B44 Victor Special

The most popular motor cycle in the world

Re: B44 Victor Special

Beitragvon Der Keks » Sonntag 31. März 2019, 21:11

Moin
Schau doch mal bei KEDO die hatten mal ne klassische Hecktasche, die fand ich ganz schick.

Gruß Christian
Benutzeravatar
Der Keks
Manxman
 
Beiträge: 231
Registriert: Mittwoch 11. Januar 2012, 20:32
Wohnort: Rendsburg

Re: B44 Victor Special

Beitragvon Norton » Sonntag 31. März 2019, 21:25

Bei den AMC-Getrieben kann man den Lagerbolzen auspressen, die Platte drehen und wieder einpressen. Dann läuft das Schaltschema anders rum.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 3206
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon AHO » Sonntag 31. März 2019, 21:55

sumoler hat geschrieben:...Ich suche noch eine schöne Hecktasche für den Sitzbankbügel. Bei  Louis un co habe ich nichts gefunden.
Gruß Werner


Schön liegt ja immer im Auge des Betrachters :wink:
Ich hatte mir diese Tasche bestellt, falls ich die Commando mal ohne den Tankrucksack fahre möchte:
https://www.ebay.de/itm/Neues-schwarzes ... SwEONcEN5s

Habe ich bisher aber noch nicht gemacht, aber wenn, liegt die Werkzeugtasche schon mal da! :mrgreen:

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 471
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Montag 1. April 2019, 09:50

Danke für eure Antworten,

ich habe bei Limora diese Tasche gefunden.
https://www.limora.com/de/werkzeugtasche-1-160834.html

Wenn ich mir das Schaltsegment in der Zeichnung so ansehe, könnte das auch funktionieren.
Was mir Gedanken macht, ob das nach dem aus- und wieder einpressen, richtig fest wird.

Gruß
Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Mittwoch 3. April 2019, 10:03

Moin zusammen,
vorgestern bin ich mal 120Km durch die Eifel gefahren. Dabei ist mir aufgefallen, dass der 1. Gang ziemlich kurz übersetzt ist aber im 4. Gang, etwas bergauf, schaffe ich keine 60Mph, auf gerader Strecke wohl, dauert aber etwas. Da die Victor keinen Drehzahlmesser hat, habe ich ihr im 3. Gang nicht gleich den Hals abgedreht. Das Kettenblatt hat 47 Zähne, Getriebeausgang weis ich nicht. Jetzt die Frage: Ist sie zu schlapp oder bin ich zu fett?
Gruß
Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon Phil » Mittwoch 3. April 2019, 10:59

sumoler hat geschrieben:...Jetzt die Frage: Ist sie zu schlapp oder bin ich zu fett?...

Vielleicht ein bisschen von beidem, Werner? :mrgreen:
Ernsthaft, jetzt zähle halt mal das vordere Ritzel oder frag' den Vorbesitzer. Wobei 60 mph sollte sie aber ohne Probleme zügig auf der ebenen Strecke machen, das Ding hat doch irgendwas von > 25 PS.
Geht der Tacho denn richtig? Leg' mal ein mobiles Navi in den Tankrucksack, damit Du das überschlägig kontrollieren kannst.

Grüße

Ph.
Benutzeravatar
Phil
SuFu Fetischist
 
Beiträge: 4595
Registriert: Samstag 5. August 2006, 15:20
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Mittwoch 3. April 2019, 11:06

Phil hat geschrieben:
sumoler hat geschrieben:...Jetzt die Frage: Ist sie zu schlapp oder bin ich zu fett?...

Vielleicht ein bisschen von beidem, Werner? :mrgreen:
Ernsthaft, jetzt zähle halt mal das vordere Ritzel oder frag' den Vorbesitzer. Wobei 60 mph sollte sie aber ohne Probleme zügig auf der ebenen Strecke machen, das Ding hat doch irgendwas von > 25 PS.
Geht der Tacho denn richtig? Leg' mal ein mobiles Navi in den Tankrucksack, damit Du das überschlägig kontrollieren kannst.

Grüße

Ph.


Hallo Phil,
ich hatte sogar ein Navi dran, der Chrono ist in Ordnung. Im Auspuff steckt so ein Dämpfer, mit seitlichen Bohrungen drin.
Gruß Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Mittwoch 3. April 2019, 16:50

So, ich habe gerade mit dem Verkäufer gesprochen. Das vordere Ritzel ist standard und das hintere hat 47 statt 49 Zähne. Das mit der Beschleunigung liegt wohl an dem Dämpfereinsatz.
Ich werde berichten.
Gruß Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Montag 8. April 2019, 07:50

Moin zusammen,
gestern Nachmittag bin ich noch ohne diesen Dämpfereinsatz durch die Eifel gefahren (sehr laut) und konnte auf Anhieb 115Km/h erreichen. Das war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nun stellt sich mir noch die Frage, kann man einen Dämpfer bauen, der dem Moped nicht den Hals abdreht.
Gruß
Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon AHO » Montag 8. April 2019, 09:20

sumoler hat geschrieben:Moin zusammen,
gestern Nachmittag bin ich noch ohne diesen Dämpfereinsatz durch die Eifel gefahren (sehr laut) und konnte auf Anhieb 115Km/h erreichen. Das war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nun stellt sich mir noch die Frage, kann man einen Dämpfer bauen, der dem Moped nicht den Hals abdreht.
Gruß
Werner


Hallo Werner,
prinzipiell ist das sicher möglich, aber dafür müsste der neue Schalldämpfer deutlich mehr Volumen haben, was optisch natürlich nicht so schön, und auch nicht original ist.
Klein, leise und Leistung ist die Quadratur des Kreises 8), da haben sich viele Motorradhersteller die Zähne dran ausgebissen.

Gruß
Andreas
AHO
Manxman
 
Beiträge: 471
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 18:01
Wohnort: Wuppertal

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Montag 8. April 2019, 09:27

AHO hat geschrieben:
sumoler hat geschrieben:Moin zusammen,
gestern Nachmittag bin ich noch ohne diesen Dämpfereinsatz durch die Eifel gefahren (sehr laut) und konnte auf Anhieb 115Km/h erreichen. Das war aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Nun stellt sich mir noch die Frage, kann man einen Dämpfer bauen, der dem Moped nicht den Hals abdreht.
Gruß
Werner


Hallo Werner,
prinzipiell ist das sicher möglich, aber dafür müsste der neue Schalldämpfer deutlich mehr Volumen haben, was optisch natürlich nicht so schön, und auch nicht original ist.
Klein, leise und Leistung ist die Quadratur des Kreises 8), da haben sich viele Motorradhersteller die Zähne dran ausgebissen.

Gruß
Andreas


Hallo Andreas,
das befürchte ich auch aber manchmal gibt es ja etwas, was ich nicht kenne.
Gruß und Dank
Werner
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Re: B44 Victor Special

Beitragvon Daniel » Dienstag 9. April 2019, 07:38

SR Racing in Schrobenhausen hat schon immer die besten Auspuffanlagen gebaut, da fährt sogar das BMW Werk hin und vergleicht ihre Anlagen mit denen von SR. Im Normalfall waren die SR-Anlagen in Leistung und Drehmoment den Werksanlagen immer deutlich überlegen, bei Einhaltung der Geräuschvorschriften..

Allerdings ist der Sepp leider vor ein Paar Jahren verstorben, inwieweit seine Nachfolger das Metier genauso gut beherrschen kann ich nicht beurteilen..

Schöne Grüsse,

Daniel
Bones heal. Glory is forever.

Commando 850 & n Paar andere..
Benutzeravatar
Daniel
Manxman
 
Beiträge: 275
Registriert: Montag 7. August 2006, 15:59
Wohnort: Weissenfeld

Re: B44 Victor Special

Beitragvon sumoler » Dienstag 11. Juni 2019, 15:51

Kurzer Nachtrag,
die Schaltscheibe ist gedreht und Nockenwelle getauscht. Nun ist der erste Gang oben, wie bei der Commando auch. Wenn das jemand machen möchte, man muss den Grat an den Schaltnuten und den eingriffen für die Schaltbetätigung auf der Rückseite der Schaltscheibe, vorsichtig abschleifen. Bei mir war das so, dass der Schalthebel, beim runterschalten vom 3. in den 2. und in den 1. Gang keinen Eingriff gefunden hat. Nach der Behandlung mit dem Schleifer geht es jetzt zu 90%. Es kommt ab und zu vor, dass ich beim hochziehen vom Schalthebel erst kurz den Fuß von oben auf den Schalthebel legen muss, dass die Schaltbetätigung einrastet. Hierbei hoffe ich mal, dass die Zeit Besserung bringt, ansonsten noch einmal auf und vorsichtig nachfeilen, dass darf aber nicht rund werden. Um das Timingcover zu lösen habe ich noch ein Werkzeug gebaut, mit dem ich das Timingcover leicht abdrücken kann. Die Platte mit der Schraube wird in die Öffnung für die Zündung, hinter dem Kragen positioniert, der Kupplungshebel wird gezogen und mit einem Kabelbinder am Lenker fixiert, gleichzeitig wird die Schraube gegen die Nockenwelle geschraubt und das Timingcover löst sich ohne zu hämmern.
Mit der Standard Nockenwelle ist die Motorcharakteristik viel angenehmer, der Motor dreht viel kraftvoller aus niedrigen Drehzahlen hoch. Mit dem Auspuffkrawall ohne Dämpfereinsatz bin ich noch nicht weiter gekommen. Letztens sind wir mit drei BSA's von Hilgen aus ins Bergische gefahren. Auf der hinfahrt mit Dämpfer und nach einer Kaffee Pause ohne den Dämpfer, der Motor zieht ohne den Dämpfer deutlich besser durch. Mit einem Freund habe ich einen Versuch unternommen und einen Commando Roadster Schalldämpfer montiert. Wir haben einen alten Roadster Krümmer verlängert und den unterhalb der Fußraste verlegt. Aber das größere Volumen des Schalldämpfer bring keine Besserung. Nun habe ich einen Termin bei der Fa. Peppmöller für März 2020 gemacht, die bauen einen neuen Schalldämpfer, der den Schall auch dämpfen soll, zu mindestens auf die 84N, die in den Papieren stehen. Mal abwarten was daraus wird.

P1090601.JPG
P1090604.2.JPG
P1090603.JPG
20190524_111840.jpg





Gruß
Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
sumoler
Manxman
 
Beiträge: 311
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 07:34
Wohnort: Düsseldorf

Vorherige

Zurück zu BSA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast