Commando - massives Ölproblem/verlust

The world's best road holder

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Chris Zet » Mittwoch 27. Juni 2018, 12:30

Hi Uli! ich bin 44... und BMW geht garnicht!
Chris Zet
Manxman
 
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 20. März 2011, 12:05
Wohnort: Graz

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon jan » Mittwoch 27. Juni 2018, 13:35

Uli hat geschrieben:
Chris Zet hat geschrieben:is zwar alles ein ziemlicher scheissdreck, aber man lernt nie aus! hat auch was Gutes!


Och, ich weiß nicht, wie alt du bist, aber mittlerweile finde ich, dass man bei manchen Sachen ruhig mal ausgelernt haben könnte... :roll:

BMW´s sind ja auch schöne Mopeds.

Boah, Uli, Du bist ja mal richtig fies sarkastisch-streng! :surpris:

In diesem Fall bin ich aber ausnahmsweise mal bei Chris - ich muss ja demütig einräumen, dass ich mit 55 an der Matchy, die ich seit 12 Jahren betreue, immer noch neue Dinge entdecke. :oops: :wink:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8462
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon jan » Mittwoch 27. Juni 2018, 13:36

Chris Zet hat geschrieben:... und BMW geht garnicht!

Mooo - ment!! [-X
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8462
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Uli » Mittwoch 27. Juni 2018, 15:28

Chris Zet hat geschrieben:Hi Uli! ich bin 44... und BMW geht garnicht!


Vielleicht war die Bemerkung eher etwas flapsig-unreflektiert als fies-sarkastisch-streng. :oops:

Ich meinte nur, mit Blick auf meine Nockerlwellen-Riss-Malaise, dass es manchmal auch gut sein dürfte mit den Gelegenheiten, dazulernen zu dürfen.
Und: Ja. Speziell die BMW R 100 RT der frühen Baujahre wird mir irgendwie immer sympathischer, je mehr Jahre vergehen.
Sollte man das behandeln? :-k

Ansonsten folge ich diesem Thread aus durchaus eigennützigen Gründen sehr aufmerksam und interessiert, um - nun ja - dazuzulernen.
Könnte ja sein, dass man das mal braucht...

Seufz... :roll:
Na gut. Weitermachen!
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2576
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Tim » Mittwoch 27. Juni 2018, 15:32

Uli hat geschrieben:Und: Ja. Speziell die BMW R 100 RT der frühen Baujahre wird mir irgendwie immer sympathischer, je mehr Jahre vergehen.
Sollte man das behandeln? :-k


Dir ist schon klar, dass die Dinger inzwischen zwangsweise mit Aloe-Vera-moisturiertem Vollbart, mindestens einem zutätowierten Arm, mit ohne Schutzbleche und mit brauner Sitzbank einhergehen? Das sollte doch Abschreckung genug sein.... :pfeiffen: :twisted:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7794
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon jan » Mittwoch 27. Juni 2018, 15:47

Tim hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Speziell die BMW R 100 RT der frühen Baujahre...

Dir ist schon klar, dass die Dinger inzwischen zwangsweise mit Aloe-Vera-moisturiertem Vollbart, mindestens einem zutätowierten Arm, mit ohne Schutzbleche und mit brauner Sitzbank einhergehen? Das sollte doch Abschreckung genug sein.... :pfeiffen: :twisted:

Du hast die schier unvermeidlichen Stollenreifen vergessen, ohne die anscheinend auch nix mehr geht (sind ja alles "Scrambler" heutzutage).
Ich kann die Kisten - ob nun BMW R 100 RT oder beliebige andere - allmählich echt nicht mehr sehen. :kotz:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8462
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Stephan » Mittwoch 27. Juni 2018, 16:11

Bisschen mehr Toleranz;) zum 60zigsten habe ich mir nee Commando gekauft - hol ich Freitag ab
Bin ich ölig, bin ich fröhlich
Stephan
Manxman
 
Beiträge: 88
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 10:34
Wohnort: Düsseldorf, linksrheinisch

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Nörtn ut stall » Mittwoch 27. Juni 2018, 17:28

Chris Zet hat geschrieben:Hi Uli! ich bin 44... und BMW geht garnicht!


Habe letztens einen älteren Herren mit seiner BMW R 25 gesehen; der Herr war 92 Jahre und die BMW geht.
Atlas faahn - Lieber geschüttelt als zu Fuß gehen ! - http://soundcloud.com/guitarjoerg
Benutzeravatar
Nörtn ut stall
Manxman
 
Beiträge: 702
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 14:45

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Norton » Mittwoch 27. Juni 2018, 20:16

Gummibrösel im Öl könnten auch von der Nockenwellenspannschiene kommen, wenn da schon mal jemand in alten Zeiten eine MKIII Spannschiene verbaut hat. Hab ich zwar noch nicht erlebt, soll aber früher schon auch mal Probleme damit gegeben haben. Montagefehler??
Boxer hab ich fast 20 Jahre gefahren, reicht! Brauche ich irgendwie nicht mehr.
Eine undichte Kopfdichtung muss man nicht unbedingt an den Dichtflächen "sehen". Lockere untere Bolzen und defekte Gewinde sind eindeutiger.
War der Kopf wirklich "fest"?
Frische Kopfdichtung muss man zwei mal nachziehen.

Gruss. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2918
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Uli » Mittwoch 27. Juni 2018, 21:34

jan hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Speziell die BMW R 100 RT der frühen Baujahre...

Dir ist schon klar, dass die Dinger inzwischen zwangsweise mit Aloe-Vera-moisturiertem Vollbart, mindestens einem zutätowierten Arm, mit ohne Schutzbleche und mit brauner Sitzbank einhergehen? Das sollte doch Abschreckung genug sein.... :pfeiffen: :twisted:

Du hast die schier unvermeidlichen Stollenreifen vergessen, ohne die anscheinend auch nix mehr geht (sind ja alles "Scrambler" heutzutage).
Ich kann die Kisten - ob nun BMW R 100 RT oder beliebige andere - allmählich echt nicht mehr sehen. :kotz:

Hört mal ihr Ignoranten, ich meine keinen stollenvergewaltigten gechopperbobscramblerten Bratstyle-Egoshooter für Nachwuchsnikoläuse, sondern eine völlig orischinale Zwei-Zimmer-Küche-Bad-Ausführung, quasi die deutsche Variante des Fulldressers.
Aber das führt jetzt zu weit. ...
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2576
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon T3Cali » Mittwoch 27. Juni 2018, 21:40

Ähhhh,

wie war noch mal das ursprüngliche Thema???
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 256
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Uli » Mittwoch 27. Juni 2018, 21:43

T3Cali hat geschrieben:Ähhhh,

wie war noch mal das ursprüngliche Thema???


:gruebel: :nixweiss:

:mrgreen:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2576
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon jan » Donnerstag 28. Juni 2018, 09:39

T3Cali hat geschrieben:wie war noch mal das ursprüngliche Thema???

Egal!!! :twisted: :twisted:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8462
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Chris Zet » Donnerstag 28. Juni 2018, 10:43

Wieder mal ein update:
hab gestern den Steuerdeckel runtergenommen....
Hat zwar nicht mit dem eigentlichen Problem zu tun, aber meine Steuerkette ist absolut hinüber. Sämtliche Kettenrollen sind runtergebrochen.……die Spannschiene und sogar die obere Mutter der Spannschiene sind richtig abgefräst durch die Kette

Die Ölpumpe hab ich runtergeschraubt: alles dreht sich einwandfrei. Wenn man die Bohrungen mit dem Daumen und der Handfläche zudrückt merkt man dass die Pumpe drückt bzw. saugt.
Jetzt nehm ich mal an dass die so ok ist und richtig arbeitet…..oder was meint Ihr?
Wie am besten testen?
Alle timing-Räder schön, alle Buchsen und Lager ok….. rein optisch ist einfach nichts zu entdecken.

Ich denke dass mein Problem mit dem wet-sumpen und Öl rausschleudern von dem kommt wie es Tim geschildert hat: die Gummidichtung bei der Ölpumpe [NMT272] und /oder der mit einem Sicherungsring gehaltene Gummdichtring für die Kurbelwelle im Steuerdeckel [NM17841] hat / haben das zeitliche gesegnet und schön brav zuviel Öl vorbeigelassen und mein Kurbelcase aufgeblasen….

Ad Martin: die Bolzen die im Zylinderkopf runterstehen [lt. Anzugsreihenfolge: 2, 7 und 8] werden bei mir grundsätzlich immer nur mit Gewindebuchsen, die mir mein Motorinstandsetzer meines Vertrauens dreht und sauber in den Zylinderkopf montiert, eingebaut. Zahlt sich aus!
Alle restlichen Bolzen sind relativ neu…..Kompositdichtung und rote Dirko um die Stösseltunnel.
3 Anzugsintervalle mach ich immer bei neu aufgesetztem Kopf [egal ob Nortons oder Triumphs]:
1. Nachziehen nachdem ich kurz mal am Stand laufen lass ohne Fahren
2. Nachziehen nach 50km fahren
3. Nachziehen nach 500km….nein, nein: der Kopf ist dicht. Da bin ich sehr genau.

Es geht ja wirklich bei meinem Problem darum dass das Öl einfach rausschießt weil anscheinend das Kurbelgehäuse mit Öl aufgepumpt wird wie ein Ballon.

zur BMW-Rand-Thematik: ich hab voriges Jahr mal so eine R100 reinbekommen zum Umbauen. Und ja das Ding fährt sich auch nicht schlecht. Bis auf die Kardanwelle: mir ist Kette lieber.
Die Bauweise mit der linearen Kraftübertragung wie bei Autos macht zwar Sinn, aber ich finde den Motor hässlich und plump und das Aussehen erinnert mich schwer an einen Traktor.
Von den BMW Umbauten im Zuge des halblustigem Hipster/Bobo-Hypes sag ich mal besser nix……

So zurück zu meinem Thema…… Meine weitereVorgehensweise:
Dichtungen/Dichtringe/Verschleißteile/fragwürdige Muttern und Bolzen etc. kommen natürlich alle neu….die Ölbohrungen alle mal durchblasen…..und dann alles schön sauber zusammenbauen.
Dann mal testen……

Ich halt Euch auf dem Laufendem…..

Euch einen schönen Tag….bei mir im Süden regnets bloß die letzten Tage!!!! Paßt zum Basteln…

chris
Chris Zet
Manxman
 
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 20. März 2011, 12:05
Wohnort: Graz

Re: Commando - massives Ölproblem/verlust

Beitragvon Tim » Donnerstag 28. Juni 2018, 11:11

Chris Zet hat geschrieben:Die Ölpumpe hab ich runtergeschraubt: alles dreht sich einwandfrei. Wenn man die Bohrungen mit dem Daumen und der Handfläche zudrückt merkt man dass die Pumpe drückt bzw. saugt.
Jetzt nehm ich mal an dass die so ok ist und richtig arbeitet…..oder was meint Ihr?


Ich würde die jetzt auch einmal überholen, das ist ja kein großer Akt: Zerlegen, inspizieren, Gehäuse ggf. abziehen, zusammenbauen. Wenn Du sorgfältig arbeitest, wird die damit nicht schlechter.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7794
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Vorherige

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste