Aller Anfang macht Spaß...

The world's best road holder

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon T3Cali » Mittwoch 11. April 2018, 19:35

Moppedmessi hat geschrieben:Welcher Sonntag?


Denke mal er meint das Forumstreffen. All die schon genannten Arbeiten sollten dann bis zum Sonntag Mittag des Forumstreffens erledigt sein
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Moppedmessi » Mittwoch 11. April 2018, 20:00

Hehehehe.....
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon T3Cali » Mittwoch 11. April 2018, 22:43

Versuch macht kluch
bekennender Guzzist ( T3 Cal und LM 850) aber Engländer Infiziert. Und ich mag das
Früher:
Honda SS 50
Jawa/CZ 175,
Horex Regina 0, die mit der s.g. Todesgabel
Moto Guzzi T3 California
Pause
Aktuell:
Moto Guzzi T3 California
Moto Guzzi LeMans 850
Benutzeravatar
T3Cali
Manxman
 
Beiträge: 273
Registriert: Sonntag 25. Februar 2018, 20:42
Wohnort: 33619 Bielefeld

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon holsteiner » Mittwoch 11. April 2018, 22:49

Stellt sich die Frage: Ist "Schwarze Sau" als Universaldichtmittel verwendbar?
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2295
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon jan » Mittwoch 11. April 2018, 23:25

holsteiner hat geschrieben:Stellt sich die Frage: Ist "Schwarze Sau" als Universaldichtmittel verwendbar?

Um rutschige Papierdichtungen an aalglatten Gehäusehälften festzupappen allemal. =D>
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8579
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Monsieur » Donnerstag 12. April 2018, 07:42

jan hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Aber so ein kleines Schrauberseminar beim Forumstreffen nach der Ausfahrt wär schon wirklich interessant.
Für Wuppervalley vielleicht etwas spät, aber beim nächsten Forumstreffen in Wiesbaden ... ;-D

Wir haben so was in Grundzügen schon mal übers Jampot-Forum gemacht und uns mit zerlegten AMC-Twins amüsiert.

Unweit von Wiesbaden steht eine gewisse Werkstattbutze, da könnte ich zumindest stundenweise Werkbank, Teilewascher und Hebebühne andienen. Sowie Sozialraum, Kühlschrank, Kaffeemaschine, fließend Wasser und WC.


Das klingt doch sehr verlockend, zumal ich diese Butze noch so gar nicht kenne, auch nicht die Miele, die Matchies etc .. Habe gehört, da gäbe es was zu gucken .. aber wir reden ja gerade übers Anfassen: Skalpell und Tupfer reichen - das kann ich. Ebenso die Kaltschale anliefern
1968 Norton Commando
1969 Norton Commando Fastback
Benutzeravatar
Monsieur
Manxman
 
Beiträge: 185
Registriert: Mittwoch 26. März 2014, 17:29
Wohnort: Wiesbaden

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Moppedmessi » Donnerstag 12. April 2018, 08:33

holsteiner hat geschrieben:Stellt sich die Frage: Ist "Schwarze Sau" als Universaldichtmittel verwendbar?
Kommt ganz darauf an was du dicht kriegen möchtest.
Man munkelt, Foristi seien wild küssend durch die Gegend gerannt.
Ich behaupte, der war dicht!
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Maulwurf » Samstag 21. April 2018, 18:36

Moin.

Habe heute meinen ganzen Mut zusammen und die Geschichte in Angriff genommen. Hat etwas Überwindung gekostet - ich wäre sehr gerne erst mal eine Saion mit der Dame gefahren, um sie etwas kennenzulernen. Bei den Demontagearbeiten sind mir als Laie aber schon die ersten Dinge aufgefallen, die den Verdacht aufkeimen lassen, dass es vielleicht nicht ganz doof ist, die ein oder andere Hinterlassenschaft der Vorschrauber etwas unter die Lupe zu nehmen. So standen z.B. die Vergaserschieber nicht syncron und sprachen auch nicht gleichzeitig beim Öffnen an. Die eine Kerze ist eher zu hell, die andere eher zu dunkel. Na ja.
Bin jetzt soweit, dass nur noch die vordere Kopfschraube drin ist und die Köpfung bevorsteht:

Bild

Damit, bis es soweit ist, keine Vögel in den Öffnungen nisten, habe ich sogar in der Lappenkiste ein angemessenes Exemplar zum Abdecken gefunden :mrgreen: :

Bild

Tim - vielen Dank schon mal für den exquisiten Nähgarn-Tipp. Wie hast du das Garn eingefädelt? An einem Draht befestigt und zwei mal komplett durch den Kopf gewurschtelt? Hast du die Stößel nur im U umschlungen oder bist du einmal komplett rumgegangen?

Kolben müssen auf OT stehen, richtig?

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Maulwurf
Manxman
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 19:53

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Tim » Montag 23. April 2018, 06:12

Maulwurf hat geschrieben:Tim - vielen Dank schon mal für den exquisiten Nähgarn-Tipp. Wie hast du das Garn eingefädelt? An einem Draht befestigt und zwei mal komplett durch den Kopf gewurschtelt? Hast du die Stößel nur im U umschlungen oder bist du einmal komplett rumgegangen?


Mit einer langen dünnen Pinzette geht's am einfachsten, es ist aber nicht soo dramatisch. Einmal rum musst Du schon, ist aber kein Hexenwerk.

Kolben müssen auf OT stehen, richtig?


Das ist ziemlich egal, mindestens eine Ventilfeder will eh immer irgendwie reingrätschen.

Wenn Du den Kopf wieder draufsetzt, zieh alle Mutter gleichmäßig rundum immer ein Stückchen gegen den Druck der Ventilfeder an, dann ist das auch kein Problem.

Viel Erfolg!


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7853
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Tim » Freitag 22. Juni 2018, 15:04

Moin Markus,

wie ist eigentlich der Stand der Dinge? Kopp schon beim Spezi?

Maulwurf hat geschrieben:Die eine Kerze ist eher zu hell, die andere eher zu dunkel. Na ja.


Sowohl meine Atlas als auch meine Commando haben rechts immer eine dunklere Kerze. Ich prangere das an!


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7853
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Maulwurf » Montag 2. Juli 2018, 19:44

Moin Tim,

nett, dass du nachfragst - hat mir aber gerade fast einen Herzinfarkt beschert, weil ich realisiert habe, dass seit zwei Monaten nix passiert ist. Job bis kurz vorm Brennaus, diverse andere Katastrophen und nebenher noch ein bissle Familie - die letzten zwei Monate waren furchtbar. Bin aber wild entschlossen, den Haufen dieses Jahr noch mal zu fahren und werde wahrscheinlich am kommenden Wochenende weitermachen.

Ich werde berichten.

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Maulwurf
Manxman
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 19:53

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Tim » Dienstag 3. Juli 2018, 08:10

Maulwurf hat geschrieben:...- hat mir aber gerade fast einen Herzinfarkt beschert, weil ich realisiert habe, dass seit zwei Monaten nix passiert ist.


Pah, ich freu mich, wenn ich alle zwei Monate mal Zeit zum größeren Schraubereien finde. :mrgreen:

Ich werde berichten.


Datt dau. :bindafür:


Tim
1956 Norton Dominator - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7853
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Maulwurf » Samstag 21. Juli 2018, 16:38

Jou,

der Kopp ist runter. Wie das vonstatten ging, darüber möchte ich den Mantel des Schweigens breiten und fröhlich nach vorne schauen. Positiv (wenn man das so nennen kann) ist, dass sich mein Verdacht bestätigt hat - der rechte Stehbolzen schaut ein paar Gewindegänge aus dem Kopp. Sitzt allerdings bombenfest. Ich bin mir nicht sicher - hat da vielleicht vorher schon mal jemand einen Gewindeeinsatz gesetzt?

Bild

Bild

Gruß,
Markus
Benutzeravatar
Maulwurf
Manxman
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 19:53

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Maulwurf » Sonntag 30. September 2018, 17:37

Moin.

Nach längerer Zeit der Geheimnistuerei, Pn's und konspirativen Treffen muss ich jetzt hier mal auflösen. Dank dreier Menschen von dieser ehrwürdigen Plattform brummt die Biene Maja wieder - aber der Reihe nach.

So sieht eine ehemals verhunzte Aufnahme für einen Steh- (oder Häng-?) Bolzen aus, wenn jemand daran war, der's drauf hat:

Bild

Reinhard, du bist der Beste! Man könnte auch sagen: Der Bos'n is'n Groß'n. Dass du darüberhinaus noch die dreckigste Lache der Welt hast und sehr reichlich davon Gebrauch machst, hat den Kontakt mit dir dazu noch überaus erfrischend gemacht.

Dann gibt es zwei sehr feine Kerle, die bestimmt besseres zu tun gehabt hätten, als mir Deppensupport zu geben und mit Argusaugen meine Schraubversuche bei der Instandsetzung beobachtet, kommentiert, kontrolliert und sich dabei natürlich auch die Finger selber dreckig gemacht haben. Man sollte meinen, die beiden hätten die Augenblicke, wenn ich frischen Kaffee geholt habe, genutzt, um sich etwas auszuruhen. Pustekuchen: Kaum kam ich mit dem Nachschub, lagen die Experten großflächig verteilt ums Krad herum:

Bild

Überaus unterhaltsam auch die unterschiedlichen Charaktere der beiden. Es kam vor, dass Phil übelste Verwünschungen ausstieß und Andreas ihn sofort in seiner überaus in sich selbst ruhenden Art ermahnte, doch ruhig zu bleiben. "Hah! Ich bin ruhig! Du solltest mich mal erleben, wenn ich mich aufrege!" :mrgreen:

So konnte ich ein paar Lektionen der "Schule des Ayatollah" (O-Ton Phil) genießen. Die wichtigsten Sachen, die hängengeblieben sind:

1) "Murkser aller Länder, vereinigt euch!" (Das war meistens meiner Werkzeugausstattung geschuldet)
2) Die Dreifaltigkeit. "Wenn Sie Kompression, Sprit und Zündung hat, läuft sie. Sie kann dann gar nicht anders als Laufen."
3) "Das kann ein Dreijähriger!" Ja. Wenn er weiß, wie's geht. Und ein paar Sachen weiß ich jetzt dank dieser Lektionen.

Gestern Nachmittag war es dann soweit. Die ganze Zeit war uns erst mein einer Nachbar mit seinem Laubbläser und dann der andere Nachbar mit seinem V8 mit Asi-Auspuff auf den Sack gegangen. Es wurde Zeit, diese Geräuschterroristen in ihre Schranken zu verweisen...Phils Spritflasche baumelte am Lenker und ich durfte kicken. Fluten, einmal ohne Zündung, Zündung ein, draufgelatscht und "BAMM!" Ich bin jetzt ja nicht so ein furchtbar Emotionaler, aber das war schon ein großer Augenblick.
Nach Warmlaufen lassen, syncronisieren, Abkühlen lassen, Kopp nachziehen und Ventile nachstellen war ich dann irgendwann wieder alleine und musste lediglich noch Tank, Seitendeckel und Sitzbank montieren. Ihr wisst, wie lange das an einer Commando dauert und hell war es auch noch:

Bild

Dass Sie im Stand sauber lief und Gas annahm, wusste ich, was sie unter Last nach Phils Vergaser-Restauration und Bedüsungsauswahl machen würde, nicht.

Also nur rasch die Mütze aufgezogen und im Blaumann noch eine Runde gedreht. Nach 5 Meilen wusste ich: Sie läuft. Dann fing sie an zu bocken und nahm erst nicht mehr vernünftig Gas an und lief irgendwann gar nicht mehr. Zum Glück war ich an einer Stelle, wo ich nur den Berg runter rollen und sie die Straße zu meinem Domizil hochschieben musste. Etwas deprimiert hockte ich vor der Dame, als mir Ayatollahs Lektion zwei in den Sinn kam. Kompression? Da. Sprit? Muss. Hähne sind auf, überall frische Leitungen verlegt und fluten geht prima. Strom? Hm. Der erste Blick zu den Zündspulen brachte schon die Erkenntnis: Appes Kabel. Ein vom Vorschrauber hinterlassener, seltsamer Flachstecker (Murkser aller Länder....) war vom Kontakt gewandert. Nach zusammenbiegen der Zähnchen und Überprüfung, dass der Sack jetzt richtig auf dem Spulenkontakt sitzt, noch mal Zündung gegeben, gekickt und da war er wieder: Der unvergleichliche NorTon.
Zum Fahren war es dann zu spät, aber das habe ich heute nachgeholt und geschmeidige 60 Meilen hinter mich gebracht. Nach zwanzig Meilen wusste ich, dass sie warm war - irgendwie wollte sie nach vorne - und ich hab sie fliegen lassen. Sofort stellte sich die nächste Erkenntnis ein: Der Schrauber-Ayatollah hat's drauf. Piekfeines Standgas, sauberer Lauf im Teillastbereich und wenn man die Schieber aufmacht, geht's einfach nur vorwärts. Großartig. Irgendwann war ich richtig warm auf dem Ding und es mussten leider auch schon ein paar Warnwesten dran glauben. :mrgreen:

Dass mich beim Volltanken nach Ende der Arie dann noch jemand fragte, ob er ein Bild von dem Motorrad machen dürfe, war dann das Tüpfelchen auf dem i. Klar, Meister, kannze machen. Is ja auch ne Hübsche, gell?

Bild

Ihr seid die Größten, Jungs. Ich hab mich beim Fahren heute gefühlt wie ein Dreijähriger (Ja, genau. Der aus Lektion 3...)

Gruß,
Commander Markus
Benutzeravatar
Maulwurf
Manxman
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 19:53

Re: Aller Anfang macht Spaß...

Beitragvon Moppedmessi » Sonntag 30. September 2018, 17:54

Glückwunsch!!!
Da habt ihr feine Arbeit geleistet!

Ralph
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

VorherigeNächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste