Commando Primärkasten an Atlas

The world's best road holder

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Norton » Dienstag 13. März 2018, 21:16

Jörg, Dein Dichtgummi ist jedenfalls mal richtigrum drauf.

Wenn man die Leute vom Rhein irgendwie wieder auftreiben könnte. Die müssen doch die Gußmodelle noch haben.
Wenn ich mich recht entsinne, waren das Leute aus dem Dunstkreis von Peter Weigel.
Klaus Monning könnte da doch was wissen?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2960
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon sumoler » Mittwoch 14. März 2018, 08:39

Moin zusammen,
auch nach meinem Umbau wurde die Atlas nie zu meinem Lieblingsmoped, wenn ich vor der Wahl stand Atlas oder Commando, habe ich mich meistens für die Commando entschieden. Im Endeffekt bin ich mit der Atlas nur 500Km im Jahr gefahren und so habe ich sie verkauft, ich habe auch einen Käufer gefunden, der den Umbau so haben wollte. Sonst hätte ich die Atlas wieder in den Originalzustand zurückgebaut und mich an dem schönen Anblick erfreut.  Aber das ist ein anderes Thema.
Gruß Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 204
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon erik » Mittwoch 14. März 2018, 10:20

ich fahre ja eine örly commando.und da ist der moder fast der gleiche wie bei der Atlas.und auch auf der seite mit dem anschlussflansch ist das identisch.man muss halt die drei löcher im commando primär innenghäuse an der richtigen stelle bohren und fertich.bei den Gehäuse teile darf man halt nicht einfach mal senkrecht durchflexen,das sieht nix aus.aber man macht zwei pappschablonen und fügt die so zusammen das das was aussieht und schneidet die teile dann durch.habe ich an meinem cafe racer so gemacht.aber den habe ich schon lange verkauft weil ich keine stummellenker mehr fahren kann.lg Erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 258
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Norton » Mittwoch 14. März 2018, 10:37

.... mit zwei Lochkreisen und zwei Ansätzen wie bei den Domis?
[-X

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2960
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Tim » Mittwoch 14. März 2018, 10:45

erik hat geschrieben:ich fahre ja eine örly commando.und da ist der moder fast der gleiche wie bei der Atlas.und auch auf der seite mit dem anschlussflansch ist das identisch.man muss halt die drei löcher im commando primär innenghäuse an der richtigen stelle bohren und fertich.


Sorry, aber das ist Bullshit. Die andere Ausführung des Primärflansches ist exakt der Unterschied zwischen Atlas und früher Commando. Ich hab beide Gehäuse im Regal liegen, das Commando-Gehäuse hat eine niedrige 127er-Nummer.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7854
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Stefan » Mittwoch 14. März 2018, 12:22

Bei einer so langen Strecke zwischen Getriebe und Schwinge ergibt sich eine schlechte Geometrie.
Da ist beim Einfedern die Schwinge in Gefahr.

Das ist der selbe Quark wie bei den Unit Tritons.
Benutzeravatar
Stefan
Manxman
 
Beiträge: 353
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 08:44

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon rivera » Mittwoch 14. März 2018, 13:29

Riemenantrieb?
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 670
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon erik » Donnerstag 15. März 2018, 18:03

@ bullshitty tim.habe beide Gehäuse da liegen ,ist bei meiner 69er commando von den flanschdurchmessern gleich,nur die löcher mit gewinde an andere stelle.wie auch immer ich hatte es getan und wers nit glaubt lisst es halt .vaya con dio Erik
erik
Manxman
 
Beiträge: 258
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 13:42

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Tim » Freitag 16. März 2018, 07:06

erik hat geschrieben:@ bullshitty tim.habe beide Gehäuse da liegen ,ist bei meiner 69er commando von den flanschdurchmessern gleich,nur die löcher mit gewinde an andere stelle.


Mein Gehäuse ist von 1968 laut Nummer und hat einen Zentrierbund und einen 3er Lochkreis. Der innere Alu-Primär hat nach der 1968er PL die Nummer 06.0374 mit eben genau diesem einen 3er Lochkreis, und die Nummer des Primärs ändert sich erst bei der 1975er MkIII. Der Alu-Primär hat den LiMa-Korb integriert, bei den Dommies bis einschließlich der Atlas ist das ein separates Teil (06.7777) mit einem eigenen Lochkreis mit anderem Durchmesser und einem eigenen Zentrierbund mit anderem Durchmesser. Du behauptest also nix anderes, als dass Dein im zweiten Jahr nach Produktionsstart gebautes Mopped mit einem Mal wieder einen anderen Spec hat, der v.a. nicht grade sonderlich sinnvoll ist - warum sollte man den Aluprimär mit einem doppelten Zentrierbund versehen? Wenn Du zwei Zentrierbünde an dem Motor hast, hast Du zumindest zwei linke Atlas-Gehäuse-Hälften.


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7854
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon jan » Freitag 16. März 2018, 11:15

Tim hat geschrieben:Der innere Alu-Primär hat nach der 1968er PL die Nummer 06.0374 mit eben genau diesem einen 3er Lochkreis, ...

Boah, sowas sollte es für die Matchies geben! Die haben ja die hirnrissige Konstruktion mit der Stator-Verschraubung im äußeren Primär-Deckel, so dass an eine ordentliche Ausdistanzierung kaum zu denken ist.

Also, entweder schweiße ich einen Atlas- oder Commando-Kettenkasten um... :pfeiffen: :twisted: :mrgreen:
...oder ich schweiße in meinen Matchy-Kettenkasten noch drei Dome für Gewinde/Stehbolzen zur Stator-Befestigung ein. :wink:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Tim » Freitag 16. März 2018, 11:45

jan hat geschrieben:...oder ich lass von einer kompetenten Fachkraft in meinen Matchy-Kettenkasten noch drei Dome für Gewinde/Stehbolzen zur Stator-Befestigung einschweißen. :wink:


Ich hab das mal eben für Dich verbessert, Du hast Dich da geringfügig vertippt... :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7854
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon jan » Sonntag 18. März 2018, 13:50

Danke, Du mich auch!! :twisted: :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon bos´n » Sonntag 18. März 2018, 22:31

...ich wurde gerufen ?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5398
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon jan » Montag 19. März 2018, 10:53

bos´n hat geschrieben:...ich wurde gerufen ?

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gute Idee! :bindafür: :top: :top:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8573
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Primärkasten an Atlas

Beitragvon Klaus Monning » Montag 19. März 2018, 18:46

Norton hat geschrieben:Jörg, Dein Dichtgummi ist jedenfalls mal richtigrum drauf.

Wenn man die Leute vom Rhein irgendwie wieder auftreiben könnte. Die müssen doch die Gußmodelle noch haben.
Wenn ich mich recht entsinne, waren das Leute aus dem Dunstkreis von Peter Weigel.
Klaus Monning könnte da doch was wissen?

Gruß. Martin.


Grüß Dich Martin,
leider bin ich, trotz meines Rentner- Daseins im Moment etwas überlastet. Deswegen auch nicht so oft im Forum zu finden.
Zum Thema:
Ich glaube, Peter Weigelt und ich haben einen solchen Umbau einmal in der "Classic Bike" gesehen. Das ist aber schon lange her. Klar kann man einen solchen Primärkasten auch für die Atlas bauen. Außerdem hab' ich an dieser Stelle noch ein "Outrigger Bearing verbaut. Passt ganz gut.Vielleicht kann sich jemand im englischen Norton Owners Club an den gegossenen Atlas- Primärkasten erinnern. Wäre 'ne Frage wert.
Sogar aus dem Vollen kann man sowas machen. Etwas schwierig gestaltet sich die Abdichtung zur Getriebewelle hin. Aus diesem Grund hab' ich bei meinem Motorrad auch einen Primärkasten der MkIII verbaut. Das ging bei mir ganz gut, da ich ja auch ein MkIII Motorgehäuse hab'. Da stellt sich das Problem ja wegen des hydraulisch gedämpften Kettenspanners nicht, da der Achsabstand zwischen Motor und Getriebe da ja fest vorgegeben ist. Ob man sowas auch in die Atlas einbauen kann? Sicher, aber der Aufwand wäre doch enorm.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 417
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

VorherigeNächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste