Aufpassen, Jungs....

The world's best road holder

Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Uli » Donnerstag 31. Mai 2018, 10:39

...messt eure Aftermarket-Teil-Konen (Konusse? Konüsse?) sorgfältig aus, bevor ihr die Schraube/Mutter fest anzieht... :shock: :facepalm2:

P1060207.JPG


P1060208.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2618
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Uli » Donnerstag 31. Mai 2018, 10:51

Murks auf hohem Niveau,. Part 1: 8)

P1060211.JPG

P1060209.JPG


JB-Weld regelt (hoffentlich).
Auf das SKF-Speedy-Sleeve warte ich noch (das 15,90 - 16,00 müsste eigentlich passen), kann aber sein, dass das für Wuppertal so gehen muss.
Muss ich halt immer einen Lappen im Stiefelschaft haben, um beim Abstellen unauffällig über den Steuerdeckel zu wischen. :facepalm2:
Der Zündungsdeckel hat gottseidank unten eine Ablaufbohrung... :roll:
Habe gerade wenig Zeit zum Schrauben und keinerlei Böcke, einen super rennenden Motor wegen so einem Schwachsinn auseinanderzurupfen.
Abgesehen davon, dass die 2S-NW gerade mal eingefahren sein dürfte.

Oder hat jemand eine bessere Idee?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2618
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon holsteiner » Donnerstag 31. Mai 2018, 11:59

Koni!
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2288
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon bos´n » Donnerstag 31. Mai 2018, 17:01

Jetzt hast du mit der Unterbrecherplatte bzw. eren Konus die Nocke gesprengt ?
Oh shit.

Äh , Boyer, Pazon,Nordhorn oder ist die Nocke selber schuld da fehlgefertigt ?

Platz,um dort eine Büchse überzuziehen ist dort nicht ?
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5389
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Norton Motors » Donnerstag 31. Mai 2018, 17:40

Kinnings,
Da können 2 Fehler die Ursache sein:
- Inkompatibilität der Konen (also: Conan- der Barbar), d. h. Konus in Nockerlwelle anders als Konus des Elektronikrotors
und/oder
- Anzugsdrehmoment. Unsere Nockerlwellen sind inzwischen aus einem anderen Material, als das in den 70er Jahren verwendete, de facto ein Guß. Bei allen Nockerlwellen liegt extra ein Zettel bei, der das geringere Drehmoment angibt. Wie alles, was sachlich richtig & wichtig ist, werden diese Zettel aber vor der Montage prinzipiell nicht gelesen bzw. gleich der Papiertonne überantwortet. :facepalm2:
Ende des Vortrags :schlaumeier:
Benutzeravatar
Norton Motors
Erfinder von allem was irgendwie ausschließlich nach originalen Werkszeichnungen und so weiter...
 
Beiträge: 924
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2011, 09:43
Wohnort: Guiching bei Minga

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Martin » Donnerstag 31. Mai 2018, 17:41

Läuft da ein Dichtring drauf? Oh weh.. :shock:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Martin » Donnerstag 31. Mai 2018, 17:42

Norton Motors hat geschrieben:Kinnings,
Da können 2 Fehler die Ursache sein:
- Inkompatibilität der Konen (also: Conan- der Barbar), d. h. Konus in Nockerlwelle anders als Konus des Elektronikrotors
und/oder
- Anzugsdrehmoment. Unsere Nockerlwellen sind inzwischen aus einem anderen Material, als das in den 70er Jahren verwendete, de facto ein Guß. Bei allen Nockerlwellen liegt extra ein Zettel bei, der das geringere Drehmoment angibt. Wie alles, was sachlich richtig & wichtig ist, werden diese Zettel aber vor der Montage prinzipiell nicht gelesen bzw. gleich der Papiertonne überantwortet. :facepalm2:
Ende des Vortrags :schlaumeier:

Was für ein Drehmoment soll da an dem Konus denn anliegen? Also bei neu UND bei alt..
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16378
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Norton » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:35

Mutter mit "Hut" anfertigen und den schadhaften Zapfen ganz entfernen.
Nicht ganz einfach, weil der "Hut" sollte auch hart sein, aber machbar.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2949
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon bos´n » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:40

Gute Idee und bestimmt machbar !
Aber der Deher muss darauf achten,das die Mutter eine Anlage bekommt..das das ganze auch eine Rundlaufgenauigkeit
erhält !!!!
C45 oder CrMo und gut ist....
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5389
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Uli » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:45

Gelöscht wegen Doppelpost.
Mein Laptop hat Blähungen... :-#
Zuletzt geändert von Uli am Donnerstag 31. Mai 2018, 19:53, insgesamt 2-mal geändert.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2618
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Norton » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:49

Norton Motors hat geschrieben:Kinnings,
.......... Wie alles, was sachlich richtig & wichtig ist, werden diese Zettel aber vor der Montage prinzipiell nicht gelesen bzw. gleich der Papiertonne überantwortet. :facepalm2:
Ende des Vortrags :schlaumeier:

Schreibt der, der neugefertigte Teile für Ölüberdruckventile verkauft (aus denen man sich dann eines zusammenbaut), was dann mal bei 6 bar endlich aufmacht!?!,
Was meinst Du, wie schnell ich den Motor wieder ausgemacht habe? Anschließend Überdruckventil, Steuergehäusedeckel.... demontiert, Gottseidank nix passiert.
Nicht immer allen Schrauber Unfähigkeit unterstellen und erst mal bei sich selbst anfangen.
Deine Domi-Töpfe sind so zugestopft, damit läuft auch kein Motor.
Normalerweise behalte ich sowas für mich und wäre unser Verhältnis nicht so ....ähmpf räusper... problematisch..... würde man das mal auf andrem Wege klären.... aber das haue ich hier einfach mal raus.
Vielleich ändert das ja mal was?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2949
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Uli » Donnerstag 31. Mai 2018, 19:51

holsteiner hat geschrieben:Koni!

Nee, federn tut da nix. :mrgreen:

bos´n hat geschrieben:Äh , Boyer, Pazon,Nordhorn oder ist die Nocke selber schuld da fehlgefertigt ?


Geberachse von Sachse, NW von NM (Gehe ich mal davon aus).

bos´n hat geschrieben:Platz,um dort eine Büchse überzuziehen ist dort nicht ?


Hmm, regelrechte Buchse? :-k Wär ne Möglichkeit; müsste man mal Listen wälzen, was es für Wedis gibt.

Norton Motors hat geschrieben: Inkompatibilität der Konen

Möglich, den Innenkonus kann ich so nur schwer exakt messen, und die alte Achse der Boyer find ich nicht mehr.

Norton Motors hat geschrieben:Anzugsdrehmoment.


Auch möglich, aber meines Erachtens wenig wahrscheinlich. Ich bin kein gallischer Dorfschmied, der Pflugscharen mit den blossen Fäusten schmiedet.
Ich hab das nicht mit der langen 1/2"-Ratsche angeknallt, sondern freihändig mit Maß und Ziel unter Verwendung von Loctite festgezogen. Ich kann mich jedenfalls nicht an irgendwelche besorgniserregende Geräusche beim Einbau erinnern.
Norton Motors hat geschrieben:Bei allen Nockerlwellen liegt extra ein Zettel bei, der das geringere Drehmoment angibt.

Bei meiner nicht, bzw. wurde dieser mir vom Meister Kolano nicht überantwortet. Drehmomentschlüssel sind bei mir vorhanden und werden auch eingesetzt.
Vielleicht werden auch bei ihm
Norton Motors hat geschrieben:diese Zettel aber vor der Montage prinzipiell nicht gelesen bzw. gleich der Papiertonne überantwortet.
:mrgreen:
Martin hat geschrieben:Läuft da ein Dichtring drauf? Oh weh.. :shock:
Jepp.

Martin hat geschrieben:Was für ein Drehmoment soll da an dem Konus denn anliegen? Also bei neu UND bei alt..


Würde mich auch interessieren, wenn jetzt auch nur noch eher theorethisch... :roll:

Was haltet ihr von diesen Speedy-Sleeve-Buchsen?
Ich hab schon einige KW-Zapfen und Getriebewellen damit gerettet.
Aber ob das bei dieser Durchmesseraufweitung noch drübergeht?
Zusammendrücken wollte ich nicht, nicht dass das vollends wegbröselt.

Norton hat geschrieben:Mutter mit "Hut" anfertigen

:-k :-k :-k :idea:
Martin, das könnte tatsächlich eine dauerhafte Lösung sein. :top:
Hättest du so was im Kreuz? Ich mit meiner Drechselbank bring das nicht hin.
Aber eher was für nach der Saison. Ich muss jetzt fahren...
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2618
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Rüdi » Freitag 1. Juni 2018, 11:25

:-k gehört der Schlitz da nicht hin?
Diese Seite des Motors hatte ich noch nie los.
Benutzeravatar
Rüdi
Manxman
 
Beiträge: 996
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 10:54
Wohnort: Niederrhein(NRW)

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon Uli » Freitag 1. Juni 2018, 13:01

Nein, der gehört da definitv NICHT hin! :buhu:
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2618
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Aufpassen, Jungs....

Beitragvon AHO » Freitag 1. Juni 2018, 13:51

Martin hat geschrieben:...Was für ein Drehmoment soll da an dem Konus denn anliegen? Also bei neu UND bei alt..


Für alt finde ich keinen spezifischen Wert, also eher allgemeine Drehmomente, für neu kann ich dienen:
Bild

Ich habe das gelesen und sogar beachtet, 4 FtLbs sind 5,4 Nm :wink:

Dass ein Drehmoment Kraft x Hebel ist, nicht Kraft / Hebel, und die korrekten SI Einheiten könnte man ja mal einpflegen 8)

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste