrheinisch

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Mittwoch 4. Juli 2018, 12:54

Hallo Stephan,
wenn du der Stephan bist, der seit letzten Freitag glücklicher Besitzer einer Commando bist, dann nutzt es dir nicht viel, wenn du weißt, welche Sachse ich wie verbaut und angeschlossen habe. Meine ist schon 7 jahre alt und hat original verpackt genausolange im Regal gelegen. Die von MHP vertriebenen Zündungen werden im Laufe der Jahre schon einige Veränderungen mitgemacht haben.
Trotzdem: ZDG 3.2, angeschlossen gemäß Plan.
Gruß
Norbert
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon Norbert » Dienstag 10. Juli 2018, 11:58

Im Workshop Manual unter technischen Daten steht bei den Vergasern:

Combat... Main Jet 230, 220 with mute.
Oder Needle Position : middle, Top with mute.

Was bedeutet das "with mute"

Gruß
Norbert
"Orginalität und Symetrie sind die Künste der Primitiven" (Prof. Frankenberg, FH Köln, 1985)
Benutzeravatar
Norbert
Manxman
 
Beiträge: 167
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 09:54
Wohnort: Das Nizza am Rhein....

Re: Fieses Karma...

Beitragvon AHO » Dienstag 10. Juli 2018, 12:10

Norbert hat geschrieben:Im Workshop Manual unter technischen Daten steht bei den Vergasern:

Combat... Main Jet 230, 220 with mute.
Oder Needle Position : middle, Top with mute.

Was bedeutet das "with mute"

Gruß
Norbert


"Mute" ist der "optionale" 8) Schalldämpfereinsatz, also Werte für mit Einsatz und ohne Einsatz.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 312
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hellmut, holsteiner und 4 Gäste