A 65 Moder, Sachen gibt es....

The most popular motor cycle in the world

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon bos´n » Sonntag 11. August 2019, 21:04

Eis ist schon nicht schlecht-aber kostspielig.

Soda ist ne feine Sache , vor allem bei hartnäckigen Sachen und Ritzen/Ecken wie beim Z-Kopf.

Ansonsten ziehe ich auch gern die Ako-Pads Methode.

Soda gestrahlte Oberflächen lassen sich mit Ako Pads auch gut nachbehandeln.

Die Oberflächen sind danach (Soda) erstmal etwas bleich/matt

Wenn man das mit der Handstrahlpistole macht ändert sich die Gußstruktur eigentlich nicht

da ist Glas wesentlich agressiver
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Tim » Montag 12. August 2019, 07:07

bos´n hat geschrieben:Soda ist ne feine Sache , ...


Wahrschau allerdings, wenn man sodagestrahlte Oberflächen lackieren will, die sind alkalisch.


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8238
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Martin » Montag 12. August 2019, 09:46

Tim hat geschrieben:
bos´n hat geschrieben:Soda ist ne feine Sache , ...


Wahrschau allerdings, wenn man sodagestrahlte Oberflächen lackieren will, die sind alkalisch.


Tim

Ist das dann überhaupt gut auf Alu...? :-k
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17245
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon toni80 » Dienstag 13. August 2019, 06:36

Servus,

Mit WD40 schubbern kann doch nicht das Ende der Fahnenstange sein, da muss doch technologisch noch was kommen! :ebiggrin:
Mich hätte speziell das Nass-Strahlen interessiert, weil ich keinen kenne der das macht. Im Vergleich zu der Trockenstrahlerei sehen die Ergebnisse viel besser aus, da die Oberflächen nicht so stumpf werden.

Trockeneis macht eine Butze im Nachbarort, das wäre auch was, dort frage ich mal nach.
Die Alkalität der Oberfläche beim Sodastrahlen sollte man mit Abwässern doch in den Griff bekommen.

Grüße
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 561
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Tim » Dienstag 13. August 2019, 06:54

Martin hat geschrieben:Ist das dann überhaupt gut auf Alu...? :-k


Soda bildet ja eher milde Laugen (verglichen mit Natron), das unterstützt die Reininung ja eher. Problematisch ist halt, dass ein Hauch Soda zurückbleibt und dann trocken darauf wartet, den Säureprimer zu verarschen. Um das zu lösen, reicht aber ein Hauch Essig ins Spülwasser und nochmal ohne irgendwas mit Wasser nachspülen. Darf man halt nicht vergessen vorm Lackieren, sonst bekommt man eine hauchdünne Negativform.


Tim
1946 Indian Chief - 1956 Norton Dominator - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando - 1968 Lotus Elan +2 - 1999 Lotus Elise
Parts falling of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 8238
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Wuselwahnwitz » Dienstag 13. August 2019, 08:13

...kann aus 'nem Hundehaufen wieder 'ne Dose Chappi restaurieren..........obwohl

Verkloppe übrigens 650/750er sowie 500er UNIT Motorständer für die Werkbank oder für's Regal....
http://www.Wuselwahnwitz.com
Benutzeravatar
Wuselwahnwitz
Dr. Wu
 
Beiträge: 4851
Registriert: Sonntag 2. Dezember 2007, 18:23
Wohnort: Osswessfaaal'n

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Martin » Dienstag 13. August 2019, 08:40

Wuselwahnwitz hat geschrieben:Wer traut sich??

https://www.ebay.de/i/193040897642?chn= ... gK8bPD_BwE

:mrgreen: :mrgreen: :pfeiffen:


Gibts den Eimer dazu? :badgrin:
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 17245
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Se Nü » Dienstag 13. August 2019, 11:52

nee aber den Grillrost.
Es ist doch wurscht ob nass oder trocken, das Strahlgut ist nachher immer da wo Du es nicht haben willst. Bein Grillrost würde ich mir da keinen Kopp machen, aber nen Motor ...

Nur mal so, ich habe mal vor ein paar Jahren einen Ölwechsel mit nem Bekannten an einer frisch restaurierten Vincent aus Holland gemacht. Wir haben uns schon gewundert was da für Krümel aus dem Ölablass kamen ...
Es stellte sich heraus der holländische Honk hat das Motorengehäuse gestrahlt und lackiert, die Krümel waren Korund. IM MOTOR!

Tobi, ich habe eine kleine Strahlkabine, die letzten Jahre (ich glaube 8 oder 9 oder so) nicht benutzt und auch nicht vermisst. Komm vorbei, ich leih sie Dir und Du kannst Strahlen das die Schwarte kracht. Ein Eimer Glasperlen sind auch dabei. Die Sauerei musst Du aber bei Dir machen ;-D
------------------------------------------------------------------------------------------
Rev. SeNü
Ordained Dudeist Priest at Dudeism, the Church of the Latter-Day Dude
Benutzeravatar
Se Nü
Manxman
 
Beiträge: 740
Registriert: Samstag 2. Juli 2011, 20:55
Wohnort: Supertaler Speckgürtel

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon bos´n » Dienstag 13. August 2019, 15:11

Nach dem Sodastrahlen kommen die Teile einfach unter den Wasserhahn . Ordentlich spülen und
wech ist das Backpulver...
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Norton » Dienstag 13. August 2019, 17:20

Gehäuseteile müssen vor dem Strahlen immer penibel fettfrei gemacht werden. Dann haftet sich auch nichts an. Keine Ölreste, Schlamm, Verkrustungen etc....
Und danach noch mal ordentlich (heiss) spülen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 3290
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Ammerndorf

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon bos´n » Dienstag 13. August 2019, 19:12

Hehe....
Da gebe ich dir recht,Bevor ich die Handstrahlkabine benutze entfette und säubere ich solche Dinge

im Teilewäscher. :halloatall:
Bos´n

Fahre Britische Motorräder! Rij engelse Motoren ! Kjor Engelsk !
Bike British ! Guida Inglese ! Roulez En Angelaise !
Benutzeravatar
bos´n
Flossenrocker
 
Beiträge: 5909
Registriert: Sonntag 6. August 2006, 00:02
Wohnort: 48607 Ochtrup

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Phil » Montag 30. September 2019, 19:12

Hehehehehe... Sluge trap reloaded...

Ich hab' den schier versteinerten Inhalt der sludge trap raus gebohrt und das Ding dann über mehrere Tage immer mal wieder mit Bremsenreiniger geflutet. Dann hab' ich mir heute Abend so ein Ausziehwerkzeug à la Helmut zusammen gefummelt. Und, die Hülse ist jetzt auch draußen... ;-D ;-D

Die Hülse und das Werkzeug, das ich nicht raus bohren konnte wegen zu kurzem Bohrer, das hab' ich nach den Ausbau raus gedrückt. Man sehe und staune.

Bild

So richtig lange wäre das IMHO nicht mehr gut gegangen im Fahrbetrieb... :pfeiffen:

Erfreute Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 4880
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon toni80 » Montag 30. September 2019, 19:29

Sauber Master Philipp!
Schau mal was ich unlängst gefunden habe. Da ersetzt einer die sludge trap durch einen massiven Bolzen. Das war für ein Renngespann, um die Welle zu verstärken. Wie das umwuchten dann funktioniert war leider nicht ersichtlich.
Ich habe mich auch schon mal gefragt ob die schleuderhülse noch 100% Sinn macht wenn ein Feinfilter verbaut ist. Was meinst Du?

Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Tobi


"RACING IS LIFE. ANYTHING BEFORE OR AFTER IS JUST WAITING."
STEVE MC QUEEN
Benutzeravatar
toni80
Manxman
 
Beiträge: 561
Registriert: Montag 22. Mai 2017, 07:10

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Phil » Montag 30. September 2019, 19:51

Hoi Tobi,

ich würde die Hülse immer drin lassen, auch bei einem Filter im Rücklauf. Das Zentrifugalgefiltere hat dann nur weniger zu tun, und die sludge trap braucht dann halt länger, bis sie voll ist.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 4880
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: A 65 Moder, Sachen gibt es....

Beitragvon Öko » Montag 30. September 2019, 20:32

Volleisen anstatt ner Hülse..wie sollen dann beide Lagerzapfen mit Drucköl versorgt werden? :halloatall:
23.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 09.-11. August 2019 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 4583
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

VorherigeNächste

Zurück zu BSA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste