Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylinder

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylinder

Beitragvon matchless14 » Samstag 9. Juli 2016, 06:07

Hallo,
hat jemand Erfahrung wie man bei AJS/Matchless Zweizylindern eine permanente Öldruckkontrolle /Manometer anbauen kann ? Konkret handelt es sich um eine Matchless G10 Bj, 1957, bei der ich das gerne machen möchte.
Schöner Gruß
Bertl
matchless14
Two Stroker
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 9. Juli 2016, 05:47

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Samstag 9. Juli 2016, 09:34

Hallo Bertl,

was ist eine Matchless G10? Die Twins hießen G 9, G 11 und G 12 (500, 600 oder 650 cm³). Es gibt Möglichkeiten der Öldruckkontrolle/-anzeige, ich habe mich damit allerdings noch nie beschäftigt - ich glaube, man nimmt den Druck an einem der Deckel für den Ölfilter bzw. den Ölverteiler (Auslassnockenwelle) ab, an der linken vorderen Seite des Kurbelgehäuses. Im deutschen Jampot-Forum wirst Du dazu einiges finden.
Mir persönlich reicht es schon, wenn ich einen kräftig pulsierenden Rückförderstrahl im Öltank sehe - dann weiß ich, dass der Ölkreislauf funktioniert. Die Zahnrad-Ölpumpen bauen eigentlich sehr zuverlässig ausreichend Öldruck auf; und so lange es nicht vernehmlich klappert, sollten auch alle Gleitlager in Ordnung sein. Ich persönlich plädiere da für Gelassenheit - wer hat Dir denn den Floh mit dem Öldruck-Manometer ins Ohr gesetzt?

Eine kurze Vorstellung Deiner Person und Deines Motorrads wäre übrigens auch nett. :wink:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon matchless14 » Samstag 9. Juli 2016, 11:36

Hallo Jan,

vorerst mal herzlichen Dank für Antwort. Gemeint war natürlich eine G11 600 ccm (Tippfehler). Die nicht mir gehört, sondern einem Freund, und "unser" Mechaniker meint, das wäre nicht schlecht... Danke auch für Tipp "Jampot-Forum", werde dort mal stöbern.

Vorstellung:

Bertl Strebl aus Niederösterreich, 55 Jahre alt, besitze seit ca. 1981 eine Matchless G3LS Bj 1958, vor Jahren restauriert (nicht 100 % original, if it´s in the spirit, it´s ok), alltagstauglich und viel gefahren - und so sieht sie auch aus, man sieht dass sie benützt wird, aber gepflegt. Weiters: BSA A10 Plunger Bj 1953 mit (neuen) Watsonian Beiwagen, Zustand wie Matchless, und ein Triumph pre unit 650 Fiddaman Kneeler-Renngespann, ca. 1961 - halb zerlegt und wartet darauf, dass ich mal die Geduld aufbringe und den neu montierten Beltdrive in die korrekte Flucht bringen... und noch ein paar weitere "Kleinigkeiten".
Außerdem noch 2 x Austin Healey Sprite, beide 1961, 1x original und unrestauriert, 1x leistungsgesteigert und jede Menge technisch gute Veränderung, wenns mal etwas schneller sein soll.

Du siehst, der "englische Virus" hat mich ganz schön erwischt, auch wenn die Briten uns Kontinentaleuropäer nicht mehr so ganz mögen... ;-)))

Herzlicher Gruß
Bertl
matchless14
Two Stroker
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 9. Juli 2016, 05:47

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Montag 11. Juli 2016, 09:02

matchless14 hat geschrieben:besitze seit ca. 1981 eine Matchless G3LS Bj 1958

Gute Wahl! :mrgreen: :wink:
Die dürfte dann ja so ähnlich aussehen:

Schräg_links_vorne_Hauptständer.jpg
Totale_rechts_Hauptständer.jpg

matchless14 hat geschrieben:Außerdem noch 2 x Austin Healey Sprite, beide 1961, 1x original und unrestauriert, 1x leistungsgesteigert und jede Menge technisch gute Veränderung, wenns mal etwas schneller sein soll.

Also dazu auch noch ein "Auto-Mann" - sehr gut!! :top: :top:

Cheers, Jan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon Knolle » Montag 11. Juli 2016, 09:10

... und dann noch kleine Sprites, erst recht gute Wahl :bindafür: . Ich nenne einen frühen Frosch Bj. 5/58 mein eigen, seit 35 Jahren :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: . Es ist " fast " wie Motorradfahren.
Gruß von Knolle aus dem Wendland
Benutzeravatar
Knolle
Manxman
 
Beiträge: 715
Registriert: Freitag 6. März 2009, 12:55
Wohnort: Wendland

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon Andreas » Montag 11. Juli 2016, 13:51

Hallo Bertl,

erstmal herlich willkommen!
An meiner G12 ist ein Anschluss für ein Öldruckmanometer verbaut, siehe Bilder.

20160711_143124.jpg
20160711_143045.jpg


Der Öldruck wird bei den Twins am Ölfilter abgenommen, siehe Roy Bacon Matchless & AJS Restauration Seite 106.
Kann dir bei Bedarf auch die Seite abfotografieren.

Beste Grüße

Andreas

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 302
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon matchless14 » Dienstag 12. Juli 2016, 21:20

Hallo Leute !

@Jan: Zwillinge ! ;-))) Bei meiner sind folgende Änderungen: Jampots und nicht die Girling Stoßdämpfer, trotz WechselstromLima und Aluprimärkasten Magnet. Hat alles der/ein Vorbesitzer eingebaut (wurde 1978 nach Ö importiert, keine Ahnung wie viele Vorbesitzer in GB, in Ö bin ich der Zweite) und ich hab´s so gelassen. Werd morgen Photos machen und reinstellen.

@Knolle: fast "rauher" als Motorradfahren! Und bei geschätzt 75 BHP und geschätzt 500 KG (vieles aus "Plastik") geht ganz schön die Post ab ;-)

@Andreas: Danke für die Photos. Und ja, bitte, die entsprechende Seite aus dem Bacon Buch wäre nett/hilfreich. Diese Stelle wäre übrigens auch meine Idee gewesen, doch unser Mechaniker hat gemeint, nicht so gut weil Rücklauf und nicht druckseitig, und ich habe keine Erfahrung mit den AJS/Matchless Zweizylindern und der Freund, dem sie gehört, hat bis dato überhaupt keine Ahnung von "Engländern" (wird sich sicher bald ändern ;-))). Aber wenn´s so ist und funktioniert, dann ist es so !

Danke für die netten Feedbacks,
LG
Bertl
matchless14
Two Stroker
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 9. Juli 2016, 05:47

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Dienstag 12. Juli 2016, 22:41

matchless14 hat geschrieben:Und ja, bitte, die entsprechende Seite aus dem Bacon Buch wäre nett/hilfreich. Diese Stelle wäre übrigens auch meine Idee gewesen, doch unser Mechaniker hat gemeint, nicht so gut weil Rücklauf und nicht druckseitig, und ich habe keine Erfahrung mit den AJS/Matchless Zweizylindern und der Freund, dem sie gehört, hat bis dato überhaupt keine Ahnung von "Engländern" (wird sich sicher bald ändern ;-))). Aber wenn´s so ist und funktioniert, dann ist es so !

Bertl, noch mal, im Ernst: Lass´ die blöde Öldruckkontrolle weg, die bringt Euch nicht weiter und macht nur nervös. Wenn die was Auffälliges anzeigt, ist es meist eh´ schon zu spät...

Abgesehen davon: Die Stelle, die Andreas da gezeigt hat, liegt mitnichten im Rücklauf, sondern im Vorlauf - das Öl kommt von der Zulaufpumpe durch den Filz-Ölfilter und wird im weiteren Verlauf durch einen rotierenden Verteiler abwechselnd nach oben in die Zylinderköpfe und zu den Nockenwellen in einer "Ölgalerie" im Kurbelgehäuse befördert. Wenn man dort den Druck abnimmt, dann ist das durchaus die Stelle der Wahl...

Euer Mech hat keine Ahnung :twisted: :twisted: :twisted:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon matchless14 » Mittwoch 13. Juli 2016, 09:38

Hallo Jan,

Danke für die Ölkreislauferklärung ! Somit lag ich doch richtig... Auskennen tut sich unser Mechaniker an sich schon, aber offensichtlich nicht bei den AJS/-M- Zweizylindern... Hätt er ruhig zugeben können. Werd das Manometerproblem bzw. Nichtproblem so wie du es beschrieben hast mal kommunizieren... Zuviel einmischen mag ich mich nicht, weil sonst steht die G11 gleich in meiner Werkstatt ;-))).

Jz mal die versprochen Photos von meiner G3LS:

IMG_1959_2.jpg
IMG_1964_2.jpg


Und hier noch die BSA:
IMG_1961_2.jpg


Und zu guter Letzt noch die Fiddamanbaustelle:
IMG_1962_2.jpg


Schöner Gruß aus Niederösterreich !
Bertl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
matchless14
Two Stroker
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 9. Juli 2016, 05:47

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Mittwoch 13. Juli 2016, 10:21

Einen hübschen Fuhrpark hast Du da - Gratulation!
(Du darfst uns natürlich auch Deine Autos zeigen. :wink: )
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Mittwoch 13. Juli 2016, 10:23

matchless14 hat geschrieben:Danke für die Ölkreislauferklärung ! Somit lag ich doch richtig...

Mmmh, irgendwo hatte ich auch schon mal das Schaubild des Ölkreislauf aus einem Bacon-Buch gepostet... Mal sehen, ob ich das wiederfinde.
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Mittwoch 13. Juli 2016, 10:35

May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon Andreas » Mittwoch 13. Juli 2016, 11:41

Hier noch das Bild vom Roy

20160713_123950.jpg


Beste Grüße

Andreas

Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 302
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon matchless14 » Mittwoch 13. Juli 2016, 14:03

Hallo Jan, hallo Andreas !

herzlichen Dank für weitere Infos / die Unterlagen. Hab´s schon an den Mechaniker weitergeleitet. mal sehen, ob er die Fehlinterpretation des Ölkreislaufes zugibt, eventuell auch bereut ;-).

Gerne auch die Sprite-Photos, war mir nicht sicher, ob das angebracht ist...

Der Originale, wie ihn mein Sohn betrachtet, an den Spinnweben in der Garage erkennt man: da wurde schon länger nichts gemacht... (dafür aber dzt. auf der Hebebühne)

Sprite silber.jpg


Und hier der etwas Schnellere

Sprite rot.jpg


Nochmals DANKE !
Schöner Gruß
Bertl
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
matchless14
Two Stroker
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 9. Juli 2016, 05:47

Re: Öldruckkontrolle / Manometer bei AJS Matchless Zweizylin

Beitragvon jan » Mittwoch 13. Juli 2016, 15:43

matchless14 hat geschrieben:Der Originale, wie ihn mein Sohn betrachtet

Sehr schön inszeniert!

So werden aus Froschaugen... - Micky-Maus-Ohren! :biggthumpup:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8347
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Nächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste