Hauptständer

The world's best road holder

Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Mittwoch 8. Mai 2019, 11:30

Hallo Zusammen,
Mein Motorrad ist eigentlich ein Sammelsurium von zusammengekauften Einzelteilen. Sprich der Rahmen ist 850 MK II, das Engine- Cradle war uralt von den allerersten 750er Typen. Da war der Hauptständer noch am Rahmen angelenkt. Das war natürlich an meinem Rahmen so nicht vorgesehen. Kurz und gut ich hatte die ganze Zeit keinen Hauptständer. Das wollte ich eigentlich schon lange geändert haben.
Nun ist es soweit: Ich schoss mir ein MK III- Cradle in EBAY, da mein Gehäuse, der Primärtrieb usw. auch MK III ist. Außerdem ist in dem inneren Primärkasten im Bereich der Getriebe- Hauptwelle so viel Material vorhanden, dass meine Commando an dieser Stelle auch noch ein Outrigger- Bearing bekam. Passt alles und hat sich bewährt.
Das MK III- Cradle (pulver- beschichtet) ist mittlerweile montiert, der Ständer ebenso. Nun suche ich noch die Einhänge- Punkte für die Ständer- Feder. Kann mir jemand ein Foto schicken, wie das gemacht ist? Ja, am Ständer hab' ich das Loch für die Feder gefunden. Fehlt noch der obere Punkt.
Gruß
Klaus
P1060453_KOMPRIMIERT.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon Uli » Mittwoch 8. Mai 2019, 12:13

"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2792
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Freitag 10. Mai 2019, 10:04



Hallo Uli,
Dank für Deine Mühe. Leider konnte ich den Link nicht öffnen. Der Admin hat mich obwohl ich angemeldet war nach dem Antippen des Links immer wieder rausgeschmissen. Ist auch egal. Ich glaube ich hab' die Lösung. Die Ständerschraube muss mit dem Kopf nach innen zeigen, dann könnte es passen. Es stellt sich nur ein Problem:
Bevor ich die Ständerfeder in den Ständer einhängen kann, muss ich sie bei Meiner Konfiguration: Cradle - Ständer ca. 40mm langziehen. Das scheint mir bei meiner zugegeben etwas nachgelassener Kraft fast unmöglich. Wie macht Ihr das?
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon AHO » Freitag 10. Mai 2019, 10:33

Hallo Klaus,

Uli meinte diesen Thread:
viewtopic.php?f=14&t=10837

Vom Prinzip her muss die Feder ja beim hochgeklappten Ständer die geringste Kraft haben (kleinster Abstand der Aufnahmepunkte), wenn es mit dem Federhaken ( https://www.kickstartershop.de/de/feder ... -hook-tool ) nicht geht, evtl. mit einer Drahtschlaufe und einem passenden Hebel ziehen.

Gruß
Andreas
Zuletzt geändert von AHO am Freitag 10. Mai 2019, 11:41, insgesamt 1-mal geändert.
AHO
Manxman
 
Beiträge: 451
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: Hauptständer

Beitragvon toni80 » Freitag 10. Mai 2019, 11:05

BSA empfiehlt (empfahl) die Federmontage mit einem großen Kreuzschlitzschraubenzieher. Das hat sehr gut funktioniert weil man durch den langen Hebel viel Kraft aufwenden kann. Der Kreuzschlitz verhindert dass man seitlich abrutscht, resp. soll dies verhindern - ein gewisser Nervenkitzel bleibt dennoch :ebiggrin:

Die Feder an der Norton sieht ja etwas anders aus, leider sehe ich auf dem Bild nicht das andere Ende wie das eingehängt wird. Vielleicht hilft´s ja.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 426
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: Hauptständer

Beitragvon Norton » Freitag 10. Mai 2019, 14:02

Ja, wäre ich neulich auch fast dran verzweifelt. Ist kein Spass!
Hauptständer muss oben sein, evtl festhängen. Feder am Hilfsrahmenloch einhängen, Schraubendreher durch die Öse der Feder führen und in die Bohrung vom Hauptständer. Handschuhe, Mut fassen und hebeln und evtl mit einem zweiten Schraubendreher etwas nachhelfen, dann schnappt das schon.
Mit malader Schulter einfach ekelhaft!

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 3171
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Sonntag 12. Mai 2019, 10:33

Norton hat geschrieben:Ja, wäre ich neulich auch fast dran verzweifelt. Ist kein Spass!
Hauptständer muss oben sein, evtl festhängen. Feder am Hilfsrahmenloch einhängen, Schraubendreher durch die Öse der Feder führen und in die Bohrung vom Hauptständer. Handschuhe, Mut fassen und hebeln und evtl mit einem zweiten Schraubendreher etwas nachhelfen, dann schnappt das schon.
Mit malader Schulter einfach ekelhaft!

Gruß. Martin.


Hallo,
ich hab' da was gefunden. Mal sehen ob's so einfach ist. Den Haken hab' ich mir schon bestellt.
Gruß
Klaus

https://youtu.be/Mx_OWSEfeak
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon Uli » Sonntag 12. Mai 2019, 10:41

So einen Federzughaken hast du noch nicht? :shock:
Ich nehme den so oft so selbstverständlich in die Hand,
dass ich gar nicht daran gedacht habe, jemand könnte den noch nicht in der Werkstatt haben.
Viel gesünder als die Hebelei mit Schraubendrehern.
Dennoch ging die Feder deutlich strenger als bei dem Kameraden im Video.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2792
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Sonntag 12. Mai 2019, 11:56

Uli hat geschrieben:So einen Federzughaken hast du noch nicht? :shock:
Ich nehme den so oft so selbstverständlich in die Hand,
dass ich gar nicht daran gedacht habe, jemand könnte den noch nicht in der Werkstatt haben.
Viel gesünder als die Hebelei mit Schraubendrehern.
Dennoch ging die Feder deutlich strenger als bei dem Kameraden im Video.


Hallo,
tatsächlich, so was hab' ich noch nicht gebraucht. Ging immer irgendwie mit Hebeln oder mittels Grip- Zange ziehen. Der Kollege in YouTube wird ein Ami gewesen sein, mit richtig Muckies. Manchmal zeichnen die sich ja mit mehr Muckies als Hirn aus (siehe deren Präsident).
Es gibt dort allerdings auch sehr, sehr intelligente und weit- denkende Menschen, z. Bsp. Jim Comstock. Der hat nicht nur motorrad- mäßig was auf dem Kasten, sondern auch sonst. Toller Mensch. Ich hatte zwar mit ihm noch nie so richtig Kontakt, aber sein Kommentar zu meiner ausländischen Frau (Russin) war sehr, sehr positiv. Er ist übrigens mit einer Mexikanerin zusammen (ich weiß nicht ob verheiratet). Durch ihn und den vielen, die im schwarzen Forum so herumwuseln habe ich mit den Amis wieder meinen Frieden gemacht.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon jan » Sonntag 12. Mai 2019, 21:15

Klaus, den Haken kannste Dir bei mir leihen. Ich bin in den nächsten Tagen auch mal bei Siggi (zum Drehen & Fräsen), da könnte ich ihn Dir vorbeibringen. Gib´ mal Laut.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8956
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Sonntag 12. Mai 2019, 23:37

Alles klar Jan,
Du bekommst ein PN von mir Und dann schau'n wir mal gemeinsam wie's geht. Sag wann Du kommst.
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon strichsieben » Montag 13. Mai 2019, 04:47

moin klaus,
du kannst auch unterlegscheiben benutzen und diese in die feder stecken um dieselbe uzu verlängern. einfach am schraubstock die feder hin und her biegen und in die schlitze dann die u-scheiben stecken. soviele unterlegscheben benutzen wie die distanz lang ist die du überbrücken willst. danach feder anbauen und die unterlegscheiben wieder rauszupfen. feddisch.
gruss, thorsten
Benutzeravatar
strichsieben
Manxman
 
Beiträge: 440
Registriert: Samstag 17. Januar 2015, 15:06
Wohnort: Noerdliches Regenloch

Re: Hauptständer

Beitragvon beaufort » Montag 13. Mai 2019, 21:48

Mensch Thorsten, wer ist denn auf die Idee gekommen?? Hört sich richtig kreativ an :lol:
Gruß, Klaus
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 81
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Hauptständer

Beitragvon Klaus Monning » Dienstag 14. Mai 2019, 11:18

Hallo Jungs,
alles bestens. Heute morgen kam der Federhaken. Ich versuchte mich zunächst selbst mit dem Einhängen der Feder. Ich bekam sie auch weit genug gezogen, konnte sie aber dann nicht einhängen. Anfang des Jahres hatte ich mir mein Schlüsselbein gebrochen und die Schmerzen wurden dann doch etwas zu stark. Mein Garagen- Nachbar half mir dann und es ging genau so einfach wie weiter oben auf dem Video.
Das Motorrad bockte ich auf den unteren Rahmen- Unterzügen mittels eines anderen Ständers auf und band den Ständer mittels eines Expander- Gummis hoch. Dann nur noch Federhaken einhängen etwas ziehen, dabei mit der zweiten Hand gegen das Rahmenrohr abstützen und schon hing die Feder an ihrer zugedachten Bohrung.
Gruß
Klaus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Klaus Monning
Manxman
 
Beiträge: 428
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 23:45
Wohnort: Bettina-von-Arnim Straße 40, 65760 Eschborn

Re: Hauptständer

Beitragvon jan » Dienstag 14. Mai 2019, 12:10

Klaus Monning hat geschrieben:Hallo Jungs,
alles bestens. Heute morgen kam der Federhaken (..) und schon hing die Feder an ihrer zugedachten Bohrung.

Und warum kutschiere ich hier zwei Haken durch die Gegend und habe für heute Abend einen Besuch in Eschborn eingeplant?! :wink:
Nee, im Ernst - alles dufte, dann habe ich nachher mehr Zeit beim Anhängerverleih und bei Siggi. :halloatall:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8956
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim


Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste