Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

The race-bred motorcycle;
British made - world famous

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Tim » Dienstag 7. April 2015, 19:31

RoadRocket hat geschrieben: das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:


Tim
1956 Norton Dominator CR - 1964 Norton Atlas - 1970 Norton Commando Roadster - 1972 HD FLH1200 Electra Glide - 1972 Norton Commando CR
Parts falling (off) of these vehicles are of the finest Angloamerican craftsmanship!
Benutzeravatar
Tim
Commando Resterampe
 
Beiträge: 7327
Registriert: Dienstag 12. Mai 2009, 19:35
Wohnort: Das Dorf an der Düssel in der Nähe von Suppental

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon speedtwin » Dienstag 7. April 2015, 20:29

Tim hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben: Die sollen mal alle schön weiterhin für jenseits der 10.000 € mittelmäßige Commandos kaufen... das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:
Tim


Stimmt :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
speedtwin
Flipperkönig
 
Beiträge: 3747
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:54
Wohnort: im Bergischen Kleinod

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Moppedmessi » Dienstag 7. April 2015, 21:29

Tim hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben: das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:


Tim


Ich glaube nicht, ich weiß. :mrgreen:
Geht nicht, gibt´s nicht!
Benutzeravatar
Moppedmessi
Werkzeugsammler aus Leidenschaft!
 
Beiträge: 3111
Registriert: Mittwoch 6. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Supertal

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon ajay01 » Dienstag 7. April 2015, 22:17

Jetzt aber mal schleunigst Eintrag in die CBBCMembersMap - die AJS/Matchless Community gerät sonst in die Bedeutungslosigkeit
:ertrink:
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 533
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Martin » Mittwoch 8. April 2015, 07:21

Jan gegenüber hätte ich das hier nie öffentlich geäußert:
Phil, eine wunderschöne Maschine! Halte sie in Ehren!
When a motorcycle is actually ridden, it takes on a similar "patina" of use

Craig Vetter
Benutzeravatar
Martin
Mutti
 
Beiträge: 15777
Registriert: Donnerstag 3. August 2006, 08:08
Wohnort: "Borgholzhausen"...es heißt "Borgholzhausen"

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Mittwoch 8. April 2015, 19:20

Hi There

Tim hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben: das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:


Tim


He he he Tim, ich interpretiere dein Statement mal als Neid eines Besitzlosen der sich insgeheim auch so eine CSR wünscht ;-) ( just joking )

speedtwin hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben: Die sollen mal alle schön weiterhin für jenseits der 10.000 € mittelmäßige Commandos kaufen... das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:
Tim


Stimmt :mrgreen: :mrgreen:


Bitte weiter Flippern, eventuell gibts anstatt Freispielen beim Flippern ja mal ein schönes Bild einer CSR ;-)

Moppedmessi hat geschrieben:
Tim hat geschrieben:
RoadRocket hat geschrieben: das war nur bluff ;-)


Keine Bange. Hat sowieso niemand geglaubt. :twisted:


Tim


Ich glaube nicht, ich weiß. :mrgreen:


Weiser Man. :yingyang:

ajay01 hat geschrieben:Jetzt aber mal schleunigst Eintrag in die CBBCMembersMap - die AJS/Matchless Community gerät sonst in die Bedeutungslosigkeit
:ertrink:


Wie Wo Was? Hab ich was verpasst? Ich helfe wo ich kann, aber Wo ?

Martin hat geschrieben:Jan gegenüber hätte ich das hier nie öffentlich geäußert:
Phil, eine wunderschöne Maschine! Halte sie in Ehren!


Thank you Mother ;-) ohne scheiss jetzt, ich werde sie in Ehren halten, fahren und geniessen. 8)

Cheers All

Phil/Zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650 (Nicole)

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 830
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon ajay01 » Mittwoch 8. April 2015, 20:19

ach, Phil zwo, ich verstehe ja deinen permanenten Adrenalinüberschuss! Hinter'm Winterthur-Horizont geht's weiter: viewtopic.php?f=3&t=7692
Benutzeravatar
ajay01
Jampotler
 
Beiträge: 533
Registriert: Freitag 4. August 2006, 22:42
Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Samstag 11. April 2015, 18:20

Hi

ajay01 hat geschrieben:ach, Phil zwo, ich verstehe ja deinen permanenten Adrenalinüberschuss! Hinter'm Winterthur-Horizont geht's weiter: viewtopic.php?f=3&t=7692


permanenter Adrenalinüberschuss, ich, nö wieso auch ;-)


Leider habe ich etwas negative News zur Matchless.

Gestern bin ich mit der CSR zur Arbeit. Ich hatte Bock abends noch ne ordentliche Runde zu drehen. Hatt auch alles perfekt funktioniert. Autos überholt, moderne Japsen Mopeds in den hügeligen Passagen hinter mir gehalten und so nach 80Km dachte ich, jetzt fahre ich noch die grosse Runde nach Hause und kaufe unterwegs noch Bier ein. Nach der forschen Fahrt wieder ganz easy im Verkehr mitgeschwommen und auf einer Landstrasse kurz vor der Tanke wollte ich ein Schleicher im 80er Bereich , der mit 70 fuhr überholen. Nach der Kurve und dem Sicherstellen das kein Gegenverkehr vorhanden ist den Hahn aufgezogen und da fängt die CSR an zu stottern und hatte logischweise keine Leistung mehr. Wieder hinter dem Schleicher eingereiht und mit stotterndem Motor an die Tanke. Soll ich sie laufen lassen oder abstellen? Abgestellt. Zündmagnet und Zylinder extrem heiss und die Auspuffkrümer haben sich stark verfärbt. Schei...... - Na gut, nach dem Einkauf kam sie erst auf den x-ten Kick wieder und dann mit wenig gassgeben die 5 Km zu mir nach Hause gestottert. Ich dachte zuerst, dass der Zündmagnet überhitzt ist und desswegen nicht mehr richtig arbeitet. Heute morgen in die Garage und bei kalten Motor das selbe Spiel. Wenn sie denn anspringt wird der Motor sofort heiss und die Krümmerrohre verfärben sich innert kürzester Zeit und wenn ich die Drehzahl erhöhe, dann schiesst es blaue Funken aus dem Vergasser raus. Hab diesen sicherheitshalber komplet überprüft ob da was verstopft ist, doch alles i O. Hab auch den Zündmagnet im angebauten Zustand so gut es ging überprüft. Kohlen, Kurzschlusskontakt usw. Alles iO. Auch die neuen Kerzen funken und die ZK sind i.O

Ich gehe davon aus, das sich durch die Beschleunigungsorgien von Gestern, der ZZP verändert hat, sprich sich der Anker auf dem Stirnrad verdreht hat.

Hat irgendjemand noch eine Idee bevor ich morgen alles auseinander baue?

Cheers

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650 (Nicole)

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 830
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Goldstar » Samstag 11. April 2015, 19:31

Hi Phil,

schau mal nach dem Ventilspiel. Geb lieber mehr als zu wenig.
Wenn das Ventilspiel zwar da ist aber zu wenig, dann hast du bei heissem Motor 0 Spiel. Damit springt er dann auch sau schlecht an.
ZZP verändert sich eigendlich nicht, außer durch Kontaktabbrand.


Grüße Klaus
If you think, everything is under control, you are not fast enought.
Benutzeravatar
Goldstar
SCHRÄGLAGENKÖNIG!
 
Beiträge: 3673
Registriert: Montag 8. Januar 2007, 08:00
Wohnort: Gießen

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Norton » Sonntag 12. April 2015, 12:54

Wie verstellt denn der Magnet den Zündzeitpunkt?
Fliehkraftregler, oder von Hand?
Für mich klingt das nach viel zu spät liegenden Zündzeitpunkt.
Wie viel Kontaktabstand hast Du noch am Unterbrecher? Wenn der zu klein geworden ist, könnte sich der Zündzeitpunkt verschoben haben.
Ventilspiel ist auch eine Option.

Gruß. Martin.
Jung sein ist keine Frage des Alters.
Norton
Jehooova!!!
 
Beiträge: 2691
Registriert: Freitag 13. Juli 2007, 00:35
Wohnort: Großhabersdorf

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Sonntag 12. April 2015, 16:56

Hi

Ich hab den Fehler gefunden, denke ich mal.

Es ist ein Magnet mit Handverstellung und dieser kann ich nicht mehr verstellen. Muss wohl was vermurkst sein. Das heisst, wenn ich auf spät ziehen will, dann klemmt es und ich kann den Magneten nicht auf "spät" verschieben. Heute das Ventielspiel überprüft und da hatt es an allen 4 Ventielen genug Spiel, eher zu viel. Handbuch sagt so um 0.15mm, gemessen habe ich 0.23mm. Sollte also nicht das Problem sein.

Wenn ich jeweils die Kolben im Kompressionstakt auf OT stelle , dann ist der Unterbrecher im Magneten noch zu und macht erst leicht auf, wenn der Kolben schon wieder runter geht ! Da ist der Hund begraben. Laut Handbuch werden für die 600ccm Motoren 39° Vorzündung angegeben und ich gehe mal davon aus, dass dies auch für die 650er Modelle stimmen könnte. Hat einer der AMC 650 Fahrer dazu genaue Angaben?

Ich denke, das sich der Anker des Zündmagneten im Konussitz des antreibenden Stirnrades eben doch durch irgend einen Umstand verdrehen konnte und darum funkt es nun viel zu spät. Eigentlich sollte solch ein konischer Sitz bombenfest sein, ausser der Sitz ist nicht perfekt. Das werde ich die nächsten Tage überprüfen, den Sitz dieser zwei Teile mit Schleifpaste einschleifen damit sich da nichts mehr "zufälligerweise" verdrehen kann, auch wenn ich mal ordentlich am Hahn ziehe. Ich hoffe es funzt dann wieder früh genug ;-)

Hier mal noch Bilder für die, die noch nie eine offene Timing-Side und Kipphebel eines AMC Twin gesehen haben. Ich werde berichten wies weiter geht.

Bin natürlich offen für alle Tips

Cheers

Phil/zwo

PS: Ventielspiel wird über Excenter eingestellt und das linke grosse Zahnrad auf der Timing Side hat ein konischen Sitz für den Magneten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650 (Nicole)

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 830
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Sonntag 12. April 2015, 16:58

@ Martin

Der Unterbrecherabstand im Magneten ist wie er sein sollte. Auch kein Kontaktabbrand oder so.

Gruss

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650 (Nicole)

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 830
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon jan » Sonntag 12. April 2015, 22:08

Hallo Phil,

die 650er werden auf 35° vor OT bei max. Frühzündung eingestellt.

Schau mal nach dem Versteller-Zug, hat der sich möglicherweise verkantet/ausgehängt? Eigentlich hatte ich den schon mit Unterlegscheiben unterfüttert (der freie Teil des Bowdenzuges war zu lang), wenn er sich verkantete, war er quasi ausgehängt, und der Nocken-/Unterbrecherring konnte unkontrolliert "wandern". Dürfte aber eigentlich nicht mehr das Problem sein... :-k

Cheers, Jan
May our engines never run out of oil, fuel and sparks!
Benutzeravatar
jan
Julio Matchlesias
 
Beiträge: 7850
Registriert: Freitag 4. August 2006, 23:17
Wohnort: 65779 Kelkheim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon Öko » Montag 13. April 2015, 05:03

Norton hat geschrieben:Wie verstellt denn der Magnet den Zündzeitpunkt?
Fliehkraftregler, oder von Hand?
Für mich klingt das nach viel zu spät liegenden Zündzeitpunkt.
Wie viel Kontaktabstand hast Du noch am Unterbrecher? Wenn der zu klein geworden ist, könnte sich der Zündzeitpunkt verschoben haben.
Ventilspiel ist auch eine Option.

Gruß. Martin.


Darauf hätte ich jetzt auch getippt.
Des weiteren nach der Zündzeitpunkteinstellung nochmals die Gemischeinstellung sowie Nebenluft, beidseitig vom Kopf überprüfen.
22.Jahresparty der Fast Dog´s MF Meyenburg vom 10.-12.August 2018 :runningdog:
Benutzeravatar
Öko
Manxman
 
Beiträge: 3913
Registriert: Dienstag 9. März 2010, 18:31
Wohnort: 19370 Parchim

Re: Jetzt ist es meine Matchless G12 CSR :-)

Beitragvon RoadRocket » Montag 13. April 2015, 17:55

Hi


jan hat geschrieben:Hallo Phil,

die 650er werden auf 35° vor OT bei max. Frühzündung eingestellt.

Schau mal nach dem Versteller-Zug, hat der sich möglicherweise verkantet/ausgehängt? Eigentlich hatte ich den schon mit Unterlegscheiben unterfüttert (der freie Teil des Bowdenzuges war zu lang), wenn er sich verkantete, war er quasi ausgehängt, und der Nocken-/Unterbrecherring konnte unkontrolliert "wandern". Dürfte aber eigentlich nicht mehr das Problem sein... :-k

Cheers, Jan


Danke für die Infos Jan.Morgen werde ich den Magneten ausbauen, zerlegen und schauen was los ist. Dann sollte das Baby bald wieder rennen. Bin echt gespannt.

Peace

PS: Hast du die Honda-Rücklichthalterung schon per Post bekomen? Hab die noch vor Ostern abgeschickt ;-). Kannst mir auch mal ein Stein in den Garten werfen, muss aber nicht sein.

Cheers

Phil/zwo
don't hide 'em - ride 'em
Own Boikes
1967 Norton Atlas
1961 Matchless G12 CSR
1967 Velocette Venom Clubman Mk II

My Wifes Motorcycle
1963/4 AJS CSR 650 (Nicole)

Und die 2-Takter
1969 Jawa 250 Californian (Family)
1970 Puch Velux (Youth)
Benutzeravatar
RoadRocket
Manxman
 
Beiträge: 830
Registriert: Montag 6. Mai 2013, 18:07
Wohnort: Schweiz ( Zürich-Winterthur )

VorherigeNächste

Zurück zu AJS/Matchless

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast