Aufpassen, Jungs....

The world's best road holder

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Norton » Samstag 2. Juni 2018, 10:26

06.7325 ist auch ein tolles Werkzeug!
Klapperpassungen an den Schraubbohrungen und Kunststoffhülsen als Distanzen zum Gehäuse. Wie das tatsächlich den Lagerbolzen zentrieren soll, ist mir ein Rätsel.
Aber der Kunde hat ja eh keine Ahnung, deswegen läßt der sich ja auch sowas andrehen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2825
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Phil » Samstag 2. Juni 2018, 15:54

Na ja, ist das Teil 06.7325 wirklich so schlimm? Vielleicht haste ja nur ein schlechtes Teil erwischt, von wegen Streuung der Qualität. Haste denn dem Jo Rückmeldung dazu gegeben? Es ist doch genauso wie mit dem Öldruckregelventil, Dinge können schief gehen, und der Hersteller/Verkäufer kann nur dann etwas in Ordnung bringen, wenn er von der Fehlfunktion Kenntnis hat. Und 6 bar Abregeldruck, das ist richtig viel. :shock:

@Jo: was sagt denn der Meister dazu?

Das genannte Teil zur Prüfung der Kettenspannung trägt aber nur minder zu einer Lösung des Uli'schen Malheurs bei.

Und das mutet mir recht seltsam an, das Malheur. Klaro spreizt so ein Konus tüchtig, aber auf den ersten Blick sieht das Nockenwellenende recht massiv aus. Ich bin jetzt nicht gerade ein erklärter Freund der Sachse-Produkte, aber die Hülse mit dem Konus sah auf den ersten Blick gut aus, die Boyer-Dingers sind da deutlich kruder.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 3856
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Tim » Montag 4. Juni 2018, 07:36

Phil hat geschrieben:Na ja, ist das Teil 06.7325 wirklich so schlimm?


Nö, und das Teil soll ja auch nix "zentrieren". Das soll einfach die Achse abstützen, wenn man ohne Timing cover an der Kette zieht, und da reicht die Klemmkraft der drei Schrauben locker aus, auch mit den Kunststoff-Spacern.

Vielleicht haste ja nur ein schlechtes Teil erwischt, von wegen Streuung der Qualität. Haste denn dem Jo Rückmeldung dazu gegeben?


Ich glaub, Joe macht sich ja inzwischen eine Spaß draus, ihm den Ausschuss zu schicken, da eh nur Gemotze aus der Ecke zu erwarten ist... :mrgreen:

Es ist doch genauso wie mit dem Öldruckregelventil, Dinge können schief gehen, und der Hersteller/Verkäufer kann nur dann etwas in Ordnung bringen, wenn er von der Fehlfunktion Kenntnis hat.


Das Ventil in meiner Kiste funktioniert exakt so, wie es soll....

Und 6 bar Abregeldruck, das ist richtig viel. :shock:


...nachdem ich eine statt der mitgelieferten zwei Distanzscheiben eingebaut hatte. Rate mal, welchen Druck ich bei zwei Scheiben gesehen habe. ;)


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7616
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Norton » Dienstag 5. Juni 2018, 01:27

Nur zu Orientierung.
Eingebaut hab ich in das (neue) Überdruckventil gar keine Scheibe.
Eingebaut hab ich das Ventil in die N15.
Und um überhaupt mal in eine (halbwegs) vernünftige Größenordnung vom Abregeldruck zu kommen, hab ich aus der Hutmutter etwa 5/10mm ausgedreht und einen dickeren Dichtring mit 2mm angefertigt und statt dem Kupferring unterlegt. Also ungefähr 2mm Vorspannung aus der Feder genommen. Dann war ich bei 4,5bar, kalt mit 20W50.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2825
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Vorherige

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast