Restaurieren einer AJS 31

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon MAxX » Dienstag 30. Juni 2015, 12:39

Hallo Zusammen :)
Ich restauriere zur Zeit meine AJS 31. Ich wollte mich mal informieren wo ich am besten meine Teile bestelle bzw ob jemand noch etwas auf Lager hat das er abgeben könnte. Ich benötige eine Gabel (Standrohre etc sind so gut wie tot), neue Kolben (passen dort die der CSR auch?) und diverse Teile wie Bremsbeläge und hintere Stoßdämpfer (Jampots). Wäre sehr hilfreich wenn ich ein paar Tips von euch bekommen könnte. Außerdem bräuchte ich die Maße der Hubzapfen der Kurbelwelle da ich befürchte dass meine Lagerschalen eingelaufen sind. Gibt es außerdem eine Art "Belt-Drive" für die alte Lady, denn ich habe immer wieder das Problem dass mein Seitendeckel vom Primär Trieb sehr undicht ist...

Danke schonmal im Vorraus und Grüße aus Bayern :)

Max

Bild
Benutzeravatar
MAxX
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 12:30
Wohnort: Augsburg

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Stefan » Dienstag 30. Juni 2015, 15:10

Hey max, schön dich hier zu lesen, schau mal im Jampot forum nach.

Bestell Olli einen Gruß von mir.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
Stefan
Manxman
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 08:44

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon jan » Dienstag 30. Juni 2015, 15:49

Stefan hat geschrieben:schau mal im Jampot forum nach.

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Da wurde ihm schon geholfen. U. a. mit dem Hinweis auf die nette SuFu.

Max arbeitet sich gerade in die Materie ein. :wink:

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8216
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Stefan » Dienstag 30. Juni 2015, 16:29

Der Junge ist noch unter 18, er hat also viel viel Zeit.
Benutzeravatar
Stefan
Manxman
 
Beiträge: 338
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 08:44

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Moppedmessi » Mittwoch 1. Juli 2015, 07:33

Hallo Max,
es freut mich zu lesen das es Zuwachs bei den AMC ´lern gibt.
Die CSR Kolben kannst du nicht nehmen. Das passt im Kopf nicht.
Kopf hoch, meine leidet auch ein wenig an Inkontinenz. :pfeiffen:
Als gute Ersatzteilquellen dienen u.a
Jampot-Spares/GB
thematchlessop/Nl
de grot/Nl
ebay/D/GB/US
British only/A
und noch viele weitere.
Du solltest dir mal einen Abend gönnen und hier stöbern:
http://archives.jampot.dk/
Ansonsten immer hier fragen, gemeckert wird sowieso!!!! :mrgreen: :mrgreen:
Gruß
Ralph
Zuletzt geändert von Moppedmessi am Mittwoch 1. Juli 2015, 08:43, insgesamt 1-mal geändert.
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3268
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon MAxX » Mittwoch 1. Juli 2015, 09:07

@moppedmessi: Danke für die seiten... muss die tage mal die Shops durchsuchen^^
@thommy: mir macht schrauben einfach spaß. Zur Zeit noch an meiner MZ TS 125 und nebenbei die Restauration der AJS.

Gestern beim zerlegen des Rahmens ist mir als hinterradschwingenbolzen eine SPEICHE entgegenfallen O.o... Sollte dort nicht normalerweise eine Achse die innerhalb der Distanzierung sitzt sein, welche auf beiden Seiten mit einer Mutter gesichert wird oder täusche ich mich jetzt da .

Getriebe auch geöffnet und ich bin sehr überrascht. ÜberHaupt nicht eingelaufen ...
mal sehen was ich heute so schaff


Grüße Max :)
Benutzeravatar
MAxX
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 12:30
Wohnort: Augsburg

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Andreas » Mittwoch 1. Juli 2015, 09:50

Hallo Max

Ich hatte dich ja im Jampot Forum schon begrüßt ;-).
Aber auch hier heiße ich dich nochmal herzlich willkommen!

Die Speiche die du an deiner Schwinge gefunden hast ist vollkommen richtig an dieser Stelle!
Ich hab beim erstmal auch sehr sparsam geguckt :D

Gruß

der Andreas
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon ajay01 » Mittwoch 1. Juli 2015, 10:32

Die Speiche gehört zur Serienausstattung. Hiermit werden die Abdeckscheiben des Schwingenlagerrohrs befestigt: Links (halb verdeckt vom Primärkettenkasten) sitzt der ungekröpfte Speichenkopf wie eine Senkkopfschraube mittig in der Abdeckscheibe, und rechts wird die rechte Abdeckscheibe mittels Speichennippel festgezogen.
Beim Zusammenbau achte darauf, dass unter die beiden Abdeckscheiben Dichtungen gehören. Die Öl-Einfüllschrauben-Position sollte in der 3-Uhr-Stellung sein, und beim Öl-Einfüllen (90er oder noch dicker) solange Öl einfüllen, (Mopped in der Vertikalen!) bis Unterkante Schraubenloch. Der Öl-Fluchtweg sind die lausigen Filzdichtungen. Wenn's unten tröppelt, kannst oben aufhören mit dem Einfüllen.
Fotos zeigen, wie die Schwingenlageröleinfüllprozedur vereinfacht vorgenommen werden kann.
Und wenn später neue Filz-"Dicht"-Ringe eingebaut werden sollen, kriegst noch paar Instruktionen.
Gruß, Paul
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 558
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon MAxX » Mittwoch 1. Juli 2015, 12:02

Okay gut zu wissen...
ich War erstmal baff wo ich es gesehen hab :D

Wollten jetzt schon eine Achse drehen und 2 Abdeckplatten. Aber wenn das serienmäßig so ist dann lassen wir das

Danke euch :)
Benutzeravatar
MAxX
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 12:30
Wohnort: Augsburg

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon MAxX » Samstag 4. Juli 2015, 00:42

Guten Abend,
hätte jemand zufällig eine detaillierte Aufbauanleitung für das AMC Getriebe ? Haben es zerlegt um es zu reinigen und die Deckel zu polieren, aber nun wissen wir nicht mehr wie genau die Kurvenscheibe und diese "Schaltachse" hinein gehören...
danke schonmal im Voraus,

Max :)
Benutzeravatar
MAxX
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 12:30
Wohnort: Augsburg

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Moppedmessi » Samstag 4. Juli 2015, 06:55

Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3268
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon ajay01 » Samstag 4. Juli 2015, 09:51

MAxX hat geschrieben:hätte jemand zufällig eine detaillierte Aufbauanleitung für das AMC Getriebe ?
Max :)


Hier zufällig ;-D :
https://www.oldbritts.com/gearbox_a.html

Falls du damit nicht klar kommst: ich hätte da noch eine Mick-Hemmings-DVD-Kopie gegen Kosten-Erstattung Ggf. PN
Gruß Paul
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 558
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon MAxX » Sonntag 5. Juli 2015, 09:30

Danke habt mir sehr geholfen :)
Getriebe ist wieder ganz und schaltet auch
Benutzeravatar
MAxX
Four Stroker
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 30. Juni 2015, 12:30
Wohnort: Augsburg

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon Andreas » Sonntag 5. Juli 2015, 11:39

Na mal gucken ob es auch dicht ist :-P

Gruß

der Andreas
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Restaurieren einer AJS 31

Beitragvon RoadRocket » Sonntag 5. Juli 2015, 16:29

sali max

willkommen im forum.

mach doch bitte ein paar fotos deiner arbeit. wäre echt spannend zu sehen.

phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Nächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast