Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Norton » Montag 13. April 2015, 18:55

Hat es da nie eine Lösung mit einem Fliehkraftregler gegeben?
Schade, daß diese Motoren an ihrer Kurbelwelle kranken. Wenn ich die Steuerseite und den Ventiltrieb sehe, da geht einem doch das Herz auf! Alles schön verzahnt.
Die letzten von den Motoren hatten doch dann endlich eine gute Welle aus besserem Material, oder liege ich da falsch?

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2840
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Montag 13. April 2015, 19:07

Hoi Martin,

Ob es die mit Fliehkraftregeler gegeben hat weiss ich nicht. So viel ich weiss, gab es nur noch bei den 650er CS und CSR Modellen eine Magnetzündung. Alle anderen Modelle hatten normale Unterbrecher Zündungen mit Verteiler usw.

Jan könnte da eventuell mehr dazu schreiben.

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Montag 13. April 2015, 19:09

... ganz vergessen.

Ich perönlich finde die Handzündverstellung besser, denn wenn die Federn im Fliehkraftregler lahm werden ist das eher Kontraproduktiv und da ist mir die Handverstellung vertrausenwürdiger.

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Andreas » Montag 13. April 2015, 20:34

Norton hat geschrieben:Hat es da nie eine Lösung mit einem Fliehkraftregler gegeben?
Schade, daß diese Motoren an ihrer Kurbelwelle kranken. Wenn ich die Steuerseite und den Ventiltrieb sehe, da geht einem doch das Herz auf! Alles schön verzahnt.
Die letzten von den Motoren hatten doch dann endlich eine gute Welle aus besserem Material, oder liege ich da falsch?

Gruß. Martin.

Die späteren Modelle hatten eine Nodular Iron Welle, welche die bessere ist! Der Englische Club lässt momentan neue Wellen herstellen die von der Festigkeit/Belastbarkeit doppelt so standhaft sein sollen wie die alten. Ich habe schon eine der Prototypen Wellen in meinem Motor verbaut. Es zieht sich aber im Moment alles etwas in die Länge, da ich immer wieder mit irgendwelchen Rückschlägen zu kämpfen habe, welche viel Zeit in Anspruch nehmen. Hoffe mal das es dieses Jahr noch was wird mit einem Testlauf.

Gruß

Der Andreas
All part of the Game!!!
Benutzeravatar
Andreas
Manxman
 
Beiträge: 300
Registriert: Mittwoch 21. Dezember 2011, 18:56
Wohnort: Weltdorf

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon jan » Dienstag 14. April 2015, 12:24

Norton hat geschrieben:Hat es da nie eine Lösung mit einem Fliehkraftregler gegeben?

Nein, die Twins gab es nur mit Handverstellung. (Oder mit Spulenzündung, da saß dann statt des K2F ein netter kleiner Zündverteiler hinter der Zylinderbank.) Wie Philipp schrieb, waren es die Sportmodelle CS und CSR, die bis zum Ende (bzw. bis zur Übernahme des Norton-Atlas-Motors) mit handverstellbarem K2F ausgeliefert wurden. Die Touring - bzw. De-Luxe-Modelle hatten ab Einführung der 12V-Elektrik mit Wechselstrom-LiMa die o. g. Spulenzündung.
Norton hat geschrieben:Wenn ich die Steuerseite und den Ventiltrieb sehe, da geht einem doch das Herz auf! Alles schön verzahnt.

Meine Rede! In meinen Augen einer der schönsten - und vor allem: am saubersten konstruierten - Motoren unter den Brit-Twins. Endlich mal jemand, der das vorbehaltlos anerkennt. :wink:
Norton hat geschrieben:Schade, daß diese Motoren an ihrer Kurbelwelle kranken. Die letzten von den Motoren hatten doch dann endlich eine gute Welle aus besserem Material, oder liege ich da falsch?

Wie von Andreas beschrieben. Mit den späten Nodular-Wellen war das (angebliche) Problem (angeblich) behoben. Und mit den neuen, nachgefertigten Wellen ist das Problem dann endgültig von gestern...

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8207
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon jan » Dienstag 14. April 2015, 12:24

Norton hat geschrieben:Hat es da nie eine Lösung mit einem Fliehkraftregler gegeben?

Nein, die Twins gab es nur mit Handverstellung. (Oder mit Spulenzündung, da saß dann statt des K2F ein netter kleiner Zündverteiler hinter der Zylinderbank.) Wie Philipp schrieb, waren es die Sportmodelle CS und CSR, die bis zum Ende (bzw. bis zur Übernahme des Norton-Atlas-Motors) mit handverstellbarem K2F ausgeliefert wurden. Die Touring - bzw. De-Luxe-Modelle hatten ab Einführung der 12V-Elektrik mit Wechselstrom-LiMa die o. g. Spulenzündung.
Norton hat geschrieben:Wenn ich die Steuerseite und den Ventiltrieb sehe, da geht einem doch das Herz auf! Alles schön verzahnt.

Meine Rede! In meinen Augen einer der schönsten - und vor allem: am saubersten konstruierten - Motoren unter den Brit-Twins. Endlich mal jemand, der das vorbehaltlos anerkennt. :wink:
Norton hat geschrieben:Schade, daß diese Motoren an ihrer Kurbelwelle kranken. Die letzten von den Motoren hatten doch dann endlich eine gute Welle aus besserem Material, oder liege ich da falsch?

Wie von Andreas beschrieben. Mit den späten Nodular-Wellen war das (angebliche) Problem (angeblich) behoben. Und mit den neuen, nachgefertigten Wellen ist das Problem dann endgültig von gestern...

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8207
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Tim » Dienstag 14. April 2015, 12:44

jan hat geschrieben:Meine Rede! In meinen Augen einer der schönsten - und vor allem: am saubersten konstruierten - Motoren unter den Brit-Twins.


Nööööööh. Die Gegend unten am Timing Cover rund ums Kurbelwellenritzel sieht schwindsüchtig aus und die Ventildeckel sind eher lustig. Interesssant ja, sauber konstruiert zum Teil schon (schwingungstechnisch aber auch nicht ohne, trotz bzw. wegen des Mittellager) aber einfach nicht schön. :tongue: :mrgreen:


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7660
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Moppedmessi » Dienstag 14. April 2015, 15:59

Tim hat geschrieben:.... aber einfach nicht schön.....


Da muß ich Tim zustimmen.
Die sind nämlich seeeeeeeehr schön!!!
Meine Frau hat sogar erlaubt ein solches Meisterwerk als Dekoration in Esszimmer/Wohnzimmer zu stellen zumindest hat sie es nicht verboten

LG

Ralph
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3265
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon jan » Mittwoch 15. April 2015, 12:32

Tim hat geschrieben:Die Gegend unten am Timing Cover rund ums Kurbelwellenritzel sieht schwindsüchtig aus

Verquere Thesen gewinnen auch durch permanente Wiederholung nicht an Wahrheitsgehalt. Die Wahrheit ist: Da passt alles haargenau, kein Gramm Speck zu viel - und trotzdem eine robuste und haltbare Konstruktion. Und schön sowieso.

Tim hat geschrieben:und die Ventildeckel sind eher lustig.

Wer einmal das Vergnügen hatte, an einem AMC-Twin die Ventile einstellen zu dürfen, will nie mehr was anderes machen. Die Deckel - mit je 2 Inbusschrauben - ruckzuck weggebaut, danach die Klemmschraube gelockert, den Exzenter der Kipphebelwelle passend eingestellt, Klemmschraube wieder festgezogen, Deckel wieder drauf - fertig. Und öldicht ist die ganze Chose auch fast immer auch wenn man die olle Dichtung drunterlässt.

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8207
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Norton » Mittwoch 15. April 2015, 21:12

Ein alter Norton-Mann aus dem Schwarzwald hat mir mal erzählt, man hätte dann für die Wellen den gleichen Werkstoff verwendet, wie an den Nortons. Dann hätten sie gehalten.
Es hätte doch bloß einen anständigen Fliehkraftregler gebraucht. An den Nortons, Triumphs und BSAs (beinahe hätte ich BSE geschrieben!) gabs das doch auch und hat auch keine Probleme gemacht. Der Fliehkraftregler braucht ja nur unter das Steuergehäuse passen.
Jedenfalls macht der Motor auf mich einen besseren Eindruck, als alle Triumphs und BSAs zusammen!

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2840
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon jan » Mittwoch 15. April 2015, 22:03

RoadRocket hat geschrieben:PS: Hast du die Honda-Rücklichthalterung schon per Post bekomen? Hab die noch vor Ostern abgeschickt ;-). Kannst mir auch mal ein Stein in den Garten werfen, muss aber nicht sein.

Wie lang wird so ein Päckchen in die Schweiz wohl unterwegs sein... ? :-k :wink:
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 8207
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Martin » Donnerstag 16. April 2015, 08:12

Norton hat geschrieben:Ein alter Norton-Mann aus dem Schwarzwald hat mir mal erzählt, man hätte dann für die Wellen den gleichen Werkstoff verwendet, wie an den Nortons. Dann hätten sie gehalten.
Es hätte doch bloß einen anständigen Fliehkraftregler gebraucht. An den Nortons, Triumphs und BSAs (beinahe hätte ich BSE geschrieben!) gabs das doch auch und hat auch keine Probleme gemacht. Der Fliehkraftregler braucht ja nur unter das Steuergehäuse passen.
Jedenfalls macht der Motor auf mich einen besseren Eindruck, als alle Triumphs und BSAs zusammen!

Gruß. Martin.

Sauber... Triumph Motoren haben aber wenigstens gehalten und hatten auch keine Kurbelwellenprobleme.
Das Mittellager ist theoretisch no gute Idee, aber da gab es schon einige Diskussionen - auch hier - über die zweifelhafte Ausführung..
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16109
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Norton » Donnerstag 16. April 2015, 19:12

Also Kurbelwellen abscheren können die Triumphen auch recht gut. Hab schon mehrere gesehen.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2840
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Martin » Donnerstag 16. April 2015, 20:16

Norton hat geschrieben:Also Kurbelwellen abscheren können die Triumphen auch recht gut. Hab schon mehrere gesehen.

Gruß. Martin.

Echt? Ich nicht. Wahrscheinlich dann die geschraubte Version? Gerissene Pleuel schon, aber das dürfte auch eher ein Phänomen der Neuzeit sein...
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 16109
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Freitag 17. April 2015, 20:13

jan hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben:PS: Hast du die Honda-Rücklichthalterung schon per Post bekomen? Hab die noch vor Ostern abgeschickt ;-). Kannst mir auch mal ein Stein in den Garten werfen, muss aber nicht sein.

Wie lang wird so ein Päckchen in die Schweiz wohl unterwegs sein... ? :-k :wink:


Hi Jan


Wenn alles normal läuft, eine Woche.

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 862
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

VorherigeNächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast