1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

The most popular motor cycle in the world

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon toni80 » Montag 1. Oktober 2018, 14:00

Achso, nebenbei, übrigens und ganz beiläufig: Die Karre läuft. :laola:
Das Video ist zwar grottig aber der Ton stimmt. Momentan hat sie noch zu wenig Standgas. Gefahren bin ich auch schon, fragt aber nicht wie :facepalm2: .
Sie läuft ruhig, die Gänge rasten sauber, Kupplung funktioniert und alles in allem fühlt es sich eigentlich super an. Sobald wieder etwas Zeit ist wird abgeblitzt, Vergaser eingestellt und die Reifen warten auch schon auf die Montage. Mein nahverwandter Elektrikfachmann lässt mich gerade etwas hängen (Brunftzeit), naja, hat ja Zeit bis Frühjahr 2019.
Freu mich tierisch!

https://youtu.be/8w8w8uSPwuc

Grüße
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 358
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon jan » Montag 1. Oktober 2018, 16:03

Sauber! :top: \:D/
Herzliche Glückwünsche und weiterhin viel Spaß & Erfolg. :halloatall:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8551
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon T140-Oli » Montag 1. Oktober 2018, 17:17

Dann ganz viele beiläufige Glückwünsche nebenbei.

Grüße
Oli
T140E (1978), TR6C (1967), Warmduscher
Benutzeravatar
T140-Oli
Manxman
 
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 10. März 2017, 14:52

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon toni80 » Dienstag 2. Oktober 2018, 06:56

Dankeschön!
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 358
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon Ludwig » Dienstag 2. Oktober 2018, 22:22

Glückwunsch auch aus Immenried!
Ludwig
Ludwig
who sits on Camillas back...
 
Beiträge: 274
Registriert: Montag 7. August 2006, 12:25
Wohnort: Immenried / Allgäu

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon bos´n » Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:00

Sau-bär ! :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5393
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon toni80 » Sonntag 11. November 2018, 22:59

Keine Zeit zum Schrauben, dank Internet aber zum Einkaufen. Ich hatte keine Lust mehr am Boden rumzukrebsen. Gekommen ist eine mechanische Hebebühne mit separater Wippe fürs Vorderrad und ein Scherenheber. Vielleicht gehts dann endlich mal wieder weiter hier.

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 358
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon Phil » Montag 12. November 2018, 17:19

Das mit der Bühne ist eine sehr weise Entscheidung... =D>
Die Wippe wird nicht ganz so wichtig sein, weil die A 65 leicht aufzubocken ist.

Hab' Spaß mit dem Zeuch!

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4118
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon toni80 » Montag 12. November 2018, 17:43

Phil hat geschrieben:Die Wippe wird nicht ganz so wichtig sein, weil die A 65 leicht aufzubocken ist.

Hallo Phil! Die war bei der Bühne mit dabei, da die für´s Vorderrad keine Klemmbacken o.ä. hat. Da gibt´s ja allerhand im Netz, das konnte mich jedoch alles nicht überzeugen. Aufzubocken geht die A65 wirklich leicht, das stimmt, dadurch dass das Teil mobil ist kann da vielleicht auch mal ein anderes Zweirad geparkt werden.

Bis jetzt habe ich nur den Scherenheber ausgepackt, das ist eine feine Sache! Ich hatte zwar schon ein paar Hubständer aber die habe ich aufgrund der Höhe nicht unter´s Moped bekommen. Die Kiste steht dann auch viel stabiler als auf dem Hauptständer.

Phil hat geschrieben:Hab' Spaß mit dem Zeuch!

Danke! Jetzt noch ordentlich Licht in die Bude, Werkzeug umräumen und sinnvoll organisieren und die Firebird ist im Frühjahr auf der Straße :ebiggrin:

Grüße
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 358
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon Phil » Montag 12. November 2018, 19:27

Die Klemmen sind IMHO vollkommen unbrauchbar. :facepalm2: :facepalm2: :facepalm2:

Die Scherenheber sind halt je nach Auspuffausgestaltung geeignet, dem Moped entweder das Vorder- oder das Hinterrad auszubauen.
Wobei die dry frame-A 65 von Haus aus gut. Vorderrad raus, dann steht die Möhre sicher auf dem Ständer und dem Hinterrad, bei ausgebautem Hinterrad bleibt sie schön auf dem Vorderrad und dem Ständer stehen.
Die oif-Gurken können das nicht, die sind arschlastig.

An Scherenheber habe ich so einen, mit den Adaptern kann man damit sogar den Rahmen unterstützen. Gebraucht habe ich das Ding aber sehr selten, ich hab' es eher der Vollständigkeit halber gekauft, weil ich auch ein Möp ohne Hauptständer sicher auf der Bühne stehen haben will. Wie gesagt, die bei meiner Bühne mitgelieferte Klemme hatte ich nie montiert, nur habe ich meine Bühne etwas verlängert, IIRC um die 25 cm, weil sie für ein großes Moped an der Grenze ist. Der Triple ist schon knapp, eine große Guzz geht kaum drauf, wenn der Ständer nicht auf der herausnehmbaren Platte sein soll. Allzuviel geht aber auch nicht an der Länge, sonst brauchste eine Stützkonstruktion, weil die Bühne sonst hinten hochkommt beim Draufrollen.

Auch wenn es dieses Jahr nicht so wichtig zu sein scheint, neben Licht und Platz fürs Werkzeug scheint mir auch eine adäquate Heizung in der Werkstatt notwendig. Ich beneide die Leute, die ihre Bude heizen können. Ich hasse es, wenn ich kalte Pfoten bekomme bei der Schrauberei.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
Su-Fu Fetischist
 
Beiträge: 4118
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon beaufort » Montag 12. November 2018, 21:20

Hallo Tobi,

da meine Rückenbeschwerden nach Anschaffung meiner Lady deutlich zunehmen, habe auch ich über eine Hebebühne nachgedacht. (Wär wohl eher ein Thema für einen neuen Fred - so nennt ihr es wohl??)

Was für eine Hebebühne hast Du angeschafft?

Würde mich freuen von deinen Erfahrungen zu lesen!

Gruß
Klaus
Gruß Klaus
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon rivera » Montag 12. November 2018, 21:50

Und hol Dir sowas 2 x:
https://www.ebay.de/itm/Profi-Motorrad-Spanngurte-4tlg-Satz-350Kg-Zurrkraft-Spann-Gurte-NEU/253140015463?hash=item3af0521967:g:O1sAAOSw58VamDAL:rk:26:pf:0
Nix ist blöder als wenn die Mopete hoch auf der Hebebühne vom Ständer rutscht.. :roll:
1970 Commando S 1961 Norton Navigator 1973 BMW R75/5
Benutzeravatar
rivera
Rider of the Glitzermoppi
 
Beiträge: 668
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 19:48
Wohnort: Ravensburg

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon Uli » Montag 12. November 2018, 22:26

beaufort hat geschrieben:Würde mich freuen von deinen Erfahrungen zu lesen!


Phil,Phil, darf ich?? O:)
Ja?? =D> \:D/

SuFu rulez!!
:mrgreen:

Klaus, das Hebebühnenthema wurde schon mehrfach hier behandelt:
Z.B.
http://www.britbikeforum.de/viewtopic.php?f=50&t=6396&p=71272&hilit=Hebeb%C3%BChne#p71246
oder
http://www.britbikeforum.de/viewtopic.php?f=33&t=4296&hilit=Hebeb%C3%BChne

Aber gerne immer wieder...

Grüße
Uli
"Pure Vernunft darf niemals siegen!"
Tocotronic
Benutzeravatar
Uli
Puristenpolizei
 
Beiträge: 2619
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:43
Wohnort: "Einst ging ich am Ufer der Donau entlang, ohoooo..."

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon beaufort » Montag 12. November 2018, 23:46

Vielen Dank für den Hinweis! Hätte ich ja selbst drauf kommen können dass das Thema schon durchgekaut wurde...
Gruß Klaus
Gruß Klaus
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: 1970 BSA A 65 Firebird Scrambler

Beitragvon beaufort » Montag 12. November 2018, 23:54

Das mit dem Krankenhausbett gefällt mir natürlich besonders! Mal sehen wie ich das aus der Intensivstation kriege... ;-)
Gute Nacht, Jungs (und Mädels?)
Klaus
Gruß Klaus
beaufort
Manxman
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 26. August 2018, 19:36
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

VorherigeNächste

Zurück zu BSA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste