Commando Gabelstabbi

The world's best road holder

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon El » Dienstag 13. Februar 2018, 11:55

Vor ein paar Tagen darauf gestoßen. Das Finish ist top und der Preis erst recht.

https://fastec-racing.glopal.com/de-DE/ ... aign=en_GB

Konstruktiv gefällt mir nicht, dass vier dünne Schrauben die zwei Gabelklemmen verbinden. Da ist die Norman Hyde Version deutlich stabiler entworfen.

Letztes Jahr stand die Commando ein paar Tage. Für gewöhnlich fahre ich die ersten drei Kilometer sehr behutsam und bremse zwischendurch mit der Vorderradtrommel ganz, ganz sachte, um zu vermeiden, dass sie abrupt zupackt. Dieses eine Mal war anders. Kaum mit Tempo 30 gerade mal zwanzig Meter zurückgelegt und bremste vor der Ampel. Die Trommel blockierte und die Gabel hat sich dabei dermaßen verdreht, dass ich dachte, alles würde auseinander fliegen.

Grüße
El
Zuletzt geändert von El am Dienstag 13. Februar 2018, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
El
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 14. August 2013, 09:42
Wohnort: Berlin

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Norton » Dienstag 13. Februar 2018, 12:15

Was mir da dran nicht gefällt, sind die aufgeführten Edelstahlschrauben?
Irgendwas nicht richtig verstanden. Da macht man einen Gabelstabi, um die Gabel zu stabilisieren und verschraubt das mit Edelstahl? Warum nimmt man dann nicht was Gescheidtes? Und wenn es bloß 8.8 ist?
BlingBling.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon El » Dienstag 13. Februar 2018, 12:29

Das meinte ich. Wenn schon Verschraubung auf diese Weise, dann mindestens M8.
Diese Lösung schwebt mir vor.
Beide Klemmen um 180° drehen und M8 Gewinde bohren.
Nee wird nicht klappen, weil an den neuen Stellen zu wenig Material für M8 vorhanden ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
El
Manxman
 
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 14. August 2013, 09:42
Wohnort: Berlin

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Norton » Dienstag 13. Februar 2018, 18:26

Mit 8.8 meinte ich die Zugfestigkeit der Bolzen und nicht M8.
Meine ganz persönliche Meinung zu der ganzen aufgeklemmten Gabelstabi-Sch....e, die es seit Jahrzehnten für allerlei Motorräder gibt:
erzeugt gefühlmässig mehr neue Probleme, als irgendwas besser zu machen. Ist das wirklich spannungsfrei, oder verklemmt es die Gabel in dem Moment, wo man das alles festzieht? Wird die Gabel davon wirklich auch steifer?
Ist eine Gabel lapperig, wird auch der Stabi keine steife Gabel draus machen. Diese Stabis werden an den Gleitrohren angeschraubt, also ungefederte Masse.
Meine gefühlte Meinung. Hilft demjenigen, der das verkauft und zwar im Geldbeutel, aber nicht dem der das kauft und dran baut.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2790
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon holsteiner » Dienstag 13. Februar 2018, 18:42

...und wenn Du Pech hast hält die Klemmung an der Gabel den Kräften einer Vollbremsung nicht stand. Dann hast Du anschließend eine wunderbar verspannte Gabel deren Gabelstabi Du am Straßenrand erst mal lösen darfst.
Dann lieber eine Gabel, die bei ner Vollbremsung etwas nach rechts oder links gucken will.
Grüße, Detlev

Motorräder? Ja, ein paar Baustellen...
Benutzeravatar
holsteiner
Manxman
 
Beiträge: 2109
Registriert: Freitag 6. Juni 2014, 17:58
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon jan » Mittwoch 14. Februar 2018, 10:20

...`ne ordentlich dicke USD-Gabel eingebaut, und feddich is die Laube! :mrgreen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8074
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Uli » Mittwoch 14. Februar 2018, 12:39

jan hat geschrieben:...`ne ordentlich dicke USD-Gabel eingebaut, und feddich is die Laube! :mrgreen:


Trapezgabel regelt. \:D/

Honda-Gold-Wing-1800-2018-Motorrad-fotoshowBig-78413625-1127157.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2419
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Tim » Mittwoch 14. Februar 2018, 13:50

Uli hat geschrieben:
jan hat geschrieben:...`ne ordentlich dicke USD-Gabel eingebaut, und feddich is die Laube! :mrgreen:


Trapezgabel regelt. \:D/


Das ist keine Trapezgabel. Das ist ein Hossack-Derivat.... [-(


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7538
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon jan » Mittwoch 14. Februar 2018, 15:20

Tim hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Trapezgabel regelt. \:D/

Das ist keine Trapezgabel. Das ist ein Hossack-Derivat.... [-(

Können wir uns auf Parallelogramm-Gabel verständigen? :gruebel: :nixweiss:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8074
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Tim » Mittwoch 14. Februar 2018, 16:22

jan hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Trapezgabel regelt. \:D/

Das ist keine Trapezgabel. Das ist ein Hossack-Derivat.... [-(

Können wir uns auf Parallelogramm-Gabel verständigen? :gruebel: :nixweiss:


Nee, eben grade nicht. Bei der Hoassack ist das Parallelogramm nicht Bestandteil der Gabel, sondern ist rahmenfest und führt die Gabel. Das ist genau das Unterscheidungsmerkmal.


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7538
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Cem » Donnerstag 15. Februar 2018, 11:25

Towner hat geschrieben:Die Standrohre meiner T120 sind genauso dick wie die an der Commando. Ralf


Bitte nicht angegriffen fühlen 8)
Norton Commando '72 750 Combat
Hercules CB1 '72
Benutzeravatar
Cem
Manxman
 
Beiträge: 105
Registriert: Freitag 20. März 2015, 15:48
Wohnort: Hamburg

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon jan » Donnerstag 15. Februar 2018, 14:02

Tim hat geschrieben:
jan hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:Trapezgabel regelt. \:D/

Das ist keine Trapezgabel. Das ist ein Hossack-Derivat.... [-(

Können wir uns auf Parallelogramm-Gabel verständigen? :gruebel: :nixweiss:

Nee, eben grade nicht. Bei der Hoassack ist das Parallelogramm nicht Bestandteil der Gabel, sondern ist rahmenfest und führt die Gabel. Das ist genau das Unterscheidungsmerkmal.

Ich glaub´, das muss ich mir mal investigativ und in Ruhe bei einer Hopfenkaltschale oder einem schottischen Landwein reinziehen... Oder gibt´s da mal `ne schöne Schema-/Funktionszeichnung dazu... ? :pfeiffen:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8074
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Ralph G.Wilhelm » Donnerstag 15. Februar 2018, 15:44

Work is the curse of the drinking classes (O.Wilde)
Benutzeravatar
Ralph G.Wilhelm
Triple Doctor
 
Beiträge: 1426
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:10
Wohnort: Weertzen

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon jan » Donnerstag 15. Februar 2018, 22:20

Ralph G.Wilhelm hat geschrieben:http://www.hossack-design.com

Ach, Ralph, auf Dich ist halt immer Verlass! :halloatall: :wink:

Auf der o. g. Website habe ich dann auch folgendes Zitat gefunden:
  • "John Britten used a Hossack system on the bikes built in New Zealand. He never understood why its not a girder."
Ich befinde mich also in guter Gesellschaft. :grinsevil:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8074
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Commando Gabelstabbi

Beitragvon Tim » Freitag 16. Februar 2018, 07:24

jan hat geschrieben: Oder gibt´s da mal `ne schöne Schema-/Funktionszeichnung dazu... ? :pfeiffen:


Da reichte eigentlich ein scharfer Blick auf das Goldwing-Foto: Die Gabel dreht in diesem fetten Lenkkopf-Gußteile, und damit ist der Lenkkopf nicht rahmenfest, sondern an zwei Schwingen geführt. Und genau diese Schwingen sind bei der Parallelogrammgabel eben nicht rahmenfest, sondern drehen an den Gabelbrücken befestigt mit der Gabel im Lenkkopf, der wiederum rahmenfest ist.

Kinematisch gesehen ist das übrigens nix anderes als die altbekannte Doppelquerlenker-Aufhängung mit einem um 90deg gedrehten Rad.... :pfeiffen:


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7538
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

VorherigeNächste

Zurück zu Norton

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron